KunstNet uses Cookies. Details.
  • Wie Werk vor unberechtigtem Missbrauch schützen?

  • designer Wie Werk vor unberechtigtem Missbrauch schützen?
    Heutzutage ist es sehr schwierig seine Werke zu schützen. Gibt es überhaupt Wege seine Werke effizient zu schützen ?
  • alemap
    An sich ist ein Werk grundsätzlich durch das Deutsche Urheberrechtsgesetz geschützt. Hinweise auf dem Werk wie »Copyright XYZ, 2005« oder ähnliches sind weder notwendig noch wirkungsvoll. >>> http://transpatent.com/gesetze/urhg.html (Hier findet sich das Gesetz zum Urheberrecht)

    Klar kann egal wer egal was Deiner Werke einfach veröffenlichen… muss aber dann auch mit den Konsequenzen leben können… sprich im Zweifel hilft nur der Weg zum Anwalt.

    Dein Nick lautet Designer? Keine Rechtsvorlesungen im Studium besucht? ;)

    Hast Du denn einen konkreten Fall wegen dem Du nachfragst? Dann könnte man auch etwas detailierter antworten.

    Liebe Grüße
    Pamela
  • rep
    designe dir doch ganz schlicht und ergreifend einen ... berechtigten missbrauch.
    da kommt freud auf...

    :)))
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • iracsa
    "van Gogh" ist ein in Holland nicht selten vorkommender Nachname, selbstverständlich kann man den, wie jeden anderen Namen, nicht urheberrechtlich schützen. (Das gilt übrigens auch für Ascari). Bei reinen Künstlernamen könnte es was anderes sein, wenn es den Namen ansonsten nicht gibt. Das wäre aber sicher teuer, wenn man es weltweit machen wollte und gälte sowieso nicht für "alte Meister", da deren urheberrechtlichen Fristen, soweit ich das als juristischer Laie weiß, abgelaufen wären.
  • iracsa
    ich für meinen Teil finde es peinlich, wenn jemand seine Zeit damit verbringt, über anderer Leute nicks herzuziehen.
  • Raphael
    Raphael
    Grundsätzlich sollte man sich als halbwegs ernstzunehmender Mensch nicht nach einem grossen Meister benennen, wenn man sich selbst einen Künstlernamen gibt.
    Warum ich mich "Raphael" nenne ?
    Weil das mein Vorname ist ! Mein Name ist Raphael Mißfeldt, meine Bilder werden mit "Raphael M." signiert.
    Kein Künstlername also, sondern ein "Realname" ;)

    Was den Schutz von Namen angeht, Namen sind als Markenzeichen schützbar wenn sie unmittelbar mit einem Produkt in Verbindung stehen, und zwar so eindeutig dass es zu Verwechslungen kommen kann oder der Verdacht des Markennamenmissbrauchs entstehen könnte. ( nein ich bin kein Jurist )
    Diese Rechtslage lässt allerdings Lücken offen und es ist zweifelhaft ob man mit sowas vor Gericht wirklich Recht bekommt.

    Wenn du verhindern möchtest dass deine auf einer eigenen Webseite gezeigten Bilder sonstwie weiterverwendet werden, musst du sie vor direktem Verlinken schützen ( sollte man ohnehin, spart Traffic ) und den Gebrauch ohne deine ausdrückliche schriftliche Genehmigung untersagen.
    Findest du dann irgendwo einen Missbrauchsfall, kannst du das umgehend zur Anzeige bringen.
    Aber real: versuch dich mal zu wehren wenn irgendjemand in USA oder sonstwo auf der Welt wiederrechtlich Kalender mit deinen Arbeiten vertreibt, oder noch schlimmer, illegale Drucke als Originale anpreist.

    Das Urheberrecht an deinen Bildern bleibt immer bei dir und du kannst dich im Zweifelsfall immer darauf berufen.
    Wie gesagt, die Realität unterscheidet sich hierbei oft von der theoretischen Rechtslage, leider.

    Wirklich sicheren Schutz gibt es ohnehin nicht. Wenn du also absolut nicht möchtest dass deine Bilder in irgendeiner Form des Missbrauchs ausgesetzt sind, musst du sie zuhause wegschliessen und nie jemandem zeigen. Das dürfte im Falle eines künstlerisch schaffenden Menschen nicht im Sinne des Erfinders sein, denk ich mal...
    Signature
  • iracsa
    ich für meinen Teil finde es peinlich, wenn jemand seine Zeit damit verbringt, über anderer Leute nicks herzuziehen.



    L.
    schreibt

    gelöscht


    Über anderer Leute nicks herzuziehen ist peinlich, über anderer Leute wie auch immer begründete Peinlichkeit herzuziehen nicht. Das ist meine persönliche Meinung, du magst sie nicht teilen, aber sie ist logisch gesehen schlüssig, von daher ist es dein Kommentar hier nicht.
  • designer
    Worin besteht der Unterschied zwischen Urheberrecht und Patent?
    Danke für alle Antworten!
    Peace

    PS wenn mein "Künstlername" (designer) patentiert ist, werde ich ihn natürlich ohne weiteres ändern.
  • Pierre Menard
    Pierre Menard
    ihr wißt schon, das nickname bestandteil der internetkultur sind? dass diese auch sehr oft nach anderen personen gewählt werden? dann gibt es auch noch sognennante smurfs.
    irgendwie wird es immer absurder hier.
    Signature
  • Barbara BaLo* Lorenz
    Barbara BaLo* Lorenz
    Hallo,

    um ein Patent anzumelden, braucht es einen ganz schönen Aufwand und es müssen viele Voraussetzungen erfüllt werden. Man muß sich dazu an die Landesgewerbeanstalt oder/und einen Patentanwalt wenden. Die erklären einem das alles. Es gibt auch noch den Gebrauchsmusterschutz für eine zündende Idee, die Gestalt geworden ist. Das ist ein wenig einfacher, weniger teuer, hält aber auch nicht ewig.

    Was mich persönlich interessieren würde, ist, was man tun kann, wenn jemand Bilder/Buchillustrationen von einem ins WWW stellt, ohne einen wenigstens als Urheber zu nennen: Ist man da auf verlorenen Posten, oder kann man die Nennung verlangen?

    Gruß
    BaLo*
    Signature
  • Raphael
    Raphael
    @balo: Gegen sowas kannst du rechtlich vorgehen, denn das Missbrauch oder sogar Diebstal geistigen Eigentums.
    Das nämlich verbleibt bei dir, egal wer die Bilder besitzt.
    Signature
  • Barbara BaLo* Lorenz
    Barbara BaLo* Lorenz
    Danke schön, Raphael, für die schnelle Antwort! Mal sehen, was ich da weiter unternehme. Vielleicht schreib ich erst mal einen Brief - oder gehe zu einem Anwalt.

    Frühlingsgruß
    BaLo
    Signature
  • Page 1 of 1 [ 12 Posts ]

  • Sign in to respond or to ask a question.

Related topics and pictures