KunstNet uses Cookies. Details.
  • Wir vermarktet Ihr Eure Kunst?

  • tsivob-i
    findet es gerade unmöglich,
    dass auch dieser fadentitel nicht fehlerfrei ist.
  • Johndell
    Johndell
    @parkgalerie, sprich Klaus, ich kann das nicht mehr hören, das elitäre Gehabe..., entschuldige"Ramschkiste" usw., wie gemein! Warum bist Du dann hier? Sicher möchtest Du Werbung für die Malschule machen. Dazu dient Dir das KN und es ergibt sich ja vielleicht......Das sind nach Deiner Meinung doch überwiegend sozusagen Hobbymaler, die Du nicht achtest und denen Du nicht mit Respekt begegnest. Nicht, dass Du an diese nicht interessiert wärest, aber rein kommerziell natürlich!


    Sehr schön formuliert. Und jeder andere der ihm widerspricht, betreibt faschistische Propaganda, aber ihm sei es natürlich gestattet...

    Einen Preis mit einer Formel zu berechne geht nicht. Es wurde schon erwähnt dass man schauen muss was andere so machen und so nehmen... vor alldem muss es denn auch jemand kaufen.
    (erobere den Mark, und erhöhe den Preis) Jeder sollte sich erstmal selbst fragen, warum gerade seine Kunst es wert sei, was kann ich was andere nicht können...
  • rellihcsruK
    Um es mit den Worten eines anderen Mitglieds
    auszudrücken:
    "Wenn Jesus gewollt hätte, daß jedes verdammte
    Bild gleich Kunst ist, hätte er den Menschen
    einen Bilderhaken in die Stirne gehext - auf daß
    du dein eigen Bild erkennest, bevor das des Nächsten."
    Alles Andere sind faschistische Propaganden.



    :-)))
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • siku
    Mit Verschleierung der Identität hat das nichts zu tun.
    Kunst lebt vom Kontext, in den sie gestellt wird,


    Objektkunst, Ready made


    wahrscheinlich auch von ihrer Aura, Kunst zu sein.


    ist hier der "unmündige Gucker angesprochen?


    Es ist ganz entscheident, wie und wo man seine Arbeiten präsentiert.
    Sie in eine riesige Ramschkiste von allem möglichen einstellen, unter die auch noch jeder sein "schönes Bild, erinnert mich an den Sonnenuntergang"
    Grafitti setzen darf, ist so ziemlich das Ungeeignetste, was man tun kann.


    "in einer riesigen Ramschkiste" fällt ein künstlerisches Bild auch auf, auch in einer Bilderabteilung im Kaufhaus.
    Wer die malerische Qualität in der Ramschkiste nicht erkennt, der erkennt sie auch nicht in einer "guten" Galerie.

    ²... so ziemlich das Ungeeignetste, was man tun kann"
    Soll das heißen: wenn die malerische Qualität fehlt, wird es die Galerie schon ausgleichen?

    Fast jeder Betrachter fühlt, wenn ein Gemälde gelungen ist, auch wenn das nicht jeder exakt benennen kann. Wenn man meint, in der Galerie wird das Bild aufgewertet, dann betrifft das eigentlich nur den Preis ;-).
    Es soll ja potentielle Käufer geben, die sich lieber etwas "Teueres" hinhängen - und die dann glücklich sind, wenn sie ihre "Kohle" verheizt haben. :-)
  • lduarT

    Welche Erfahrungen habt Ihr mit welcher Form der Vermarktung?


    Am besten geht es mit Marktschreiern. Käse - Meik, Bananen - Ede oder Bilder - Kuno. Die kriegen alles unter die Leute und schnell geht's auch.
  • eirelagkrap
    @parkgalerie, sprich Klaus, ich kann das nicht mehr hören, das elitäre Gehabe..., entschuldige"Ramschkiste" usw., wie gemein! Warum bist Du dann hier? Sicher möchtest Du Werbung für die Malschule machen. Dazu dient Dir das KN und es ergibt sich ja vielleicht...Das sind nach Deiner Meinung doch überwiegend sozusagen Hobbymaler, die Du nicht achtest und denen Du nicht mit Respekt begegnest. Nicht, dass Du an diese nicht interessiert wärest, aber rein kommerziell natürlich!


