KunstNet uses Cookies. Details.
  • Sollte Ethik eine Rolle in der Kunst spielen? Wenn ja, welche?

  • tsivob-i
    schmeiss jch doch glatt mal eine lieblings-
    frag hier ab:

    ist es ethisch relevant eine person zu sein?

    blupp.
    ö


    Es ist aus persönlichen Gründen notwendig
    eine Person mit Persönlichkeit zu sein, das
    ist aber ethisch nicht hundertprozentig ab-
    baubar. In bürgerlicheren Kreisen heißt es
    dazu dann meist: "Das macht man nicht."

    Ben Flanders könnte dazu sicher sicher
    noch ein paar Dutzend Artikel puplizieren,
    aber ...

    _______________________

    well !!!
    sowieso bephorzüge jch fetisch !!!
    mit etick hab jch nix am hut.
    dank für Ihren comment.

    BRATHUT gar

    ö
  • tsivob-i
    :/
  • ztinuaGottO
    Diese Diskussion um Ethik in der Kunst kommt mir weitgehend vor wir ein Rumwedeln mit ungedeckten Schecks.
    Die Frage ist, wie soll der ethische Aspekt im Kunstwerk erscheinen, ja vielleicht sogar geplant werden?
    Gesetzt dem Falle, daß eine Verordnung zum (auch) moralischen Kunstwerk
    erlassen würde, oder besser noch, einem Paradigmenwechsel zufolge plötzlich alle Kunstschaffenden freiwillig moralische Anliegen in ihren Werken transportieren wollten - da finge das Dilemma doch erst an !
    Zum Beispiel das schon woanders erwähnte Kriegsbild von Dix; würde man es im ethischen Sinne hochwerten, weil es die Gräuel des Krieges so unverhüllt an einen heranträgt oder würde man es vor der Öffentlichkeit verbergen müssen, eben weil es bei aller Direktheit es doch dem Betrachter ermöglicht, es aufgrund der Köstlichkeit seiner Malweise auch sehr zu "genießen" -
    gäbe es dann zum Beispiel eine neue Verordnung, z.B. Kriegsthemen nur mithilfe bestimmter Stilmittel darzustellen, z. B. wie Grosz es machte mit seinen Kollagenartig vereinfachten Darstellung von Veteranen.
    Oder anders - man würde jegliche Annäherung an Pornographisches peinlich vermeiden und müßte, wenn die Bilderlandschaft sexuell bereinigt wäre, plötzlich entdecken, daß in den Museen immer noch etliche Bilder aus der Vergangenheit hängen, die mit pikanten Andeutungen mehr wollüstige Vorstellungen freisetzen können als irgendein Pornobildchen, z.B. fällt mir gerade die Darstellung der beiden Damen ein, wo die eine der anderen zart an die Brustwarze faßt...
    Die ernsthafte Frage Nach Ethik wäre dann die Frage nach einem Kanon und wie dieser zu begründen sei und die Unbeantwortbarkeit dieser Frage entlarvt die Frage nach Ethik (Moral) in der Kunst so gestellt als sinnlos, zumindest als recht grobklotzig.
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • timber
    timber
    Von mir aus kann man in der Kunst Pornographisch malen oder anderst darstellen , ist mir egal,aber bei Kinderpornographischerdarstellung hört es bei mir aber vollkommen auf, also sollte auch in der Kunst eine Grundethik ( Moral) vorhanden sein.
  • _nirdeZ_neB
    Ich wüßte nicht, dass irgendjemand hier gefordert hätte, dass dem Künstler ein moralischer Maulkorb übergestülpt werden sollte. Es gibt bereit gesetzliche Grenzen wie Jugendschutz oder das Verbot von Gewaltverherrlichung, NS-Propaganda, etc. Ich finde es ausreichen, möchte aber auch nicht darauf verzichten. Meine Fragestellung bezog sich aber eigentlich eher darauf, ob jemand in der Freiheit, die er hat, vielleicht auch eine (ethisch begründete) Pflicht zur Selbstbeschränkung sieht. Ob er eine Eigenverantwortlichkeit erkennt.
  • allezraM
    Meine Fragestellung bezog sich aber eigentlich eher darauf, ob jemand in der Freiheit, die er hat, vielleicht auch eine (ethisch begründete) Pflicht zur Selbstbeschränkung sieht.


    Nein.

    Ob er eine Eigenverantwortlichkeit erkennt.


    Ja als Künstler, aber nur sich selbst gegenüber.
  • siku
    Von mir aus kann man in der Kunst Pornographisch malen oder anderst darstellen , ist mir egal,aber bei Kinderpornographischerdarstellung hört es bei mir aber vollkommen auf, also sollte auch in der Kunst eine Grundethik ( Moral) vorhanden sein.


    Vielleicht sagt "Marzella" ja noch selbst etwas zu ihrem Schicksal - und ob sie ihre Abbilder für Kunst hält oder nicht.
    Was ist mit dem Werk von Egon Schiele, der saß wegen Verführung einer Minderjährigen sogar im Gefängnis, ist sein Werk deshalb keine Kunst? Oder mit dem "hinreißenden" (wikipedia) Kinderbildnissen von Baltus, sind die unverfänglich, nur weil sie die erotische Anziehungskraft von kleinen Mädchen durch die "Schönheit" der Malweise legitimieren?

