KunstNet uses Cookies. Details.
  • Kunsttestfragen.thread

  • ztinuaGottO
    Au wacke! Das ist eine knifflige Frage!
    Es war natürlich Robespierre, nachdem er nach langem, aufgeklärten Grübeln nicht umhin kam, dem französischen Volk das "Höhere Wesen" zu verordnen ;)
  • aenicluD
    Was gibt es denn überhaupt für richtige Antworten????
  • ztinuaGottO
    @ Dulcinea . Ich glaube, Kurschiller hat einen ganzen Stall voller
    imaginierter Plüschtiere, die er auf diesem Wege auf die
    Menschheit loslassen will.
    @ efwe Ich nehme alles zurück! Natürlich stammt dieser Satz eindeutig
    von efwe (:
    @ kurschiller mehr Licht! Mehr Fragen!
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • aenicluD
    Was ist denn ein "imaginiertes" Plüschtier???
  • ztinuaGottO
    Naja, es glänzt sozusagen durch Abwesenheit,
    wodurch die Vorstellungskraft des Imaginierers (der, der sich die Vorhandenheit des Plüschtieres wünscht) beim Versuch , das Imaginierte (Plüschtier) zu imaginieren, geradezu auratische Qualitäten gewinnt.
  • aenicluD
    Ich bin beeindruckt!
  • efwe
    efwe

    @ efwe Ich nehme alles zurück! Natürlich stammt dieser Satz eindeutig
    von efwe (:


    falsch- war doch extra fuer dich-- nietsche! ;)
    Signature
  • rellihcsruK
    Ich bastle noch dran... und mach dir
    keine Hoffnung auf eine weitere, deren
    Antwort 'Nietzsche' ist. Mir fällt dazu
    keine ein, es kommen da immer Ausrufezeichen..
    :-)))
  • rellihcsruK
    4.
    "So hat man Schwächlinge gesehen, die mit einem Male
    dick taten. Sie bildeten sich ein alles auf den Würfel
    zurückführen hieße, alles zu Wucht und Größe zu erheben."
    Wer motzt da über irgendwelche 'Würfelmaler' ??

    [ ] Salvador Dali
    [ ] Yves Tanguy
    [ ] Rene Magritte
    [ ] James Ensor
    [ ] Mr. Spock
    [ ] Pablo Picasso
    [ ] Joseph Beyus
  • tsivob-i ü
    die welt ist ein würfel.
    das wußten schon die alt-
    vorderen alle mal.
    ^°^
  • eirelagkrap
    Hier würde ich auf Picasso tippen.
  • Roderich
    Roderich
    mr Spock möchte ich mal ausschließen, viel zu emotional geschrieben und malen fällt auch eher in Datas interessen. ja, das könnte ein monolog von ihm zu Spot sein. :)
    Signature
  • ztinuaGottO
    Ich versuche mich einfach mal im Ausschlußverfahren.
    Herr Spock fällt also weg.
    Magritte war vielleicht ein wenig zu vornehm...
    Beuys - niemals.Der hätte einen theoretischen Entwurf gewagt, der die Würfelreduktionisten noch nachträglich in die soziale Plastik eingebunden hätte. Ensor - vielleicht . aber der hat ja ganz eigene Sprachgespinste erfunden, - obwohl... Tanguy - keine Ahnung. Picasso als ehemaligen Kubisten mal außen vor lassend, tippe ich auf Dali, obwohl der einen solchen Satz vielleicht noch bombastischer formuliert hätte...
    Ich sage Dali! (?)
  • siku
    4.
    [
    Wer motzt da über irgendwelche 'Würfelmaler' ??


    Würfelmaler?? Da moniert sich einer über die "Konkrete Malerei", dass war nichts besonderes, meist kamen diese Abwertungen von den Gegenstandslosen, Farbfeldmalern.

    Kurschiller hat bis auf Picasso und Beuys Surrealisten aufgeführt. Kurschiller stammt diese Aussage überhaupt von einem der von dir genannten Maler?
  • rellihcsruK
    Ich kann auflösen, da alle Antworten ein
    bißchen zur nouvelle vague tendieren, las-
    se ich das halt gelten. (Wenn beim Militär
    solche Fragen morgens vom Spieß verlesen werden -
    Wer die Antwort weiß: einen Schritt vor und
    brüllen. Wer sie nicht weiß: stehen bleiben
    und brüllen. - käme damit nicht durch. :-))) )

    Vor dem Zitat der Frage 4. steht:
    Aus dem Kubismus hat man eine Art Körperkultur
    machen wollen.
    So steht es geschrieben in Pablo Picasso's Bekennt-
    nis von 1926 - weiter, nach dem Zitat, steht:
    Daraus ist eine verkünstelte Kunst hervorgegangen,
    ohne echte Beziehung zu der logischen Arbeit, die ich
    zu betätigen trachte.
    Er war also etwas ungehalten, daß die temporäre
    Ausdrucksart des Kubismus zu einer Malmode ver-
    kam, wo nur Oberflächen, nicht aber das Denken
    transportiert wurde.

    Und wieder ist es Klaus, der sich das imaginierte
    Plüschtier vorstellen darf - diesmal einen würfel-
    igen Stier.
    ________
    Es hat mich enorme Mühe gekostet 'Paul Cézanne'
    aus den möglichen Antworten heraus zu lassen.
    :-))))
  • tsivob-i ü
    www
    würfelweltwild.
    ^^°^^
  • rellihcsruK
    Einfaaaach!!

    5. Ignaz Wrobel kommentierte eine sehr späte
    Schlacht des 1. Weltkriegs so: "In meiner
    Wohnung hängen die Blätter der Mappe und ich
    bin stolz darauf, sie zu besitzen. Sie halten
    mir vor Augen welche Leute einmal in Deutsch-
    land geherrscht haben. Tun sie's noch?? ..."
    Es handelt sich um die Arbeiten eines Kriegs-
    teilnehmers, die Anlaß eines Prozesses im Jahr
    1921 wurden, der mit Geldstrafen, und auch der
    Anordnung zur Vernichtung erwähnter Mappe endete.
    Na, das war doch 'ne Sache mit und von:

    [ ] Max Klinger
    [ ] Otto Dix
    [ ] Paul von Hindenburg
    [ ] August Macke
    [ ] Max Ernst
    [ ] Ernst Jünger
    [ ] Ludwig Meidner
    [ ] Alphonse Mucha
    [ ] Karl-Heinrich Bauhaus
    [ ] Helmut Herzfelde
    [ ] Paul Cézanne
    [ ] John Heartfield
    [ ] George Grosz
    [ ] Ringo Edwardzs
    [ ] Otto Mueller
    [ ] Percy Wyndham Lewis
    [ ] Egon Schiele
  • Roderich
    Roderich rodi rulez!
    die antwort ist: George Grosz

    damit habe ich jetzt schon frage 5, 7, 15 und 16 richtig beantwortet!
    :D

    ...und das ohne jemals von Ignaz Wrobel gehört zu haben. :P
    Signature
  • ztinuaGottO
    Ich glaube, Ignaz Wrobel war eines der Alter Egos von Kurt Tucholsky,
    Für diese Antwort, falls richtig, erwarte ich natürlich keinen Preis, außer vielleicht einen klitzekleinen, rundlichen, heiter-wehmütigen Plüschbären ???!!!!
  • ztinuaGottO
    Ach so, die eigentliche Frage zu beantworten hat sich ja erübrigt, weil Herr Roderich mir zuvorgekommen ist :)
  • Page 2 of 5 [ 88 Posts ]

  • Sign in to respond or to ask a question.

Related topics and pictures