KunstNet uses Cookies. Details.
  • Sigmar Polke ist tot .............................................

  • 46nahtaiveL
    .. da stirbt einer der wichtigsten künstler unserer zeit und landauf landab kriegt man nur fußball und die dümmlichen randdiskussionen drumrum um die ohren gehauen .. selbst hier .. beschämend aber signifikant.


    stimmt, aber war auch nicht anders zu erwarten. aber es gibt schon ausnahmen.
    bloß hier spricht das doch eine klare sprache, in diesem fall eindeutig gegen das KN!


    tja frau specht, wenn man schon so ernsthaft betroffen ist
    empfinde ich so ein gemecker als nur erbärmlich.
    ist natürlich immer subjektiv
  • sorod


    tja frau specht, wenn man schon so ernsthaft betroffen ist
    empfinde ich so ein gemecker als nur erbärmlich.
    ist natürlich immer subjektiv


    Diese Bemerkung emfinde ich nicht als hilfreich. Ich nehme Frau Specht durchaus ab, dass sie tief betroffen ist und an dieser Stelle nicht über den Verstorbenen schreiben will. Das kann ich verstehen. Wenn sie dies so äussert ist das kein Gemecker, sondern ihr gutes Recht, punkt.
  • 46nahtaiveL
    punkt gibt es hier nicht!!
    aber bitte wenn sich betroffenheit
    darin ausdrückt über andere abzulästern
    dann soll es wohl so sein :-(
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • madame specht
    madame specht
    tja Leviathan, wer hat hier eigentlich gemeckert?
    ich denke, deine antwort passt eigentlich besser auf das, was guerillo geschrieben hat.
    aber da traust dich wohl nicht ran, was?
    Signature
  • madame specht
    madame specht
    und damit ist jetzt schluss hier in diesem thread.
    Signature
  • JoernBudesheim
    JoernBudesheim
    "Ja, wenn es überhaupt etwas gibt, auf das all jenes zutrifft, was immer wieder am Künstler diskutiert wird: Innovationsfreude, Kreativität, Spontaneität, Produktivität, das Schaffen ganz aus sich heraus und so weiter - dann ist es die Kartoffel: Man sehe nur, wie sie da, im dunklen Keller liegend, ganz spontan zu keimen beginnt und in schier unerschöpflicher Kreativität Keim um Keim innoviert, und wie sie - ganz hinter ihrem Werk zurücktretend - bald unter ihren Trieben verschwindet und dabei die wunderlichsten Gebilde erschafft! (...) Das ist das wahre Schöpfertum, ist wirkliche Vollendung!" (Polke)

    🔗

    Sigmar Polke vor seinem Kartoffelhaus 1967
    Signature
  • Hanni-E
    Hanni-E Toller Beitrag, danke dir dafür...mir war er sympatisch , die Kartoffeln mag ich !
    "Ja, wenn es überhaupt etwas gibt, auf das all jenes zutrifft, was immer wieder am Künstler diskutiert wird: Innovationsfreude, Kreativität, Spontaneität, Produktivität, das Schaffen ganz aus sich heraus und so weiter - dann ist es die Kartoffel: Man sehe nur, wie sie da, im dunklen Keller liegend, ganz spontan zu keimen beginnt und in schier unerschöpflicher Kreativität Keim um Keim innoviert, und wie sie - ganz hinter ihrem Werk zurücktretend - bald unter ihren Trieben verschwindet und dabei die wunderlichsten Gebilde erschafft! (...) Das ist das wahre Schöpfertum, ist wirkliche Vollendung!" (Polke)

    🔗

    Sigmar Polke vor seinem Kartoffelhaus 1967
    Signature
  • JoernBudesheim
  • JoernBudesheim
    JoernBudesheim
    Zum Tod von Sigmar Polke
    Der Bilderfresser

    Bundesdeutscher Chronist mit Zerrspiegel: Zum Tod des Malers, Anarchisten, Alchimisten und Motivsammlers Sigmar Polke

