KunstNet uses Cookies. Details.
  • Wieviel Gründe kann es geben, einen Frosch zu malen?

  • odnaliW_ocsicnarF
    Hi ihr lieben.

    die geschichte des froschkönigs, hat mir immer sehr imponiert und eines tages machte ich mich auf die suche nach einer fröschin. ich wollte herausfinden ob es mir gelingen würde eine königin aus ihr herauszuküssen..

    jahre der suche vergingen und es wollte mir einfach nicht gelingen, eine fröschin zu finden, die ich zur königin küssen konnte.

    gesehen habe ich tausende und einige fröschinnen glitten mir auch durch meine finger aber keine war dabei, die sich nach meinem kuss in das von mir ersehnte verwandeln lies.

    ich war eigentlich schon dabei, die suche nach dieser gewissen fröschin aufzugeben aber eines tages ereignete sich folgendes.

    es war ein anstrengender und arbeitsreicher tag gewesen und ich freute mich, endlich nach hause fahren zu dürfen.

    als ich die ersten 75 km hinter mir hatte, es war schon dunkel geworden, fing es an leicht zu regnen. der regen aber wurde immer kräftiger und artete schließlich in einen unheimlichen sturm aus.
    die landstraße auf der ich fuhr führte immer wieder durch kleinere waldstücke .... vor und hinter mir flogen kleinere und größere äste auf die straße .... es blitze und donnerte wie verrückt.
    ich hatte noch ungefähr 30 km zu fahren und war froh, bald daheim zu sein, doch durch dieses starke und heftige gewitter kam mir die fahrt unendlich vor und mir war es irgendwie ganz mulmig im bauch.
    ich konnte mir nicht erklären, woher dieses gefühl kam, da ich sehr oft, fast täglich mit dem auto unterwegs war und solche unwetter doch schon oft erlebte.

    da passierte es.

    ich näherte mich einer mir sehr bekannten t-kreuzung.
    ich wusste, wenn ich dort links abbiege, habe ich noch ungefähr 7 km ..... dann bin ich zu hause.

    das mulmige gefühl in meinem bauch verstärkte sich etwas und lies mich in dieser nacht sehr langsam an diese t-kreuzung heranfahren.

    da die kreuzung nicht mehr weit war. schaltete ich mein abblendlicht ein um den kreuzenden verkehr nicht zu blenden und plötzlich sah ich etwas unförmiges vor mir auf der straße sitzen.

    was ist das dachte ich mir und schaltete kurz das fernlicht wieder ein, um es besser erkennen zu können.

    es war ein riesiger frosch, der da vor mir auf der straße saß und sich mit kurzen sprüngen auf die gut befahrene kreuzung zu bewegte.

    oh gott, dachte ich mir, das wird er nicht überleben, was mache ich nur??? die kreuzung war nicht mehr weit von ihm entfernt.

    diesen frosch muss ich retten, dachte ich mir aber wie soll ich das machen denn wenn der mich kommen sieht, wird er umso schneller auf die kreuzung zuspringen und dann hätte ich keine möglichkeit mehr in zu greifen.

    da bemerkte ich, dass wenn ich das fernlicht einschaltete, er wie regungslos blieb und sich nicht mehr rührte.

    gut, dachte ich mir .... schaltete die warnblinkanlage ein, zog die handbremse und ließ mein fernlicht an.

    ich stieg aus meinem wagen, der regen peitschte mir ins gesicht und ich näherte mich dem frosch. ich hatte noch nie in meinem leben einen größeren gesehen und ich dachte in diesem augenblich auch nicht daran, eine fröschin zu finden, die ich zur königin küssen kann, das hatte ich schon aufgegeben, sondern mir ging es in diesem moment nur darum, diesen frosch vor seinem sicheren tod zu bewahren.

    als ich einen halben meter vor ihm war, konnte ich ihn genauer sehen und dachte mir ..... oh gott,ist der hässlich, noch nie habe ich etwas hässlicheres gesehen als diesen frosch und den soll ich retten???

    das mulmige gefühl in meinem bauch wurde stärker und stärker und irgend etwas in mir wehrte sich, diesen frosch anzufassen.

    ich habe doch schon so viele frösche in meiner hand gehalten, alle waren sie warm, weich und trocken - ein schönes gefühl - aber dieser frosch, der war so abartig hässlich und sah so unheimlich glitschig aus.

    die kreuzung war nur noch ein froschsprung von uns entfernt - nein dachte ich mir, das tu ich mir nicht an .... und plötlich sprang der frosch in meine richtung, als wollte er sagen, rette mich ich möchte noch nicht sterben.

    jetzt konnte ich den frosch von vorne sehen - ich beugte mich zu ihm herunter und sah nun in seine augen.

    sie glänzten so wunderschön in diesem moment, dass ich vergaß wie hässlich er eigentlich war.

    ich streckte meine hände nach ihm aus und in dem moment als ich ihn berührte machte sich in mir ein warmes und wohliges gefühl breit. der frosch war gar nicht so glitschig wie er aussah, er war natürlich auch nicht trocken, weil es ja schließlich stark regnete - nein- er war wunderbar warm und weich, so wie ich es aus der vergangenheit kannte und ich spürte seinen herzschlag......


