KunstNet uses Cookies. Details.
  • Stimmt das?:

  • B-nreoJ Stimmt das?:
    In der theoretischen Betrachtung wird das Besondere im Allgemeinen aufgehoben.
    In der ästhetischen Erfahrung wird das Allgemeine im Besonderen aufgehoben.
  • siku
    In der theoretischen Betrachtung wird das Besondere im Allgemeinen aufgehoben.
    In der ästhetischen Erfahrung wird das Allgemeine im Besonderen aufgehoben.


    Was meinst du mit "aufgehoben": geht es unter in der jeweiligen Kategorie oder wird es bewahrt?
  • B-nreoJ
    darf ich das offen lassen? :-) "der Baum ist rot" - da wird etwas ganz besonders (das da) unter Allgemeines (Baum/rot) subsumiert.
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • B-nreoJ
    Ich meinte mit allgemein etwa so was, wie ich es in dem vorigen Beispiel brachte :-) Haus, grün, Opa, Stern, Ding, Kunst, etc ...
  • B-nreoJ
    Theoretische Betrachtungen können sich natürlich auf alles mögliche beziehen. Die Renaissance ist vermutlich (z.B.) kein Ding, dennoch kann man dazu theoretische Betrachtungen machen, die wahr oder falsch sein können.
  • B-nreoJ
    also: eine Theoretische Betrachtung ist in der Regel von dieser Form: X ist ein p. (Praktisch wird's wenn ein Sollen ins Spiel kommt.) Jetzt soll es aber ums Ästhetische im Verhältnis zum Theoretischen gehen und zwar entlang der Unterscheidung besonders/allgemein.
  • Page 1 of 1 [ 10 Posts ]

  • Sign in to respond or to ask a question.

Related topics and pictures