KunstNet uses Cookies. Details.
  • billige Leinwände geschenkt bekommen

  • saskia89 billige Leinwände geschenkt bekommen
    Ich habe zu Weihnachten ein paar Leinwände erhalten, die ich mir selbst wohl nicht gekauft hätte, da die Qualität zu wünschen übrig lässt. Die Frage ist jetzt, was mache ich damit? Es handelt sich um verschiedene Größen, von ganz klein bis 50*70cm^2. Sie haben alle keine zusätzlichen Stützen und das Holz sieht minderwertig aus. Das Gewebe ist 380g schweres, grundierstes Baumwoll-Gewebe.

    Ich hatte mir überlegt, ob ich die kleineren noch zum Malen verwenden kann, da diese sich ja weniger verziehen. Bis zu welcher Größe kann man solche Billig-Leinwände denn verwenden, ohne dass sie sich verziehen? (Ich spachtel nicht.)
    Und wie sieht es mit dem Gewebe bzw. der Grundierung bei solchen Billig-Leinwnden aus? Ist das überhaupt brauchbar? Oder hält da z.B. die Farbe schlechter drauf? Wenn ja: Könnte man das beheben, indem man noch einmal selbst drübergrundiert?

    Ansonsten könnte ich mir vorstellen, die Leinwände für Tests zu verwenden - da müsste sich der Untergrund aber eben so verhalten wie bei höherwertigen Leinwänden.
  • eirelagkrap
    Gewöhnlich benötigt man ab ca 1 m Seitenlänge eine Mittelstütze.
    Die Baumwolle dürfte nicht das Problem sein.
    Die Grundierungen bei billigen Leinwänden sind oft ärgerlich. Sie saugen oft viel zu wenig, manchmal gibt es Fehlstellen.
    Aber du kannst problemlos in dünnen Schichten darüber grundieren.
    Oft sind solche Leinwände schlampig, ungleichmäßig gespannt.

    Klaus
  • paulinekreativ
    würde einfach in diese Leinwände Streben einsetzen, ein Leiste kostet doch nicht die Welt und einwenig Geschick ist auch sicher drin, Nachgrundieren wenn du diese dann doch als Normale Leinwände nutzen willst, ansonsten wirklich nur für Probearbeiten verwenden, es ist ärgerlich wenn man ein Werk malt und dann am Schluss sich alles verzieht, leider meine es viele Freunde und Bekannte manchmal zu gut und denken billig ist auch gut, wenn man Ahnung hat, weiss man es besser
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • Art-Kreativbox
    Art-Kreativbox
    so wie du das beschreibst, würde ich diese geschenkten Leinwände wirklich nur als Probematerial verwenden, auf deine Frage " ob die Farbe da hält - das kommt auf die Zusammensetzung der Grundierung an, also ich würde da auch kein Risiko eingehen, schade um die schöne Arbeit die in jedem Bild steckt
    Signature
  • saskia89
    Danke für die Antworten!

    Wenn ich jetzt noch einmal dünn drüber grundiere, saugt der Untergrund dann ausreichend oder ist das nur ein Kompromiss? (Ich würde mit Caparol-Binder grundieren.)

    @paulinekreativ: Du meinst Mittelstreben oder? Wie befestigt man die denn am besten? Dort sind ja keine Auslassungen, in die man die Streben stecken kann (würde im bereits zusammengebauten Zustand wohl eh nicht gehen).
    Für die kleinen Formate (bis ca. DIN A3) braucht man aber auch bei diesen Billig-Leinwänden keine zusätzlichen Stützen oder doch?

    @parkgalerie: Meinst du mit ungleichmäßiger Bespannung, dass schon vor dem Malen Falten im Stoff sind?

    LG
  • eirelagkrap
    Danke für die Antworten!



    @parkgalerie: Meinst du mit ungleichmäßiger Bespannung, dass schon vor dem Malen Falten im Stoff sind?

    LG

    Ja.

    Übrigens kannst du die Mittelleisten auch einfach so zwischen die Keilrahmenleisten schieben und mit Tackerklammern fixieren.
    Sie dienen nämlich eigentlich nicht der Stabilität des Rahmens, sondern sollen verhindern, dass die Keilrahmenleiste sich mit der Zeit nach innen wölbt.

    Klaus
  • Page 1 of 1 [ 6 Posts ]

  • Sign in to respond or to ask a question.

Related topics and pictures