KunstNet uses Cookies. Details.
  • allgemeine abhandlungen über interessante gegenstände

  • El-Meky
    El-Meky
    Ich dachte schon, ich stresse,
    wollt hauen dir auf die ... *ups

    dann ist ja alles gut!
    Ich nehme meinen Hut!
  • El-Meky
    El-Meky
    zum Reimen keine Lust
    ich schiebe heute Frust
  • doowderf
    ne lass mal
    ich hau mir selbst eins in die fresse,
    danach familie, freunde
    und dann die presse
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • El-Meky
  • kugelblitz
    kugelblitz :))))))))))))))
    kunstnet ist nett
  • schroedinger
    schroedinger tag des geöffneten tier's
    see hecht
    sagt
    seh schlecht
    mit
    ge schlecht
    ist
    weiblich
    ist
    begreiflich

    dada
    Signature
  • Xabu Iborian
    Xabu Iborian Froh N T

    Da Da
    Da Hinten
    M Unkel T S
    im D
    Unkel N N
    Wer S
    so hört
    Zuck T
    Geh Stör
    T Läut
    Reih Um
    Wer S
    N Ich
    T Wahr
    Nah M
    B Lieb
    Ver Schon
    T Dach
    T ER
    Doch M
    I T
    N Ich
    T N
    S Traf
    S Weit
    Aus M
    E R

    K Put
    .


    Ξ
    Signature
  • sialliMainigriV

    Nichts wirkt leuchtender als das Laben.

    Dein Herz. Eine rasende Epoche des Frühlings.
  • El-Meky
    El-Meky
    Es war einmal ein Krokodil,
    das war ängstlich und klagte viel.
    Man könnt meinen es sei labil.
    es lag so rum ganz ohne Ziel.

    Und mit der Zeit wuchs ihm ein Fell,
    so ganz langsam und nicht sehr schnell,
    Es versteckte sich im Gestell ,
    lag lange wach bis es wurd hell.
    🔗

    Am nächsten Tag kriegt es nen Schreck,
    das Krokodil hat einen Fleck.
    "Ich geb dir dafür einen Scheck.!"
    sprach ein junger Geschäftsmann keck.

    Da ließ es sich den Fleck rausschneiden,
    Es floss viel Blut zum großen Leiden,
    Die Schmerzen konnt man nicht vermeiden,
    und auch nicht sein dahinverscheiden.

    und die Moral von der Geschicht:
    Verkaufe deine Flecken nicht!







    Signature
  • El-Meky
    El-Meky Ich hab den Bart schön
    Es war einmal ein langer Bart,
    und der hatte eine Botschaft
    denn jeder Bart hat seine Art.
    und gibt dem Träger Amt und Kraft.

    Mal ist der Bart goß in Mode
    mal mag man es ganz und gar nackt
    das Toupee in der Kommode
    bis es dich aus Eitelkeit packt.

    Frauen wollen Bärte tragen,
    vielleicht auch in bunten Tönen
    lang oder kurz ohne Fragen
    einmal waschen , legen , fönen.







    Signature
  • absurd-real
    Krakau:
    Eine unterbelichtete Nebensache kokettierte auf einer Fußgängerzone mit einem Höhenflieger, als dieser gerade versuchte sich schnurstracks aus dem Häuschen zu machen um sich Koteletten zuzubereiten. Der Dackel welcher das Spektakel von der gegenüberliegenden Überholspur in Augenschein nahm, verpisste sich dabei als er gerade dabei gewesen war an die Hauswand eines Speditionskaufmannes sein Geschäft zu verrichten. Auszug aus dem Protokoll des 1 1/2 Jährigen Sohnes des Polizeihauptkommissares: "Bpltschblupp..Bububääh.."-Der Anwalt des Angenagten: " Er war selbstständiger Imbissbudeninspektor eines großen Kleinunternehmens. Laut ärztlichen Gutachtens der Stiftung Warentest wird er wohl krank werden und später wieder gesund bleiben (...)."
    Signature
  • sialliMainigriV Serengeti kan nich sterbn

    Der Liebesvogel greift über schmalzungige Riemenspr*nge,
    wenn sie mit dem kleinen Vogel auf ihrer Schulter beginnt zu schwimmen.

    Stets holen ein paar Tote den Thread wieder ins Blutrote ..
  • absurd-real
    Bonn:
    Bonny Tyler, die bengalische Brünette Brunftschreiender Bisamratten, borniert sich fast bis zum Höhepunkt beim lesen einer boshaften Botschaft der Tageszeitung "Fruchtwasser", als diese in einem Artikel über die Sängerin verkünden ließe, sie sei eine Frau wie eine Raute.

    Und nun auch das noch;
    Das Wetter:
    In Hinblick des Ausblicks auf die Ablichtung des Abgrundes untermauert die Rücksicht die Ozonschicht nur minimal. Somit wird das Licht fahl, bei einfallenden Ausfällen.
    Signature
  • El-Meky
    El-Meky Huckepack
    Im offenen Hordenland stülpen eifrige Besserwisser
    jeden , der in die Quere kommt, um.
    Vorsicht ist geboten, denn der örtliche Firlefanz
    hat noch immer das Sagen.
    Die Kunst ist es nun, den Bregen zu vereinnahmen ,
    um ihn achtsam dem natürlichen Filter anzuvertrauen.
    Signature
  • Roderich
    Roderich
    hier leben sie in harmonie beisamen, ein biotop frei von eitelkeiten. :)
    Signature
  • kugelblitz
    kugelblitz
    @absurd-real

    Gut gebrüllt Löwe
  • sialliMainigriV
    ... .... ...
    - - - - - - - Hydromorphe Konvergenz - - - - - - -
    ... .... ...

    Das Spektakel sucht seine Akteure.
    Morgen. im Aushang.
  • El-Meky
    El-Meky
    Sieben korrupte Hobbygärtner erdrosseln zur Freude aller
    auch den Kleinsten unter ihnen.
    Das flößt nicht nur Respekt ein, nein, es steckt auch an, mitzutun.
    Maschendrahtzäune wiegen sich in der Hitze der Nacht
    und werfen ein Auge auf die Nesseln.
    Die Ordenträger der Meute feixen in die Hosentaschen
    und reichen ihre baren Füsse dar.



    Signature
  • Xabu Iborian
    Xabu Iborian

    „Nicht eine vermeintlich fehlende Lücke zwischen Deinen Oberschenkeln beraubt Dich, ebenso vermeintlich, Deiner Attraktivität, sondern die ganz und gar nicht vermeintlich sperrangelweit offene Lücke in Deinem Hirn!“

    Karin G., „Magerköpfe“, gap. 2011


    Ξ
    Signature
  • egaawressaW ansgestiftelt
    stiftbunte Ichgedanken tragen
    an kalten zauberkastentagen
    zum zeitvertreib schneehasenfüsse
    kratzen rabenschwarz vorm fenster glas verschwimmt am morgen
    ein kicherndes vergissmeinnicht
  • Page 109 of 149 [ 2968 Posts ]

  • Sign in to respond or to ask a question.

Related topics and pictures