KunstNet uses Cookies. Details.
  • Wer kann mir etwas zu diesen Bildern sagen?

  • Johndell
    Johndell

    Umfrage: Wer von den Lesern dieses Threads würde die Bilder als Wohnraumschmuck für die eigenen vier Wände kaufen?


    Ich nicht, aber einen van Gogh würde ich mir auch nicht aufhängen wollen :D Ich denke den wert dieser Bilder kann man schlecht durch eine Umfrage ermitteln. Die Wahrscheinlichkeit das diese Bilder was wert sein werden, ist gering. Denn noch weiß man es nie, ohne die Namen der Maler zu kennen....
  • Lichtwanderer
    Lichtwanderer
    @siku

    das ist für mich nicht die frage. ich würd mir auch keinen picasso als wohnraumschmuck kaufen. aber einen kandinski. keinen dali aber einen tanguy. (bleibt mangels EURO trotzdem konjunktiv - aber der gedanke zählt ja bekanntlich:)

    zu einer objektiven beurteilung des wertes sollte aber zumindest auf die kriterien Idee (schwach), Thema (alltäglich), Ästhetik (gute flächen- und farbkomposition) und Technik (reif) eingegangen werden. etwas lediglich als dekomalerei oder gar als staubfänger zu klassifizieren ist nicht besonders fundiert.

    die beurteilung eines preises ist davon nicht berührt. das preis und wert eines kunstwerkes nichts miteinander zu tun haben weiss man spätestens seit vanGogh. (im positiven wie im negativen sinn). und wenn die kerze von richter 10,57 mio erzielt kommentiert dies selbst der künstler als 'absurd'.
  • efwe
    efwe
    @siku

    das ist für mich nicht die frage. ich würd mir auch keinen picasso als wohnraumschmuck kaufen. aber einen kandinski. keinen dali aber einen tanguy. (bleibt mangels EURO trotzdem konjunktiv - aber der gedanke zählt ja bekanntlich:)

    schoen dass du uns ueber deinen geschmack aufklaerst ...

    zu einer objektiven beurteilung des wertes sollte aber zumindest auf die kriterien Idee (schwach), Thema (alltäglich), Ästhetik (gute flächen- und farbkomposition) und Technik (reif) eingegangen werden. etwas lediglich als dekomalerei oder gar als staubfänger zu klassifizieren ist nicht besonders fundiert.

    ok-
    trotz relativ virtuosen technik-ist das thema langweilig und alltaeglich-aestetik (was immer das sei) ist luxurioes ausgepraegt- was aber nicht darueber hinwegtaeuschen kann dass der erzeuger keine besonderen intentionen verfolgt hat und ohne skrupel in den weiten strom des allgemeinen gegorenen geschmacks gesprungen ist [...] ich komme daher zu dem schluss dass diese werke massenware sind und demzufolge nicht ueber einen liebhaberpreis hinausgehen werden- wenn du meinst hier steckt der kleinste funken kunst in der materie sso sei dir das selbstverstaendich nicht genommen-
    zufrieden¿

    die beurteilung eines preises ist davon nicht berührt. das preis und wert eines kunstwerkes nichts miteinander zu tun haben weiss man spätestens seit vanGogh. (im positiven wie im negativen sinn). und wenn die kerze von richter 10,57 mio erzielt kommentiert dies selbst der künstler als 'absurd'.

    alora-- kaufhausdeko->van gogh->richter?--zehnkommasiebenundfuenfzig millionen euronen-> absurd? wie vieles auf erden... aber erst dein kontext:)
    Signature
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • siku


    Ich nicht, aber einen van Gogh würde ich mir auch nicht aufhängen wollen :D Ich denke den wert dieser Bilder kann man schlecht durch eine Umfrage ermitteln. Die Wahrscheinlichkeit das diese Bilder was wert sein werden, ist gering. Denn noch weiß man es nie, ohne die Namen der Maler zu kennen....


    man könnte die malerische Qualität von van Gogh mit der eingestellten Kaffegartenszene vergleichen: macht das mal!!

    sollte jemand zu dem Ergebnis kommen, dass das Kaffegartenbild des unbekannten Malers genauso gut gemalt ist wie ein Bild van Goghs, dann guckt noch mal genau hin: Duktus, Farbdifferenzierung Lichtführung.

    Man beurteilt Malerei nicht nach den Namen der Maler, sondern nach der künstlerischen (hier besser: der malerischen) Qualität der Bilder - und das geschieht durch "vergleichendes Sehen".

