KunstNet uses Cookies. Details.
  • Zitate Sammelalbum: Künstler und Künstler ähnliche Personen

  • Xabu Iborian
    Xabu Iborian
    Hi! I'm Candy.
    (Candy; Terminator)


    Kennst Du den Film “Hard Candy”?
    Signature
  • simulacra
    simulacra
    Hi! I'm Candy.
    (Candy; Terminator)


    Kennst Du den Film “Hard Candy”?

    Yep. Sahneteil!
    Signature
  • Roderich
    Roderich
    Do I see sheets of plastic in your future?
    (Dexter Morgan)
    Signature
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • Roderich
    Roderich
    七転び八起き
    (a japanese proverb)
    Signature
  • Xabu Iborian
  • Roderich
    Roderich
    ja, und bedeutet:
    nana korobi ya oki - falle sieben mal, steh acht mal auf.
    Signature
  • Roderich
    Roderich
    Für einen Künstler ist es vor allem gefährlich, gelobt zu werden.
    (Edvard Munch)
    Signature
  • absurd-real
    Für einen Künstler ist es vor allem gefährlich, gelobt zu werden.
    (Edvard Munch)
    Super Roderich! Tolles Zitat was du da zitiert hast! Echt Spitze gemacht! Klasse(:
    Signature
  • simulacra
    simulacra Rechtsstreit in der Fernsehsendung "Zitatelle"
    "Gott ist tot" - Nietzsche
    "Nietzsche ist tot" - Gott
    "Nietzsche ist Gott" - Der Tod
    "Fresse jetzt ich will schlafen!" - Satan
    "Oh my god!" - Pimp my Ride
    Signature
  • siku
    Auch der schlechteste Künstler hat gute Wünsche und Absichten.
    (Robert Musil)
  • dlihthceM
    Beuys' Behauptung, jeder Mensch sei ein Künstler, hat zu großer Verwirrung geführt. Barnet Newmanns provokanter Rat an die jungen Künstler, sie sollten nur aus sich heraus schaffen, ohne sich mit vergangener Kunst zu befassen, schlägt in dieselbe Kerbe. Die Polemik in solch überspitzten Feststellungen mag zwar großen Künstlern erlaubt sein, wie etwa auch den italienischen Futuristen mit ihren revolutionären Forderungen, aber derartige Sentenzen (falls sie nicht nur Provokation sein wollen) sind verkürzt zur Kenntnis genommen und falsch verstanden fatal für die eigene künstlerische Entwicklung, was dann auch viele, offenbar voraussetzungslos entstandene zeitgenössische Kunstwerke zeigen.
    (Lothar Fischer - Zur Kunst aus bildnerischer Sicht)
  • siku
    ...sind verkürzt zur Kenntnis genommen und falsch verstanden fatal für die eigene künstlerische Entwicklung, was dann auch viele, offenbar voraussetzungslos entstandene zeitgenössische Kunstwerke zeigen.
    (Lothar Fischer - Zur Kunst aus bildnerischer Sicht)


    bei dieser Gelegenheit: ein Hinweis auf die Künstlergruppe "SPUR"
  • Vincents_Ohr
    Vincents_Ohr


    bei dieser Gelegenheit: ein Hinweis auf die Künstlergruppe "SPUR"


    Den Hinweis verstehe ich nicht, siku. Kannst du das ein wenig erläutern?
    Signature
  • Frank Czieczor
    Frank Czieczor
    wer keine ahnung hat
    einfach mal fresse halten
    dieter nuhr
  • maxmuxe
    maxmuxe
    Beuys' Behauptung, jeder Mensch sei ein Künstler, hat zu großer Verwirrung geführt. Barnet Newmanns provokanter Rat an die jungen Künstler, sie sollten nur aus sich heraus schaffen, ohne sich mit vergangener Kunst zu befassen, schlägt in dieselbe Kerbe. Die Polemik in solch überspitzten Feststellungen mag zwar großen Künstlern erlaubt sein, wie etwa auch den italienischen Futuristen mit ihren revolutionären Forderungen, aber derartige Sentenzen (falls sie nicht nur Provokation sein wollen) sind verkürzt zur Kenntnis genommen und falsch verstanden fatal für die eigene künstlerische Entwicklung, was dann auch viele, offenbar voraussetzungslos entstandene zeitgenössische Kunstwerke zeigen.
    (Lothar Fischer - Zur Kunst aus bildnerischer Sicht)


