KunstNet uses Cookies. Details.
  • Verwischen oder Schraffieren?

  • eppap
    Fast Alles ist relativ... :-)))

    Natürlich hat jede Darstellungstechnik ihre Grenzen.
    Und die Photographie somit auch. Und die der Zeich-
    nung ist - meine Ansicht - spätestens bei gelungener
    Assoziation zu stoppen. Warum das so ist, das hier zu
    schreiben, würde den thread nicht sprengen, sondern das
    halbe Forum in Flammen setzen. Das lassen wir, sogar ich.
    :-))))
    Ich muß nämlich jetzt Wasser kaufen.
    :-)))
  • Patrick
    Patrick
    Mir entgeht
    der Sinn dabei wohnzimmertaugliche Reproduktionen
    herzustellen, im 21. Jahrhundert.

    lol, man könnte du meinen du bist in der Zeit stecken geblieben als die Kamera gerade neu erfunden wurde… Wie wärs mit Staunen über das handwerkliche Können auf Seiten des Betrachters? Seelische Befriedigung für den Künstler? Wenn du nach dem Sinn suchst, wirst du auch viele andere Konzepte im Leben mit derselben abschätzenden Art in den Mülleimer werfen müssen (was ist den z.B. der Sinn von der Heirat?) und deine Beschäftigung mit Kunst wird dann auch fraglich.

    Die Sinnfrage im Kontext fotorealistischer Malerei war im 19. Jahrhundert noch berechtigt, aber heute eigentlich nicht mehr. In der Kunst macht mittlerweile jeder was er will, auch wenn es 10x einfacher ginge :)
    Signature
  • Xabu Iborian
    Xabu Iborian
    Fotorealistische Malerei im 19. Jahrhundert -am Kopf kratz- du meinst 20. Jahrhundert?
    Signature
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • Patrick
    Patrick
    Fotorealistische Malerei im 19. Jahrhundert -am Kopf kratz- du meinst 20. Jahrhundert?

    *lach*
    Ich meinte naturalistische, akademische Malerei.
    Signature
  • Xabu Iborian
  • egaawressaW
    Über eine Million Striche lassen das Werk
    photorealistisch erscheinen - zwischen einem
    und ein paar Dutzend Strichen ist es ein un-
    verwechselbares Werk ohne in den Verdacht zu
    kommen, es wäre photorealistisch.

    :-)))))

    Ich meine, daß Photorealismus bestenfalls eine
    Übung für sich selbst sein kann. Mir entgeht
    der Sinn dabei wohnzimmertaugliche Reproduktionen
    herzustellen, im 21. Jahrhundert.
    so, wie 'fast alles relativ ist' ist auch manches definitiv. definitiv falsch ist zb die behauptung, einer photorealistischem werk müsse als vorlage eine photographie zu grunde liegen. ebenso falsch ist die annahme, dass bei photorealistischen darstellungen nur um das material graphit verwendet wird. dafür gibts doch unzählige beispiele in verschiedensten techniken.
    und was die auswahl der werke angeht, die ich mir ins wohnzimmer an die wand hängen würde, ist die dabei verwendete technik für mich kein kriterium.
  • Roderich
    Roderich
    fotorealistische malerei bedeutet wie der name sagt das die malerei realistisch wie ein foto das motiv darstellt.
    es muß weder ein foto als vorlage existieren, noch das gezeigte motiv.
    das setzt ein hohes handwerkliches können beim schaffendem voraus, schränkt aber auch sehr ein.
    über ersteres verfüge ich nicht und letzteres ist für mich nicht akzeptabel.
    Signature
  • Xabu Iborian
    Xabu Iborian
    Fotorealismus ist die Wiedergabe von Fotografien mittels Malerei.
    Und es sind immer fotografische Vorlagen, die wiedergegeben werden.
    Jedenfalls im klassischen Fotorealismus.
    Und es ging um Fotorealismus im Eingangspost.

