KunstNet uses Cookies. Details.
  • ... wo gehöre ich wohl hin?

  • labohaime
    labohaime ... wo gehöre ich wohl hin?
    Hallo zusammen...
    auf der Suche nach Antworten auf manche Frage die mich seit einiger Zeit nun beschäftigt habe ich glückerlicherweise dieses Portal nun entdeckt und hoffe auf Klärung meiner ungelösten Bilder...

    Zeichnen tue ich schon seit ich das erste Mal einen Stift halten konnte, Kunst ansich aber ist mir bis heute ein Mysterium geblieben. Vielleicht weil ich es bisweilen nur für mich selbst auch tat um auszudrücken und zu verarbeiten, jedoch keinen beruflich künstlerischen Werdegang beschritten habe. Nun komme ich nach langem Schattendasein langsam wohl in Versuchung auch einmal mit Gleichgesinnten in Kontakt zu treten und ich kann nicht leugnen, dass sich mir eine Welt auftut, an derer ich bisweilen vorbei gelebt habe.

    So beschäftigte mich auch niemals wirklich die Frage, die langsam nun doch nach einer Antwort verlangt: gibt es eine Stilrichtung unter der meine Bilder fallen? Ein Beispiel wollte ich mal zeigen:


    http://www.kunstnet.de/werk/160011


    Ich versuche im Grunde stets emotionale Ausdrücke, die mich begeistern oder innerlich bewegen zu Papier zu bringen, die sich entweder im Körper von Pferden oder Frauen wiederfinden. Einerseits real, nicht aber auch irgendwie surreal? Doch fragt mich jemand nach meiner Richtung, ob Akt, Portrait, Stillleben oder... stehe ich meist mit einem Fragezeichen im Kopf da...

    So hoffe ich bei euch auf Resonanz zu treffen um meine ersten Schritte in die Welt der Künstler zu wagen...

    LG Claudine
  • neurg
    guten morgen

    um deiner zeichnung eine stilrichtung zu verpassen, bin ich nicht das richtige- aber sie gefällt mir.
    vielleicht ist es am besten selbst rauszufinden wo man hingehört... bin dennoch sicher das es hier kunstauskenner gibt, die dir dazu mehr sagen wollen.
    wünsch dir freude am entdecken!

    gruß gruen
  • ncm
    Wozu etwas benennen, was für sich selbst spricht.
    Die eigenen Bilder sind eine Ausdrucksmöglichkeit,
    in einer adäquaten Sprache. Sie wurden gemacht,
    um etwas zu bezeichnen, für das es ein inneres Bedürfnis gibt,
    auf eine Art, die angemessen erscheint, ganz individuell.
    Das sollte reichen. Es Kunst oder was-auch-immer zu nennen
    mag Aufgabe anderer sein. Willkommen im
    Magischen Theater
    Eintritt nicht für jedermann
    - nicht für jedermann
    Nur--für--Ver--rückte!
    LG Michael
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • abue
    ...gibt es eine Stilrichtung unter der meine Bilder fallen? Ein Beispiel wollte ich mal zeigen:


    http://www.kunstnet.de/werk/160011


    ...


    - ich glaub sie fallen unter alle stilrichtungen...
  • Gebieter
    "Skizzen" und "Studien"
  • labohaime
    labohaime
    ... danke euch, für euer erstes feedback - besonders auch deine Worte, Michael haben mir ein zufriedenes Lächeln entlockt - nur für Ver-rückte! :) ich glaub hier darf ich sein...

    Von euren Werken bin ich begeistert, habe ich mir die letzte Stunde einmal ein Bild von dem gemacht was hier in diesem Forum zu Papier gebracht wurde. Eine aufregende neue Welt die sich mir erschließt! Und in der ich gern ein Stück weit mitgehen möchte... viele Eindrücke, die es hingegen der realen Welt zu oft verstehen mich inne halten zu lassen - hier kann ich lernen...

    Ich freue mich, euch gefunden zu haben! :)

    Lieben Gruß, Claudine
  • rethgifelyts
    du gehörst hier hin, das ist keine frage!
  • labohaime
    labohaime
    ... das war glaube ich das schönste Kompliment, was mir bisweilen jemand machen konnte...

    Claudine
  • neurg
    nichts gegen deine illusionen, aber das ist nicht zwingend ein kompliment ;)
    ,wenngleich es sicher als solches gemeint war!
  • simulacra
    simulacra
    Das hast du schön gesagt, gruen!
    Signature
  • Page 1 of 1 [ 10 Posts ]

  • Sign in to respond or to ask a question.

Related topics and pictures