KunstNet uses Cookies. Details.
  • Getrocknete Ölfarbe nachträglich verwischen

  • delta Getrocknete Ölfarbe nachträglich verwischen
    Hallo zusammen,

    seit längerem male ich immer wieder an einem abstrakten Ölbild 120x150cm auf Leinwand "herum" - es ist rein in verschiedensten Blautönen gehalten. Da ich immer wieder an der einen oder anderen Stelle nachgebessert habe, ist der Eindruck eines "Fleckerlteppich" entstanden, d.h. viele Farbübergänge sind nicht 100% fließend. Man sieht teils, wo "nachgebessert" wurde.

    Hat jemand Erfahrungen von Euch, teils durchgetrocknete (untersten Schichten sind bis zu 1Jahr alt) Ölbilder anzulösen um dann die Farben wieder "verreiben" zu können, um fließende Übergänge, also einen harmonischeren Farbverlauf hinzubekommen?

    Ist Terpentin zu empfehlen oder gibt es da noch andere Möglichkeiten?
    Hat jemand das von Euch schon mal gemacht?


    Allerbesten Dank Ihr helft mir sehr
    Delta
  • El-Meky
    El-Meky
    wenn die Farben trocken sind, kannst du doch wunderbar drübermalen und die Farbübergänge feiner/neu malen.
    Die Flecken (matte und glänzende Stellen) kriegst du am Ende mit Schlussfirnis zu einem einheitlichen Glanz.
    Signature
  • delta
    Danke für Deine schnelle Antwort und Deinen Vorschlag. ;))
    Es ging mir um das Wissen/die Erfahrung in Bezug auf nachträgliche Anlösung der Ölfarben. Vielleicht hat es schon mal jemand ausprobiert und hat ein paar Tipps... ;)
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • Johndell
    Johndell
    Hallo, dies würde rein theoretisch mit einem Pinselreiniger funktionieren, aber ich würde da keine Experimente in dieser Hinsicht machen.
    Chemisch gesehen oxidiert Ölfarbe ja, wenn du diese wieder mit Lösungsmitteln ablöst, sind die Farben ja nicht mehr im Stande zu oxidieren, weil sie zuvor schon diesen Prozess durchlaufen sind.

    Das ist in etwa so, als würdest du versuchen aus einem Spiegelei, wieder ein flüssiges Ei machen zu wollen.

    Ich habe so ein Lösungsmittel mit dem man Ölfarben wieder an lösen kann, aber die Farbe ist dann wie ein Kaugummi und zu nichts mehr zu gebrauchen.

    Ich würde nach einer anderen Möglichkeit suchen, ich denke dir bleibt da nichts anderes über als es wieder überzumalen. Zur Hilfe damit es weicher wird, kannst du die Fläche vorher mit Öl ein wenig einreiben, so sieht man es nicht mehr und die Farbschicht integriert sich besser.
  • efwe
    efwe
    Danke für Deine schnelle Antwort und Deinen Vorschlag. ;))
    Es ging mir um das Wissen/die Erfahrung in Bezug auf nachträgliche Anlösung der Ölfarben. Vielleicht hat es schon mal jemand ausprobiert und hat ein paar Tipps... ;)


    tus nicht
    Signature
  • Doktor Unbequem
    der Threader will das Bild erhalten, nicht komplett überarbeiten.

    Ich kenne wie John auch nur üble Resultate beim Anlösen.

    Vielleicht ist es eine Möglichkeit, mit ganz feinem Schmirgelpapier (evtl noch verfeinert durch Zugabe von Kreide aufs Papier) und anschliessendem komplettem Klarlackieren (Kreiderückstände vorher mit Wasser entfernen), die Übergänge verschmelzen zu lassen.
    Nie gemacht, aber wenn mir das Bild sehr wichtig wäre, würde ich es probieren.
    Signature
  • Page 1 of 1 [ 6 Posts ]

  • Sign in to respond or to ask a question.

Related topics and pictures