    Sigmar Polke ist tot. Was war er nicht alles: unsere Palme, unser Punktemacher, der letzte große Alchimist und deutsche Anarchist, ein Bilderverwerter, Bücherkenner, Jongleur des Banalen und Hohen, Politkünstler ohne Mission, Meister der Nierentische und Affenschwänze. Ach Polke, unsere liebste Kartoffel: "Ja, wenn es überhaupt etwas gibt, auf das all jenes zutrifft, was immer wieder am Künstler diskutiert wird: Innovationsfreude, Kreativität, Spontaneität, Produktivität, das Schaffen ganz aus sich heraus und so weiter - dann ist es die Kartoffel: Man sehe nur, wie sie da, im dunklen Keller liegend, ganz spontan zu keimen beginnt und in schier unerschöpflicher Kreativität Keim um Keim innoviert, und wie sie - ganz hinter ihrem Werk zurücktretend - bald unter ihren Trieben verschwindet und dabei die wunderlichsten Gebilde erschafft! (...) Das ist das wahre Schöpfertum, ist wirkliche Vollendung!"

    Hier weiter lesen: http://www.sueddeutsche.de/kultur/zum-tod-von-sigmar-polke-der-bilderfresser-1.957849

    Daraus ein Satz: "[...] Einmal stellte er das Gemälde [das mit der schwarzen Ecke] zu einer Vitrine mit einem Documenta-Band zu Beckmann. [...]"

    🔗

    🔗

    Das hab ich in diesem Artikel zum ersten Mal gelesen. Und ich fand es besonders witzig. Bei Beckmann (den ich mag) sehe ich immer nur: Komposition und zwar ziemlich kalkuliert. Insbesondere wie er die "Ecken" - seien es die oberen rechten oder linken, bzw. die unteren linken oder rechten - verkomponierte fand ich immer raffiniert, obwohl manchmal auch routiniert. Das ausgewählte Bild zeigt das ganz gut. Das Bild im Bild oben links. Die länglich "abgeschnittene Ecke" auf der rechten Seite. Der Unterarm, der aus der Ecke kam.

    Schaut man in einen Beckmann-Bilder-Band, dann kann man immer darauf wetten, irgendwo eine abgeschnittene Ecke (Wie ich jetzt gelernt habe: à la Polke) zu finden.

    Dass der Artikel diesen Zusammenhang (zwischen Polke, Beckmann und der Ecke) herstellt: dafür sei Dank! So was vergisst man nicht!
    Signature
  • Stab aus Basel
    Stab aus Basel
    Ich habe das Glück ein "schweizer Böxli" wie man das hier so nennt, zu besitzen. Die Kunst- und Theaterkanäle reagieren sehr schnell auf Tode bedeutender Menschen. Natürlich ist es schlimm das Polke verstorben ist, es ist auch schlimm, dass Ernst Beyeler verstarb... etc. etc.
    Aber das ist der Lauf der Zeit. Je älter wir werden, je mehr Tode von anderen Menschen werden wir erleben. Was hätte wohl S.P. dazu gesagt, wenn sich jemand aus dem KN dazu verstiegen hätte, ihn als Kollegen zu bezeichnen, wie das hier schon im Thread passiert ist. Wer so bekannt ist, dass sein Tod in den Nachrichten erscheint, wird sich wohl kaum hier aufhalten. Mich machen Tode betroffen, wenn sie hier im Kreis eintreffen, von Menschen mit denen man sich ausgetauscht hat. In ein Kondolenzubuch vom Prenzlmaler, da hätte ich mich eingetragen und wenn jemand für einen Kranz gesammelt hätte, gerne was dazu gegeben. Ansonsten ist für mich der Tod eines so bekannten Menschen in erster Linie ein Produktionsstopp. Wir werden einfach nichts Neues mehr von ihm sehen können. Schade
    Signature
  • madame specht
    madame specht
    merci JoernBudesheim!!!
  • Hanni-E
    Hanni-E ..........................................................................Höhere Wesen sind wir ??...............................
    Signature
  • JoernBudesheim
  • essapeT_ailuJ Telefonzeichnungen Sigmar Polke
    http://artcommunity123.blogspot.com/2010/08/sigmar-polke-in-der-hamburger.html

    Was haltet ihr von seinen Telefonzeichnungen? In seinem "Künstlerhaus" nähe Düsseldorf hatte er mehrere Skizzenbücher neben seinem Telefon liegen, in die jeder reinkritzeln durfte/sollte...
  • Page 2 of 2 [ 34 Posts ]

  • Sign in to respond or to ask a question.

Related topics and pictures