    Nein, wir haben Beuys und Co. schon richtig verstanden, es sind und waren immer die faschistischen Tendenzen welche die Freiheit in der Kunst nicht anerkennen wollten weil sie in ihren menschenverachtenden Ideologien nicht hinein passten. Leider ist das WWW bzw. Netz auch ein ideologisches Instrumentarium das lediglich dazu dient, die Meinungshoheit über die Freiheit zu setzen. Die Diktatur der sogenannten Schwarmintelligenz ist in Wirklichkeit die in den Köpfen der Menschen realisierte neue Weltordnung die mit einem einheitlichen Kulturbegriff auf der Basis messbarer Kriterien wahre Kunst und Kultur zerstört.
  • simulacra
    simulacra
    Beuys' Behauptung, jeder Mensch sei ein Künstler, hat zu großer Verwirrung geführt. Barnet Newmanns provokanter Rat an die jungen Künstler, sie sollten nur aus sich heraus schaffen, ohne sich mit vergangener Kunst zu befassen, schlägt in dieselbe Kerbe. Die Polemik in solch überspitzten Feststellungen mag zwar großen Künstlern erlaubt sein, wie etwa auch den italienischen Futuristen mit ihren revolutionären Forderungen, aber derartige Sentenzen (falls sie nicht nur Provokation sein wollen) sind verkürzt zur Kenntnis genommen und falsch verstanden fatal für die eigene künstlerische Entwicklung, was dann auch viele, offenbar voraussetzungslos entstandene zeitgenössische Kunstwerke zeigen.
    (Lothar Fischer - Zur Kunst aus bildnerischer Sicht)


    Nein, wir haben Beuys und Co. schon richtig verstanden, es sind und waren immer die faschistischen Tendenzen welche die Freiheit in der Kunst nicht anerkennen wollten weil sie in ihren menschenverachtenden Ideologien nicht hinein passten. Leider ist das WWW bzw. Netz auch ein ideologisches Instrumentarium das lediglich dazu dient, die Meinungshoheit über die Freiheit zu setzen. Die Diktatur der sogenannten Schwarmintelligenz ist in Wirklichkeit die in den Köpfen der Menschen realisierte neue Weltordnung die mit einem einheitlichen Kulturbegriff auf der Basis messbarer Kriterien wahre Kunst und Kultur zerstört.


    Sehr gut formuliert! Harter Tobak, aber genau meine Meinung. Es ist schon mehr als nur schemenhaft zu erkennen, wie sehr durch Meinungshoheit in Zukunft alles immer weitergleichgeschaltet wird.
    Signature
  • dlihthceM
    Ein gemeiner Kopf wird den edelsten Stoff durch eine gemeine Behandlung verunehren; ein großer Kopf und ein edler Geist hingegen wird selbst das Gemeine zu adeln wissen, und zwar dadurch, dass er es an etwas Geistiges anknüpft und eine große Seite daran entdeckt. [Friedrich Schiller - Gedanken über den Gebrauch des Gemeinen und Niederen in der Kunst]
  • jaccolo
    jaccolo
    Kritiker sollten abgeschafft werden. Man ärgert sich meist über das was sie sagen. Über das was sie nicht sagen ärgert man sich auch.
  • siku
    Kritiker sollten abgeschafft werden. Man ärgert sich meist über das was sie sagen. Über das was sie nicht sagen ärgert man sich auch.


    Die Geister, die man rief, wird man so schnell nicht wieder los.
  • Roderich
    Roderich
    Leute mit Mut und Charakter sind den anderen Leuten immer sehr unheimlich.
    (Hermann Hesse)
    Signature
  • Page 5 of 30 [ 595 Posts ]

  • Sign in to respond or to ask a question.

Related topics and pictures