KunstNet uses Cookies. Details.
  • Aufruf zum mitmachen: BürokARTie - bürokratische Strategien und subversive Dienstleistungen

  • Pierre Menard
    Pierre Menard Aufruf zum mitmachen: BürokARTie - bürokratische Strategien und subversive Dienstleistungen
    BürokARTie - bürokratische Strategien und subversive Dienstleistungen[

    30.10. - 8.11.2009
    Ort: Münsterland und Büroetage in Münster
    Infos unter: 🔗 http://www.buerokartie.de

    🔗

    Hatten Sie einmal eine Woche ohne Bürokratiekontakt? Oder besser: wie viel Stunden im Leben eines modernen Menschen unterliegen nicht den Gesetzen der Verwaltung? Was geschieht, wenn die Kunst in die Hände von Bürokraten gerät? Oder wenn Künstler sich in Bürokraten verwandeln und verwalten? Das Überleben eines Menschen ist ohne Verwaltungskontakt nicht möglich. So wie die Luft zum Atmen, brauchen wir Formulare zum modernen Savoir Vivre - es ist der bürokratische Instinkt, das akribische, absurde und anarchische Element, was uns die Steuererklärung, den Hartz 4 Antrag überleben oder einfach den Strom aus der Dose beantragen lässt. Im Herbst 2009 werden 10 Bildende Künstler /Künstlergruppen aus dem gesamten Bundesgebiet und der Schweiz, die sich mit „Bürokratie und Dienstleistung“ beschäftigen, in Münster und dem Münsterland Antworten auf diese Fragen, Fragen zu diesen Antworten liefern und ihnen mit Hilfe bürokratisch-künstlerischer Strategien auf den Grund gehen.
    Ziel ist es den Blick auf den bürokratischen Apparat, der uns alltäglich in vielen Formen und Formularen begegnet, anhand verschiedener künstlerischer Positionen zu schärfen. BürokARTie reduziert dabei nicht den bürokratischen Aufwand, sondern spielt, untersucht mit Freude an der Bürokratie am Orte der Verwaltung, also dort wo Staat und Mensch sich treffen.

    Auch Ihre Kunst kann ein Antrag werden.

    Neben den 10 künstlerischen Positionen werden in einem Rahmenprogramm "echte Bürokraten, Archivare, Messies und Verwaltungsmenschen" zu Vorträgen und Aktionen eingeladen. Gesucht werden noch Künstlerinnen und Künstler, die kleinere bürokratische Aktionen, Interventionen und Serviceleistungen in dem Gesamtprojekt präsentieren wollen, wie zum Beispiel über Plakate, Flyer, Formulare oder Anträge.
    Im Empfangsbereich der Ausstellung BürokARTie lägen dann auch Ihre künstlerischen Formulare und Papiere in dafür geeichten und normierten Halterungen aus.
    Jetzt bewerben – antragsfrei und direkt:

    Oliver Breitenstein: breitol(ät)muenster.de
    Ruppe Koselleck: ruppe(ät)koselleck.de
    Stephan US: stephan.us(ät)archiv-des-nichts.de

    Deadline: 29.10.2009]
    Signature
  • tsivobretni
    jch hätte nichts zum anbieten und das auch präsentiert.
    ist aber leider schon vergeben, der job.
    :)
  • heinrich
    ...und die Idee "das papierlose Büro"
    ist gescheitert, also...
    jetzt ist es "papierarme Büro"

    :-D

    http://www.daspapierlosebuero.de/
    Signature
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • Page 1 of 1 [ 3 Posts ]

  • Sign in to respond or to ask a question.

Related topics and pictures