KunstNet uses Cookies. Details.
  • Ölfarben von Bob Ross über herkömmliche Ölfarben übermalen

  • huebnerwr Ölfarben von Bob Ross über herkömmliche Ölfarben übermalen
    Ich bin neu - guten Abend-
    Ich habe ein Bild mit herkömmlichen Ölfarben+ Balsamterpentinöl sowie Zitrusterpentinöl zur Hälfte gemalt. Die Farben sind sehr zäh und das Terpentin macht mir gesundheitlich zu schaffen.
    Nun würde ich gern mit den Ölfarben von Bob Ross das Bild vertig stellen und die eine oder andere Fläche mit den Bob Ross Farben übermalen.
    Geht das ?

    Vielen Dank für eine Antwort

    Herzliche Grüße
    Birgit
  • froT
    Keine Ahnung... Ich kann nur sagen,dass man nicht unbedingt Terpentin zum verdünnen braucht. Dafür gibt es extra geruchlose Verdünner, die aber recht teuer sind.
  • huebnerwr
    Vielen Dank. Gern würde ich wissen wollen ob sich die Farben miteinander vertragen. Also mit der Farbe von Bob Ross möchte ich die bereits auf der Leinwand aufgetragene getrocknete Farbe übermalen.
    Das die Farbe darauf haftet und nach dem Trocknen nicht reisst.
    Vielen Dank.
    Birgit
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • reniek
    Vielen Dank. Gern würde ich wissen wollen ob sich die Farben miteinander vertragen.
    Birgit


    Nö, die vertragen sich nicht ;)
  • siku

    Ich habe ein Bild mit herkömmlichen Ölfarben+ Balsamterpentinöl sowie Zitrusterpentinöl zur Hälfte gemalt. Die Farben sind sehr zäh und das Terpentin macht mir gesundheitlich zu schaffen.
    Nun würde ich gern mit den Ölfarben von Bob Ross das Bild vertig stellen und die eine oder andere Fläche mit den Bob Ross Farben übermalen.
    Geht das ?


    Natürlich kannst Du Ölfarben von verschiedenen Herstellern zusammenverwenden.
    "Herkömmliche Ölfarben" sind nicht zähe, im Gegenteil, da ist schon ein hoher Anteil an Füllmaterial drin. Eigentlich brauchst Du überhaupt kein Malmittel.
    Wenn Du doch welches verwenden willst, dann nimm geruchsfreundlicheres Terpentin z.B. von Livos, das ist auch gleich etwas "öliger" als normales Terpentin.

    Ich habe eben mal unter Bob-Ross-Farben geschaut: dort werden Farben von Lukas angeboten, die kannst Du auf jedenfall verwenden. Wahrscheinlich meist Du aber die "Softfarben". Eigentlich geht fast alles auf trockenen Untergründen.
    Ob die "Softfarben" weniger gesundheitsschädigend sind als andere Ölfarben ist auch fraglich, das müsstest Du erstmal recherchieren.
    Gewöhn Dich nicht an zuviel Malmittel, fang lieber mit hekömmlichen Ölfarben an. Malmittel in Verbindung mit Tubenfarben sind meist überflüssig.
  • Johndell
    Johndell
    Bob Ross Farben sind keine gute Wahl, da gibt es bessere und welche bei denen man Einsicht hat was da für Pigmente drin sind.
    Daher ist man manchmal auch darauf angewiesen, verschiedene Hersteller in Betracht zu ziehen und diese zu mischen, wenn man bestimmte Pigmente haben möchten.

    Benutzt statt Bob Ross Rembrandt, W&N Artiste, Sennelier, Norma(schminke) die Mussini von schminke sind wieder Harzölfarben mit Terpentin... Aber die genannten Farben sind extra feine Künstler Farben mit einer hohen dichte an Pigmenten und sind sehr weich in der konsistentes und besitzen keinerlei Füllstoffe.

    Zum verdünnen kannst du auch ein wenig Leinöl nehmen, wenn du gute Farben hast mit einer guten pigmentdichte, wirst du eh in dünnere Schichten malen können mit einer ausreichenden Färbung. Somit trocknen die Farben automatisch besser als welche die Füllstoffe beinhalten.

    Im großen und ganzen sind Ölfarben nicht gesundheitsschädlich, es sei denn man isst sie... aber die entwickeln keine Dämpfe die gefährlich sein könnten.
  • Page 1 of 1 [ 6 Posts ]

  • Sign in to respond or to ask a question.

Related topics and pictures