KunstNet uses Cookies. Details.
  • Was, bzw. Wer ist Künstler?

  • Egon Miklavcic
    Egon Miklavcic
    Wozu diese Diskussion

    Die meisten hier sind verkannte Genies , die nur zum falschen Zeitpunkt auf die Welt gekommen sind

    Ein Künstler ist einer der von Harz IV leben muss
    und/oder sich aus dem Verkauf seiner 2000 oder mehr Bilder einen Mercedes leisten kann

    Aber 2010 wird alles Besser

    Normal wird der Titel "Künstler" ähnlich einem Adelstitel verliehen -
    aber mit Geld kann man ihn manchmal auch kaufen
  • reniek
    @ heinrich:

    Dann lies bitte mal genau.

    Belanglos habe ich nirgends geschrieben.

    Und nu isses gut, ok?
  • heinrich
    Du, EgonM,
    ein verkannter Genie!, du...:-D

    Tja, wozu das ganze?
    Also, eeeeee...
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • Stab aus Basel
    Stab aus Basel
    @ Heinrich

    ich glaube nicht, dass *Keiner* das Wort Künstler an sich negiert.
    Es geht hier wohl um die Verallgemeinerung die mit dem Wort zusammenhängt.

    Die schreibende Zunft (welche ja auch in die Gruppe der Künstler gehört)
    unterscheidet ja auch zwischen Dichtern, Aphoristikern, Romanschreibern...etc.

    Das Wort Künstler ist weder geschützt noch verweist es auf die Sparte, in der "Künstler" sich bewegt.

    Wenn Du Dich irgendwo vorstellst mit:
    "Mein Name ist XY ich bin von Beruf Künstler" wird dich bestenfalls jemand fragen, WAS Du machst. Noch undifferenzierter wird dann gefragt:
    " Was malen sie denn?"

    Wie wäre es mit:
    Skulpteur, Bildhauer, Graphiker, Maler, Xylograph, Schnitzer, Keramiker, Radierer, Digitalkünstler, Bewegungskünstler und nicht zu vergessen der Lebenskünstler ;-)
    Signature
  • reniek
    ne, anders,

    keiner interessiert sich dafür

    das ist es :)
  • abArt
    abArt
    es gibt doch wirklich genug schubladen, in die man sich stürzen kann. da wird doch wohl jede(r) eine finden, in der er/sie sich begraben kann
    Signature
  • heinrich


    Wie wäre es mit:
    Skulpteur, Bildhauer, Graphiker, Maler, Xylograph, Schnitzer, Keramiker, Radierer, Digitalkünstler, Bewegungskünstler und nicht zu vergessen der Lebenskünstler ;-)


    Dann verbindest du den "Künstler" mit dem "Produkt"
    damit,was er so schafft,
    (Lebenskünstler ausgenommen,
    das sind HARZ IVer).

    Also, "Künstler" gleich "Produzent".

    Ich mache was,
    egal wie,
    und wo,
    und das, was ich mache
    und nicht wie und wo,
    ist entscheidend,
    dann bin ich
    "Künstler im...".

    Hmhmhmhmh....
  • Stab aus Basel
    Stab aus Basel
    @ Heinrich.
    Das ist doch klasse, wenn Du Dir alle Richtungen offen lässt und hier und da rumschwoddelst. Dann mach das so weiter und schränk Dich nicht ein.

    Aber als Aufdruck auf der Visitenkarte:

    Ich mache was,
    egal wie,
    und wo,
    und das, was ich mache
    und nicht wie und wo,
    ist entscheidend,
    dann bin ich
    "Künstler im...".

