KunstNet uses Cookies. Details.
  • Signatur auf Vorderseite – ja oder nein?

  • ikciv
    Ja
  • Robert Wolter
    Robert Wolter Sonnensturm
    Ich signiere nur ganz selten, jedoch wenn, dann auf der Vorderseite. <-- Diese Information ist ungeheuer wichtig für den Fortbestand der Kunstwelt, diese würde sonst instantan in Nichts zerfallen. Allerdings wird uns morgen ein Sonnensturm ereilen, der ohnehin alles relativiert.
    Signature
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • xylo
    xylo Nur weil ich soeben mein Atelierregal aufräume und ein länst vergessenes Handbuch fand:
    Aus dem "Handbuch der modernen Druckgraphik" Novum -Press Wilhelm Bleicher:
    Ich schreibe dies jetzt mal in Auszügen ab:

    Signiert der Künstler ein Werk mit seinem Namen, so bedeutet dies:
    Dies ist mein WErk, ich bekenne mich zu ihm. Also drückt dieses Zeugnis dem Kunstwerk einen Wertstempel auf. Obwohl, wie wird gesehen haben, die Signatur über den Originalcharakter einer Druckgraphik nichts aussagt, ist ein Unsigniertes Blatt weniger wert. Diese Materielle Tatsache soll man aber nie auf den künstlerischen oder ästhetischen Wert beziehen, zumal Signaturen nicht immer eine Zierde des Blattes sind.

    Über die Datierung wird ausgesagt, dass sie ein wichtiges Kriterium, da sie sehr viel über den Entwicklungsverlauf des Künstlers aussagt.

    Über Titel einer Graphik wird gesagt, dass eine Betitelung besser in das Bewusstsein eingeht und auch eine Katalogisierung, bei schriftlicher und mündlicher Verständigung die Sachlage vereinfacht.

    (Das Buch stammt von 1985)
    Für Künstler, welche nach 1985 geboren wurden:

    Zu dieser Zeit kannte man noch keine Pixel und kein Internet. Die Sammler verständigten sich per Telefon oder per Brief.
    Ein JPG zur Versendung war damals noch unbekannt, ich bitte dies beim letzten Absatz über die Betitelung eines Werkes zu bedenken
    Signature
  • rellihcsruK

    Für Künstler, welche nach 1985 geboren wurden:


    Die Künstler waren immer besoffen, warfen Sachen
    rum und im Intershop konnte man mit Westgeld
    echte Ami-Camels kaufen. Kein Witz: Helmut Kohl
    füllte den Platz des Bundeskanzlers aus.

    Das nur der Vollständigkeit halber.
    (Und 'halber' - weil es Deutschland zweinal gab.)
  • xylo
    xylo
    @ Kurschiller,
    ich möchte einfach nicht mehr ständig in OST-WEST-Deutschlandstrukturen denken. 20 Jahre nach der Einheit! Ich teile die Menschen anders ein.
    Meine beste Kunstkollegin ist eine "Ostbraut" und denkt manchmal westlicher und marktorientierter als ich. Ist auch nicht ständig besoffen und Raucherin ist sie auch nicht.

    Ich habe mir Deinen Beitrag noch einmal durchgelesen und keinen sachdienlichen Hinweis zur Signatur gefunden.
    Was wolltest Du uns nun wirklich mitteilen?
    Signature
  • rellihcsruK
    @xylo:
    lesen - lesen - lesen!!
    Mein Beitrag bezieht sich auf
    1985 (siehe Zitat) und du wirst
    doch nicht ernsthaft behaupten
    wollen, daß Herr Kohl noch den
    Platz des Kanzlers ausfüllt??
    Wieviele Leute aus der DDR hatten
    West.Klimpergeld in der Tasche,
    um mal schnell im Intershop 'ne
    Stange Camel zu ordern?? Karo
    tat's auch. Intellektuelle Schachtel.

    Keine Konflikte da aufoktroyieren
    wollen, wo keine sind, gell?

    Natürlich hat es was mit Signatur
    zu tuen. Wie jeder Beitrag hier im
    thread.
  • rellihcsruK
    Zitieren kann jeder, es ist gleichviel:
    "... andere Künstler haben ihre Werke nur
    mit dem Vornamen kenntlich gemacht, während
    wieder andere ganz auf die Signatur verzichtet
    haben."
    [Zitat: Anita Giddings und Sherry Stone Clifton -
    "Öl-Malerei für DUMMIES", S. 92, Abschnitt Signatur]
  • Patrick
    Patrick
    ich signiere immer mit ein rote regenschirm mit goldene griff und punkt und am hinten mit name und daten manchmal mit poezie oder musiktext


    Geht mir nicht mehr aus dem Kopf. Das ist richtig genial.
    Ein roter Regenschirm mit goldenem Griff und Punkt...