    In der Tat werden im Eingangspost nicht direkt Zeichnungen erwähnt :-)
    Es hat aber auch niemand geschrieben, dass Fotorealismus nur durch Zeichnungen zu realisieren sei.

    [edit]
    Malerei in diesem Fall einmal nicht fest gemacht am Medium das für den Auftrag benutzt wird.
    [/edit]
    Signature
  • egaawressaW
    Fotorealismus ist die Wiedergabe von Fotografien mittels Malerei.
    Und es sind immer fotografische Vorlagen, die wieder gegeben werden.
    Jedenfalls im klassischen Fotorealismus.
    Und es ging um Fotorealismus im Eingangspost.

    In der Tat steht im Eingangspost nichts von Zeichnungen :-)
    Es hat aber auch niemand geschrieben, das Fotorealismus nur durch Zeichnungen zu realisieren sei.
    ich wollte damit nur einmal der Zeit voraus sein, indem ich mich auf einen noch nicht geposteten Beitrag bezog :p
  • Xabu Iborian
    Xabu Iborian
    das hätte dann aber in einem anderen thread erfolgen müssen, um einer wiederholung meines genialen schachzuges nahe zu kommen.

    und du solltest in solch einem post kein zitat eines bereits erfolgten posts einfügen.

    :-P
    Signature
  • eppap
    Mir entgeht
    der Sinn dabei wohnzimmertaugliche Reproduktionen
    herzustellen, im 21. Jahrhundert.

    lol, man könnte du meinen du bist in der Zeit stecken geblieben als die Kamera gerade neu erfunden wurde… Wie wärs mit Staunen über das handwerkliche Können auf Seiten des Betrachters? Seelische Befriedigung für den Künstler? Wenn du nach dem Sinn suchst, wirst du auch viele andere Konzepte im Leben mit derselben abschätzenden Art in den Mülleimer werfen müssen (was ist den z.B. der Sinn von der Heirat?) und deine Beschäftigung mit Kunst wird dann auch fraglich.

    Die Sinnfrage im Kontext fotorealistischer Malerei war im 19. Jahrhundert noch berechtigt, aber heute eigentlich nicht mehr. In der Kunst macht mittlerweile jeder was er will, auch wenn es 10x einfacher ginge :)


    Wer sagt, daß ich Sinn suche ??
    Ich sage das nicht.

    Jeder macht was er will und behauptet,
    daß es Kunst ist. So ist es eher wahr.
    Die weiteren Behauptungen lasse ich -
    zu deinem Vorteil, behaupte ich - mal
    unkommentiert. :-)))

    Du überspringst das 20. Jahrhundert zu
    gerne, sage ich. Da liegt der Schlüssel,
    nicht in der Bildchenmalerei des 19 Jh.

    Wenn schon 19., dann ist die Arbeit
    der Künstler und Werkstätten interes-
    sant, die es machten, daß Zeichnungen
    'Flügel bekamen' und in hoher Auflage
    verbreitet werden konnten. (Nicht Photo-
    graphie, sondern Holzstich usw, - die il-
    lustrierten Zeitungen.)

    Tatsache ist, daß zum Erreichen eines
    Photorealismusses zu oft, zu gerne und
    zu viele 'Abkürzungen' gegangen werden.
    Letztens hat sich wer im Gespräch aufge-
    regt, er meinte nur noch Maler zu ken-
    nen, die ohne beamer keinen Strich hin
    kriegten, und von denen, die nur Lein-
    wanddrucke etwas überpinselten, wollte
    er besser ganz schweigen. Er hat sich
    wirklich etwas aufgeregt. Ich habe mit
    den Schultern gezuckt: "Jeder Markt macht
    sich die Künstler, die er verdient. Und
    so ein Phantom, wie der ..."
    Ich brauche den Satz nicht beenden, ihr
    wißt schon, was ich gesagt habe.
    :-))))

    Wie es sich langsam heraus buchstabillisiert:
    Photorealismus == Handwerk. Kunst ist was anderes.
  • Xabu Iborian
    Xabu Iborian
    TatüTataTatüTata.

