KunstNet uses Cookies. Details.
  • Wie wird man erfolgreicher Künstler?

  • gunhcS
    Siku: "weinlich könnte demnach auch gleich z.B. bei Neo_Rauch nachfragen, dann bliebe ihr/ihm der Umweg über VG-Bild erspart."

    Ja und? Warum nicht? Entweder antwortet er oder nicht.

    Als Student hab ich alle bekannten Surrealisten angeschrieben, die mich interessierten - von Max Ernst bis Claudio Bravo - und fast alle haben geantwortet.

    Ein Künstler muss immer ein extrovertierter Mensch sein - sonst wird nix aus der Karriere. Es ist ja wahrhaftig nicht schwer interessante Kontakte zu knüpfen ... nur anonym geht das nicht.

    H.S.
  • gunhcS
    OttoGaunitz:[...]vielmehr hat er die Gelegenheit genutzt, darzustellen, wie es aussehen soll, ein seriöser. gutsituierter Kunstmaler zu sein."

    wird Dir deine Mutmaßung nicht selbst peinlich? Du glaubst doch nicht ernsthaft, dass KunstNet eine Bühne für erfolgreiche Selbstdarstellung ist.

    Aber vielleicht sollte man, da hier ein seriöser Gedankenaustausch schwer möglich ist, diesen Kindergarten meiden und sich abmelden.

    H.S.
  • gunhcS
    Efwe: "potztausend geistesblitz :DDD trifft d nagel..."

    Toll, dass man Dich so simpel zum Lachen bringen kann.

    H.S.
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • siku

    wird Dir deine Mutmaßung nicht selbst peinlich? Du glaubst doch nicht ernsthaft, dass KunstNet eine Bühne für erfolgreiche Selbstdarstellung ist.

    Aber vielleicht sollte man, da hier ein seriöser Gedankenaustausch schwer möglich ist, diesen Kindergarten meiden und sich abmelden.

    H.S.


    Hallo ...,

    eigentlich sollte ich wohl gar nicht antworten, aber ich versuch es trotzdem:
    ich weiß nicht, woher du die Argumente für deine pauschale Abwatsche nimmst, aber als professioneller Bildermaler, für den du dich ja offensichtlich hältst, müsstest du, falls du hier im Forum überhaupt mitliest, schon lange erkannt haben, dass durchaus ein "seriöser Gedankenaustausch" möglich wäre, wenn Bedarf dafür bestünde.

    Man ist ja anonym, da ist es nicht schwer, andere die hier schreiben ohne Grund herabzusetzen, machen einige Fakes hier ja auch. Als seriöser Maler nimmst du diese Rolle an? Das wundert mich schon.
    Es steht dir ja frei, hier nicht über Kunst diskutieren zu wollen, aber möglich und auch begrüßenswert wäre es schon.

    Es ist nichts neues, wenn Leute hier im Forum verkünden, dass sich sich hier völlig deplatziert fühlen, wahrscheinlich weil sie meinen, thematisch unterfordert zu sein. Ein Versuch macht klug!
  • rellihcsruK
    Wer den Unterhaltungswert in den
    Foren des internet verneint oder
    nicht erkennt, soll mal schnell
    wieder nach Hause clicken und sich
    analog weiter grämen.
  • gunhcS
    Kurzschiller: "Wer den Unterhaltungswert in den Foren des internet verneint oder nicht erkennt, soll mal schnell wieder nach Hause clicken und sich
    analog weiter grämen."

    Der Unterhaltungswert von RTL oder Bild ? .... nein Danke.

    In wenigen Minuten werde ich "nach-Hause-cliken" und Kuzschiller kann seine Form von "Unterhaltung" ungestört weiter kultivieren.

    H.S.
  • rellihcsruK
    Da winke ich.

    Und abgemeldet? Leberwurst
    ist Nichts dagegen... tss.
  • etloP \"Kurzschiller\"
    gefällt mir.
  • Alle Beiträge anzeigen
  • Doktor Unbequem
    Longchiller fänd ich noch besser...

