KunstNet uses Cookies. Details.
  • Wir leben im Zeitalter der Antikunst!

  • ja ja nee nee
    ja ja nee nee NESEL STRÄWKCÜR!
    Der Fettstuhl (noch ein Versuch)
    --------------------------------------------------------------------------

    ... kurz und bündig ...
    ( in drei Sätzen ):

    1.

    n e bel = e
    mrä
    w nov g nu
    rehcieps = tt
    ef


    Kleiner Tipp: NESEL STRÄWKCÜR ; )
  • ja ja nee nee
    ja ja nee nee
    Also sprach der Anti-Held: "Es geht hier um schwersten Volksbetrugs. Sie bescheißen das Volk um Milliarden Steuern und die tausenden in die Irre geschulten Kunstzombies und Beusysmetastasen wie du, siku, efwe, Vogt, Kurschiller, Otto, Marzella, (ehemals Vickie) und viele andere hier, liegen ihren Familien und dem Volk auf der Tasche und nerven es mit ihren visuellen wie verbalen Geistesabfällen.

    Der Fettstuhl ist der Triumph der Antikulturmafia über jene Narren, die ihre Hohlheiten ungeprüft gefressen haben, (Marzella eingeschlossen) und sogar bereit sind sich vorstellen zu können, dass Scheiße Kunst ist!"

    Das Volk aber entgegnete ihm kunstvoll wie aus einer Kehle ...

    https://myspace.com/karinrabhansl/music/songs/hoit-39-s-mei-81664478
  • reltsbO
    12.9.11

    Marzella schrieb:
    Die angstbesetzte AK-ABM kriecht am Boden der Unwissenheit, denn wer kriecht kann nicht stolpern!

    Ja Marzella, Betrug bleibt Betrug! Da helfen dir auch deine verbalen Clownereien nicht weiter. Aber dein treuer Kläffer Vogt, schlägt sich tapfer. Ich kann ihm 1000 x die F…. polieren; er kommt immer wieder zurück und stellt sich freudestrahlend für die nächsten Watschen zur Verfügung! Er lebt seinen Eid aus!

    A-K Verarsche pur! Kann jeder Hilfsschüler
    🔗

    Sprüche des Tages:

    >>> Seit Beuys die Dünnschissparole „Jeder Narr ist ein Künstler“ ausgab, ließ die Antikulturmafia ihn zum Narren des Jahrhunderts ausrufen!

    >>> Seit Beuys die Dünnschissparole „Jeder Narr ist ein Künstler“ ausgab, stieg die Depressions- und Suizidrate unter den professionellen Antikünstlern wahrscheinlich um das Vielfache!


    Ich erinnere und gedenke hiermit den wahrscheinlich vielen Hunderten erfolglosen und unbekannten Antikünstlern, die zu Suizidopfern wurden und deren Leben so unwichtig waren, dass sie nicht mal eine Statistik erfasst. Da hatten die Soldaten es etwas besser. Sie wurden wenigstens registriert und ihrer gedacht und obwohl diese für Blödsinn töteten und starben, wurden ihnen schöne (keine A-K) Denkmäler gesetzt. Die A-K die für ihren erfolglosen Blödsinn Suizid begangen interessiert absolut niemanden! Jopeph erklärte dafür lieber dem toten Hasen die Bilder, statt über sein angerichtetes Leid zu “reflektieren”, wie sie sich im Hochavantgarddeutsch auszudrücken pflegen!

    Wer Kenntnisse von Suizidopfern, die Antikunst studierten hat, möge hier doch mal anonym darüber berichten!

    Hinweise zu Hartz4 Empfängern allgemein, siehe folgende Links:

    https://www.politik.de/forum/wirtschaft/185957-massensuizid.html
    http://www.politik.de/forum/arbeit/187341-ard-21.html#post7590209
    https://www.politik.de/forum/arbeit/187341-ard-21.html
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • _nirdeZ_neB
    In der Kürze liegt die Würze!
  • reltsbO
    Ben schrieb: In der Kürze liegt die Würze!

    heisst dass, du hättest das kürzer fassen können?
  • _nirdeZ_neB
    Also sprach der Anti-Held: "Es geht hier um schwersten Volksbetrugs. Sie bescheißen das Volk um Milliarden Steuern ...

    Bitte nenne ein paar Beispiele.

    Nein, es ist heute erfreulich kurz, sollte das heißen. Würzig kurz!
  • heinrich
    Kürze=Würze!
    Suizidopfer...
    Signature
  • _nirdeZ_neB
    Ist das Leben erst dahin,
    hilft Dir auch kein Ben Zedrin!
  • reltsbO
    Ben schrieb: In der Kürze liegt die Würze!
    was war mit dem kürzer fassen?

