KunstNet uses Cookies. Details.
  • Bildgröße

  • maja2008
    maja2008 Bildgröße
    Bin neu hier und hab noch eine Frage. Wenn ich ein Bild hochlade (640x480), dann ist dieses zu groß, zum Einstellen. Ich schneide auf das vorgegebene Maß zu und dadurch ist nicht das Bild im Ganzen drauf. Welches Maß ist das Richtige, wenn man hier ein Bild einstellen will und dass es unbegrenzt erscheint? Wäre nett, wenn mir das jemand sagen könnte. Danke im Voraus!
  • froT
    kommt auf die dpi an: 640x480 ist nich zu groß. dpi wird ich 150 sagen
  • efwe
    efwe
    aufloesung fuer bildschirm ist 72dpi
    Signature
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • Doktor Unbequem
    das Bild sollte JPG sein!
    mittlere Kompression.
    (Irgendwo sollte hier auch geschrieben stehen, wieviel kB gross es sein darf!)
    640x480 ist eher klein, 1200x800 (bzw 1200x900) ist n nettes Mass.
    Bestens wäre 1920x1200. Damit lässt sich jeder Bildschirm füllen!
    Nur kB-Menge beachten, einzig darauf kommt es an, ob das System das JPG-Bild akzeptiert. Hier sind´s mW (oder waren´s mal?) 150 kB.
    Ändern kannst Du die Grösse zB mit IrfanView!
    Signature
  • rellihcsruK
    Experten.....
  • efwe
    efwe
    ...
    Bestens wäre 1920x1200.


    bescheuert... durchschnittlicher viewport 1280x1024 abzueglich browserleisten etc- also ist hoehe 800px genug- wer mag schon vert+horizontal scrollen-
    edit: wozu mehr als 72 dpi? ->ladezeit
    Signature
  • froT
    Ok hast recht reicht für Bildschirm..hab mich nochmal belesen
  • Doktor Unbequem

    bescheuert...


    "blöök-blöök"...
    wird unser effchen gleich wieder beleidigend! :((
    ^^
    zudem "trumpfst" es hier mit veraltetem schulwissen auf...

    es ist vielmehr äusserst blödsinnig, ein bild hier mit zB 550x800 upzuloaden,
    wenn es "von Haus aus" in ca. 400px × 600px dargestellt wird
    und der klick in´s bild dann nur eine minimale Vergrösserung bringt.

    Im Querformat bei 1200x800px ist fast jeder gut bedient,
    selbst mein Laptop bildet dies ohne Beschnitt ab.
    Und das Anklicken zum Vergrössern hat nun mal den Sinn, Details zu erkennen.
    Daher ist auch eine noch grösser Darstellung nett.
    Die heutigen 24-28 Zoll Monitore bilden 1920 x1080 bzw x1200 Pixel ab.
    Das ist das derzeit gängige Maximum, wenn man mal von den RiesenMonis absieht, die 2560x1600 abbilden, die aber das 4-10fache kosten und kaum ein Mensch besitzt.

    mW ist auch der Wert von 72 dpi völlig belanglos,
    das wurde einstmals aus schon lange nicht mehr (wenn überhaupt jemals) relevanten Gründen festgelegt.
    Beim Scannen ist er hingegen von absoluter Bedeutung!

    Einzig wichtig für die Verarbeitung bei JPEGs sind Pixelmass und Kompressionswert und die sich daraus ergebende digitale Bildgrösse in (k)Byte!

    So, nun wisst ihr fast alles über Bilder im Netz! ;)

    nichts gegen Leute, die keine Ahnung haben,
    aber dann den Lauten machen,
    das ist nervig und peinlich...
    Signature
  • rellihcsruK
    Allmächtige Lochmaske.....
  • efwe
    efwe

    bescheuert...


    "blöök-blöök"...
    wird unser effchen gleich wieder beleidigend! :((
    ^^
    zudem "trumpfst" es hier mit veraltetem schulwissen auf...

    es ist vielmehr äusserst blödsinnig, ein bild hier mit zB 550x800 upzuloaden,
    wenn es "von Haus aus" in ca. 400px × 600px dargestellt wird
    und der klick in´s bild dann nur eine minimale Vergrösserung bringt.

    Im Querformat bei 1200x800px ist fast jeder gut bedient,
    selbst mein Laptop bildet dies ohne Beschnitt ab.
    Und das Anklicken zum Vergrössern hat nun mal den Sinn, Details zu erkennen.
    Daher ist auch eine noch grösser Darstellung nett.
    Die heutigen 24-28 Zoll Monitore bilden 1920 x1080 bzw x1200 Pixel ab.
    Das ist das derzeit gängige Maximum, wenn man mal von den RiesenMonis absieht, die 2560x1600 abbilden, die aber das 4-10fache kosten und kaum ein Mensch besitzt.

    mW ist auch der Wert von 72 dpi völlig belanglos,
    das wurde einstmals aus schon lange nicht mehr (wenn überhaupt jemals) relevanten Gründen festgelegt.
    Beim Scannen ist er hingegen von absoluter Bedeutung!

