KunstNet uses Cookies. Details.
  • Dringende Frage zu klarem Gel (macht Blasen)?!

  • Melanie_R
    Melanie_R Dringende Frage zu klarem Gel (macht Blasen)?!
    Liebe Leute,

    ich habe ein Gel farblos/glasklar (Strukturpaste [?] Marke guardi) welches leider, sobald ich es mit Wasser verdünne, kleine Bläschen macht. Diese winzigen Blasen sind durch nichts wieder wegzubekommen (habe es schon mit Wärme, Hitze, Kälte, Rühren, durchs Sieb pressen etc. probiert; im Gegenteil, ich hatte sie sogar schon ein paarmal "weggestrichen", da kamen sie einfach wieder!)

    Was ich kann ich machen, damit diese Bläschen nicht kommen/bzw. im Idealfall weggehen?!

    Vielen Dank, liebe Grüße,

    Melanie
  • Doktor Unbequem
    Hi Mel!
    Da anscheinend keiner hier das Gel bzw. das Problem kennt, ein paar weitere Ideen, was Du vll noch ausprobieren könntest:

    Pur auftragen (evtl. erwärmen (Backofen), damit dünnflüssiger)

    mit Seifenlauge verdünnen

    mit Alkohol verdünnen (Isopropylalkohol, Apo, 250 ml ca. 4 Euro)

    testen, ob es auf anderen Untergründen ähnlich reagiert


    letztes Mittel, bei völliger Verzweiflung: Strafandrohung (zB Mülleimer)
    ;)

    lGT
  • amtU
    Hi eigentlich sind die Gele ja dazu da um den Farben mehr Transparenz, Glanz und Volumen zu verleihen, warum willst das mit Wasser verdünnen?????????? soll in die Farbe gemischt werden, Strukturpasten sind meistens hell. ist was anderes... Gel ist Gel..
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • Melanie_R
    Melanie_R
    Lieber TransformarT, liebe Utma,

    vielen Dank, dass Ihr Euch doch noch des Problems angenommen habt.

    Es ist folgendes: Ich möchte "glasperlenartige" Tropfen erzeugen. Dazu nehme ich transparente Porzellanfarben (für die Farbe) - dies allein wäre jedoch zu flüssig und zu farbintensiv. Um es nun fester zu kriegen und farblich abzuschwächen, mische ich das Gel hinein, was dann jedoch insgesamt zu dickflüssig ist. Deswegen dann das Wasser, das hinzukommt.

    Eigentlich sind ja sowohl Farben als auch Geld wasserverdünnbar weswegen ich auch irgendwie die Blasen nicht ganz verstehe... ...Aber mit "Verstehen(wollen)" kommt man in der Praxis ja oft sowieso nicht sehr weit.

    Nach dem Starten meines Panik-Threads (und einem deswegen beinahe komplett frustriert verbrachten Wochenende) habe ich mich aber schließlich doch dazu entschlossen, das von mir angerührte Gel in die kleinen Pastikflaschen zu füllen, mit denen ich die "Tropfen" applizieren wollte, und - Luftbläschen hin oder her - einfach loszulegen.

    Da die Tropfen winzig klein sind (stecknadelkopfgroß) und die kleinen Pastik-Applizierfläschen eine so enge Düse/Spritzenkopf haben, waren dann (erfreulicher- und erstaunlicherweise!) fast keine Bläschen mehr im "Endprodukt Tropfen"!
    Irgendwie dürfte der Engpass der Spritze die Blasen im Gel dann doch weggedrückt (?) haben oder so...? (Denn IN der Flasche sind die Bläschen noch deutlich zu sehen). Jeder zehnte Tropfen hatte dann im Endeffekt eine Blase mit eingeschlossen (welcher dann so hartnäckig im Tropfen war, dass er sich nicht mal mit einer Nadel zerstechen ließ...).
    Jedenfalls: dieses Ergebnis ist für mich 'tragbar'.

    Jedenfalls @Transformart: Vielen Dank für diese Tipps - die Lösungen klingen alle so, als obes funktionieren könnte. Falls mich die Blasen doch noch stärker nerven, werde ich Deine Ratschläge Schritt für Schritt durchgehen. Und selbst wenn ich bis zum Äußersten gehen muss (der Strafandrohung mit dem Mülleimer ;-))

    Liebe Grüße und danke Euch,

    Melanie
  • 46td
    Versuch doch mal mit destilliertem Wasser oder säure das Wasser etwas an (Essig, Zitronensäure)
  • Melanie_R
    Melanie_R
    Liebe/r dt64,

    aha, auch zwei interessante Tipps! Vielen Dank dafür!

    Liebe Grüße,

    Melanie
  • Page 1 of 1 [ 6 Posts ]

  • Sign in to respond or to ask a question.

Related topics and pictures