    Ist die Bezeichnung schon ein wenig lang, findest Du nicht ? ;-)


    Ist doch wurscht, jeder wie er will.
    Ich bezeichne mich jedenfalls nicht als Künstler, das ist mir zu vage und ich würde mich persönlich als Exot betrachten und mich verpflichtet fühlen von der Aussenwelt als, grell gekleidet oder schwarz gewandet, ein bisschen nach Schweiss riechend, irr blickend und realtiätsfremd, wahrgenommen zu werden. Ist nicht mein Ding. Ich bin und bleibe Spiesser!
    Signature
  • heinrich



    Ist doch wurscht, jeder wie er will.
    Ich bezeichne mich jedenfalls nicht als Künstler, das ist mir zu vage und ich würde mich persönlich als Exot betrachten und mich verpflichtet fühlen von der Aussenwelt als, grell gekleidet oder schwarz gewandet, ein bisschen nach Schweiss riechend, irr blickend und realtiätsfremd, wahrgenommen zu werden. Ist nicht mein Ding. Ich bin und bleibe Spiesser!


    Aha, ok.
    Abr!!!!!
    Du bist für mich
    nur einer aus der Kommentatoren,
    der irgendwas über seine Person schreibt,
    was mich hier in diesem Thread
    nicht interessiert.

    Verstehst du?

    Wie kann ich das mit "Kunst"
    oder "Künstler" in Verbindung setzen?
  • Stab aus Basel
    Stab aus Basel
    Ja stimmt, da hast Du recht. Ich bezog das Beispiel auf mich, weil mir das am nächsten liegt. Ich hätte diesen Beitrag in einer anderen Form schreiben sollen um zu argumentieren. Eh wurscht, ich habs versucht.
    Schönen Nachmittag noch
    Signature
  • siku
    Wozu diese Diskussion

    Die meisten hier sind verkannte Genies , die nur zum falschen Zeitpunkt auf die Welt gekommen sind

    Ein Künstler ist einer der von Harz IV leben muss
    und/oder sich aus dem Verkauf seiner 2000 oder mehr Bilder einen Mercedes leisten kann

    Aber 2010 wird alles Besser

    Normal wird der Titel "Künstler" ähnlich einem Adelstitel verliehen -
    aber mit Geld kann man ihn manchmal auch kaufen



    @EgonM
    hattest du diesen Beitrag zum Weiterspinnen geschrieben?
    Auf geht's:

    "Ein Künstler ist einer der von Harz IV leben muss"

    oder: ein Künstler ist ein Altersruheständler, der seine Zeit irgendwie nutzbringend einrichten möchte, da trifft es sich gut, wenn sich mit Malerei noch einige Euro dazu verdienen lassen.

    oder: wozu Wanddekoration nach der Natur malen? Sollen die Leute doch lieber gleich in die Natur gehen; wozu überhaupt Bilder malen, wenn die Leute zu viele kahle Wände haben, ist ihre Wohnung vielleicht zu groß?

    Es gibt ja mehrere Möglichkeiten über Kunst ins Gespräch zu kommen: eine Möglichkeit wäre Kunst als ein Teil unserer Kultur zu betrachten, eine andere mit deftiger Polemik den Anspruch an Kunst lächerlich zu machen. Kulturelle Bildung? Ästhetik? hat das nicht was mit Pisa zu tun?
  • Rene
    Rene
    so viele zitate wie ich gern hier rein bringen wüde (ja, aus euren kommentaren), kann ich leider nicht reinbringen, weil ich nicht weiß,wie...

    habt ihr und ich glück gehabt..sonst hätt ich hier mal den vogel über kunst abgeschossen..
    wurde einiges gutes gesagt...wieder gezankt, von sich auf andere geschlossen...sowieso...sehr ichbezogen einige...