    Das ham wir jetzt davon, weg ist der selbsternennende Profi!
    (hier im KN sind übrigens einige Leute, denke ich, die auf seinem zweifellos nicht niedrigen technischen Level arbeiten)
    - musste das denn sein, über jemanden zu lästern,
    nur weil einer n bisschen überheblich und borniert daherkommt?
    Ich finde ja.
    Natürlich aus rein pädagogischen Absichten,
    nicht etwa weil´s Spass macht...
    ;)
    Vielleicht lernt er ja was..

    Schon sein erster Satz hier drückte erhebliche Agression und Frust aus.
    Aber hätte ja auch klappen können, durch Erniedrigung anderer sich selbst zu erhöhen...
    Seine meditierenden abstinenten "Profikollegen" scheinen ihn da nicht ausreichend reflektieren zu können...

    Was kann uns dies alles sagen?!?

    :))
    .
  • Johndell
    Johndell
    Schnug vermitteltet nur Erfahrungen mit denen er selbst anscheint gescheitert ist, und weiß es wirklich nicht besser. Ein wirklich Erfolgreicher Künstler würde so nicht schreiben, und schon gar nicht so demotivierend sein.
    Aber von ihm selbst ausgeblendeten Frust und der Narzisstischen Persönlichkeitsstörung kann er sicher ein erfolgreicher Foren Troll werden.

    Zurück zum Thema... eigentlich gibt es keine wirkliche Formel für, sonst könnte es ja jeder. Aber man muss eben kreativ sein sich selbst zu vermarkten. Vielleicht bei vielen Wettbewerben teil nehmen... kommt auch auf die art der Kunstszene an, ob klassisch oder modern. Bei der modernen Art braucht man wirklich Glück, weil momentan die meisten in diese Kerbe schlagen.
  • Lichtwanderer
    Lichtwanderer
    schnug ist weg? echt? *sniff*
    dann müssen wir ja jetzt immer auf seine homepage um ihm zu huldigen.

    @kurschiller: wenn du mal wirklich uninspirierten, sinn- und inhaltslos zusammengestückelten surrealismus ohne jede thematische tiefe sehen willst - dann schau mal da:))

    aber mal im ernst: der ist doch nicht wirklich erfolgreich - oder? also an den bildern kanns nicht liegen. wenn er es trotzdem ist, ja, dann muss er irgend einen trick kennen......
  • odom
    wenn man sich auf den weg macht, um den erfolg zu suchen, findet er einen nicht.
  • ztinuaGottO
    @kurschiller: wenn du mal wirklich uninspirierten, sinn- und inhaltslos zusammengestückelten surrealismus ohne jede thematische tiefe sehen willst - dann schau mal da:
    Das finde ich etwas hart. Immerhin hat er, Schnug, eine ausgefeilte Technik und einige Sachen sind wirklich dekorativ, andere wirken mehr wie die Illustrationen zur immer gleichen Geschichte. Den Surrealismus hat er nun nicht grade erfunden, aber er scheint mir ein Nachfolger desselben , eher ein solider Handwerker, zu sein. Allerdings, wer so extrem abschätzig auftritt, darf sich dann auch nicht wundern...
  • rellihcsruK
    @kurschiller: wenn du mal wirklich uninspirierten, sinn- und inhaltslos zusammengestückelten surrealismus ohne jede thematische tiefe sehen willst - dann schau mal da:))


    Wie komm' ich da ins Spiel??

