KunstNet uses Cookies. Details.
  • Was bedeutet die Motivumkehr bei Baselitz?

  • nrow
    [edit, admin]


    hm.

    du hast recht.
  • iffulF
    "Wenn ich mir aber das Werk Baselitz' in seiner zeitlichen Abfolge vor Augen führe, von
    den Rayski Köpfen:"

    Rayski arbeitet feiner und er war vielleicht auch der bessere Zeichner, was ihn mit Baselitz verbindet könnte der bei beiden Künstlern ausgeprägte Duktus sein: bei Baselitz kommt er durch den groben und flotten Strich und die Einfachheit des Motivs als besonderes Merkmal zum Ausdruck; Rayski gab seinen genauer gemalten Abbildern durch das Einritzen mit dem Pinselstil einen persönlichen malerischen Ausdruck. Beide Maler bedienten sich eines künstlerischen Kniffs.


    Jetzt wirds mir aber hier zu kraus. ;)
    Die Rayski Köpfe Baslitz' können mit der Malerei Rayskis selbst nicht verglichen werden. Da liegt ein Mißverständnis vor wenn gedacht wird, dass Rayski da irgendwie Vorbild oder wie auch immer Ausgangspunkt wäre oder die Malerei verglichen werden könnte. Die Bilder Rayskis hatte Baselitz in Dresden gesehen und die waren ihm in Erinnerung. Er wählte den Kopf als Motiv nur um einen Gegenstand für seine malerischen Untersuchungen zu haben. Dazu Christian Malycha: ' Um sich des Motivs bzw. der Motivfindung zu entledigen, wählte er-gewissermaßen als Vorwand-den traditionellen Bildgegenstand des Portraits in Form einiger Bilder des fast vergessenen sächsischen Hofmalers Ferdinand von Rayski...es ist zu bedenken, dass Baselitz die Portraits von Rayski nicht als Vorbilder, sondern erst einmal als Bilder und Bildmaterial auffasst...'
  • reniek
    Ariel, kannst Du das hier lesen?

    Leidest Du an Paranoia?

    Frag einfach den Admin Constantin und er wird Dir bestätigen, dass ich nicht Umpa_Lumpa bin!

    "Straftat" ist ein großes böses Wort Ariel. Aber mach einfach: geh zur Polizei und sag, dass keiner Dich beleidigt hat :o

    P.S. ich hoffe, Du kriegst Dich zeitnah in den Griff mit Deinen garstigen Unterstellungen.
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • leirA
    Wart's ab. Wer Du alles nicht bist, kannst Du dann mit Constantin klären.
  • reniek
    Ich habe dem Admin Constantin eine PN geschickt, mit der Bitte, Deinen hier verbreiteten Unsinn, dass ich identisch mit Umpa_Lumpa wäre, aufzuklären und wiederhole es noch einmal: ich bin nicht Umpa_Lumpa, sondern nur 1 User.
  • WERWIN
    WERWIN °°
    litz
    s∃
    b∀


    fT_-_-_ziehut!°
    Signature
  • nirdeZ_neB
    Der Hirnschiss Ben Feuerbach hat sich große Mühe gegeben, das Baselitzsche Manifest vollständig intellektuell zu erfassen, ist aber leider daran gescheitert. Es erweckt den unvermeidbar unauslöschlichen Eindruck in ihm, dass eine unterdurchschnittliche auf den Kopf gestellte Kunst immer noch unterdurchschnittlich ist und wenig innovativ. Um sie trotzdem marktfähig zu machen, bedarf sie eines pseudointellektuellen Unterbaus, der darauf abzielt einen höheren Plemplem-Koeffizienten nachzuweisen, als voranmarschierende Künstlergenerationen aufbieten konnten. Dies könnte in der Tat gelungen sein. "zieh Hut!"
    Ich möchte allerdings nicht versäumen, in aller Bescheidenheit darauf hinzuweisen, dass die Ben Zedrinschen Manifeste wesentlich weiter greifen, als das Baselitzsche Gesülze:) /Ben_Zedrin
    Auch auf die Ben Zedrinschen Überlegungen zu einem neuen Kunstverständnis möchte ich an dieser Stelle noch einmal hinweisen: /login?redirect=
  • Constantin
    Constantin
    @ariel, das war nicht Mitglied "keiner"!

