KunstNet uses Cookies. Details.
  • Elegant und provokant - Gottfried Böhmer, Dr. Afschin Fatemi und Prof. Dr. Martin Jörgens vergaben den Kaiserswerther Kunstpreis 2011 an Barbara Rapp

  • klimperdibimper
    klimperdibimper Elegant und provokant - Gottfried Böhmer, Dr. Afschin Fatemi und Prof. Dr. Martin Jörgens vergaben den Kaiserswerther Kunstpreis 2011 an Barbara Rapp
    (Von: GFDK - Jörg Schwarz)

    Mehr als 200 gut gelaunte Gäste nahmen an der feierlichen Verleihung des Kaiserswerther Kunstpreises 2011 an die aus Österreich stammende Künstlerin Barbara Rapp teil.

    In den Praxisräumen der „Dental Specialists“ und der S-thetic Clinic am Kaiserswerther Markt 25-27 in Düsseldorf-Kaiserswerth wurde mit dem Violinvirtuosen Baptiste Pawlik neben aufregender und provokanter Kunst auch ein exklusives musikalisches Rahmenprogramm geboten. Für vegetarische Genüsse auf höchstem Niveau sorgte Gabi Völlings mit ihrem „Petersilchen“-Team.

    „Wir haben mit unserer kleinen Feier eine Künstlerin geehrt, die sich sehr kritisch mit dem Schönheitsbegriff auseinandersetzt“, erläutert Schönheitschirurg Dr. Afschin Fatemi einer der Initiatoren des Kaiserswerther Kunstpreises und Mitinitiator Professor Dr. Martin Jörgens fährt fort: „Das hat bereits im Vorfeld zu spannenden und kontroversen Diskussionen geführt, denen wir uns gerne gestellt haben.“

    Zur Preisverleihung zeigte die Österreicherin ihren prämierten Malzyklus „Frauenbild zu entsorgen“ mit zahlreichen Arbeiten vom Miniaturwandobjekt bis zu großformatigen Werken.

    Zu den Gästen gehörten: Immendorff-Schülerin Johanna Rzepka und Dorothea Schüle, die den Preis in den vergangenen Jahren gewannen, Moderatorin Angela Wadenpohl, der Macher des Modelabels „unique“ Shahin Moghadam nebst Ehefrau Leyla Moghadam, die Kunstagentin Anne Scherer, der Düsseldorfer Galerist Peter Lewerentz, der Künstler Clinton de Vere u.a..

    Der ausschließlich Künstlerinnen vorbehaltene Kaiserswerther Kunstpreis wurde in diesem Jahr zum fünften Mal vergeben. Den mit 5.000 € dotierten Preis loben die Kaiserswerther Ärzte Dr. Afschin Fatemi und Professor Dr. Martin Jörgens gemeinsam mit der Redaktion des Online-Portals http://www.freundederkuenste.de - das Kultur- und Lifestyleportal für Deutschland, Österreich und die Schweiz“ aus.
    Thematischer Schwerpunkt des Preises sind künstlerische Arbeiten, die sich mit der Rolle der Frau im 20. und 21. Jahrhundert beschäftigen.

    Der Kaiserswerther Kunstpreis geht auf eine Idee und Initiative aus dem Jahr 2004 der zurück. Ein Jahr später ging die damals erstmalig verliehene Auszeichnung an die Malerin Johanna Rzepka, Meisterschülerin der Kunstakademie Düsseldorf. Prämiert wurde ihr sozialkritischer Werkzyklus "Home Sweet Home", der die Nöte der Single-Frauen des 21. Jahrhunderts thematisiert. 2006 erhielt die aus Dresden stammende Malerin Kristin Dembny die Auszeichnung für den Malzyklus "Frida Kahlo - Viva la Vida". 2007 bekam die in Düsseldorf und Berlin arbeitende Malerin Dorothea Schüle den begehrten Preis für "50 Jahre Europa - Der Gesang der Amazonen". Ein Jahr später ging die Auszeichnung an Sala Lieber für "Back to the roots! – Poppiges Rokkoko". In den folgenden beiden Jahren konnte der Preis nicht vergeben werden. Denn Dr. Afschin Fatemi eröffnete neue Klinikräume (S-thetic Clinic) in Hamburg und an der Kö, Dr. Martin Jörgens wurde eine Professur in Sevilla übertragen und Gottfried Böhmer baute für die „Gesellschaft Freunde der Künste“ das Online-Portal http://www.freundederkuenste.de zu einem der großen Kultur- und Lifestyleportale für Deutschland, Österreich und die Schweiz aus.

    Weitere Informationen unter http://www.freundederkuenste.de

    Mitschnitt Interview Center TV Düsseldorf:
    https://www.facebook.com/video/video.php?v=10150215989109662

    Impressionen von der Verleihung auf youtube:
    Verleihung des Kaiserswerther Kunstpreises 2011 an Barbara Rapp | 4. Juni 2011 in Düsseldorf
  • Page 1 of 1 [ 1 Post ]

  • Sign in to respond or to ask a question.

Related topics and pictures