KunstNet uses Cookies. Details.
  • Was, bzw. Wer ist Künstler?

  • eirelagkrap
    Die Disskusion ist doch vollkommen überflüssig.
    Es darf sich ja jeder Künstler nennen, der Lust darauf hat.
    Das muß jeder für sich entscheiden.
    Man sollte nur nicht vergessen, es hat auch etwas Prätentiöses, sich Künstler zu nennen.
    Wenn man dann die Ansprüche nicht erfüllt, wird es ungeheuer peinlich,
    für einen selbst.
    Man könnte sich hier fragen, ob man sich mit seinem Werk mit dem anderer Künstler messen kann.
    Leider ist jedoch das:"Das kann ich auch" gerade dort am weitesten verbreitet, wo jemand es garantiert Nicht "auch kann".
    Am herrlichsten sind die "eigentlich bin ich Künstler"
    Leider lässt es Stimmung, Beruf oder Elternhaus nie zu, dann auch Kunst zu machen.
    Die Fähigkeit zur Selbstkritik muß man sich halt auch selbst beibringen.

    Klaus
  • Alle Beiträge anzeigen
  • heinrich
    „Ein Kerl wie ein Baum. Sie nannten ihn Bonsai.“
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • zwiebelfisch
    mir persönlich wird hier viel zu sehr vom kern der frage abgelenkt, indem die vermeintlichen hintergründe der frage auseinandergepflückt werden, statt sich tatsächlich mal damit auseinanderzusetzen, wo eigentlich die unterschiede sind.
    ich halte die diskussion nicht für überflüssig, denn es geht doch nicht darum, wer sich künstler/hobbymaler nennt oder nennen darf, ob man selbst ein werk als kunst bezeichnet oder nicht... nein, ich möchte wissen, woran die, die ganz klar sagen, es ist nicht alles kunst, sobald ein farbgetränkter pinsel kontakt mit einer leinwand hatte, ein kunstwerk festmachen. das kann ja durchaus individuell sein, aber irgendwas muss es ja geben, das ein bild/objekt für sie zum kunstwerk erhebt.
    jeder "echte" künstler, muss doch auch erst mal einer werden, ganz nach der redensart: es ist noch kein meister vom himmel gefallen. die ersten bilder/objekte waren sicher noch keine kunst. was muss passieren/sich ändern, damit ein bild/objekt zur kunst wird?
  • heinrich
    @zwiebelfisch:"was muss passieren/sich ändern, damit ein bild/objekt zur kunst wird?"

    Jemand anderer, außer den Künstler selbst,
    sollte dieses Objekt auch für sich wichtig finden...

    Sei es nur eine eizigste Person...
    Dann wird dein Objekt zur Kunst...
    Signature
  • eirelagkrap
    Es reicht auch schon, wenn der Künstler selbst es zur Kunst erklärt.
    Nur ist damit eben, je nach Interesse, alles, oder auch gar nichts gewonnen.

    Klaus
  • Tiegel
    Tiegel
    P.S.
    Du bist Hobbymaler, das ist klar. Ich hab mir Deine Bilder angesehen.

    Bin gerne Hobbymaler und das ist gut so.
    Gruß Tiegel
  • heinrich
    Klar,es ist gut so...

    (solange es für dich
    nur ein Hobby bleibt).
    Signature
  • emulbetsup
    Uber allen Wipfeln ist Ruh.
  • kiluga
    kiluga

    Ich bin zB. Hobbymaler, habe ca 150 Bilder in Acryl, Öl und sonstigem gemalt.

    Bin ich jetzt Hobbymaler oder schon Künstler?

    Ein paar meiner Bilder waren auch schon in Gemeinschaftsausstellungen zu sehen, sie haben es auch in die Tageszeitung von Mannheim geschafft.

    Bin ich jetzt Hobbymaler oder schon Künstler?

    Gruß Tiegel



    ...

    mal anderes...


    Bin ich eine Fotografin ?

    Ich fotografiere viel und gerne.
    Einige meiner Fotos waren schon mit auf Ausstellung.
    Ein paar habe ich auch verkauft.
    Eine Auftragsserie hatte ich auch schon.


    Bin ich jetzt Fotografin oder noch nur Hobbyfotografin?
  • emarap
    Du auch...


    Klar! Du auch....
  • reniek
    Ich bemühe mich darum, dass es mir beim Betrachten/bzw. Hören von Kunst gleich ist, was der Macher selbst ist, bzw. als was er sich sieht, oder als was andere ihn sehen.

    Die Arbeit wirkt dann anders, weil autonom als Kunstwerk.

    Anders natürlich, wenn der Kontext unbedingt mit einbezogen werden soll, also ich direkt und ausschließlich danach gefragt werde.
  • El-Meky
    El-Meky
    Die Leute die mich privat kennen nennen mich schon seit je her 'Künstlerin' .
    mir machts nix aus.
    Signature
  • 46nahtaiveL
    tja wegen mir sind auch abgemalte photos oder hundebilder kunst
    nur langweilen darf mich solche kunst halt auch
    was spannende + gute kunst ist wäre aber ne ganz andere frage
  • emulbetsup Was, bzw. Wer ist Künstler?
    Ich, ich bin Künstler(in)!!
    Ohne Scheiss!
  • heinrich
    Anspruch,Euer Ehren!

    @parkgalerie:"Es reicht auch schon, wenn der Künstler selbst es zur Kunst erklärt."

    Dann ist es nur Anpruch...
    Wie eine Stimme des Jammernden in der Wüste...


    parame, du mich auch...
  • erotavlas
    neulich hatten wir doch jemand, der meint(e), "jegliches Schaffen" sei kunst.
    und hielt dran fest...
    eine beliebte Sichtweise, denn
    demnach wäre jeder, der schon mal ´nen Forz liess, Künstler...
    macht nur leider wenig Sinn.
  • 46nahtaiveL
    + und WEN bitte stört das
    wenn jemand sich für einen künstler hält??
  • erotavlas
    niemand(?), der ausdruck hat/macht nur einen lächerlichen "charakter" unter solchen "umständen"...
  • Robert Wolter
    Robert Wolter
    Es darf sich ja jeder Künstler nennen, der Lust darauf hat.


    Ja, das darf wirklich jeder und das ist auch gut so. Mögen sich die vermeintlichen einzig wahren Künstler auch noch so sehr darüber ärgern, sie haben nichts besseres verdient. Denn wer in seiner Überzeugung ein wirklich echter wahrer Künstler ist, dem kann es doch sonstwo vorbei gehen, ob sich jemand anderes ebenfalls als Künstler bezeichnet oder nicht.
    Signature
  • Page 2 of 10 [ 200 Posts ]

  • Sign in to respond or to ask a question.

Related topics and pictures