KunstNet uses Cookies. Details.
  • Wir vermarktet Ihr Eure Kunst?

  • komplementaer
    tja da siehste mal wer sich alles "kritiker" nennt.
  • eirelagkrap

    Hallo Klaus, es sollte jeder für sich entscheiden, welche Kritik er denn annimmt. Lernt man aber noch, dann ist die Art von "Kritik", die hier im KN zu finden ist, unangebracht, denn diese "Kritik" hier hilft keinem, der wirklich lernen will, weiter. Das hatte ich auch der Sonja geschrieben, sie soll sich einen geschützten Raum zum Lernen schaffen, hier ist es nichts für einen, der noch lernen will. ...


    Ja, das trifft tatsächlich auf viele Menschen zu. Ich hatte Sonja ja das Selbe empfohlen.
    Aber das ist ja Jedem seine eigene Entscheidung.
    Es wird hier ja niemand gezwungen Arbeiten auszustellen.

    Meine Empfehlung wäre generell, keine halbgaren Arbeiten auszustellen.
    Nie!
    Man darf sich ruhig einige Jahre Zeit lassen, bevor man überhaupt seine Bilder veröffentlicht.

    Klaus
  • lduarT
    tja da siehste mal wer sich alles "kritiker" nennt.


    Tja und du kritisierst Kritiker und bist selbst keiner. Schäme dich!
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • daednU
    ne der geschützte rahmen is hier ja schon lange
    virtuelle *freunde* die einander sagen was sie hören wollen
    aber einigermaßen schnell--
    ein paar scherze des herrn bovist
    waren da die ausnahme..
  • tsivob-i achl.
    na ja, als was sonst sollte jch
    das hier wohl betrachten als eine
    bühne des scherzens.

    jch mag lumbal_unktionen.

    :)
  • efwe
    efwe
    ich haette dich fur klueger gehalten

    2. kunst kommt von können

    (kann mir jemand sagen wer diesen unsinn in die welt gesetzt hat¿)
    gilt das fuer spanier od italiener etc. auch?
    wie wuerde das zb. ein brite sehen: art - art_ifiziell = kuenstlich blabla ...?


    3. muss ich opernsänger werden, um eine oper beklatschen zu dürfen: nein. nur, es handelt sich dann nur um applaus. nicht um ernst zu nehmende kritik.

    es gibt heerscharen von kulturjounalisten-- die stehn selbst nicht auf der buehne ...usw
    Signature
  • rellihcsruK
    Ich bestätige:
    sind Engländer oder Briten mit
    im Schwange, dann muß es heißen:
    Kunst kommt von cunt.
  • efwe
    efwe
    Ich bestätige:
    sind Engländer oder Briten mit
    im Schwange, dann muß es heißen:
    Kunst kommt von cunt.


    ;)))
  • Johndell
    Johndell
    Mich würde mal Interessieren, wie man von Kunst auf künstlich kommt ? (unabhängig der Namensgebung) Künstlich ist ja eine Simulation, eine Nachahmung vom Menschen erzeugt, als Ersatz... Fachlich wäre der Begriff auch synthetisch treffender. Daher verbinde ich den Begriff eher als Negativ, man sagt ja auch:"es sehe Künstlich aus", nicht"es sehe Künstlerisch aus"
  • hatsa
    na ja, als was sonst sollte jch
    das hier wohl betrachten als eine
    bühne des scherzens.

    jch mag lumbal_unktionen.

    :)


    Auf den Punkt gebracht;-)
    Der Zirkus hier verführte mich
    immer mal wieder
    auf Mimositäten
    mit ungebührlichem Ernstz
    einzugehen.
    Was durchaus für Irritationen sorgte.
    Darum habe ich beschlossen,
    ab jetzt
    nur noch
    mit gebührlichen
    Scherzen
    zu agieren.;-)
  • Roderich
    Roderich
    man sagt ja auch:"es sehe Künstlich aus", nicht"es sehe Künstlerisch aus"


    eine steilvorlage.....bin mal gespannt wer sie wie aufnimmt. :)
    Signature
  • Johndell
    Johndell

    Hallo Klaus, es sollte jeder für sich entscheiden, welche Kritik er denn annimmt. Lernt man aber noch, dann ist die Art von "Kritik", die hier im KN zu finden ist, unangebracht, denn diese "Kritik" hier hilft keinem, der wirklich lernen will, weiter. Das hatte ich auch der Sonja geschrieben, sie soll sich einen geschützten Raum zum Lernen schaffen, hier ist es nichts für einen, der noch lernen will. ...