    Womit wir erst einmal wieder bei der Frage wären,

    What the fug is art?

    Um überhaupt solche Gleichungen aufstellen zu können.

    Zumindest die Kunstgeschichte ordnet den Fotorealismus anders ein.
    Signature
  • eppap
    Bei dieser Frage sind wir immer, ob prall
    oder nur so am Rande.

    Die Kunstgeschichte heißt aber auch Kunst-
    geschichte, weil sie Geschichten erzählt.
    Das kann unterhaltsam sein aber mehr nicht.
    Wenn die Kunstgeschichte versucht das zur
    Wahrheit zu erheben, zur einzigen meist, dann
    zieht die Kunstgeschichte ganz schön vom
    Kunstleder. Dann spinnt die Kunstgeschichte
    Kunstmannsgarn.

    :-)))
  • Xabu Iborian
    Xabu Iborian
    Ach papperlapapp.
    Sag ich doch.
    Alles relativ.

    :-)
    Signature
  • eppap
    Teils sogar relativ tief.
    :-))

    Da haben wir wieder eine Frage
    gelöst, wir sind klasse.
  • Xabu Iborian
    Xabu Iborian
    Top.
    Also, als Gegensatz zu tief.

    :-)
    Signature
  • egaawressaW
    instinkt relatief?
  • Günter
    Günter
    Was Kunst ist ist relativ, schön damit läßt es sich leben. Ich habe eher Schwierigkeiten mit denen, die sich anmaßen bestimmen zu können was Kunst ist. Denn die bestimmen ja nicht nur was Kunst ist, sie bestimmen damit zwangsläufig über das Schicksal von Künstlern, sowohl positiv als auch negativ. Und spätestens hier ist für mich die Grenze der Relativität erreicht. Der Markt dient immer für jede Sauerei als Ausrede, nicht der anonyme Markt bestimmt was Kunst ist, dahinter stehen Menschen, die mit der Kunst nicht nur Geld machen wollen, sondern auch Ideologien fördern oder eben behindern
    wollen. Also summa summarum, nicht der Markt definiert die Kunst, sondern
    hilfswillige Ideologen der Mächtigen. Bestes Beispiel ist der sozialistische
    Realismus, der bis zu Fall der Mauer als Kunst galt und danach verpönt und
    Unkunst war. Beides beweißt deutlichst wer die Definitionshochheit in Sachen
    Kunst hat. Weil ich das so sehe, laße ich mir von Nichts und Niemanden sagen was Kunst ist, das entscheide ich für mich ganz alleine.
  • siku
    Also summa summarum, nicht der Markt definiert die Kunst, sondern
    hilfswillige Ideologen der Mächtigen. Bestes Beispiel ist der sozialistische
    Realismus, der bis zu Fall der Mauer als Kunst galt und danach verpönt und
    Unkunst war. Beides beweißt deutlichst wer die Definitionshochheit in Sachen
    Kunst hat. Weil ich das so sehe, laße ich mir von Nichts und Niemanden sagen was Kunst ist, das entscheide ich für mich ganz alleine.



    Reldats, "hilfswillige Ideologen der Mächtigen" - die du mit gewählt haben dürftest, in einer Demokratie bestimmt das Volk, wer regiert. ;-)

    bezeichnenderweise heißt dieser Thread "verwischen [oder schraffieren]".
    hier dürfte es wohl eher ums Verwischen gehen ;-) - und ums Verkaufen ;-), denn auch die, die bei den "Ideologen" durch die Maschen gefallen sind, nennen sich ganz bewußt Künstler, weil sie angemessene Preise erzielen und intellektuelle Aufmerksamkeit einheimsen wollen - so sieht's doch aus.
    Kunst kann sich jeder so schön reden, wie es gerade in seinen Marketingkram passt. :-))
  • eppap
    Sehr spät erst kam die Kunst.Kavallerie....
    zu spät ???
    :-))))
  • Page 3 of 4 [ 74 Posts ]

  • Sign in to respond or to ask a question.

Related topics and pictures