KunstNet uses Cookies. Details.
  • ihr kleine gurken!

  • paul gribov
    paul gribov
    sonst noch nur cannabisprodukte. Alk ist nicht im spiel.
  • Das Der
    Das Der
    ok. natürlich solltest du auch das überdenken. ist halt die frage, wie oft du darauf zurückgreifst, und aus welchen gründen du konsumierst. eine abhängigkeit, egal wovon und welcher art, schadet immer der entwicklung und der genesung
  • paul gribov
    paul gribov
    jop von setralin wird man nicht high. Im besten fall wird das leben wie es davor war. Die mittel gehen schon bissl auf wahrnehmung aber läst sich als so leichte aufheiterung beschreiben und ist kein rausch in dem sinne. Wann man prall sein will muss schon kiff her^^. Aber kiffen bring nur was wenn man sich halbwegs gut fühl und keine ängste im hintergrund laufen hat, sonst können diese verstärkt werden. In den depri phasen bringt kiffen null, nur wenn man antrieb hat bekifft was zu machen lohnt es sich.
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • Das Der
    Das Der
    weiß ich nicht, hab nie gekifft
  • paul gribov
    paul gribov
    ich nützte es zur zeit um mein lebensgefühl zu verändern um die realtität bewusst anderes zu erleben. Manchmal sehe ich dann sachen positiver, ab und zu aber selten angenehmes gefühl. Ist ein interessanter kontrast zwischen gedämpfen bekifft sein und recht aktivem normal sein. Sucht ist es auch, irgenwie kenne ich seit jahren nicht anderes, habe mal für längere zeit aufgehört, aber irgendwann fing mich die welt wie sie ist zu langweilen an. Dann dachte ich an dieses anders sein und hatte auch noch lust drauf. Hatte bock auf den geschmack auf das fealing, einfach mal so alte zeiten auferstehen lassen. Manchmal fühlt man sich davon wie vor 10 jahren. Es ist schwer zu beschreiben. Ob ich prall oder nüchtern besser malen kann, ist mir bis heute unklar. Aber es hat sich auf meine kunst stark ausgewirkt.
  • Das Der
    Das Der
    dieses gefühl der "langeweile" ist normal, wenn man beginnt, sich mit der welt auseinanderzusetzen, so wie sie ist. dann muss man lernen, auszuhalten, es wird wieder vergehen. es wieder zu vertreiben, ist nat. auch eine lösung. aber das ziel sollte doch sein, in dieser realität sich zurechtzufinden und zu leben, und nicht zu flüchten.
  • paul gribov
    paul gribov
    sei froh, aber krass ist es nicht.. ist wie gesagt eine leichte droge. die jedoch auf viele extrem unterschiedlich wirkt. Vorteile gegenüber alkohol das man besser handeln kann, zb bekifft in die schule gehen oder eben malen. Es fäll von außen nicht so extrem auf, wenn überhaupt. Das ganze cannabis total zu verdammen ist auch nicht ganz richtig. Jetzt smocke ich auch nicht jeden tag wie früher sondern eh maximal ein mal die woche. Ok ist es nicht aber sucht halt mehr nicht. Und in gesellschaft kiffen ist eh besser, als alleine sich die birne zuzuknallen um komische gaming art zu schaffen. Gleichgesinnte kenne ich genug. Gibts auch solche die meinen ist totaler mist.
  • paul gribov
    paul gribov
    nicht zu vergessen das kiffen das belohnungssystem verändert und corrupiert wie fast jede andere droge auch. Man muss sich immer wieder belohnen, ist glaube ich teil der sucht.
  • Das Der
    Das Der
    du musst lernen, dich mit anderen, realen dingen zu belohnen.
  • paul gribov
    paul gribov
    aber seroquel ist fast wie eine droge=D. die nebenwirkungen ähneln dem kiffen, müdigkeit heißhunger dann nach ner zeit so ein übertrieben gemützliches gefühl wie in der frühen kindheit. Es sediert halt. Ist ein atypisches antipsychotikum, inzwischen bei manischen depression effektiv gegen beide extrema, deswegen nehme ich es, es hilf. Habe aber im leben eher mehr tiefs als hochs, aber wie gesagt hauptsache man funktioniert, kann seinem alltag nachgehen. Am wichtigsten für mich das irgendwas im leben richtig spaß machen soll, ob es kunst ist, schreiben oder pc spiele spielen oder was anderes, dafür sind depressionen bekannt das sie jegliche freude am leben rauben, aber freudlosigkeit fand ich nicht so extrem schlimm wie zb extreme ängste oder " die schwarze wand". Jetzt kann ich prima malen ist schon mal sehr gut. Kunst ist wirklich gut für die seele.
  • Das Der
    Das Der
    hast du schonmal an eine gesprächs-therapie gedacht?
  • paul gribov
    paul gribov
    mache ich gerade und hatte schon vor jahren eine... bring mir persönlich nicht viel, denn wirkliche gründe für die erkrankung könnte ich keine finden. Es ist so das umstände bei mir eine eher geringere rolle spielen.
    Es kommt von alleine, ganz egal wie es um mich herum steht. Irgendwie ist es indogen bei mir, aber mein leben war bis jetz auch kein zucker. Alleine das problem der emigration, kamfp um anerkennung usw. So ne art psychoanalyse oder was auch immer es war, hat wenig bewirkt. Bis jetzt haben nur medikamente wirksamm helfen können, leider.
  • Das Der
    Das Der
    ich glaube, dass die gründe für seelische krisen immer in der vergangenheit/in vergangenem erlebtem zu suchen und finden sind. ändern kann man das vergangene nicht mehr, nur seine einstellung und seinem umgang damit. ein wichtiger part ist es, diese dinge als teil des eigenen lebens und der identität zu akzeptieren.
  • Das Der
    Das Der
    die anerkennung und wertschätzung wirst du im übrigen kaum hier, oder einem anderen derartigen online-forum finden, sondern kannst du dir nur selber geben.
  • xylo
    xylo
    @ Das

