KunstNet uses Cookies. Details.
  • ART PROJEKT ART PROJEKT

    Shortclip über das Entstehen des Google-Art-Projekts:

    http://t.co/Z3qGbnT


    Schon eine spannende Sache, dennoch bin ich der Meinung, dass dieses Projekt niemals ein Ersatz fürs reale Betrachten und Erleben von Kunstwerken in Museen/Galerien sein wird, zudem manche Werke auch zu pixelig sind, so dass man sie nicht gut erkennen kann.

    Internet-Shopping ist übrigens genau so dämlich, gut, anderes Thema!

    Viel Spaß beim Glotzen,

    Greetz,

    de Heidi

  • laGnoraA
    Werde diese plöden Museen sowieso erst dann wieder besuchen, wenn ich selbst dort vertreten bin.
  • Bernd Saller
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • laGnoraA
    also nie ...



    Ach wo! Man darf nichts übers Knie brechen. Reich bin ich ja schon, da lass ich mir mit dem Ruhm noch etwas Zeit.
  • Robert Wolter
    Robert Wolter
    ... zudem manche Werke auch zensiert wurden.


    Hast du konkrete Hinweise/Beweise dafür?
    Signature
  • Constantin
    Constantin
    Nicht nur in der Art der virtuellen Fortbewegung ähneln die Rundgänge den Straßenansichten, hier wie dort finden sich unscharfe Stellen: Manche Bilder dürfen aus urheberrechtlichen Gründen nicht gezeigt werden.


    Quelle: https://www.heise.de/newsticker/meldung/Mit-Google-durch-Museen-schlendern-1181586.html
    Signature
  • zeretelli
    Was geschah hinter den Kulissen?

    Shortclip über das Entstehen des Google-Art-Projekts:

    http://t.co/Z3qGbnT


    Schon eine spannende Sache, dennoch bin ich der Meinung, dass dieses Projekt niemals ein Ersatz fürs reale Betrachten und Erleben von Kunstwerken in Museen/Galerien sein wird, zudem manche Werke auch zensiert wurden.

    Internet-Shopping ist übrigens genau so dämlich, gut, anderes Thema!

    Viel Spaß beim Glotzen,

    Greetz,

    de Heidi
  • zeretelli
  • zeretelli
    Was geschah hinter den Kulissen?

    Shortclip über das Entstehen des Google-Art-Projekts:

    http://t.co/Z3qGbnT


    Schon eine spannende Sache, dennoch bin ich der Meinung, dass dieses Projekt niemals ein Ersatz fürs reale Betrachten und Erleben von Kunstwerken in Museen/Galerien sein wird, zudem manche Werke auch zensiert wurden.

    Internet-Shopping ist übrigens genau so dämlich, gut, anderes Thema!

    Viel Spaß beim Glotzen,

    Greetz,

    de Heidi
  • zeretelli Es ist immer einfach zu kritisieren
    Dieses Projekt ist meiner Meinung nach großartig.
    Was ist mit den Menschen, die kein Geld haben nach Florenz oder nach New York zu reisen.
    Für mich als Italienerin ist es selbstverständlich und nichts Besonderes mal nach Florenz zu fahren und Botticelli so lange anzustarren wie ich will. Aber was ist mit dem Rest der Welt?? Diese westeuropäische Überheblichkeit grenzt langsam an Ignoranz. Von schwerbehinderten Menschen gar zu schweigen…
    Es gibt im Netz mittlerweile auch sehr gute Portale für junge, zeitgenössische Kunst, die kuratiert sind. Letztens habe ich im Art Magazin einen Beitrag gelesen über die Onlinegalerie tetartet.de. Ein gutes Beispiel für den Alternativkunsthandel .
    🔗
  • xylo
    xylo
    Ich habe mir die Seite angeschaut und natürlich versucht, das Material in das Suchfeld einzugeben, auf dem ich arbeite und habe nichts gefunden. (Holzschnitt, Xylographie) Ist ja nicht schlimm und für michts ungewöhnliches. Mir stellt sich nur die Frage, ob die anderen Suchmöglichkeiten über Höhe, Breite und Preis wirklich zur Kaufentscheidung herangezogen werden. Ich glaube, man muss ein Werk sehen und entscheidet sich dann für einen Kauf (wenn der Preis erschwinglich ist)
    Signature
  • Frank Czieczor
    Frank Czieczor
    http://www.googleartproject.com/museums/nationalgallery/the-ambassadors

    bei allem pro und contra...so genau die Bilder studieren zu können

    hatten wir aber noch nicht gehabt...

    wenn die neuen IP Adressen starten wird es das Netz verändern
    auch die Kunst! wird Vorteile bringen und Nachteile haben...

    wenn das Wissen der Menschheit für jeden zugänglich ist...wird
    Despoten und anderen Machthabern die Möglichkeit im dunkeln zu
    agieren genommen.die ziehen zwar den Stecker raus und Netz ist aus.
    Nützt aber nichts die Infos aus ihren Ländern erreichen uns dennoch!
    Das Net ist schon längst 'ne Waffe,wie Worte und Bilder eben.
    nachts im Museum...;>)
  • heinrich
    Im Netz steht viel...
    Wo unterscheiden sich
    Wissen, Informationen, Kenntnisse?

    Beschlagenheit, Bildung, Durchblick, Einblick, Einsicht, Erfahrung, Erkenntnis, Horizont, Kenntnis, Know-how, Kompetenz, Kunde, Orientierung, Reife, Routine, Überblick, Übersicht, Überzeugung, Verständnis, Verstehen, Weisheit, Weitblick, Weitsicht, Weltgewandtheit...?
    Signature
  • zeretelli
  • zeretelli
    Ich habe mir die Seite angeschaut und natürlich versucht, das Material in das Suchfeld einzugeben, auf dem ich arbeite und habe nichts gefunden. (Holzschnitt, Xylographie) Ist ja nicht schlimm und für michts ungewöhnliches. Mir stellt sich nur die Frage, ob die anderen Suchmöglichkeiten über Höhe, Breite und Preis wirklich zur Kaufentscheidung herangezogen werden. Ich glaube, man muss ein Werk sehen und entscheidet sich dann für einen Kauf (wenn der Preis erschwinglich ist)



    Da stimme ich dir voll und ganz zu. Aber als ich mir die Seite angeschaut habe, bin ich direkt auf Künstler gegangen und nicht auf Suchmaske. Ich glaube die ist für die Menschen gedacht, die die Kunszwerke unbedigt ins Wohnzimmer intergrieren wollen. Aber, solange junge Künstler verkaufen können, sind mir fast alle Mittel recht.
    Grüße
  • Robert Wolter
    Robert Wolter
    Nicht nur in der Art der virtuellen Fortbewegung ähneln die Rundgänge den Straßenansichten, hier wie dort finden sich unscharfe Stellen: Manche Bilder dürfen aus urheberrechtlichen Gründen nicht gezeigt werden.


    Quelle: https://www.heise.de/newsticker/meldung/Mit-Google-durch-Museen-schlendern-1181586.html


    Stimmt, im MoMA sind etliche Bilder aushepixelt. Bei den alten Meistern habe ich jedoch noch kein "zensiertes" Werk entdeckt.
    Signature
  • essapeT_ailuJ
    ... zudem manche Werke auch zensiert wurden.


    Hast du konkrete Hinweise/Beweise dafür?



    Habe den Text geändert, zensiert war vermutlich die falsche Wortwahl.
  • Page 1 of 1 [ 17 Posts ]

  • Sign in to respond or to ask a question.
  • Related topics and pictures

    Reply New Topic