KunstNet uses Cookies. Details.
  • Gedicht

  • Melanie Springer
    Melanie Springer Gedicht
    DEUTSCHLAND

    Ist Deutschland nicht ein schönes Land?
    All ihre gepeinigten Opfer am Strassenrand?
    Feige Ignoranten die weg sahen den Rand Garnieren,
    uns Teilweise sogar im Ausland Blamieren.
    Es Passiert in Städten mit Millionen von Leuten,
    viele die das Eingreifen und Helfen scheuten.
    Ist auch einfach ich habe nichts gesehen
    musste ich doch alles mit dem Handy Aufnehmen.
    Dann muss ich nur noch im vorbeigehen,den Kopf wegdrehen.
    Von irgend jemand wird es schon gehört
    dies Schmerz und Hilfegeschrei das mich in meiner Ruhe stört.
    Freies Denken,eigene Meinung,Mut,Courage-lieber nicht!
    Sonst hätte man Charakter im Spiegel sieht man mein Gesicht.
    Man ist fürs Lästern zuständig-bis der Spiegel bricht.
    Ich Schmeiss mit Floskeln um mich
    werde nie selbst tätig.
    Es gibt viele die das meinen,
    diesen Standpunkt Teilen.
    Ihr seid so Tolle Mitmenschen,
    die durch Feigheit,Ignoranz und Geistige Abwesenheit glänzen.
    Man muss nicht mal selbst Eingreifen,
    sich Verstärkung zu holen oder Polizei sollte reichen.
    Man kann sich nicht drüber Monieren ,
    wenn andere mit Zivilcourage ihr Leben Riskieren.
    Wer nie bereit ist Hilfe zu geben Risiko einzugehen wird immer Verlieren!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
  • noilemak
    jetzt bin ich betroffen!!!
  • Melanie Springer
    Melanie Springer
    wieso :-O das galt nicht dir, nur ich hab es gefunden und fand es mal interessant :-)
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • noilemak
    ich finde es rüttelt auf und hält uns den spiegel vor!
  • heinrich
    "Zivilcourage" !!!
    Wenn ich das Wort zu Ende denke...:-D

    Ist damit nicht alles sofort gesagt,
    wie zubetoniert?
    Signature
  • Peter Pitsch
    Peter Pitsch
    So geht´s mit beizeiten ebenfalls - welch vielsagenden Charakter ein einzelnes Wort plötzlich annimmt, wenn man dieses von verschiedenen Seiten betrachtet.
    Signature
  • Melanie Springer
    Melanie Springer
    ja das finde ich auch. ich denke wenn wir mal alle ehrlich sind, hat nicht schon mal jeder weg gesehen? aber schlimm foind ich die menschen die immer weg sehen..... eben totale ignoranten....
  • Peter Pitsch
    Peter Pitsch
    Ein gutes Mittel gegen die Ignoranz ist es, das Selbst nicht als absolutes Zentrum und Maßstab aller Dinge zu betrachten.
    Signature
  • noilemak
    bescheidenheit ist ein fremdwort geworden, das "Selbst wird überall in den mittelpunkt gestellt.
    der deutsche steht erst vom sofa auf,wenn das haus brennt!!!
  • Melanie Springer
    Melanie Springer
    da stimme ich dir echt zu moni:-) besser hätte ich es auch nicht sagen können.
  • hatsa
    Besser ists, man tut wirklich was und spricht nicht darüber, als solche Betroffenheitsballons loszulassen und ihnen hinterher zu weinen.

    Und liebe Moni, den Deutschen gibts nicht. Und im Zweifel bist du selbst einer. hehe.
  • tsivob-i
    bescheidenheit ist ein fremdwort geworden, das "Selbst wird überall in den mittelpunkt gestellt.
    der deutsche steht erst vom sofa auf,wenn das haus brennt!!!

    __________
    sofa?
    biedermeierei?

    erst mal muss mann ein sofa haben ...
    um darauf hucken bleiben zu können.

    mein sofa, mein suff, mein hund.

    wuff.
  • daednU
    wutspiessbürger..??
    🔗
  • hatsa Moment mal
    es ist ja nix verwerfliches dran, seinem Herzen mal Luft zu machen. Melanie hat es getan, so gut sie konnte. Es wäre aber schön, wenn mal hinterfragt werden würde, warum wir so geworden sind.
  • daednU
    who the fuck is denn WIR???
    + wie kommst du drauf das ES ? früher sehr viel anders war?
  • hatsa
    Mit WIR meine ich die Gesellschaft der wir nun mal angehören.
    Und ja, ich meine tatsächlich, dass es früher nicht ganz so schlimm war.
    Es klingt platt, aber der ausufernde Kapitalismus fördert in jedem Einzelnen die egoistischen Seiten.
    Er läßt kaum noch Raum für Mitgefühl und Hilfsbereitschaft. Wer jeden Tag mit drei oder vier Jobs ums Überleben kämpft in einer Welt des Überflusses, der hat vielleicht nicht mehr den Kopf sich denselben zu zerbrechen und an andere Menschen zu denken. Er trainiert sich Scheuklappen an.
  • daednU
    darum gehts in diesem ähm meisterwerk
    aber nur am rande...
    sorry...aber mir alles zu stammtischmäßig reduziert...


    klar natürlich guckt jeder nur arte/ dreisat
    + kauft fleisch beim biometzger/bzw metzger des vertrauens...
    es sind immer die die anderen....
  • Peter Pitsch
    Peter Pitsch
    Überdruss im Überfluss. Deshalb sind die egomanischen Befindlichkeiten der einzelnen Person nicht ärger geworden. Scheuklappen liegen schon in der Wiege für den Nächsten bereit. Gibt es anderes zu wählen als das reine Jein, man tut es oder lässt es sein, denkt sich den Rest oder vergisst.
    Signature
  • hatsa
    darum gehts in diesem ähm meisterwerk
    aber nur am rande...
    sorry...aber mir alles zu stammtischmäßig reduziert...


    klar natürlich guckt jeder nur arte/ dreisat
    + kauft fleisch beim biometzger/bzw metzger des vertrauens...
    es sind immer die die anderen....


    Ich hatte garnicht vor hier in epischer Breite zu referieren;-)
    und ich habe mich selbst expleziet mit einbezogen. Wir sind alle gefordert etwas zu ändern. Man sieht, da wo einer aufsteht und die Ärmel hochkrempelt, da geschehen noch Wunder;-)
  • daednU
    du weist schon das auch die armen früher viel ärmer waren?
    den vergleich haben halt die slumbewohner in der dritten
    welt nicht...weil alle nichts haben,.....
  • Page 1 of 3 [ 43 Posts ]

  • Sign in to respond or to ask a question.

Related topics and pictures