KunstNet uses Cookies. Details.
  • Technik eines Plakates

  • vybz Technik eines Plakates
    hi!

    ich hab ein sehr toll gestaltetes plakat gefunden und würde gerne wissen, mit welcher technik bzw. mit welchem werkzeug da gearbeitet wurde?

    http://www.wkv-stuttgart.de/typo3temp/fl_realurl_image/plakat-23-a7.jpg

    in groß hier http://www.wkv-stuttgart.de/uploads/media/reader_de_03.pdf

    ich hab jetzt verschiedenes ausprobiert, aber so wirklich zufrieden bin ich nicht.
    tusche (ohne nadel) war ok, aber nicht optimal zum handeln.

    wäre super, wenn da jemand hinweis egeben könnte!
    danke!
  • efwe
    efwe
    kurz: typo-ein scann- das gelbe in einem bbprog-
    auch moeglich dass es rein am pc erstanden ist...
    Signature
  • vybz
    dass die typo gescanned ist, ist schon klar. aber mich interessiert mit welchem werkzeug die buchstaben gemalt wurden. die schrift ist meiner meinung nach auf jeden fall analog und nicht digital entstanden...

    die dünnen schriftschnitte könnten edding sein, aber die dicken...? tusche nicht, pastell ölkreide oä. nicht... evtl. acryl mit wenig wasser?
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • efwe
    efwe
    dann hilft eben nur das experiment-- (oelkreide¿?)
    Signature
  • Grenzgänger
    Grenzgänger
    also könnte auch ein dicker Edding sein, der schon etwas ausgetrocknet ist oder eine Feder aus Rohr oder ähnlichem, auch wenn man einen Stock in Tusche taucht und etwas rumkrazt sieht das doch so ähnlich aus...
    Signature
  • Gris 030
    Gris 030
    heut gibs für jeden digi-boy fonts und pinselspitzen in rauhensten mengen.
    grade die , die echtes HANDwerk vortäuschen sind sehr beliebt.
    vielleicht ist es ein eddingstrich der durch harten kontrast so abbricht.
    vielleicht ist aber auch ein elch mit kartoffeldrucksohlen übers plakat gelaufen.
    Signature
  • Grenzgänger
    Grenzgänger
    :) @grins2 wie recht du hast :D
    Signature
  • uzuzab
    Ganz normaler Bleistift (B) und Kohle, einmal mit rechter einmal mit linker Hand geschrieben. Scans je nach Bedarf hartgedreht - so schauts aus.

    mfg
    Bazuzu
  • ranx
    ranx
    könnte der abgewandelte Anarchy Font sein:
    https://www.dafont.com/anarchy.font
  • uzuzab
    Glob isch nüscht - biste sowas generiert hast - hast dat Ding schon zehnmal selber im Kasten....


    mfg
    Bazuzu
  • jaccolo
    jaccolo
    ich mache solche schriften mit der Förster-/Signierkreide von Lyra. klappt erstklassig!
  • simulacra
    simulacra
    Neee, ein Font ist das nicht. Alleine das "r" ist im oberen Teil des Plakats schon in 5 Variationen vertreten, und ich glaube kaum, dass es sich hier um eine Schriftfamilie handelt *g*
    bazuzu hat aber eh' recht, das geht doch von Hand 10mal schneller
    Signature
  • Page 1 of 1 [ 12 Posts ]

  • Sign in to respond or to ask a question.

Related topics and pictures