    wir werden so nicht weiter kommen ;o)


    tolle show hier...auch ne kunst für sich

    lg rene
  • Rene
  • Tiegel
    Tiegel Und nun die Gretchenfrage. :-)
    Was, bzw. Wer ist Künstler?
    Was ein Towubawohu. :-)
    Dabei ist doch alles so einfach.
    Ein Künstler ist ein Mensch, der etwas erschafft, das andere Menschen ins staunen versetzt. wow oder so musses im Hirn oder den Gefühlen machen, wenn man sieht was da geschaffen wurde.
    Dann denkt der Mensch der es anschaut, geil, super schön usw. usw. und adeld den Schaffenden dann zum Künstler, auch wenn er Ihn nicht unbedingt so betittelt.
    Aber er meint dann das, was die Bezeichnung, Titulierung " Künstler " beinnhaltet.
    Ne der Schein von der Akademie isses nicht.
    So einfach isses.
    Für mich, den Hobbymaler.
    Gruß Tiegel
  • heinrich
    Ich frage mich:
    Warum passen die Kommentare
    zu den Bildern der Autoren
    so gut?
  • emarap
    Was, bzw. Wer ist Künstler?
    Was ein Towubawohu. :-)
    Dabei ist doch alles so einfach.
    Ein Künstler ist ein Mensch, der etwas erschafft, das andere Menschen ins staunen versetzt. wow oder so musses im Hirn oder den Gefühlen machen, wenn man sieht was da geschaffen wurde.
    Dann denkt der Mensch der es anschaut, geil, super schön usw. usw. und adeld den Schaffenden dann zum Künstler, auch wenn er Ihn nicht unbedingt so betittelt.
    Aber er meint dann das, was die Bezeichnung, Titulierung " Künstler " beinnhaltet.
    Ne der Schein von der Akademie isses nicht.
    So einfach isses.
    Für mich, den Hobbymaler.
    Gruß Tiegel



    Na, dann kann es aber sein, dass jemand wie du staunend vor einem Bob Ross Bild steht und in seinem Hirn macht es "wow oder so". Daneben hängt ein echter Feininger und da macht bei ihm garnix "wow oder so". Im Gegenteil, er denkt sich: Was ist das denn fürn Schwachsinn? und wendet sich ab mit Grausen... :-)

    (Mal ganz davon abgesehen, dass es nie nich sein kann, dass der gute Bob neben einem Feininger zu hängen kommt*g*)
  • ncm
    Ich bin geneigt, den Begriff Künstler eher
    enger aufzufassen, die Begriffe Kunst, Kunstwerk
    oder künstlerische Tätigkeit eher weiter und
    davon unabhängig.
    "Künstler" im Sinne einer Berufsbezeichnung -
    Künstler wäre dann eine Person, die einen nicht
    unerheblichen Teil seiner Zeit und seines Einkommens
    mit der Produktion und Vermarktung von ihr/ihm
    hergestellter oder zumindest erdachter "Kunst"
    bestreitet. Nicht unerheblich wäre z.B. > 50%.
    Eine Ausbildung ist dazu nicht zwingend notwendig,
    aber förderlich.
    "Kunst" und die Grenzen des Kunstbegriffes sind
    heutzutage fließend und nicht scharf abgrenzbar,
    d.h. man kann etwas als Kunst bezeichnen, ohne
    deshalb auch Künstler zu sein.
    LG Michael
  • heinrich

    "Künstler" im Sinne einer Berufsbezeichnung -
    Künstler wäre dann eine Person, die einen nicht
    unerheblichen Teil seiner Zeit und seines Einkommens
    mit der Produktion und Vermarktung von ihr/ihm
    hergestellter oder zumindest erdachter "Kunst"
    bestreitet.


    Das ist aber zu wenig und zu bürokratisch.
  • ncm
    Das ist aber zu wenig

    Alles was fehlt kann man in den Begriff "Kunst" reinlegen.
    und zu bürokratisch.

    Vielleicht. Aber mit welchen Kriterien kann man dem
    inflationären Gebrauch des Begriffs "Künstler"
    Grenzen setzen, die nicht wieder in Beliebigkeit
    ausufern?
    LG Michael
  • heinrich
    Ausbildung, Begabung, Unabhängigkeit...
    Signature
  • Page 7 of 10 [ 200 Posts ]

  • Sign in to respond or to ask a question.

Related topics and pictures