    Liebe Jaska,

    ich kann mich nicht erinnern, hier jemals über Hobbykünstler hergezogen zu sein. Auch in diesem Thread nicht.
    Ich habe hier erläutert, warum ich darauf verzichte, hier Arbeiten von mir einzustellen.
    Selbstverständlich ist jeder hier eingeladen, sich aufgrund meines Beitrags darüber Gedanken zu machen, wie eine sinnvolle Präsentation seiner AArbeiten aussehen könnte.
    Meine Argumentation war, dass hier sowohl thematisch als auch stilistisch,
    motivisch als auch in der wahl des Mediums wahllos Arbeiten nebeneinander stehen, die nichts miteinander zu tun haben, sogar die unterschiedlichen Größen werden auf eine einheitliche Thumbnailgröße gebracht.
    Es steht eben alles Mögliche in einer großen Ramschkiste zusammen.
    Kunst ist aber nicht alles mögliche. Sie braucht einen eigenen Gedankenraum,
    um sich entfalten zu können.

    Übrigens kommentiere ich hier auch nicht unter den Arbeiten.
    Ich betrachte das als Beleidigung der Kunst, sein Tag darunter zu setzen.

    Es gibt tatsächlich Leute hier, für die ich keinerlei Achtung übrighabe.
    Das liegt aber sicher nicht an ihrer Kunst.
    Ein Trafo z.B. trollt hier seit jahren nur rum, ich habe noch keinen vernünftigen Gedanken von ihm gelesen.
    Oder nehmen wir John Dell, der einen Text eines italienischen Faschisten hier einstellt und als Picassozitat ausgibt.
    Als man ihn darauf hinweist, kommt nicht etwa eine Entschuldigung, er
    sei schlampig mit seinen Quellen umgegangen, nein, er steht da voll dahinter.

    Es gibt aber auch eine Menge Leute, die ich hier sehr schätze,
    die sich über Kunst Gedanken machen und deshalb intelligente, witzige Beiträge schreiben, die ich immer gerne lese.

    Einen herzlichen Dank sei hier z. B Efwe, Siku Kurschiller, OttoGaunitz und vielen anderen, gesagt.


    Klaus
  • eirelagkrap
    Mit Verschleierung der Identität hat das nichts zu tun.
    Kunst lebt vom Kontext, in den sie gestellt wird,


    Objektkunst, Ready made


    wahrscheinlich auch von ihrer Aura, Kunst zu sein.


    ist hier der "unmündige Gucker angesprochen?


    Es ist ganz entscheident, wie und wo man seine Arbeiten präsentiert.
    Sie in eine riesige Ramschkiste von allem möglichen einstellen, unter die auch noch jeder sein "schönes Bild, erinnert mich an den Sonnenuntergang"
    Grafitti setzen darf, ist so ziemlich das Ungeeignetste, was man tun kann.


    "in einer riesigen Ramschkiste" fällt ein künstlerisches Bild auch auf, auch in einer Bilderabteilung im Kaufhaus.
    Wer die malerische Qualität in der Ramschkiste nicht erkennt, der erkennt sie auch nicht in einer "guten" Galerie.

    ²... so ziemlich das Ungeeignetste, was man tun kann"
    Soll das heißen: wenn die malerische Qualität fehlt, wird es die Galerie schon ausgleichen?

    Fast jeder Betrachter fühlt, wenn ein Gemälde gelungen ist, auch wenn das nicht jeder exakt benennen kann. Wenn man meint, in der Galerie wird das Bild aufgewertet, dann betrifft das eigentlich nur den Preis ;-).
    Es soll ja potentielle Käufer geben, die sich lieber etwas "Teueres" hinhängen - und die dann glücklich sind, wenn sie ihre "Kohle" verheizt haben. :-)

    1, Nein, nicht nur ready made.
    2. Nein, hier ist der Betrachter angesprochen.