    FORTSETZUNG FOLGT IM NÄCHSTEN LEBEN
  • minaben
    Frösche sind für mich ein Zeichen der puren Lebenslust.
  • cobolt
    cobolt
    Die geilsten Frösche (wortwörtlich) sind immer noch die von Ungerer.
    Signature
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • elezzuw
    Ich weiß nur, dass deine Frage ausgesprochen gut (formuliert) ist, Lisa.
  • El-Meky
  • lisa
    lisa
    reicht ja schon bald für ein Buch :)
    Signature
  • lisa
    lisa
    ich meinte hier rein ;)
    Signature
  • suomynonA
    und jetzt komm ich!

    🔗
  • Horst Fischer
    Horst Fischer
    Francisco, laß Dich von ihr (oder ihm?) küssen und Du wirst zum Frosch. Dann überleg ich mir wirklich Dein Portrait zu malen. Das ware ein Grund.
    LG. H.
  • toramme
    ich habe auch schon viele frösche gemalt, weil geküsst.
  • Robert Wolter
    Robert Wolter
    Mir fällt gerade mit Entsetzen auf, daß ich noch nie einen Frosch gezeichnet/gemalt/gesonstwas habe ;)
    Signature
  • Bianka Behrami
    Bianka Behrami
    Ich finde die kleinen Rotaugenfrösche einfach total putzig. :-)

    LG Bianka
  • Markus Schon
    Markus Schon
    Re: Wieviel Gründe kann es geben, einen Frosch zu malen?

    Ne ganze Menge ;-)))
    Signature
  • Angelika Reeg
    Angelika Reeg
    Wieviel Gründe kann es geben, einen Frosch zu malen?

    viele !!!

    solang man keinen küssen muss deswegen *gg*
    Signature
  • lisa
    lisa
    Achtung, Achtung..das hier ist ***kein*** Ruslana-Thread :)))

    Ich wollte wirklich gern von Leuten, die einen Frosch gemalt haben, ihre Beweggründe wissen. Und es sind schon viele schöne Erklärungen zusammengekommen.

    Vielleicht können wir ja mal die Bilder und Texte in einem Heftchen zusammenfassen und einem Verein zum Schutz der Frösche zur Verfügung stellen, keine Ahnung, nur so eine Idee.
    Signature
  • trebeM
    Achtung, Achtung..das hier ist ***kein*** Ruslana-Thread :)))

    Ich wollte wirklich gern von Leuten, die einen Frosch gemalt haben, ihre Beweggründe wissen.


    ich hatte mal einen frosch gemalt, aber ausversehen - als ich onan zeichnen wollte. ich habe ihn aber dann so gelassen - mehr noch: seit dem ist onan ein frosch für mich. für immer und immer, wenns sich nicht ändert. denn erschwerend für eine änderung kam hinzu, dass jungfrösche, sog. kaulquappen, wie vorwitzige flitze-flitze-spermien aussehen (zumindest bei günstigem licht).
  • lisa
    lisa
    §"$/=$%/="$/="%&/"(/&"!%§!"&$;:;)(=$?`/$&§
    Signature
  • Rena Vivit
    Gründe "für etwas" gibt es wahrscheinlich mehr als Gründe "gegen etwas". Aber das hat wohl etwas mit Lebensphilosophie zu tun. Menschen wie Frösche wollen leben und wachsen. Und so gewannen die Menschen den Frosch als Symbol für Leben, Glück und Wachstum lieb. Der "Frosch" ist also ganz nützlich, um vieles zu beschreiben, wie wir als "Frösche" unsere Umwelt erleben und mit unserer Welt umgehen. Bilder wie "ich bin ein Esel", oder ein Pferd, ein Affe, ein Elefant, eine Ameise drücken ja wieder andere menschliche Eigenschaften und Beziehungen aus.

    Also gibt es eigentlich für mich nur einen Grund, den "Frosch" auf das Zeichenbrett zu bringen: einfach ein allgemein verständliches und gebräuchliches Zeichen zu setzen für Umwelt und Leben. Darum befaße ich mich auch mit Fröschen, und suche Froschkünstler, die die Semantik "Frosch" künstlerisch zum Ausdruck bringen können.
  • El-Meky
    El-Meky
    ja der Gedanke an Umwelt und Umweltvergiftung
    liess mich dieses Bildchen malen :

    Mutation -2-

    lg Ella
    Signature
  • ayalaD
    Also ich bin auf meinen Frosch auf 2 Gründen gekommen.

    1. Habe ich mich mit Krafttieren beschäftigt und auch einige gemalt. Unter Anderem jetzt einen Frosch.

    2. Meine Mutter hat einen Teich und wenn zu viele Frösche drin sind, muß ich sie fangen und an einen See bringen. Dadurch habe ich schon viele Frösche angefaßt und finde sie faszinierend. Wieviel Kraft in so einem kleinen Kerl steckt.
  • Page 2 of 4 [ 65 Posts ]

  • Sign in to respond or to ask a question.

Related topics and pictures