KunstNet uses Cookies. Details.
  • kann ein dekoratives bild kunst sein?

  • Roderich
    Roderich kann ein dekoratives bild kunst sein?
    oder muß kunst sogar dekorativ sein? welchen wert hat heute noch ein gemälde das man sich nicht an die wand hängen möchte, als medium um eine botschaft zu vermitteln, ist es da noch zeitgemäß?
    Signature
  • ztinuaGottO kurzer Gedanke , der mich anwandelt kurz vor der Nachtruhe...
    ...wenn ich mal "dekorativ" gleichsetze mit optisch eher leicht zugänglichem "Genuß" - und demgegenüber die (vielleicht)eher krude Botschaft, die gegenüber dem Dekorativen zuerst Unlúst bereitet, so vermute ich, daß diese nach einer gewissen Eingewöhnungszeit (so sie denn erfolgreich ist, nämlich die unlustig-lustvolle Darstellungsweise) sehr gute Chancen hat, daß an ihr auch dekorative Qualitäten entdeckt werden...und zum Vergnügen wird, um irgendwann wieder abgelöst zu werden von der nächsten , vorläufigen, undekorativen "Tabuverletzung" ...
    Den Faden könnte man weiterspinnen,
    bin müde, gehe schlafen
    Gute Nacht, Otto
  • Roderich
    Roderich
    nacht Otto,
    bin auch zu müde mir heute noch gedanken zu machen.
    Signature
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • efwe
    efwe
    hi @roderich- fuer mich ist der begr "dekorativ" recht eindimensional -dh krass ausgedrueckt wenn der inhalt beliebig nebensachlich die form jedoch gefaellig ist ...
    dekoration-ausschmueckung bewegt sich mehr an der oberflaeche-ist schmuck ist verzierung und greift mehr im feld der angewandten kunst-
    die grenzen sind schwimmend -denn natuerlich kann zb eine skulptur im raum sehr dekorativ wirken- es zeichnet sie aber etwas aus was darueberhinaus geht-

    edit- wuerdest du dir deine bilder bei dir aufhaengen- wie dekorativ wirken sie dann- sind zb deine collagen dekorativ -oder nur sonnenuntergaenge und zinshausstuck?
    Signature
  • froT
    Ich finde Ornamente nicht mehr zeitgemäß..Die sind wirklich nur noch dekorativ und haben für mich heute einen billigen Beigeschmack. Passt wirklich nur zur Antike oder Kirchen vielleicht noch.. Aber sonst hmm
  • Roderich
    Roderich
    hi efwe,
    meine öl bilder hänge ich alle bei mir auf. (zwangsweise zum trocknen.)
    ich finde sie dekorativ, auch wenn mir mittels pn hier schon mal gesagt wurde ich mache wohl/meine sachen wären anzusiedeln bei art brut.
    der gedanke "dekorativ, kann das kunst sein" kam in mir auf, weil ich schon häufiger als kommentar zu bildern (anderer) gelesen habe, die bilder wären nur dekorativer natur, mit kunst hätten sie nichts gemein.
    ein kann, kein muß, aber was kann, und was muß?
    Signature
  • die_rote_zora
    Ja.
  • efwe
    efwe
    ich finde kunst sollte auch zu denken geben- vielleicht ist das ein entscheidender unerschied ...
    Signature
  • Roderich
    Roderich möglichkeiten gibt es derer viele....................
    andersrum gefragt, welchen wert hat ein bild das kunst ist aber nicht dekorativ, in der heutigen zeit?
    gibt doch z.b. videos und youtube um botschaften an die öffentlichkeit zu transportieren.
    Signature
  • die_rote_zora
    Ich finde, Kunst sollte gekonnt sein. Von einem guten Augenschmaus über eine gute Stimmungsvermittlung bis zu einem guten Denkanstoß. Alles.
  • efwe
    efwe
    das haptische kann dir kein video bingen -zz
    Ich finde, Kunst sollte gekonnt sein. Von einem guten Augenschmaus über eine gute Stimmungsvermittlung bis zu einem guten Denkanstoß. Alles.


    hm oje- da sind ma aber wieder bei der unseeligen annahme "kunst kaeme von koennen"- wobei "koennen" ungef. so definiert wird: alles naturgetreu + gewohnt abzuzeichnen... :(
    Signature
  • die_rote_zora
    Was ist daran so unselig? Das Gegenteil wäre doch, dass jeder der zwei Farben ineinanderrührt, Kunst produziert.
  • die_rote_zora
    Eine exakt Grenze, wo Kunst anfängt und wo sie aufhört, kann doch sowieso keiner festnageln. Egal wie er sie definiert.
  • die_rote_zora
    Das "jeder ist ein Künstler" von Beuys, darf man doch wohl getrost der Elitefeindlichkeit seiner Zeit zuschreiben. Außerdem meinte er ja wohl auch nur, dass potenziell jeder ein Künstler ist.
  • rellihcsruK
    Ich befleißige mich der olafscholz.demokratischen
    Schule der Antworterei und antworte also erschöpf-
    end mit:
    Nein.
  • die_rote_zora
    Ich finde, Kunst sollte gekonnt sein. Von einem guten Augenschmaus über eine gute Stimmungsvermittlung bis zu einem guten Denkanstoß. Alles.


    hm oje- da sind ma aber wieder bei der unseeligen annahme "kunst kaeme von koennen"- wobei "koennen" ungef. so definiert wird: alles naturgetreu + gewohnt abzuzeichnen... :(

    Das habe ich sehr bewusst nicht so geschrieben.
  • efwe
    efwe
    Was ist daran so unselig? Das Gegenteil wäre doch, dass jeder der zwei Farben ineinanderrührt, Kunst produziert.


    wieso waere das das gegenteil? und wieso waere es dann kunst?


    hi @zora- ja du hast das nicht so gesagt- passt..
    Signature
  • die_rote_zora
    Was ist daran so unselig? Das Gegenteil wäre doch, dass jeder der zwei Farben ineinanderrührt, Kunst produziert.


    wieso waere das das gegenteil? und wieso waere es dann kunst?


    Zwei Farben in einem Eimer zusammenrühren (nicht fertig mischen!) kann einerseit nicht intendiertes Kunstschaffen sein ;) oder aber ein schlechter intendierter Versuch. Das zweite war mein Denkansatz. :)
  • efwe
    efwe
    ja richtig ;) ich wollte damit aber ausdruecken dass es kunst sein koennte-

    g 8jetzt...
    Signature
  • Page 1 of 19 [ 375 Posts ]

  • Sign in to respond or to ask a question.

Related topics and pictures