    Für mich sind die Brückemaler, Schiele, Baltus natürlich Künstler, da gibt es überhaupt keinen Zweifel. Die Bilder, auch die angesprochenen Kriegsbilder oder gar die anstößigen Comics haben eines gemeinsam: sie werden von einer ästhetischen Distanz getragen, die sie vom Alltagsleben isoliert, sie sind keine Vorbilder zu tatsächlichen menschlichen Handlungen, niemand käme auf die Idee diese Bilder als reales Leben zu bewerten, dagegen ist es bei Fotografien oder Videos ganz anders, da wirken Kinder (gezwungenermaßen) aktiv mit, aber diese Medien scheinen hier ja nicht zur Diskussion zu stehen. Die Gefahr für moralische Werte wird den Comics von T_G zugeschrieben.

    Der Ansatzpunkt zu einer Diskussion um "Kinderpornographischedarstellung" müsste noch einmal überdacht werden.
    Auf mich wirken die hier hervorgebrachten "Anklagen" populistisch und oberflächlich, nicht ernsthaft - man kuschelt sich gemeinsam in eine moralische Ordnung und fühlt sich von einem Kollektiv verstanden - die Welt wäre ja in Ordnung, wenn nur diese verkommenen Maler nicht wären :-(.
  • _nirdeZ_neB
    ... Die Bilder, auch die angesprochenen Kriegsbilder oder gar die anstößigen Comics haben eines gemeinsam: sie werden von einer ästhetischen Distanz getragen, die sie vom Alltagsleben isoliert, sie sind keine Vorbilder zu tatsächlichen menschlichen Handlungen, niemand käme auf die Idee diese Bilder als reales Leben zu bewerten, ...

    Ich fürchte, das ist eine sehr subjektive Rezeption. Mit künstlerisch geschultem Auge und bewusst künstlerisch/intellektueller Betrachtungsweise kann man in der handwerklich guten übersteigerten Darstellung sexueller Schlüsselreize und der Kombination von Brutalität, Sex und kindlichen Attributen vielleicht eine Ironie oder Reflektion vermuten. Immer vorausgesetzt, das "Werk" wird erkennbar als Kunst präsentiert.
    Wenn es jedoch im "Adult-Bereich" von Internetpornografie oder als Heftchen im Sexshop angeboten wird, ist es wahrscheinlicher, dass es zwar nicht unbedingt als direkte Handlungsanleitung angesehen wird, aber sich zumindest massiv auf das Frauen- und Weltbild des Konsumenten auswirkt.
  • rellihcsruK
    Schiele saß wegen Verbreitung 'pornographischer
    Schriften' 24 Tage im Gefängnis - damit waren
    einige seiner Zeichnungen gemeint.
  • allezraM
    Herrlich...Prost!...Mit künstlerisch geschultem Auge und bewusst künstlerisch/intellektueller Betrachtungsweise...das ist zu viel...mich hauts hier viertelstündlich vom Hocker....hahaha...miiit künstlerisch geschultem!!! Auge...Ben, du bist Elite, ich wusste es...ich muss jetzt noch einen Korken lüpfen...hahaha...mit künstlerisch geschultem Auge...welch herrliche Paraphrase...hehehe uuuund künstlerisch/intellektueller Betrachtungsweise...uuuuaaahr das gibt es doch gar nicht....in der handwerklich gut übersteigerten....wuuuuuaaaaahr...Darstellung...schluck...Ironie oder Reflektion vermuhuhuhuten...haaaahahaahaaaaa...also, sowas hab ich ja überhaupt noch nicht erlebt, das ist ja einzigartig...hahaha...weiter so...es tut mir Leid...chrchrchr...nimms nicht krumm, aber das liest sich wie eine erbaulicher Monolog Lehrer Lämpels, 10 Sekunden vor der Pfeifenexplosion...hahaha...
  • heinrich
    Bei Marzella geht wieder
    die Post ab...:-)
    Signature
  • _nirdeZ_neB
    Freut mich, dass ich zu deiner Erheiterung beitragen kann. :)) Das war übrigens eine Antwort auf Sikus Beitrag. Ich bemühe mich, mit jedem so zu reden, wie er's am besten versteht. Mit dir auch. Ist dir noch nicht aufgefallen!?
  • rellihcsruK
    Wenn es jedoch im "Adult-Bereich" von Internetpornografie ...

    Mir hat es hingegen das Wort "Adult-Bereich" angetan - auf
    deutsch ausgesprochen, macht das mal, laut, haha.
  • _nirdeZ_neB
    Es freut mich immer wieder, mit was für Kleinigkeiten man manchen hier so große Freude bereiten kann. :)
  • siku
    Herrlich...Prost!...


    Beitrag editiert 0.00 Uhr: Kuckucksei aus dem Nest gefallen. :-)
  • allezraM
    Ich gehe jetzt in mein Bettchen und freue mich auf mein Träumchen. Gestern war echt wieder Ramba-Zamba im Traum. Mal sehen, ob ich heute mit künstlerisch-intellektuell geschulter REM-Phase eine kleine fürwitzige Ironie oder Reflektion im Träumchen haschen kann...hahaha...ich erwarte außerdem von meinem künstlerisch geschulten Mastdarm, dass er nicht mitten im Traum zu kneten anfängt...hahaha
  • _nirdeZ_neB
    Wenn's ihn bei den wenigen Zeilen "viertelstündlich" vom Hocker haut, muss man wohl davon ausgehen, dass der Grad seiner Alkoholisierung nicht unerheblich ist, da eine doch deutlich verringerte Lesegeschwindigkeit zu konstatieren ist.. Dieses könnte eine mögliche Erklärung für diesen humorvollen Ausbruch darstellen. ;)
  • nighthawk
  • _nirdeZ_neB
    10 Minuten!!!? Dann geh ich lieber joggen!
  • Robert Wolter
  • Page 5 of 9 [ 173 Posts ]

  • Sign in to respond or to ask a question.

Related topics and pictures