    Abgesehen davon, daß der Surrealismus ja größtenteils
    daraus bestand zusammen zu stückeln und, mit dem Lack
    des Handwerks, eine Bildeinheit daraus zu formen, die
    so begeistern sollte, daß sie überstrahlte, daß, außer
    der gegenwärtigen Sensation hinter dem Auge des Betrach-
    ters, nicht so viel dahinter stand, wie es die Zeiten
    hergaben, kann ich nur dazu sagen: Surrealismus ist et-
    was, das war. Surreal geht noch, surrealistisch nicht
    wirklich. (Wer würde das auch wollen?? Wer sich etwas
    mit der real existierenden Corporation der Surrealisten
    beschäftigt hat und nicht gerade einen Apfel als Kopf
    hat, will Abstand zwischen sich und die bringen.)

    Und noch abgesehen davon, waren Schnug's Bilder ja auch
    gar nicht im Fokus.
  • odom
    @kurschiller: wenn du mal wirklich uninspirierten, sinn- und inhaltslos zusammengestückelten surrealismus ohne jede thematische tiefe sehen willst - dann schau mal da:))


    Wie komm' ich da ins Spiel??

    Abgesehen davon, daß der Surrealismus ja größtenteils
    daraus bestand zusammen zu stückeln und, mit dem Lack
    des Handwerks, eine Bildeinheit daraus zu formen, die
    so begeistern sollte, daß sie überstrahlte, daß, außer
    der gegenwärtigen Sensation hinter dem Auge des Betrach-
    ters, nicht so viel dahinter stand, wie es die Zeiten
    hergaben, kann ich nur dazu sagen: Surrealismus ist et-
    was, das war. Surreal geht noch, surrealistisch nicht
    wirklich. (Wer würde das auch wollen?? Wer sich etwas
    mit der real existierenden Corporation der Surrealisten
    beschäftigt hat und nicht gerade einen Apfel als Kopf
    hat, will Abstand zwischen sich und die bringen.)

    Und noch abgesehen davon, waren Schnug's Bilder ja auch
    gar nicht im Fokus.


    soll das lustig sein? die bedeutung und den einfluss der psychoanalyse auf die surrealisten sollte man schon kennen.
  • rellihcsruK
    Und?? Haben die's erfunden??
    Angewendet?? Verstanden??

    Reden wir hier über die Surrealisten
    oder die, deren Bilder Heute meist
    mit dem Begriff verbunden werden??
  • odom
    du hast "der surrealismus" geschrieben. die begründer des surrealismus haben verstanden was sie tun. sonst hätten sie es nicht getan.
    http://www.kunstwissen.de/fach/f-kuns/b_mod/sOO.htm
  • Lichtwanderer
    Lichtwanderer
    @kurschiller: du hinterläßt den eindruck, du würdest eine ganzen kunstrichtung pauschal verrteilen. was den 'deko'-surrealismus betrifft gebe ich dir absolut recht. aber hast du schon mal in betracht gezogen, dass ein bild, dass sich thematisch mit träumen, emotionen, wechselwirkungen und poesie beschäftigt, durchaus fundiert sein und trotzdem surreal anmuten kann?

    zum thread-thema: ja - das ist tatsächlichein erfolgskonzept: dekoratives surreal darstellen, weil die 'gegenwärtige sensation hinter dem auge des betrachters' gut zum mobiliar und zum aufgesetzten non-konformismus des käufers passt - diesem rebell, der auch golf in einfarbigem beinkleid performt:)
  • rellihcsruK
    Die konnten gar nicht verstehen, was sie
    taten, weil: automatische Methoden. :-))))
    Die gibt es - aber du kannst sie nicht in
    ein Programm schreiben.
    Und 'begründen' - naja, Leute haben sich
    versammelt und Breton machte einen Carneval
    daraus, eine Institution, eine Religion.
    Als Stalin dann Mitglied wurde, nach dem zweiten
    Manifest, da war's dann total daneben. Und ging
    ja auch schief. Denn der Surrealismus verträgt
    keine stramme Linie, wie auch??
  • uzuzab
    Die „Erfinder“ fanden Faden. Das haben sie Verstanden.


    mfg
    Bazuzu
  • Page 3 of 4 [ 62 Posts ]

  • Sign in to respond or to ask a question.

Related topics and pictures