    Ben schrieb: Bitte nenne ein paar Beispiele.
    die Beispiele stehen in Beitrag eins, samt Links zu 2000 meiner Argumente.Ich blicke jetzt bei dir nicht durch. Du argumentierst widersprüchlich.
  • absurd-real
    H=Ar.sch-l((O))ch :)
    Signature
  • _nirdeZ_neB
    Ich habe gerade mal im Haushaltsplan 2011 nachgeschaut. Der ganze Kulturhaushalt beträgt ca. 1,5 Milliarden. Wenn Du von schwerem Steuerbetrug in Milliardenhöhe sprichst, dachte ich, Du könntest das mal konkretisieren.
  • reltsbO
    rechne mal mit: die Einnahmeausfälle an den Museums- Theater- und Opernkassen, die durch den Betrug entstehen,die Hartz4 Aufwendungen und die Einnahmeausfälle die die Antikünstler verursachen!
  • cinciMennasuS
    ♥♥♥ Mir geht es wieder saugut ♥♥♥
    Seit Georg nicht mehr mit mir spricht leide ich unter Durchfall. Eine E-Card für Georg. Ist es die letzte oder wird sie ihn wachrütteln? :-(
    -
  • _nirdeZ_neB
    Jaja :) Das Budget bleibt gleich, egal ob der Staat das Geld für Kunst oder "Antikunst" ausgibt. Denn das verlangst Du doch, oder nicht?
  • allezraM
    Obstler schrieb:

    Marzella schrieb: Die angstbesetzte AK-ABM kriecht am Boden der Unwissenheit, denn wer kriecht kann nicht stolpern!

    Ja Marzella, Betrug bleibt Betrug! Da helfen dir auch deine verbalen Clownereien nicht weiter. Aber dein treuer Kläffer Vogt, schlägt sich tapfer. Ich kann ihm 1000 x die F…. polieren; er kommt immer wieder zurück und stellt sich freudestrahlend für die nächsten Watschen zur Verfügung! Er lebt seinen Eid aus!

    A-K Verarsche pur! Kann jeder Hilfsschüler

    🔗

    Sprüche des Tages:

    >>> Seit Beuys die Dünnschissparole „Jeder Narr ist ein Künstler“ ausgab, ließ die Antikulturmafia ihn zum Narren des Jahrhunderts ausrufen!

    >>> Seit Beuys die Dünnschissparole „Jeder Narr ist ein Künstler“ ausgab, stieg die Depressions- und Suizidrate unter den professionellen Antikünstlern wahrscheinlich um das Vielfache!


    Ich erinnere und gedenke hiermit den wahrscheinlich vielen Hunderten erfolglosen und unbekannten Antikünstlern, die zu Suizidopfern wurden und deren Leben so unwichtig waren, dass sie nicht mal eine Statistik erfasst. Da hatten die Soldaten es etwas besser. Sie wurden wenigstens registriert und ihrer gedacht und obwohl diese für Blödsinn töteten und starben, wurden ihnen schöne (keine A-K) Denkmäler gesetzt. Die A-K die für ihren erfolglosen Blödsinn Suizid begangen interessiert absolut niemanden! Jopeph erklärte dafür lieber dem toten Hasen die Bilder, statt über sein angerichtetes Leid zu “reflektieren”, wie sie sich im Hochavantgarddeutsch auszudrücken pflegen!

    Wer Kenntnisse von Suizidopfern, die Antikunst studierten hat, möge hier doch mal anonym darüber berichten!

    Hinweise zu Hartz4 Empfängern allgemein, siehe folgende Links:

    https://www.politik.de/forum/wirtschaft/185957-massensuizid.html

    http://www.politik.de/forum/arbeit/187341-ard-21.html#post7590209

    https://www.politik.de/forum/arbeit/187341-ard-21.html



    Tja Obstler, wenn Du entkorkst den Korken, dann entkorke auch am Morgen. Die Stammtischsprüche, die Obstler von seiner Bierhausbauernschaft, AK-ABM, mitgebracht hat, sind das beste Beispiel einer sich selbst ruinierenden Selbstschöpfung auf dem Plumpsklo mit anschließender Selbstverwirklichung an der drallen Bedienung. Sie sind Dokument einer endlosen Variabilität von Wahnvorstellungen, die einer ungebildeten Gehirnlocke entsprungen, ihre Artikulation in dumpfen Kehllauten finden. Ach würde Obstler doch mit seiner Bauernschaft die Äcker bestellen, so wie es war, als sie noch keine Kunde vom Leben hinter dem Gartenzaun hatten. Ich gedenke hiermit der vielen ungesäten Nutzpflanzen, die in Anbetracht des Hungers auf dieser Welt beizeiten in die Erde hätten kommen müssen.

    Spruch des Tages:
    Die AK-ABM zu bilden ist Sisyphusarbeit. Beim ersten Bier rollt der Stein wieder hinab in das Tal.





