KunstNet uses Cookies. Details.
  • Ich will nicht schlafen gehen,

  • ebraf die Ich-Vorstellung
    Wir halten unsere eigenen Gedanken, diese bloßen Bilder der Wirklichkeit, für Wirklichkeit und gestatten unseren Emotionen, darauf zu reagieren. Diese Emotionen erzeugen durch den Wunsch, diese Störung zu beheben, noch mehr Gedanken, und damit schließt sich der tödliche Kreislauf. Ohne Unwissenheit über die Wirklichkeit würden wir nicht über sie nachdenken, ohne den Gedankenstrom gäbe es keine verzweifelten Emotionen, unser Geist wäre in Frieden, und wir bräuchten nicht zu denken.

    Bercholz/Chödzin, Ein Mann namens Buddha
  • Doktor Unbequem
    ... daher am besten immer ein Timeless Transformbild im Blickfeld!
    :))))
    if
    TT
    Signature
  • ebraf
    ... daher am besten immer ein Timeless Transformbild im Blickfeld!
    :))))
    if
    TT


    Ja, warum auch nicht!! ;) und :)))

    lg
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • ebraf
    Die meisten (wenn nicht sogar fast alle ;)) Menschen verleben ihr Leben in einem unsichtbarem Gefängnis, entweder, weil sie das nicht wissen, oder, weil sie etwas ahnen, aber trotzdem, "es soll alles so bleiben wie es ist", oder, sie wissen es doch und können sich nicht helfen, heraus zu kommen. Manche von diesen Menschen jedoch, arbeiten sich "vor" und werden somit zum Gefängnisaufsehern...
    Ich wünsche mir für mich, nichts davon...zu sein.
  • Page 3 of 3 [ 44 Posts ]

  • Sign in to respond or to ask a question.

Related topics and pictures