    Ja, das trifft tatsächlich auf viele Menschen zu. Ich hatte Sonja ja das Selbe empfohlen.
    Aber das ist ja Jedem seine eigene Entscheidung.
    Es wird hier ja niemand gezwungen Arbeiten auszustellen.

    Meine Empfehlung wäre generell, keine halbgaren Arbeiten auszustellen.
    Nie!
    Man darf sich ruhig einige Jahre Zeit lassen, bevor man überhaupt seine Bilder veröffentlicht.

    Klaus



    Hallo Klaus,
    ich möchte jetzt an dieser Stelle nicht Provozieren oder der gleichen... Aber das Thema mit Sonja habe ich ja auch verfolgt, ihr ging es aber mehr um den Respekt, als um die Kritik an sich. Man kann Kritik in der Unterschiedlichen Formen äußern, man kann auch mit einem gewissen Feingefühl Kritik sagen. Ziel sollte es sein, dem anderen es so bei zubringen, das er es nachvollziehen kann.

    Du sagtest, sie sollte ein malkurz besuchen, um konstitutive Kritik zu erhalten, welchen Sinn erfühlt für dich nicht Konsekutive Kritik ? (die ja deiner Meinung nach auch angebracht ist) aber Wenn jemand sagt"das ist scheiße" wer hat was von dieser Meinung ?

    Ich habe einfach nur den Eindruck, das ihr nur schwarz und weiß kennt. Entweder herabwürdigende Kritik, oder extreme Lobhudeleien. Auf offnere Straße würde keiner so was sagen, den diese art von Kritiker sind genau so in einem Geschützen Raum von dem sie aus Feuern.
  • eirelagkrap
    Hallo John Dell,

    Der Unterschied ist doch einfach die Öffentlichkeit.
    Damit ändert sich doch der Ansprechpartner.
    Wenn ich mich mit Sonja alleine unterhalte,
    kann ich doch sehr einfach höflich sein, und ihr sagen, das ist doch schon ganz prima, und vieleicht ist die Arbeit für Sonja ja wirklich ein großer Fortschritt, und deshalb ganz prima.
    Wenn aber lauter John Dells dabei sind, geht das nicht mehr.
    Der kennt sich ja aus mit Kunst, und müsste mich für verrückt halten,
    sowas ganz prima zu finden. Oder, noch schlimmer, er kennt sich nicht aus,
    und glaubt mir das. In der Folge würde er Sonjas Werk für ganz prima Kunst halten und versuchen, ihr nachzueifern.
    Ich kann also plötzlich keinen persönlichen Maßstab mehr anlegen, der Sonjas künstlerischer Entwicklung gerecht wird, sondern muß einwen allgemeinen Maßstab anlegen.


    Klaus
  • siku Kritk: eine Klärung des Begriffs könnte nicht schaden ;-)
    Kritik bezeichnet unterscheiden, die Kunst des Beurteilung, des Auseinanderhaltens von Fakten... (wikipedia)

    Eine Kunstkritik bedeutet nicht das Niedermachen von Artefakten oder Künstlern, sondern das Bewerten nicht nur im negativen, sondern auch im positiven Sinn.

    In den letzen Beiträgen wird die Bezeichnung Kritik eher in der Auffassung von "Erstis" angewandt. ;-)

    Kritiker sind schließlich nicht Niederschreiber von Kunst, sondern Beschreiber.

    Es scheint mir zeifelhaft, ob man seine Kritik nach dem Wind ausrichten sollte, wie im folgenden Beispiel, das hilft m.E. niemanden, auch keinem Anfänger. Für den positiven Aufbau ist die Familie zuständig, Mamma, Papa, Oma usw. :-)