  • ja ja nee nee
    ja ja nee nee

    "Da hatten die Soldaten es etwas besser. Sie wurden wenigstens registriert und ihrer gedacht und obwohl diese für Blödsinn töteten und starben, wurden ihnen schöne (keine A-K) Denkmäler gesetzt."


    Ja, ja Obstler, das hat schon was ... 🔗
  • reltsbO
    13.9.11
    Ich habe gerade mal im Haushaltsplan 2011 nachgeschaut. Der ganze Kulturhaushalt beträgt ca. 1,5 Milliarden. Wenn Du von schwerem Steuerbetrug in Milliardenhöhe sprichst, dachte ich, Du könntest das mal konkretisieren.
    Einnahmeeinbußen durch die Betrugskunst sind nirgendwo aufgeführt, gehören aber voll auf die Sollseite weil sie indirekte und versteckte Steueraufwendungen sind! Und rechne mal alle Aufwendungen der privaten Förderer mit dazu, weil sie steuerlich geltend gemacht werden! Zusätzlich (wie schon erwähnt) die fehlenden Einnahmen der A-K und der Mindereinnahmen der Museen und anderen Kultureinrichtungen durch !

    Es ist nicht nur die bildende Kunst die betroffen ist. Betroffen sind alle Ästhetik schaffenden Branchen wie Design, Mode, Architektur, Musik, Möbel, Webdesign und andere. Dazu schrieb ich mal 2 Beiträge hier:
    http://de.artring.net/foren/viewtopic.php?id=2768
    http://de.artring.net/foren/viewtopic.php?id=2873
    Jaja :) Das Budget bleibt gleich, egal ob der Staat das Geld für Kunst oder "Antikunst" ausgibt. Denn das verlangst Du doch, oder nicht?
    Ja Ben, zu Ende denken ist nicht so einfach. Beispiel: du mietest eine schöne Wohnung, doch schmiert dich der Makler durch einen gemeinen Trick mit einer verwanzten Baracke ohne Fenster an. Ist doch ok denkt Ben. Das Budget bleibt gleich, egal ob Luxus oder Müll! Also Ben fühlt sich nicht um sein Geld betrogen! Sollte das dumme Volk nicht ebenso nachsichtig sein wie unser edler Ben?


    Marzella schrieb:
    Tja Obstler, wenn Du entkorkst den Korken, dann entkorke auch am Morgen. Die Stammtischsprüche, die Obstler von seiner Bierhausbauernschaft, AK-ABM, mitgebracht hat, sind das beste Beispiel einer sich selbst ruinierenden Selbstschöpfung auf dem Plumpsklo mit anschließender Selbstverwirklichung an der drallen Bedienung. Sie sind Dokument einer endlosen Variabilität von Wahnvorstellungen, die einer ungebildeten Gehirnlocke entsprungen, ihre Artikulation in dumpfen Kehllauten finden. Ach würde Obstler doch mit seiner Bauernschaft die Äcker bestellen, so wie es war, als sie noch keine Kunde vom Leben hinter dem Gartenzaun hatten. Ich gedenke hiermit der vielen ungesäten Nutzpflanzen, die in Anbetracht des Hungers auf dieser Welt beizeiten in die Erde hätten kommen müssen.

    Spruch des Tages:
    Die AK-ABM zu bilden ist Sisyphusarbeit. Beim ersten Bier rollt der Stein wieder hinab in das Tal.

    Ja Marzella, so ist sie, deine Antikulturphilosophie. Nichts als leere Worte. Aber warum hast du beim großen Verarschungsmeister Cy Twombly mit der Bildbeschreibung gekniffen? Warst doch beim Fettstuhl so überragend!

    Ach ja, da ist ja auch noch Mitkläffer absurd, der schon neidisch auf R. Vogt ist und hier auch mal erwähnt werden möchte. Er gibt sich doch so viel Mühe und schrieb liebevoll, an wen auch immer? H=Ar.sch-l((O))ch :)

    @ R.Vogt
    http://ru.wikipedia.org/wiki/Файл:Johannes_Schilling-Kriegerdenkmal-Hamburg_Rotherbaum.jpg
  • ja ja nee nee
    ja ja nee nee
    @ R.Vogt


    Na das ist doch mal was! Der beachtenswert eifrige Volksschüler Obstler zollt mir endlich den der Situation eforderlichen Respekt und nennt mich neuerdings gar beim Nachnahmen, toll!
  • ja ja nee nee
    ja ja nee nee
    und zu https://ru.wikipedia.org/wiki/Файл:Johannes_Schilling-Kriegerdenkmal-Hamburg_Rotherbaum.jpg

    wirklich schön, sehr schön, wunder-wunder-schön, einfach unglaublich ..
  • Page 38 of 58 [ 1150 Posts ]

  • Sign in to respond or to ask a question.

Related topics and pictures