    Einem Schreiberling welcher das Forum abwechselnd bezeichnet als:
    Bastarde, Rassenmixes, lausige Mobber, bescheuerte Rechtschreibnazis und Ratten beschimpft (das sind nur die ersten sechs Seiten)
    dann wieder den Forenteilnehmern droht, sie mit Bezin zu übergiessen und dass Papa alle umbringen wird,
    dazu noch Drogen konsumiert und die Aussage trifft, dass Kiffen für seinen Malstil klasse ist,
    wird wohl kaum hier auf Anerkennung treffen.

    Wie soll er sich selbst Anerkennung geben, wenn er auf den Rest der Welt scheisst. Er kann ja dahin gehen, wo er hergekommen ist und mal schauen, ob er dort so aus dem vollen Wortschatz schöpfen kann, ohne seinen Hals zu riskieren.

    Solch provikante Threads führen scheinbar dazu, das Forum zu unterhalten..... aber das haben wir ja schon hier mit anderen Nicks ebenfalls erlebt. Man labt sich an den Irren, gibt ihnen Futter, um sie zu weiteren Threadbeiträgen anzureizen. Irgendwann werden sie gesperrt und tauchen nach einigen Wochen wieder aus den Löchern auf um sich unter neuen Nicks anzumelden. Es dauert keine fünf Beiträge und man weiss, wer sich da erneut ins Zeug wirft...
    (Ich bezeichne das immer als den Kreislauf der Aufmerksamkeitsdefiziterkrankten mit Internetanschluss)
    Signature
  • paul gribov
    paul gribov
    mit papa mafia und benzin ist eher humorvoll gemeint.... ist halt verbitterte antwort auf irgendwas davor^^ Da ich keine lust habe mit irgendwelche gehobenen beleidigungen von mir zu geben.. werde ich gleich ungemütlich^^. Aber leute wie torf und absurd haben nicht anders verdient
  • paul gribov
    paul gribov
    wenn der schmerz mich trifft dann schieße ich zurück!! zurück schieße ich dann verstanden?
  • paul gribov
    paul gribov
    der alte paul darf doch auch mal ragen oder nicht?^^
  • Das Der
    Das Der
    @ Das

    Einem Schreiberling welcher das Forum abwechselnd bezeichnet als:
    Bastarde, Rassenmixes, lausige Mobber, bescheuerte Rechtschreibnazis und Ratten beschimpft (das sind nur die ersten sechs Seiten)
    dann wieder den Forenteilnehmern droht, sie mit Bezin zu übergiessen und dass Papa alle umbringen wird,
    dazu noch Drogen konsumiert und die Aussage trifft, dass Kiffen für seinen Malstil klasse ist,
    wird wohl kaum hier auf Anerkennung treffen.

    Wie soll er sich selbst Anerkennung geben, wenn er auf den Rest der Welt scheisst. Er kann ja dahin gehen, wo er hergekommen ist und mal schauen, ob er dort so aus dem vollen Wortschatz schöpfen kann, ohne seinen Hals zu riskieren.

    Solch provikante Threads führen scheinbar dazu, das Forum zu unterhalten..... aber das haben wir ja schon hier mit anderen Nicks ebenfalls erlebt. Man labt sich an den Irren, gibt ihnen Futter, um sie zu weiteren Threadbeiträgen anzureizen. Irgendwann werden sie gesperrt und tauchen nach einigen Wochen wieder aus den Löchern auf um sich unter neuen Nicks anzumelden. Es dauert keine fünf Beiträge und man weiss, wer sich da erneut ins Zeug wirft...
    (Ich bezeichne das immer als den Kreislauf der Aufmerksamkeitsdefiziterkrankten mit Internetanschluss)


    ich kannte paul bis heute nicht, hab auch die älteren forumsbeiträge seiner person nicht gelesen, und hab ihn nur danach beurteilt und auf das geantwortet, was er heute von sich gegeben hat.
  • tsivob-i
    in diesem faden
    schwank jch immer
    hin und her ob ich
    mir gleich prächtig
    einen runterhole oder
    noch warte ... auf den
    nächsten kalauer.

    yau
  • Page 13 of 16 [ 307 Posts ]

  • Sign in to respond or to ask a question.

Related topics and pictures