    Finde ich auch genial! Ein eigenes Logo sozusagen. Passt aber nur, wenn man es in die Bildkomposition integrieren kann, was bei ihm jetzt der Fall ist, wie ich finde. Wäre der rote Regenschirm auf irgendeiner altmeisterlichen Malerei, würde es mich genauso stören.


    Aus dem "Handbuch der modernen Druckgraphik" Novum -Press Wilhelm Bleicher:
    Ich schreibe dies jetzt mal in Auszügen ab:

    Signiert der Künstler ein Werk mit seinem Namen, so bedeutet dies:
    Dies ist mein WErk, ich bekenne mich zu ihm. Also drückt dieses Zeugnis dem Kunstwerk einen Wertstempel auf. Obwohl, wie wird gesehen haben, die Signatur über den Originalcharakter einer Druckgraphik nichts aussagt, ist ein Unsigniertes Blatt weniger wert. Diese Materielle Tatsache soll man aber nie auf den künstlerischen oder ästhetischen Wert beziehen, zumal Signaturen nicht immer eine Zierde des Blattes sind.

    Über die Datierung wird ausgesagt, dass sie ein wichtiges Kriterium, da sie sehr viel über den Entwicklungsverlauf des Künstlers aussagt.

    Über Titel einer Graphik wird gesagt, dass eine Betitelung besser in das Bewusstsein eingeht und auch eine Katalogisierung, bei schriftlicher und mündlicher Verständigung die Sachlage vereinfacht.

    (Das Buch stammt von 1985)
    Für Künstler, welche nach 1985 geboren wurden:

    Zu dieser Zeit kannte man noch keine Pixel und kein Internet. Die Sammler verständigten sich per Telefon oder per Brief.
    Ein JPG zur Versendung war damals noch unbekannt, ich bitte dies beim letzten Absatz über die Betitelung eines Werkes zu bedenken

    Sehr interessanter Buchauszug! Obwohl wir im Zeitalter des Internets leben, denke ich nicht, dass der letzte Absatz an Aktualität verloren hat. Das Prinzip kennt man aus der Werbung: je öfter man ein sich wiederholendes Bild sieht, umso mehr prägt es sich in den Kopf. (So erging es mir beispielsweise auch mit keiners penetranter Dauerwerbung für seinen Blog ;)

    Der praktische und materielle Nutzen leuchtet mir schon ein, aber… naja. Jedenfalls hat Da Vinci seine Bilder ja auch immer auf der Rückseite signiert und seine Bilder sind heute Millionen wert. Natürlich war die Katalogisierung seiner Werke jahrhundertlange Detektivarbeit, aber nach dem Tod spielt es für den Künstler ohnehin keine Rolle mehr, oder? ;)
    Signature
  • siku


    Der praktische und materielle Nutzen leuchtet mir schon ein, aber… naja. Jedenfalls hat Da Vinci seine Bilder ja auch immer auf der Rückseite signiert und seine Bilder sind heute Millionen wert. Natürlich war die Katalogisierung seiner Werke jahrhundertlange Detektivarbeit, aber nach dem Tod spielt es für den Künstler ohnehin keine Rolle mehr, oder? ;)


    hier mal ein Link zur Geschichte des Urheberrechts:
    🔗

    Die Signatur stellt die Urheberschaft fest, deshalb ist sie wichtig. ;-)
  • mira
    mira
    IMMA SCHÖN FETT AUFFA MITTE DRAUF

    DAS MAN EURO NAMEN LESEN KANN...





    FÜR JEDEN DEKO-HOBBY KZ PINSLER GILT:

    "ICH ROTZE NEN BISSEL DEKO... ALSO BIN ICH"


    WIRD EH ALLES VON DER ADMINISTRATIONS GESDTAPO GELÖSCHT.

    DAS bANAL DEKO-HOBBY KZ IST NICHT FREI!!!!!!!!!!!

    let the : bANAL DEKO-HOBBY KZ FREEEEEE!!!!!!!!!!


    Rethorik ist die Kunst, Unverständliches so feierlich vortragen zu können, dass jeder einzelne Zuhörer meint du weißt mehr als die andere,
    aber eigentlich.... ,
    sind das nur leere Worte
    Viele Worte!
    Signature
  • xylo
    xylo
    @ Kurschiller Du schreibst:
    Zitieren kann jeder, es ist gleichviel:
    "... andere Künstler haben ihre Werke nur
    mit dem Vornamen kenntlich gemacht, während
    wieder andere ganz auf die Signatur verzichtet
    haben."

    Falsch!
    Ich habe aus einem Handbuch der Drukgraphik einige Passagen abgeschrieben
    weil ich glaube, dass die wenigsten Leser dieses Forums solche
    langweiligen und theorietrockenen Bücher noch im Regal stehen haben.

