KunstNet uses Cookies. Details.
  • Kunst und Krempel

  • absurd-real
    Na absurd - real, bist Du denn mit Deiner Kritik einverstanden, die dir heute vergönnt war?
    huhu.
    ja ja, immer sind´s die anderen bei dir !
    Signature
  • laG
    [edit, admin]
  • notpyrk
    [edit, admin]
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • LieTnedaKsaK
    Guten Abend Herr Gal.

    Ich bedaure, dass ich auch dieses Mal nur wenig Zeit habe und bitte schon vorab um Nachsicht, ob etwaiger Fehler im Text.
    Ich las soeben ihre Interpretation der beiden heute von Ihnen vorgeschlagenen Werke.
    Und ich muss gestehen, ich bin nicht erstaunt, erneut eine in erster Linie rein formale Herangehensweise wieder zu finden.
    Im Bereich der Literatur würde kaum jemand auf die Idee kommen, Texte nur nach formalen Aspekten zu beurteilen. Aspekten wie z.B. Textstruktur und Erzählperspektive.
    Der Inhalt, die Bedeutung eines Prosa Textes über dessen formale Aspekte hinaus, ist natürlich wesentlich direkter zu erschließen als die Bedeutung eines Bildes.
    Bedeutung, so möchte ich es beschreiben, ist dem Text quasi inhärent. Die Bedeutung erschließt sich direkt aus der Semantikation des Textes. Die Symbole für sich genommen haben keine eigene Bedeutung.
    Im Bereich des bildhaften Gestaltens stellt sich dies ganz anders dar. Zuallererst einmal haben Bilder keine weitere Bedeutung über das hinaus, was sie zeigen.
    Die Bedeutung einer Abbildung liegt unmittelbar in dem Abgebildeten. Dies liegt unzweifelhaft an unseren Sehgewohnheiten. Was wir sehen, hat selten eine über das, was wir gerade sehen, hinausgehende Bedeutung.
    Ich schreibe selten. Denn Werke im Bereich des bildhaften Gestaltens, können durchaus in der Absicht entstehen, eine Bedeutung über das offensichtlich dargestellte vermitteln zu wollen.
    Wenn dem jedoch so ist, und dem ist so, dann kann eine Beurteilung und Interpretation eines solchen Werkes nicht mehr ausschließlich über die offensichtlichen formalen Aspekte erfolgen, die sich auf das beziehen, was unmittelbar zu sehen ist.
    Vielmehr muss das, was mit bloßem Auge wahrgenommen wird, in Bezug gesetzt werden. In Bezug zu dem Urheber des Werkes, dem Umfeld in dem und den Umständen unter denen das Werk entstanden ist, dem Konzept welches, soweit vorhanden, dem Werk zu Grunde liegt und nicht zuletzt in Bezug zu den Gefühlen und Ideen die das Werk im Betrachter evoziert.
    Sie werden vielen aktuellen Werken nicht gerecht, wenn Sie diese nur nach einem klassischen akademischen Formenkanon aufschlüsseln.
    Nun, ich hoffe Sie entschuldigen, dass Ihre Vorgehensweise hier so plump kritisiere. Es ist eigentlich nicht meine Art Antworten zu geben.
    Viel interessanter ist es doch Fragen zu stellen.
    Nichtsdestotrotz möchte ich noch kurz meine Interpretation der beiden Werke hier vortragen, wenn Sie erlauben.
    Was soll ich sagen; falsches Medium für diesen rhetorischen Nachsatz. Haha.

    Ich versuche mich kurz zu fassen.