    Einzig wichtig für die Verarbeitung bei JPEGs sind Pixelmass und Kompressionswert und die sich daraus ergebende digitale Bildgrösse in (k)Byte!

    So, nun wisst ihr fast alles über Bilder im Netz! ;)

    nichts gegen Leute, die keine Ahnung haben,
    aber dann den Lauten machen,
    das ist nervig und peinlich...


    gscheitl-- transformier dich doch :)
    Signature
  • Doktor Unbequem
    ach, efwe, du bist nicht nur dummbatzig, sondern auch noch erstaunlich lernresistent!...
    naja, passt auch irgendwie zusammen...
    der Smilie hinter deinem Wunsch ist auch irgend wie fehl am Platz,
    das war sicherlich nicht Deine Intention, als du schriebst... ^^

    Nachtrag/Korrektur zum Scannen:
    Habe ich etwas missverständlich ausgedrückt!
    Der dpi-Wert ist wichtig, aber nicht die Grösse 72dpi!
    Das ist zum Scannen "eigentlich" zu klein.
    Ich würde mind 300 dpi empfehlen.
    Sollte fast jeder Scanner schaffen.
    Wobei man die Qualität des Scanners 1x "äugisch" prüfen sollte, was nicht so ganz einfach ist.
    Selbst für den Hausgebrauch recht gute/teure Scanner geben kaum über 600 dpi hinaus saubere Aufnahmen ab, selbst wenn sie 2400 oder gar 7200 dpi anbieten (ich spreche nicht von "interpoliert", wo der Wert ja gerne mit mehreren 10tausenden beziffert wird, das ist eh völliger Blödsinn) - die Chips bringen es nicht.
    Signature
  • Marcel Stach
    Marcel Stach
    Ich denke mal, "maja2008" meint wohl eher, dass ihre Bilder dann zugeschnitten sind, also ein Teil des Bildes fehlt sobalt sie es auf 640x480 pixel reduziert.

    Sollte es so sein, so würde ich folgendermaßen vorgehen: Öffne in Deinem Bildbearbeitungsprogramm eine neue Datei mit den Abmaßen 640x480 und kopiere bzw. importiere in die soeben erstellte Datei einfach Dein Bild hinein und vergrößere bzw. verkleinere es entsprechend mit dem Menüpunkt "Bearbeiten". Sollte dabei oben, unten, links oder rechts ein weißer Rand entstehen, ist das nicht so schlimm.

    Viele Grüße, Marcel Stach
    Signature
  • rellihcsruK
    Unglaublich, was hier, in diesem
    thread,vor sich geht.
  • froT
    Ja was denn?... Ich glaub alles was über 75 dpi hinaus geht ist nur für den Druck interessant. Dafür reichen dann 150-200 dpi
  • Doktor Unbequem
    "Ich denke mal, "maja2008" meint wohl eher, dass ihre Bilder dann zugeschnitten sind, also ein Teil des Bildes fehlt sobalt sie es auf 640x480 pixel reduziert. "

    eher nicht, denn:

    "Wenn ich ein Bild hochlade (640x480), dann ist dieses zu groß, zum Einstellen."

    also erste Frage, wie bereits von mir zu Anfang in den Raum gestellt: isses überhaupt JPEG?
    Signature
  • simulacra
    simulacra Ein alter aber immer noch sehr aktueller Artikel zum \"Mythos 72 dpi/ ppi\"
    Signature
  • efwe
    efwe
    -es gibt ueberhaupt keinen grund das bild mit mehr als 72dpi und der gewuenschten endgroesse hier einzustellen--
    alles andere ist nur in der druckvorstufe relevant-

    @traansenformat: lehn dich nicht so raus aus dem fenster- poebel woanders :)
    Signature
  • Doktor Unbequem
    @ efwe: im Gegensatz zu dir pöble ich nicht sondern reflektiere! ^^

    Schon erschütternd, wie viele "Dinge" man/frau in einem einzigen fred nicht-kapieren kann und gleichzeitig Schlaumeierei mimt...

    @ synafae: endlich mal was sinnvolles/kompetentes...
    Signature
  • _nirdeZ_neB
    http://praegnanz.de/essays/72dpi

    Meiner Ansicht nach lässt der Artikel eins außer Acht. Mehr als die rechnerische Größe von 72 dpi kann meines Wissens kein Monitor darstellen. D.h. wenn ich in Photoshop ein druckbares Bild von 300 dpi habe, werden mir diese nur in der Vergrößerung dargestellt. Wenn ich mir das Bild eins zu eins anzeigen lasse, werden auf einem großen Bildschirm 72 dpi extrapoliert angezeigt, aber nicht die 300.
  • Page 1 of 3 [ 44 Posts ]

  • Sign in to respond or to ask a question.

Related topics and pictures