    Bitte meldet mir den User sofort, wenn der hier wieder auftaucht, da er neuerdings neben Spam auch rassistische Sachen postet. Wer dem seine Posts noch als hilfreich bewertet, der darf sich gerne hier löschen und woanders teilnehmen, würde ich gut finden.
    Rauswerfer [ 🔗 | Was hörst Du grad so? ]
  • tsivob-i gerad°° zum quadrat
    Loch (Leck)
    lochverhüllt zu dem Loch
    dem ein Luftloch fehlt und durch
    Loch phällt wie ein Loch
    (wieder Leck) zum Loch ein Loch
    zum anderen phällt wie beim Loch ...
    in der schabracke ...

    g.heiligte manifestlichkeit.
    alter watten shit!
    aber
    isobares hut-stabil !
  • leirA
    Ok, wenn es der User "keiner" nicht ist, dann entschuldige ich mich diesbezüglich bei ihm.
    Dieser Umpa Lumpa Heini hat seinen Blödsinn so gepostet, dass man es denken konnte. Was solls, es ist ein anonymer Teilnehmer, der es nicht wagt, sich mit offenem Visier zu äußern.
    Hauptsache er bekommt keine Rückendeckung, dann ist es egal. Bin nicht aus Zucker.
  • tsivob-i huhu werwin !
    haben Sie Ihren hut wieder aufgeschnallt?
    :o
  • K_nav_nnamreH
    ... hat seinen Blödsinn so gepostet, dass man es denken konnte.


    Ich korrigiere: ... hat seinen Blödsinn so gepostet, dass DU (du müsstes dann entsprechend der Schreiberperspektive "ICH" einfügen) es denken konntest (bzw. "konnte").

    Ich bitte darum, Verallgemeinerungen zu vermeiden.
    Vielen Dank und einen gesegneten Abend.

    Hermann van Klöten
  • K_nav_nnamreH
    Loch (Leck)
    ...


    Wenn ein Poem so beginnen darf,
    hat der Herrgott es endlich verstanden
    weiträumigste Sanftheit, Weichheit und Frieden
    über die gebeutelte Erde zu legen.
    Und wenn auch nur für einen Moment und eigentlich in mir.

    Kussi,

    dein Hermann
  • leirA
    [quote. Es erweckt den unvermeidbar unauslöschlichen Eindruck in ihm, dass eine unterdurchschnittliche auf den Kopf gestellte Kunst immer noch unterdurchschnittlich ist und wenig innovativ. Um sie trotzdem marktfähig zu machen, bedarf sie eines pseudointellektuellen Unterbaus, der darauf abzielt einen höheren Plemplem-Koeffizienten nachzuweisen, als voranmarschierende Künstlergenerationen aufbieten konnten. Dies könnte in der Tat gelungen sein. "zieh Hut!"
    Ich möchte allerdings nicht versäumen, in aller Bescheidenheit darauf hinzuweisen, dass die Ben Zedrinschen Manifeste wesentlich weiter greifen, als das Baselitzsche Gesülze:) /Ben_Zedrin
    Auch auf die Ben Zedrinschen Überlegungen zu einem neuen Kunstverständnis möchte ich an dieser Stelle noch einmal hinweisen: /login?redirect=
    Du machst vielleicht den Fehler und gehst mit zu viel Antipathie an das baselitzsche Manifest.
    Viele gehen mit der Einstellung heran und denken: Das ist es also, warum dieser Kerl so bekannt ist! Das macht ihn also zur Berühmtheit!

