KunstNet uses Cookies. Details.
  • allgemeine abhandlungen über interessante gegenstände

  • Alle Beiträge anzeigen
  • Pfaurania Evolutionsfalter
    Und nichts von alledem kann mir etwas anhaben, moege die Welt auch weiterhin voller Hass sein.
  • otto_incognito
    otto_incognito

    . is ja voll krass, dieses projekt. kann mir gut vorstellen, dass dahinter lauter nazis stecken, die so ihre ns vergangenheit kompensieren wollen. :D

    Ich weiß nicht, für Nazis sind die Träger und Mitarbeiter solcher Stiftungene zu jung, diese sind teilweise höchstens zarte siebzig ;)
    Außerdem sind die meisten Deutschen ja LAUT bekennende Antifaschisten schon in der dritten oder vierten Generation :D

    Signature
  • otto_incognito
    otto_incognito die Vereinfachung der Welt

    Und nichts von alledem kann mir etwas anhaben, moege die Welt auch weiterhin voller Hass sein.


    Mit Hass hat das nichts zu tun, gewissermaßen mit einem eher Entgegengesetzten.

    Mein Motto:
    Ich befinde mich in dauerndem Streit mit oTTo.
    Gruß,OttO
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • buatsnenrets ich mag falter sehr


    Direkt an der Akademie der Künste saß der Falter auf einem Baumstamm. Da er die Flügel wie zum Sonnenbaden ausgestellt hatte, war er durch bloßen Augenschein zu bestimmen. Mit der dunkelbraunen Grundfarbe und den hellen, gelb-braunen Flecken darauf, war er eindeutig als rostbrauner Dickkopffalter zu identifizieren.

    Leider sind sie vom Aussterben bedroht und sollten geschützt werden !
  • Alle Beiträge anzeigen
  • Pfaurania Evolutionsfalter Im Herzen unsterblich
    Irgendwann in vielen 100 Jahren wird man mich immer wieder als Schmetterling sehen, denn das Materielle vergeht, doch die Seele bleibt.
  • absurd-real
    Käse. Denkst du wirklich das die zwei Zitronenfalter Stalin und De Sade diesen Sommer gemeinsam in deinem Garten über dein Haupt richtung Sonne tänzelnden?! Und das die Seelen zerstückelter Kinderkriegsopfer als Hummer-Delikatessen im Ritz irgendwelchen Yuppis serviert werden, und sich auch deren Seelen wiederum in neues Lebewesen reinkarnieren?! Wie viele Seelen gibt es eigentlich, wo kommen sie her, wie sehen sie aus, was sind sie,was soll das ganze eigentlich, und welche Seelen und oder Körper kommen bei dieser unfairen antiproportionalen Zuordnung zu kurz?! Warum kommen die meisten nicht einfach damit zu recht, das nichts ewig ist, und wir nur begrenzt Zeit haben?
    So leite ich vom Absurden drei Schlussfolgerungen ab:Meine Auflehnung,meine Freiheit und meine Leidenschaft.
  • sthciN
    " Warum kommen die meisten nicht einfach damit zu recht, das nichts ewig ist, und wir nur begrenzt Zeit haben?"

    vielleicht, weil ihnen die Tatsache, sterben zu müssen, einfach Angst macht, und diese Vorstellungen ihnen anscheinend dabei helfen, mit dieser Tatsache einigermaßen umzugehen?
  • nighthawk
    nighthawk

    Warum kommen die meisten nicht einfach damit zu recht, das nichts ewig ist, und wir nur begrenzt Zeit haben?

    warum sollten sie? du scheinst ja mit deiner möglichen unsterblichkeit auch nicht besonders gut klarzukommen.