    Wie man an Dir als bestes Beispiel sehen kann, hast Du ja das Buch:
    Ölmalerei für Dummies griffbereit gehabt und freundlicherweise noch eine Seitenangabe hinzugefügt.


    https://www.weltbild.de/3/15800322-1/buch/oel-malerei-fuer-dummies.html

    Besten Dank Herr Kurschiller für Ihre guten Fach- u. Sachbeiträge in diesem Forum. Sie sind auch immer so schön lustig und garnicht überheblich, haben aber zu jedem Thema stets etwas zu berichten.
    Diesen Duktus hab ich irgendwo schon einmal vernommen
    Signature
  • uzuzab
    Glauben heißt nix Wissen.

    mfg
    Bazuzu
  • ikciv
    ...Die Signatur stellt die Urheberschaft fest, deshalb ist sie wichtig.

    Genau! Deshalb ist sie wichtigster Bestandteil meiner neueren Werke geworden. Meine Signatur ist quasi Indikator meiner künstlerischen Entwicklung der letzten, der hießigen und der kommenden Äonen.
  • rellihcsruK
    @ Kurschiller Du schreibst:


    Besten Dank Herr Kurschiller für Ihre guten Fach- u. Sachbeiträge in diesem Forum. Sie sind auch immer so schön lustig und garnicht überheblich, haben aber zu jedem Thema stets etwas zu berichten.
    Diesen Duktus hab ich irgendwo schon einmal vernommen


    Nanana, sei nicht so streng, xylo - du bist viel zu streng
    zu dir selbst.
    Nebenbei, wer ein Buch, wie es 'Ölmalerei für Dummies' ist,
    nicht zu schätzen weiß, ist entweder buchdinglicher Fetischist,
    d.h. jemand der immer wieder kleine Feuerwerke in sich abbrennt,
    wenn die Form über den Inhalt gesiegt zu haben scheint, oder
    hat schlicht zu wenig Eigenwissen, um mit dieser Art Kurzzusam-
    menfassung etwas anfangen zu können. Nicht immer, aber öfter als
    nur manchmal ist das so. Will ich dir aber nicht unterstellen,
    ich erwähne es nur.
    Habe ich das Buch wirklich?? Oder ist es nur eine halbverschmierte
    Notiz gewesen, die ich ich einem Notizbuch erblätterte?? Mantel
    des Schweigens drüber und gut.

    Hier das Fachliche, sonst heißt's wieder was:
    "Die beste Signatur wirkt unsignatürlich,
    wenn das Bild Scheiße ist, Mann."
    (Franz Bürstenhauer, köngl. Portraitist)
  • xylo
    xylo
    Ich brauche das Buch Ölmalerei für Dummies nicht zu lesen, da ich mich auf die Graphik bezog und dies auch klar dargelegt habe, woher meine Quelle stammt.
    Wie mein Nickname schon sagt: Xylo nicht Ölo! Also halt ich mich aus dem Signaturthema für Ölmaler raus und gebe Tipps für Xylographen.
    Signature
  • rellihcsruK
    Das ist kein Buch zum lesen, wie man Bücher liest,
    wie ich schon sagte, aber egal.
    Xylographie für Dummies gibt es leider nicht.
    Oder noch nicht.... wer weiß es?
  • Frank Koebsch
    Frank Koebsch Ich lasse meine Bilder signieren
    Ich lasse meine Bilder signieren, Ihr nicht ;-))))
    https://frankkoebsch.wordpress.com/2009/06/30/wie-signiert-ihr-eure-arbeiten/

    Wenn die Dame keine Zeit hat, mache ich es auch alleine.
    Signature
  • acenaF Hello dear all, wie wäre es...
    mit einem vorgefertigten Stempel? Ich persönlich unterschreibe nicht gerne meine Bilder, ich finde es auch störend, aber anscheinend ist es für viele die Signatur sehr wichtig. Es läuft im Moment eine Ausstellung von mir, dort habe ich 17 Bilder hängen und wie es aussieht, muss sehr warhscheinlich hingehen um alle Bilder zu signieren... Ich bin am Überlegen ob es nicht besser wäre mir ein Stempeln machen zu lassen und einfach alle Bilder mit einem Stempel versehen... Warum wohl wollen alle nur ein signiertes Bild haben? Gruß - Faneca
  • acenaF Hello dear all, wie wäre es...
    mit einem vorgefertigten Stempel? Ich persönlich unterschreibe nicht gerne meine Bilder, ich finde es auch störend, aber anscheinend ist es für viele die Signatur sehr wichtig. Es läuft im Moment eine Ausstellung von mir, dort habe ich 17 Bilder hängen und wie es aussieht, muss sehr warhscheinlich hingehen um alle Bilder zu signieren... Ich bin am Überlegen ob es nicht besser wäre mir ein Stempeln machen zu lassen und einfach alle Bilder mit einem Stempel versehen... Warum wohl wollen alle nur ein signiertes Bild haben? Gruß - Faneca
  • Page 3 of 4 [ 75 Posts ]

  • Sign in to respond or to ask a question.

Related topics and pictures