    Solch eine Herangehensweise ist Baselitz gegenüber unfair und sie ist falsch. Das Auf- den Kopf-Stellen haben andere zur spektakulären Geste hinaufstilisiert, nicht Baselitz selbst.
    Er selbst sah das nur als eine Möglichkeit der Äußerung. Dass ausgerechnet dieser Arbeitsschritt so medientauglich ist, wird ihn als Künstler sicher traurig stimmen!
    Baselitz Arbeit ist exemplarisch für den Gedanken der Abstraktion. Darum ist er massentaugliches Enfant- terrible. An Baselitz kann man quasi kindgerecht Abstraktion und nicht Abstraktion erklären. Hängt man nämlich das Bild auf den Kopf, ist es abstrakt, oder wesentlich stärker abstrakt.

    Baselitz hatte Malverbot, wegen seiner Bilder( die ganze Nacht im Eimer). In Westdeutschland! Das hat ihn bekannt gemacht. Er ist und war immer ein überdurchschnittlicher Maler. Man wird auch in Baselitz Äußerungen kaum nennennswerte Dummheiten entdecken, ganz im Gegensatz zu anderen Kollegen.
  • leirA
    ... hat seinen Blödsinn so gepostet, dass man es denken konnte.


    Ich korrigiere: ... hat seinen Blödsinn so gepostet, dass DU (du müsstes dann entsprechend der Schreiberperspektive "ICH" einfügen) es denken konntest (bzw. "konnte").

    Ich bitte darum, Verallgemeinerungen zu vermeiden.
    Vielen Dank und einen gesegneten Abend.

    Hermann van Klöten


    Du solltest Dich schämen! Auf Grund Deiner Beleidigungen wurde kürzlich ein Thread eingestampft und eine Userin hat sich verabschiedet.
  • K_nav_nnamreH
    🔗

    Interpretation: Zwischen Profilierungsversuchen über angelesenem Halbwissen und der rührig-bedürftigen Selbsterhebung als moralische Instanz (also insges. als ne art Oberpimmel, der für alle spricht) scheint oft der nackte Arsch raus. Zum Glück, möchte man da fast sagen. :)
  • morzi
    morzi
    ... hat seinen Blödsinn so gepostet, dass man es denken konnte.


    Ich korrigiere: ... hat seinen Blödsinn so gepostet, dass DU (du müsstes dann entsprechend der Schreiberperspektive "ICH" einfügen) es denken konntest (bzw. "konnte").

    Ich bitte darum, Verallgemeinerungen zu vermeiden.
    Vielen Dank und einen gesegneten Abend.

    Hermann van Klöten


    @Ariel, in dem von dir erwähnten eingestampften Thread hast du in der Wirform geschrieben.

    Ich wiederhole hier Hermanns Beitrag.
  • leirA
    Interpretation: Zwischen Profilierungsversuchen über angelesenem Halbwissen und dem rührigen Auftritt als moralische Instanz scheint oft der nackte Arsch raus. :)



    Soso, jetzt kommt also Dein Lebenssthema. Du hast hier kürzlich einer netten und talentierten Frau wörtlich erzählt, sie solle sich ihre Beiträge in den Arsch schieben! Daraufhin hat sie uns wenig später verlassen und der Thread wurde geschlossen.
    Behalte Deine Arschphantasien für Dich!
  • K_nav_nnamreH
    affe
  • xiflamsungam Unterhalsam und zwischenzeitlich richtig interessant....
    Mal von den gelegentlichen kommunikativen Kamikazeaktionen abgesehen ein wirklich interessanter Thread. Ich danke mal allen, die hier mit interessanten Sichtweisen, Informationen und Links beigetragen haben.
    Ich sehe die Kunst um Baselitz nun aus einer ganz anderen Perspektive.

    Dank insbesondere an den Themenstarter!
  • Page 6 of 7 [ 128 Posts ]

  • Sign in to respond or to ask a question.

Related topics and pictures