  • absurd-real
    Ja, das ist mir schon bewusst, waaserwaage. Realität ist ja auch wählbar, zum Glück. Und aus der Angst an sich, funktioniert ja überhaupt erst Religion und die ganzen anderen manipulativen Bollwerke. Das bereits ge -und erdachte als Leitpfaden mit zu nutzen ist ok, doch das Selbst muss auch weiter gehen, die Schaktkreise umstellen....Oder willst du noch an den lieben Gott glauben, an ein Paradies NACH dem Leben? Oder hast du Bock auf Kinder und Jungfrauen, dann wechsel deinen Glauben einfach, oder buche das all you can believe paket, und du erhaelst von a wie atheistischer rationalitaet bis hin zu z wie zionistischem märchengeschichten alles was dein koerper,geist und natuerlich deine seele sich vorstellt..und alles darueber hinaus...logisch. - den tod eines menschen durch firlefanz wie einem barmherzigen gott, engeln, wiEdergeburt usw. zu mildern um selbst besser damit umgehen zu koennen, ist nachvollziehbar, aber fuer mich nicht nöten. Es müssen wieder eigene Fantasien und Regeln aufgestellt werden, ohne Sichtschutz von außen. Was hätte mein totes Kind mit diesem Kreuzjupp zu tun? Will ich das es -also ihre Seele- mit Fräulein Pfau gemeinsam auf einem Bauernhof lebt und später als Fast Food endet? Ich mag einfach diese Zwangsjackenwelt nicht, mit ihren Tranquliziern namens Religionen, zerstörten Kulturen und...ich schweife fast schon ab...gn8
    So leite ich vom Absurden drei Schlussfolgerungen ab:Meine Auflehnung,meine Freiheit und meine Leidenschaft.
  • K_nav_nnamreH
    Warum kommen die meisten nicht einfach damit zu recht, das nichts ewig ist, und wir nur begrenzt Zeit haben?


    Ich glaub, dass den meisten die Angst vor dem Leben über Bevormundung und Angsterzeugung so antrainiert wurde, dass sie ihr so ungelebt gebliebenes Leben ins Jenseits fantasieren müssen. Fehlende Autonomie muss so schmerzaft sein, dass die Belohnung im Jenseits gar ewig dauern muss, damit man im Diesseits nicht Amok läuft und die Strukturen gefährdet, die dazu geführt haben.

    Menschen, die ein gelebtes Leben hatten, wei sie ihre Autonomie bewahren konnten, können erfahrungsgemäß auch in Frieden mit sich selbst Abschied nehmen, ohne im kompensatorischen Grössenwahn des ewigen Lebens bis zuletzt von dieser hilfeschreienden Versprechung abhängig zu sein wie ein Baby von seiner Mutter oder ein Junky von seiner Droge.

  • K_nav_nnamreH


    warum sollten sie? du scheinst ja mit deiner möglichen unsterblichkeit auch nicht besonders gut klarzukommen.



    Da es keiner weiss, warum sollte er? Wär ja dann ne schöne Überraschung im ewigen LSD-Rausch zu erwachen, ohne damit gerechnet zu haben. Wie Weihnachten, nur ohne dämliche Krippe mit bedröppeltem Joseph, lupenreiner Mother Marry untenrum, nem verstrahltem Wunderbalg und zwei Mistfichern unterm nadelndem Gehölz. :)

    Allerdings kenne ich dieses Argument aus Kirchenkreisen. Gemeint ist es aber eher als Drohung: Wenn der Papi dich am Ende doch zur Verantwortung zieht und ggf an den Hammelbeinen?

    Das funktioniert aber nur als Drohung, um das Leben im Diesseits machtpolitisch zu manipulieren. Deswegen muss die Kirche ja auch über Angst den Leuten die Empathie, die Autonomie und das Selbstwertgefühl austreiben. Damit die Drohung überhaupt greifen kann, indem man die "Nächstenliebe", die so bei den Leuten nicht entstehen kann für sich vereinnahmen und zur Chefsache erklären kann. Was eine glatte Lüge ist, weil "Nächstenliebe" immer GEGEN die Kirche durchgesetzt werden musste, bis sie sich diese als Anpassungsleistung selbst auf die Fahnen geschrieben hat.