    Wenn du einen Roman schreibst, möchtest du wahrscheinlich auch nicht, dass der Verleger zwischen jeden Absatz einen zufälligen Zeitungsartikel einfügt, weil zappen so modern ist.

    3. Kunst ist nochmal was ganz anderes als malerische Qualität.
    Und, wer malerische Qualität nach einem Photo im Internet bewertet ist sowieso...

    4. Liebe Siku, ich sprach weder von Galerie, noch von Teures, noch von Kohle oder Preis.

    Gruß, Klaus
  • siku



    3. Kunst ist nochmal was ganz anderes als malerisch Qualität.
    Und, wer malerische Qualität nach einem Photo im Internet bewertet ist sowieso...


    so, dann beschreib es doch mal was Kunst "ganz anderes ist", malerische Qualität gehört durchaus auch zur Kunst - und was hat das mit der Bewertung nach einem Internetbild zu tun?
    Ich finde die Aussage "Kunst ist nochmal was ganz anderes", deklassiert hier Malerei, beschreibt aber typischerweise nicht die anscheinend erforderlichen Merkmale - die Aussage kommt elitär oberflächlich daher.


    Mit dem Begriff Kunst wird gern so ein gewichtiger Anschein erweckt, der dann in Ehrfurcht münden soll - wie im Museum: sei nicht so laut, mit Kunst geht man ehrfurchtsvoll um, natürlich sind die Künstler davon ausgeschlossen, die können ruhig mal großspurig von "Kohle machen" (Immendorf) reden.
    Gruß siku
  • eirelagkrap
    [Edit]
    An unglücklicher Stelle plaziert.
    Damit Siku sich nun wirklich nicht angesprochen fühlen muss.
    Klaus
  • siku
    Mit Faschisten gibt es keine Diskussion.

    Klaus


    sag bloß, du meinst mich damit? Sollte das der Fall sein, dann schau doch morgen frisch ausgeschlafen nochmal in diesen Thread rein: dann könnte die Welt schon wieder ganz anders aussehen
  • eirelagkrap


    so, dann beschreib es doch mal was Kunst "ganz anderes ist", malerische Qualität gehört durchaus auch zur Kunst - und was hat das mit der Bewertung nach einem Internetbild zu tun?


    Mit dem Begriff Kunst wird gern so ein gewichtiger Anschein erweckt, der dann in Ehrfurcht münden soll - wie im Museum: sei nicht so laut, mit Kunst geht man ehrfurchtsvoll um, natürlich sind die Künstler davon ausgeschlossen, die können ruhig mal großspurig von "Kohle machen" (Immendorf) reden.
    Gruß siku


    Der Unterschied zwischen einem Gemälde und einem Internetfoto ist,
    dass ein Gemälde eine Oberfläche hat.
    Auch Formate spielen eine große Rolle.
    Auch der Raum. den das Bild definiert ist wichtig.

    Kein Mensch, der noch alle Sinne beisammen hat würde ein Bild nach dem Internetfoto davon beurteilen.

    Kunst wiederum ist nicht nur Malerei.

    Klaus
  • eirelagkrap
    ...
    Klaus


    sag bloß, du meinst mich damit? Sollte das der Fall sein, dann schau doch morgen frisch ausgeschlafen nochmal in diesen Thread rein: dann könnte die Welt schon wieder ganz anders aussehen


    Selbstverständlich meine ich dich NICHT damit.

    Klaus
  • ippow
    ... Auch der Raum. den das Bild definiert ist wichtig. ...

