KunstNet uses Cookies. Details.
  • Experiment mit Acrylfarben

  • jagu
    jagu Experiment mit Acrylfarben
    Hallo an Alle,
    ich wollte mal etwas ausprobieren: ich habe eine Leinwand mit einer Acrylfarbe eingefärbt und überlege jetzt eine Öl - oder Fettschicht ganz dünn aufzutragen, damit die nachfolgende Farbschicht anschließend nicht "richtig" angenommen wird, also nur stellenweise kleben bleibt.
    Was für ein Fett oder Öl oder Ähnliches würde sich dafür eignen? Hat das schon jemand auprobiert und was kommt dabei heraus?
    Ich hoffe sehr auf Eure Antworten und bedanke mich schon mal - ach ja, und schöne Feiertage!
  • Vincents_Ohr
    Vincents_Ohr
    Hmm..
    auf einer Leinwand? Schwierig.
    Du kannst natürlich mit Ölfarbe über Acryl malen. Ob sich eine nachfolgende Acylschicht aber dauerhaft hält? Da habe ich meine Zweifel. Sowas könnte ich mir eher vorstellen, wenn das Bild hinter Glas geschützt wird.

    Anbieten würde sich meiner Meinung nach, dass du bestimmte Stellen deines Bildes mit Ölkreiden behandelst. Die behandelten Stellen würden nachfolgende Acylschichten abstossen, wenn die Farbe sehr flüssig aufgetragen wird. Am besten ein paar experimente auf Papier machen.

    LG
    Christian
    Signature
  • WERWIN
    WERWIN wax
    waxigesstiftzeugaufreiben!
    Signature
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • Vincents_Ohr
    Vincents_Ohr
    @werwin
    und du meinst, dass die Acrylfarbe nicht evtl. noch nach Jahren von der Leinwand ablösen könnte?
    Signature
  • WERWIN
    WERWIN Zwischenräume
    @werwin
    und du meinst, dass die Acrylfarbe nicht evtl. noch nach Jahren von der Leinwand ablösen könnte?



    Natürlich ist dabei wichtig die Fläche nicht vollständig zu bedecken,da reichen doch genau die aufgetragenen Flächenanteile um einen entsprechenden Wirkungsgrad zu erzielen...vielleicht hab ich jedoch ein ganz anderes Vorstellungsbild ?


    Versuchs auf einer älteren LW ...du sprühst "Lukas Fixierer" aus weiter Distanz auf- Trocknen lassen und flüßig Acryl,da perlt so mancheS!
    Signature
  • Phrae
    Phrae
    Hallo an Alle,
    ... und was kommt dabei heraus? ...


    wer soll das experiment denn machen?
    Signature
  • leirA
    Wenn ich Dich richtig verstehe, jagu, willst Du zwecks Aussparung der wasserlöslichen Acrylfarbe einen Öl/Fettfilm auftragen?
    Früher in der Schule hat man das mit weißen Kerzen gemacht, mit denen man solche späteren Freilassungen "unsichtbar"gezeichnet hat.
    Die Farbindustrie bietet dafür heute einen sog. Masking- Film an, der wird flüssig aufgetragen und kann später wie eine Haut abgezogen werden. Vorteil ist, dass die Leerstellen weiter mit Acrylfarbe bearbeitet werden können.
    Wenn Dir das alles egal ist: Auf Leinwand ist Leinöl ansonsten geeignet, normales Sonnenblumenöl ( Speisesonnenblumenöl)auch, das braucht aber Monate um richtig durchzutrocknen. Nur damit saugt sich der Bildgrund voll wie Löschpapier und der Ölfleck breitet sich aus!
    Ich würde eine Kerze nehmen, bzw. solche Mätzchen ganz lassen.
  • Page 1 of 1 [ 7 Posts ]

  • Sign in to respond or to ask a question.

Related topics and pictures