  • nighthawk
    nighthawk
    der "papi" wird schon nicht den absurdi zur verantwortung ziehen. warum sollte er? und wofür? für sein nicht gelebtes leben? da gibts schlimmere fälle. vermutlich haben die meisten angst vor der ewigkeit, weil sie befürchten, dass es genauso langweilig weitergeht nur ohne laptop und internet. aber so ein ewiger lsd-rausch ist doch ne ganz konkrete sache. ich weiß wirklich nicht, was dagegen einzuwenden wäre?
  • K_nav_nnamreH
    "der "papi" wird schon nicht den absurdi zur verantwortung ziehen. warum sollte er? und wofür? für sein nicht gelebtes leben?"

    Hab ich doch nicht behauptet! Wie käm ich dazu, absurdis Leben zu beurteilen?

    Lies!

    " aber so ein ewiger lsd-rausch ist doch ne ganz konkrete sache. ich weiß wirklich nicht, was dagegen einzuwenden wäre? !

    Nichts!

    Lies!

    Mannmannmannnmannnn, lesen lernen doch nicht erst im jenseits, sondern im hierundjetzt :)

  • nighthawk
    nighthawk
    ich denke man sollte das hierundjetzt und das jenseits nicht so arg voneinander trennen. das mit dem lesenlernen werde ich mir wohl zu herzen nehmen, obwohl ich den sinn der sache nie so recht verstanden habe!
  • El-Meky
    El-Meky Nachtrag
    Ich wollte dem fröhlichen Schmetterling nix böses.
    Ich war sicherlich nur neidisch auf ihr unbekümmertes Gemüt.
    Und ja Hermann, natürlich wäre es mehr als bescheuert, Krankheiten oder Schmerz zu vergleichen.
    das war nicht meine Absicht.

    Pfau fliegt bereits, während ich immernoch in meinem harten Kokon feststecke. ;-(
    Signature
  • buatsnenrets an hermann
    Atheismus ist nicht besser als religiöser Fanatismus
    du solltest dich nicht so abwertend ausdrücken .......


  • K_nav_nnamreH
    sternenstaub: "
    Atheismus ist nicht besser als religiöser Fanatismus
    du solltest dich nicht so abwertend ausdrücken ......."

    Hallo Sternenstaub.

    Solange du nicht einen halbwegs intelligenten Gedanken hinkriegst, kann ich da leider nicht wirklich drauf eingehn.
    Ich habe Eier auf der Pfanne, mein Klo ist noch nicht gemacht und vor meiner Tür steht eine grossbrüstige Handyverkäuferin, die nur Liebe will.

    Hermann
  • xylo
    xylo @ Hermann
    Dein letzter Absatz liest sich wie Kafka!
    Wow
    Signature
  • Pfaurania Evolutionsfalter
    Sehnlichst wuensche ich euch den Frieden herbei und dass ihr euch alle wieder miteinander versoehnen werdet.
  • Kris
    Kris
    Lieber Evolutionsfalter,
    vielleicht ist es an der Zeit deine zarte Schmetterlingsseele ausserhalb des www zu evolvieren.
    Es ist allgemein bekannt, und wie man hier bestaetigt sieht, dass Computer und Internetforen langsam aber sicher die Seele aufessen.
    Glaubst du an die Seele= roter Punkt
    Glaubst du nicht an die Seele= gruener Punkt.
    beides sind nach wie vor offene Glaubensfragen.

    eine Seite sagt ja, die andere nein. Fuer die Neinsager endet der Spass hier.
    Fuer die Ja Sager ergibt sich hier ein unendlicher Quell an Inspiration und Fragen.
    Absurdi hat damit ja schon angefangen.
    Ist die Seele unendlich? Unendlicher als das Universum? Woraus besteht die Seele. Wo sitzt die Seele? Wie sieht sie aus. Ist die Seele Individuell oder ein Teil des Ganzen? Wenn die Seele zu dir spricht, wie hoert sich das an? Spricht sie Dialekt? Wenn es eine Seele gibt, haben alle Leute/Lebewesen Seele, oder nur manche?

    Ich wuerde ja gerne mal ein Selbstportrait deiner Seele sehen.
    k
    ^^
  • Page 120 of 149 [ 2968 Posts ]

  • Sign in to respond or to ask a question.

Related topics and pictures