    Die eingestellten Bilder sind von professionellen Malern gemalt, die malerische Qualität ist jedoch mäßig. Da es sich hier nicht um Bilder von berühmten Malern handelt, eignen sich diese Werke nicht als Geldanlage, sie unterliegen wie Einrichtungsgegenstände dem Zeitgeschmack. Deshalb meine Frage, wer sich die Bilder heute in sein Wohnzimmer hängen würde: ich glaube niemand. Anders sähe es aus, wenn die Bilder von überdurchschnittlicher maleriischer Qualität wären. Dazu braucht man eigentlich gar keine Erfahrung, das sieht vielleicht nicht jeder bewußt - aber die Frage nach dem Kauf erzwingt eine (hier unbewußte) Entscheidung des Betrachters - und darin liegt auch schon das gefühlte Qualitätskriterium.
  • zsolKnaitsirhC
    @siku
    wenn du meinst hier steckt der kleinste funken kunst in der materie sso sei dir das selbstverstaendich nicht genommen-
    wenn es nicht kunst ist, was ist es dann?
  • MasterVanReugen
    Ich weiss nicht was ihr alle habt,

    ich finde die Bilder:


    /werk/236256

    /werk/236255

    /werk/236254

    ZIEMLICH GEIL

    und ich will se haben und hänge die bei mir auf.

    Schreib mir ne PN.
  • Johndell
    Johndell
    @Siku: Also, woran erkennst du den Duktus, Farbdifferenzierung und Lichtführung bei diesem Bild ? Das Bild mit der Terrasse ist sehr schlecht fotografiert, der Blitz reflektiert... Die Farben sind so extrem verfälsch dadurch, das man man nach diesen Werten keine Beurteilung abgeben kann, geschweige die Pinselführung...Die erkennt man höchstens am Relief des Blitzlichtes :D Ich glaub unter diesen umständen würde auch ein van Gogh nicht sonderlich gut abscheiden können.

    Und Das Bild mit den Schiffen hat was, also ich mag dies. Das mit der Terrasse ist leider ziemlich unübersichtlich, aber macht eigentlich einen netten Eindruck
  • siku
    @siku

    das ist für mich nicht die frage. ich würd mir auch keinen picasso als wohnraumschmuck kaufen. aber einen kandinski. keinen dali aber einen tanguy. (bleibt mangels EURO trotzdem konjunktiv - aber der gedanke zählt ja bekanntlich:)

    zu einer objektiven beurteilung des wertes sollte aber zumindest auf die kriterien Idee (schwach), Thema (alltäglich), Ästhetik (gute flächen- und farbkomposition) und Technik (reif) eingegangen werden. etwas lediglich als dekomalerei oder gar als staubfänger zu klassifizieren ist nicht besonders fundiert.

    die beurteilung eines preises ist davon nicht berührt. das preis und wert eines kunstwerkes nichts miteinander zu tun haben weiss man spätestens seit vanGogh. (im positiven wie im negativen sinn). und wenn die kerze von richter 10,57 mio erzielt kommentiert dies selbst der künstler als 'absurd'.


    Hallo Lichtwanderer,
    zum malerischen Vergleich von Bildern berühmter Maler mit den hier eingestellten Bildern habe ich schon im Beitrag an Johndell geschrieben.
    hier noch etwas ausführlicher am Beispiel von Bild Nr. 1 Kaffeegarten.
    Das Motiv ist den impressionistischen Kaffeegartenszenen nachempfunden. Diese Motive wurden vor 20 - 30 Jahren häufig für den Kunsthandel gemalt und auch in Kaufhäusern verkauft.
    Das Bild wurde aller Wahrscheinlichkeit nach von einem Maler gemalt, der von seinen Arbeiten leben kann/ konnte. Das Motiv wirkt lebendig, besonders die Personen sind locker hingesetzt. Das ganze wirkt aber sehr oberflächlich, grob gemalt. Wahrscheinlich wurden die Blätter der Bäume mit zugeschnittenen Borstenpinseln getupft, der Vordergrund wurden gar nicht mehr ausgearbeitet, die Farben wirken "kackig." Dem Bild fehlt der Schmelz, die Ausstrahlung bzw. die malerische Aussage. Hier sieht man in erster Linie einen Kaffegarten und nicht ein Kunstwerk.
    Das europäische Motiv könnte durchaus von einem bekannten Kunstvertreiber in Asien bestellt und von dortigen Künstlern in europäischer Manier (nach Muster)nachgemalt worden sein.

    Es geht hier nicht darum, dem Besitzer das Bild madig zu machen, er sollte sich von dieser Diskussion nicht beeinflussen lassen, es geht darum, aufzuzeigen, das Sehen nach unterschiedlichen Kriterien und verschiedene Zielsetzungen erfolgen kann.
    Wenn jemanden das Bild gefällt und er es kauft, ist das o.k. Wenn allerdings nach dem Wert des Bildes gefragt wird, dann ist ein Vergleich mit ähnlicher Malerei unumgänglich. Werte entwickeln sich im Wettbewerb und unter Auswahlkriterien.

    So jetzt habe ich keine Lust mehr für weitere Erklärungen.
    Wer sich für Wertermittlungen von Bildern interessiert, muss einfach viele Bilder genau! anschauen und Qualitäts und Preisvergleiche ziehen
  • siku
    @Siku: Also, woran erkennst du den Duktus, Farbdifferenzierung und Lichtführung bei diesem Bild ? Das Bild mit der Terrasse ist sehr schlecht fotografiert, der Blitz reflektiert.... Die Farben sind so extrem verfälsch dadurch, das man man nach diesen Werten keine Beurteilung abgeben kann, geschweige die Pinselführung...Die erkennt man höchstens am Relief des Blitzlichtes :D Ich glaub unter diesen umständen würde auch ein van Gogh nicht sonderlich gut abscheiden können.


