KunstNet uses Cookies. Details.
  • Schaden durch Feuchtigkeit - Öl auf Hartfaser

  • Andreas_S Schaden durch Feuchtigkeit - Öl auf Hartfaser
    Hallo liebe Kunstnetfreunde,
    auf der Suche nach Informationen habe ich dieses Forum gefunden und hoffe hier Hilfe zu finden. Es geht um ein Bild aus dem Jahr 1948, Öl auf Hartfaser. Durch schlimme Zustände bei der Lagerung ist das Gemälde nass geworden und hat sich sehr stark durch den anschließenden Trocknungsprozess verzogen.
    Bisherige Maßnahmen: Vorsichtige gleichmäßige Befeuchtung der Rückseite des Bildes. Dabei wurde das Bild in Luftpolsterfolie eingeschlagen und nach einem Tag auf einer geraden Fläche liegend beschwert. Durch das Befeuchten ist die Flexibilität der Hartfaserplatte wieder erreicht worden. Durch das vorsichtige Pressen des Bildes ist es in diesem Zustand auch wieder eben geworden. Die Befürchtung, dass die Vorderseite Schaden erleidet hat sich zum Glück nicht bestätigt.
    Die Rückseite ist original mit einem weißen (kalkähnlichen) Anstrich versehen, der durch den Wasserschaden sehr unansehnlich und ungleichförmig aussieht. Der momentane Zustand ist der, dass der Trocknungsprozess nach den genannten Arbeiten noch nicht abgeschlossen ist. Ich habe die Befürchtung, dass sich das Bild trotz der Pressung wieder verziehen wird. Um dem entgegenzuwirken suche ich jetzt einen Rat. Eine Überlegung wäre, das Bild auf eine neue Hartfaserplatte zu kleben. Oder gibt es einen speziellen Anstrich oder Behandlung für die Rückseite, der zu empfehlen wäre? Für einen Rat wäre ich sehr dankbar.
  • efwe
    efwe
    bloß keine hartfaserplatte- ev leisten auf der rueckseite anbringen--?
    Signature
  • Page 1 of 1 [ 2 Posts ]

  • Sign in to respond or to ask a question.

Related topics and pictures