    Kannst du das mal erläutern?
  • eirelagkrap

    Mit dem Begriff Kunst wird gern so ein gewichtiger Anschein erweckt, der dann in Ehrfurcht münden soll - wie im Museum: sei nicht so laut, mit Kunst geht man ehrfurchtsvoll um, natürlich sind die Künstler davon ausgeschlossen, die können ruhig mal großspurig von "Kohle machen" (Immendorf) reden.
    Gruß siku


    Das Problem hab ich einfach nicht.
    Ich kann dir deshalb nichts vernünftiges dazu sagen.
    Ich bin auch nicht gewohnt mit Kunst ehrfurchtsvoll umzugehen.
    Ich gehe auch mit meiner Zahnbürste nicht ehrfurchtsvoll um.

    Klaus
  • eirelagkrap
    ... Auch der Raum. den das Bild definiert ist wichtig. ...

    Kannst du das mal erläutern?


    Entschuldigung, wenn ich es , angesichts der späten Stunde auf die simple Tour versuche.

    Wenn du ein zu großes Bild in einen kleinen Raum hängst, wirkt es erdrückend, oder erschlagend. Da kannst du so Tolles darauf gemalt haben wie du nur willst.
    Es gibt sicher viele noch wertvollere Beispiele.
    Gesagt werden soll nur: Der Raum, in dem das Bild hängt, spielt eine entscheidende Rolle für seine Wirkung.

    Klaus
  • ippow
    ... Auch der Raum. den das Bild definiert ist wichtig. ...

    Kannst du das mal erläutern?


    Entschuldigung, wenn ich es , angesichts der späten Stunde auf die simple Tour versuche.

    Wenn du ein zu großes Bild in einen kleinen Raum hängst, wirkt es erdrückend, oder erschlagend. Da kannst du so Tolles darauf gemalt haben wie du nur willst.
    Es gibt sicher viele noch wertvollere Beispiele.
    Gesagt werden soll nur: Der Raum, in dem das Bild hängt, spielt eine entscheidende Rolle für seine Wirkung.

    Klaus


    Ahh ja, verstanden!
  • xylo
    xylo
    Es ist zwar schon früh am Tag, aber da muss ich Klaus recht geben.
    Wir mussten unser Wohnzimmer umräumen, als wir vor einem Jahr ein Triptychon kauften und es sich überhaupt nicht mit anderen Bildern vertrug.
    Nun hat es eine Wand, welches es nicht beschneidet es sich aber auch nicht im Raum verliert.
    Signature
  • eirelagkrap
    Warum ist woppi jetzt gesperrt?
    Sagt mal, ist heute Vollmond?
  • xylo
    xylo
    Wahrscheinlich war woppy eine Persona non grata... oder ein Zweitnick
    und Constantin hats bemerkt....

    Gute N8
    Signature
  • Johndell
    Johndell


    Liebe Jaska,

    ich kann mich nicht erinnern, hier jemals über Hobbykünstler hergezogen zu sein. Auch in diesem Thread nicht.


    Naja, Klaus...nur so zur Erinnerung: Damals, als hier eine war die gern Tier Portraits malte ihr Buch vorstellte, zogs du mit folgenden Text über sie her, Zitat: "Aber*****, das sieht man **** Arbeiten doch an, dass sie weder Kunst studiert, noch sich sonst damit beschäftigt hat.
    Ist ja auch nicht schlimm, ist halt ihr Hobby.
    Schlimm ist nur dieses Aufplustern dann.
    Klaus"

    Zum anderen hast du Realistische Künstler abgewertet, in dem du sagtest, dass diese vor nichts mehr zurück schrecken.

    Nun Predigst du, dass alle offen sein sollen, schreist nach Freiheit und drängst aber damit andere in eine Ecke, die nicht Deinem Maßstab entsprechen. Benutzt Worthülsen, die du zu deinen Gunsten immer wieder abwandeln kannst, dass diese doch wieder anders gemeint waren... Aber zwischen den Zeilen entnimmt man einen ganz anderen Eindruck....
  • Page 2 of 21 [ 417 Posts ]

  • Sign in to respond or to ask a question.

Related topics and pictures