    Der Unterschied ist doch einfach die Öffentlichkeit.
    Damit ändert sich doch der Ansprechpartner.
    Wenn ich mich mit Sonja alleine unterhalte,
    kann ich doch sehr einfach höflich sein, und ihr sagen, das ist doch schon ganz prima, und vieleicht ist die Arbeit für Sonja ja wirklich ein großer Fortschritt, und deshalb ganz prima.
    Wenn aber lauter John Dells dabei sind, geht das nicht mehr.
    Der kennt sich ja aus mit Kunst, und müsste mich für verrückt halten,
    sowas ganz prima zu finden. Oder, noch schlimmer, er kennt sich nicht aus,
    und glaubt mir das. In der Folge würde er Sonjas Werk für ganz prima Kunst halten und versuchen, ihr nachzueifern.
    Ich kann also plötzlich keinen persönlichen Maßstab mehr anlegen, der Sonjas künstlerischer Entwicklung gerecht wird, sondern muß einwen allgemeinen Maßstab anlegen.
  • Johndell
    Johndell
    Hallo John Dell,

    Der Unterschied ist doch einfach die Öffentlichkeit.
    Damit ändert sich doch der Ansprechpartner.
    Wenn ich mich mit Sonja alleine unterhalte,
    kann ich doch sehr einfach höflich sein, und ihr sagen, das ist doch schon ganz prima, und vieleicht ist die Arbeit für Sonja ja wirklich ein großer Fortschritt, und deshalb ganz prima.
    Wenn aber lauter John Dells dabei sind, geht das nicht mehr.
    Der kennt sich ja aus mit Kunst, und müsste mich für verrückt halten,
    sowas ganz prima zu finden. Oder, noch schlimmer, er kennt sich nicht aus,
    und glaubt mir das. In der Folge würde er Sonjas Werk für ganz prima Kunst halten und versuchen, ihr nachzueifern.
    Ich kann also plötzlich keinen persönlichen Maßstab mehr anlegen, der Sonjas künstlerischer Entwicklung gerecht wird, sondern muß einwen allgemeinen Maßstab anlegen.


    Klaus


    Also meinst du, dass in der Öffentlichkeit Höflichkeit unangebracht sei ? Denn noch kann man Deinen Gedankengang nicht nachvollziehen... Meine Frag steht dadurch immer noch im Raum. Welchen nutzten können andere aus dekonstruktive Kritik ziehen ? Sollte Konstruktive Kritik andere Werke auch nicht für alle da sein, der Öffentlichkeit ?

    Aber wie kommst du nun wieder drauf, dass ich mich nicht auskennen könnte ? zählt den meine Meinung weniger als deine ? Wenn ja, warum ? Vielleicht soll dies ja auch der sinn des Forums sein, nicht nur deine Meinung gelten zu machen, sondern auch andere. Sonja möchte ja vielleicht auch die pro und kontra Meinungen zu deiner Meinung hören. Du stellt leider wieder andere Meinung so hin, als ob diese Störend während, weil sie nicht deiner Meinung entsprechend.
    Aber anderseits Schriebs du wieder, das alle von einander was lehren sollen... Dies widerspricht sich.
  • efwe
    efwe
    Mich würde mal Interessieren, wie man von Kunst auf künstlich kommt ? (unabhängig der Namensgebung) Künstlich ist ja eine Simulation, eine Nachahmung vom Menschen erzeugt,...


    grob koennte man ja sagen alles was nicht natur ist ist eben kuenstlich-wo ist dein problem?
    Signature
  • Johndell
    Johndell
    Nachtrag: Danke Siku, das meine ich ja. Kritik soll niemanden nieder machen, sie sollte denn noch höflich und respektvoll sein. Das ist ja das was Sonja bemängelt hat, statt dessen gab man ihr den Tipp sich einen Geschützen Raum zu suchen...
  • Johndell
    Johndell
    Mich würde mal Interessieren, wie man von Kunst auf künstlich kommt ? (unabhängig der Namensgebung) Künstlich ist ja eine Simulation, eine Nachahmung vom Menschen erzeugt,...


    grob koennte man ja sagen alles was nicht natur ist ist eben kuenstlich-wo ist dein problem?


    Mein Problem ist nur, das Künstlich nicht von Künstlerisch kommt !!

    Der Sprach gebrauch ist doch anders
  • efwe
    efwe
    servus jondell- immermehr tut mir die zeit leid die ich hier verbringe - gaehn... -ciao
    Signature
  • Johndell
    Johndell
    Ist doch auch egal, ich denke denn noch dass jeder weiß was mit Kunst gemeint ist. Ist doch mehr ein Gefühl als ein Begriff...
  • Page 8 of 21 [ 417 Posts ]

  • Sign in to respond or to ask a question.

Related topics and pictures