KunstNet uses Cookies. Details.
  • Was ist ein gutes Bild?

  • heinrich
    Ein gutes Bild ist wie...
    eine Tür in andere Dimension...
    oder ein gutes Bild ist ein mehrdimensionales Bild...
    Signature
  • laGnoraA
    das war eher ein europäisches missverständniss
    er dah sich nämlich nie als avantgardist
    oder revolutionär(war auch zb.für den vietnam krieg)
    technisch wirken manche seiner filme allerdings noch recht frisch


    Wahrscheinlich ist er darum auch glaubwürdiger Avantgardist, weil er sich selbst nicht auf dieser akademischen Linie gesehen hat. Wenn man sich seine Monstertittenweiber ansieht, ist das wie 'ne Mischung aus Marvel- comic und Sexfilm. Ich schätze mal er wollte unbedingt sowas Dunkles machen und war selbst ganz überrascht, dass das Kunst war.
  • 46nahtaiveL
    die häslein HIER mögen auf alle fälle
    das SCHÖNE...GEFÄLLIGE
    höchstes lob hier ist auch immer
    fast wie ein PHOTO!! der künstler
    muss sich auch richtig viel MÜHE
    gemacht haben ...nein nicht mit der idee :-)
    ach ja und gut ist es HIER auch
    wenn man das schon kennt was da kommt
    eine bekannte bildsprache geplündert wird
    oder ein allseits bekannter stil nachgeahmt wird etc

    wenn man die kommentare hier nur ein wenig ernst nimmt :-)


    Na, das "fast wie ein Foto" ist aber jetzt schon ein Zitat von mir, oder?
    Ich erkenne meine Gedanken, Leviathan, auch wenn ich sie einst im Art. Cafe formuliert habe.

    So wie Du es hier bringst ist Deine Kritik ausschließlich destruktiv und bereits bei ihrer Entstehung darauf angelegt, im Sande zu verlaufen. Ich finde Du solltest in einem kleinen Aufsatz punktgenau schildern, was es mit Deinen Gedanken auf sich hat. Dann kann man sich auf Grund eines positiv gesetzten Statements theoretisch damit auseinandersetzen. So habe ich z.B. keine Lust dazu.


    hm... junge menschen wie du halten sich gerne für den mittelpunkt
    des universums schon klar...aber permanent alles auf sich zu beziehen
    sorry...das ist schon reichlich ungesund...da hilft evtl ein facharzt

    ansonsten wenn es nunmal zutrifft darf eine
    kritik auch destruktiv sein..
    was nützt denn das ständige schönreden?
    nur zeitverschwendung im grunde
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • laGnoraA Leviathan
    Ich glaube eher dass es Zeitverschwendung ist, auf den Mist einzugehen, den Du so von Dir gibst.In Deiner Biografie könnte später mal stehen: [edit, admin]
  • 46nahtaiveL
    was hat dich blos so ruiniert, häslein?
  • Bernd Saller
    Bernd Saller
    ob russ meyer kunst machen wollte oder nur seiner leidenschaft für riesentitten nachgegangen ist - keine ahnung ... denke letzteres mit einer portion schrägem humor ... die amis stehen ja auf dicke weiber ... jedenfalls ne menge davon
    Signature
  • Bernd Saller
    Bernd Saller
    wollen wir mal das bisherige ergebnis festhalten

    gesichert braucht ein bild nur titten um gut zu sein - siehe den erfolg von russ meyer ...

    gibts nochwas was ein bild braucht?
    Signature
  • simulacra
    simulacra
    Ich glaube eher dass es Zeitverschwendung ist, auf den Mist einzugehen, den Du so von Dir gibst.In Deiner Biografie könnte später mal stehen: [edit, admin]

    Danke, Constantin, dass du eine weitere STRAFTAT GELÖSCHT HAST. Geht das überhaupT? Hm. Vielen Dank für was auch immer!
    :)
    Signature
  • Bernd Saller
    Bernd Saller
    *gähnnnn

    straftat ... isser denn schon rechtskräftig verurteilt wegen einer solchen?

    ich meine von einem gericht ... und nicht vom pöbel
    Signature
  • simulacra
    simulacra
    Das bezog ich eher auf das gestrige Gerufe von ebendieser Person bezüglich zu ahnender (oder zumindest löschender) "Straftaten"...
    Allet Kappes
    Signature
  • Bernd Saller
    Bernd Saller
    ich hoffe dass er es auch noch lernt ;-)
    Signature
  • Viktor Neufeld
    Viktor Neufeld
    Ein Kunstwerk muss folgende Merkmale haben:
    ein Thema die mit dem Titel übereinstimmt, kein Sinnlosbrei.
    eine gut durchgedachte Komposition:
    richtiger Format, nicht zu Groß, nicht zu Klein, Hochformat oder Querformat,
    Gestaltungsgesetze und Farbenlehre
    Merkmale zu Gestaltungsgesetze sind:
    Figur und Grundwahrnehmung,
    Zusammengehörigkeit,
    Geschlossenheit,
    Hierarchie,
    Informationswert
    Merkmale zu Farbenlehre sind:
    Veränderungen durch Farben: rot auf orange wirkt wie braun
    Farbharmonie: farbige flächen die korrekt sind
    Farbbedeutung: wärme, reife, erfolg, kühl, zeitlos, Reinheit
    Farbwirkungen: optisch, physikalisch, körperlich, psychisch
    Räumliche Wirkung: Farbperspektive, Luftperspektive, Zurücktretend, Hervortretend, Kontrast Farbbandbreite: die Natur ist ein perfekter Beispiel und keine Fotokamera erfast die Farben
    Die Gestaltungsmitteln sind:
    Perspektivische Darstellung
    mit der Größe: Vordergrund groß Hintergrund kleiner
    mit der Schärfe: Vordergrund scharf, genau, Hintergrund unscharf, leicht ungenau
    mit der Anordnung: Vordergrund unten, Hintergrund oben
    mit der Schattenbildung: Objekte und Flächen in Licht und Schatten
    mit der Überlagerung: Vordergrund vollständig, Objekte und Flächen
    mit der Farben: Vordergrund warm und volle kraft, Hintergrund kalt und weniger kraft
  • Page 2 of 2 [ 32 Posts ]

  • Sign in to respond or to ask a question.

Related topics and pictures