    @ Johndell, du hast recht, das Foto ist wirklich von sehr schlechter Qualität, ich habe trotzdem eine Bewertung gewagt, ob's stimmt, kann der Besitzer ja feststellen, indem er das Bild oder ein besseres Foto mal in Autionshäusern vorlegt. Das Ergebnis würde mich auch interessieren.
  • efwe
    efwe


    wenn es nicht kunst ist, was ist es dann?

    was soll die redundante frage¿-nun- es ist eine geschmacksabhaengige dekoration- nach meiner bescheidenen meinung-ueberlesen?
    Signature
  • zsolKnaitsirhC
    nun, kannst du mir den unterschied erklären, zwischen "kunst" und "dekoration" ? an welchen kriterien machst du fest, ob etwas nun das label "kunst" verdient, oder doch nur "dekoration" ist?
    lg
  • Lichtwanderer
    Lichtwanderer
    @siku: ich teile deine ansicht zum ersten bild in so gut wie allen punkten. respekt für die sachliche und facettenreiche analyse.
  • Roderich
    Roderich ein schweif.....ein abschweif...................................
    was ist kunst?......................die frage aller fragen.....lol
    da es keine befriedigende antwort gibt, eine ziemlich unbefriedigende frage!
    warum muß der raum endlich sein, wenn er doch nicht endlich sein kann?
    welches verhältnis von materie zu raum läßt die atomhüllen kollabieren, und ist dieser vorgang umkehrbar? entstand so der urknall? ist das ein zyklus oder ist die expansion unendlich?
    ...die frage mit der kunst beantworte ich mir selbst, wenn ich etwas sehe. meine antwort muß aber für niemanden außer mir gültig sein.
  • heinrich

    ...die frage mit der kunst beantworte ich mir selbst, wenn ich etwas sehe. meine antwort muß aber für niemanden außer mir gültig sein.


    YES!

    Ich finde auch, an der Kunst könnte man sehr gut
    "Kritisches Denken" üben...
    In den Gruppen oder jeder für sich...
    Signature
  • tsivob-i
    wieder ein exemplarisches beispiel dafür,
    dieser faden, womit man sich das leben
    beschweren kann.

    o
  • zsolKnaitsirhC
    was ist kunst?......................die frage aller fragen.....lol
    da es keine befriedigende antwort gibt, eine ziemlich unbefriedigende frage!
    .


    richtig. nur ich finde es blödsinn, an irgendwelchen bewertungskriterien wie technisches können etc festzumachen, was nun kunst ist oder nicht. finde das ziemlich arrogant. "das gefällt mir nicht, deshalb ist es keine kunst"...
    ich würde dabei einfach den künstler zu wort kommen lassen. wer er meint, er macht kunst, dann ist es kunst.
    es ist nicht meine aufgabe, etwas nun als kunst oder nicht-kunst zu definieren

    lg
  • zsolKnaitsirhC
    meine antwort muß aber für niemanden außer mir gültig sein.
    richtig. nur das sehen eben die wenigsten so.
  • xylo
    xylo James Rizzi
    Soll ich jetzt die im hintersten Küchenschrank verstaubenden Gläser lieber behalten ? Rizzi ist tot! Steigen jetzt die Preise für sinnbefreite Hochzeitsgeschenke?
    Signature
  • heinrich


    Ich finde auch, an der Kunst könnte man sehr gut
    "Kritisches Denken" üben...
    In den Gruppen oder jeder für sich...


    wieder ein exemplarisches beispiel dafür,
    dieser faden, womit man sich das leben
    beschweren kann.

    o


    Na!

    Mit "Kritischem Denken" ist nicht nur Philosophie gemeint,
    oder eifaches Kritisieren...

    oder doch?
    Nene...

    aber eine andrere Art von Philosophiererei,
    dass in erster Stelle mit eigenem Verstand zu tun hat...
    und dann vielleicht mit anderen Philosophen
    wenn überhaupt...

    Und wenn man damit (mit eigenem Vestand) sich das Leben schwerer macht,
    dann ist es was nicht in Ordnung mit dem Leben...

    Und "Verstand" selbst ist so eine Sache...
    Für mich bedeutet das mehr "Besinnung",
    oder so was...

    Mit Besinnung...
    das Leben so sehen, wie es ist...
    Signature
  • Andreas Lehmeyer
    Andreas Lehmeyer
    Der Rahmen vom ersten Bild ist gut. Ich zahl 10 Euro inkl. Porto.
    Signature
  • Page 2 of 3 [ 41 Posts ]

  • Sign in to respond or to ask a question.

Related topics and pictures