    Das Werk des Mitglieds, ich vermeide hier nun eine Geschlechtszuweisung, das macht es einfacher und kompromittiert den angesprochenen im Zweifelsfall nicht. Das Werk des Mitglieds absurd&real, verzeihen Sie mir das Wortspiel, welch ein absurder Name, aber real; das Werk verdient kaum diese Bezeichnung.
    Es handelt sich vielmehr um eine experimentelle Spielerei mit dem Touchpad. Eine anstrengende Spielerei, wie das Mitglied zu berichten weiß. Wie ich meine, eine dennoch aufregende und gelungene Spielerei, die es so manuell nicht ohne weiteres herzustellen möglich wäre.
    Insofern ein durchaus eigenständiger Einsatz des Interfaces und des Computers als Gestaltungswerkzeug. Dennoch, wären da nur die Linien, wäre es nicht viel mehr, als die von Ihnen an anderer Stelle erwähnte Zeichnung von Strich(männch)en, denen eine beliebige Bedeutung vom Urheber und Betrachter zugesprochen werden könnte.
    Hier ist jedoch gerade dieses Strichmännchen, leicht erhaben über dem Liniengewirr, welches diesem Bild seinen speziellen Ausdruck verleiht. Mimik und Gestik sind vortrefflich eingefangen und spiegeln den Schöpfer dieses, ja, der Einfachheit halber nenne ich es doch einmal Werk, spiegeln ihn und seine durch die Bilderstellung gefühlte Anstrengung deutlich wieder.
    Überdeutlich wird dies auch dadurch, dass dieses Männchen als letztes quasi über dem Werk stehend hinzugefügt wurde und nicht etwa Bestandteil des Liniengewirrs ist. Der Titel weißt denn auch eine interessante Wortspielerei mit dem Begriff "Anstrengend" auf, so dass der Begriff "Enge" frei gestellt wird, ein Begriff der ja durchaus in enger Beziehung zum Begriff Anstrengung steht. Dies wiederum steht in unmittelbaren Zusammenhang mit der Feinmaschigkeit, der Enge, des Liniengefüges.
    Ich würde mir diese experimentelle Spielerei in einer entsprechend ausgelassenen Laune sogar an die Wand hängen, oder aber zumindest, adäquater, als Bildschirmhintergrund einrichten.

    Ich komme nun ebenso kurz zu dem anderen Bild. Hier ist in jedem Fall von einem ausgereiften Werk zu sprechen. Allerdings fällt mir in diesem Fall eine Interpretation über das allein Gesehene hinaus nicht ganz so leicht.
    Reife Kirschen. Die reifen Kirschen sind vordergründig deutlich wahrnehmbar. Ich sehe aber auch einen Jungen und ein Mädchen, es scheint, im pubertärem Alter, und das Mädchen reicht dem Jungen zwei reife Kirschen. Die sexuelle Konnotation ist nicht zu übersehen.
    Angesichts der Probleme von Jungen und Mädchen gerade in der heutigen Zeit, scheint mir diese Darstellung doch sehr verklärend, wenn man so will, inhaltlich kitschig. Die Urheberin des Werkes, ich habe mir ihren You Tube Auftritt angesehen und es ist mit großer Sicherheit anzunehmen, dass es sich tatsächlich um eine weibliche Person handelt, die Urheberin schreibt, sie malt Dinge, die ihr etwas bedeuten.
    Aber ich bitte um Entschuldigung, mir rennt die Zeit davon, ich kann dies im Moment leider nicht weiter aufzuschlüsseln.
    An die Wand hängen würde ich mir diese Bild keinesfalls. Aber dies ist ja weniger eine Aussage über das Bild, als über mich.

    Ein mir wichtiges Wort noch zum Abschluss.

    Kunst oder Krempel. Wie ich schon in meinem letzten Beitrag geschrieben habe, greifen diese beiden Begriffe zu kurz. Nun gut, der Begriff Krempel, geben Sie es zu, ist ja doch mehr scherzhaft gewählt, der groben Polarisierung und harten Aburteilung wegen. Haha.
    Aber auch der Begriff Kunst als solcher scheint mir heutzutage nicht mehr die Relevanz als beschreibender Begriff zur Klassifizierung von Werken zu haben. Vielmehr könnte er eine Herangehensweise beschreiben. Aber dies führt an dieser Stelle zu weit und, die Zeit, ich wiederhole mich.

    Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit, und Grüße auch von hier.


    Ξ
  • otto_incognito
    otto_incognito


    Otto incognito hat gestern darum gebeten, Abstrakt und Gegenständlich vielleicht mal unter anderen Vorzeichen zu besprechen!



    Otto hat nicht gebeten, sondern vorgeschlagen, obwohl nichtsdestoweniger er dich natürlich anbetet, oh, gal!
    i.A. Ö
    Signature
  • xylo
    xylo
    Geht ins Bett, es ist elfnachzwölf !
  • Xabu Iborian
    Xabu Iborian
    Na besser, als fünf vor zwölf .-)
    Signature
  • Constantin
    Constantin
    Ich sperre noch ein wenig, dass mit dem Aaron, Gal oder AaronGal wird meiner Meinung hier nix... Und 🔗 hat bestimmt einen doppelten 🔗
  • absurd-real
    Ich sperre noch ein wenig, dass mit dem Aaron, Gal oder AaronGal wird meiner Meinung hier nix... Und 🔗 hat bestimmt einen doppelten 🔗
    Was er,also Krypton, wenn es so sein sollte, seit über nem Jahr nicht genutzt zu haben scheint. ;)
    So leite ich vom Absurden drei Schlussfolgerungen ab:Meine Auflehnung,meine Freiheit und meine Leidenschaft.
  • absurd-real
    Aso, seit KasKadenTeiL´s Beitrag versteh ich erst...! Wusste gar nicht das mir auch die Ehre erteilt wurde...Naja, hmm interessiert auch nicht weiter. Aber ne ordentliche Rezension Herr KasKadenTeiL :D
    Signature
  • daednU
    juhu
    wieder die gewohnte ödnis
    freuet euch alle
  • b_anom
    Vielleicht hebt es auch das Niveau? Das hier hatte ja nichts mehr mit Bildbesprechungen zu tun, umso mehr mit gegenseitigem Beleidigen.

    Und danke an Kaskadenteil, das war interessant zu lesen. :-)
  • eppap
    @Reiser:
    Vielleicht ist das Alles nur ein Mißverständnis ??
    Vielleicht sind wir nur an die Erde gespaxte Krötaturen,
    die sich eifrig aber ignorant unter den Worten des Geníus'
    hindurchwuselten ??
    Vielleicht sitzen wir an Weihnachten Alle in den jeweiligen
    Heimat.Fußgängerzonen und vergießen dicke, halbgefrorene
    Zähren ob des Unglücks, des Unrechts, das wir dem guten
    Copier Lieutennant zufügten ??
  • Frank Czieczor
    Frank Czieczor
    [quote="p270863"]
    och auf meine äusserungen gehste doch sonst nicht ein!
    auf keine einzige
    damals als du hier warst nicht und heute auch nicht
    die frage hat dir jetzt gut in den kram gepasst
    um auf dein forum hinzuweisen oder was?


    Auf welche Äußerungen gehe ich nicht ein?

    Du hast mich nach Homepage/ Forum gefragt und beschwerst Dich über eine Antwort?

    Glaubst schon es ist was faul, wenn hier einer Dein Posting ernst nimmt?[/quote)


    auf garkeine Äusserung desshalb kannste dich auch nicht drann erinnern.
    weil die kommentare unter deinen bildern dir ja auch am ar..h vorbei gehen
    du hattest zu viel zu schreiben(als "kunstkritiker")
    anstatt den menschen zu helfen oder sie zu unterstützen.
    das du mit deinem oberlehrer getue nicht ankommst
    hat dich nicht gejuckt!
    jetzt haste die gelbe karte und kannst mal nachdenken
    ob vielleicht der eine oder andere hier ist der noch mit dir zu tun haben will...der alex verarbeitet seine gefühle und auch seinen schmerz(siehe seine arbeiten welche er in der klinik gemacht hat)er ist ein ganz lieber
    kerl offen und ehrlich.finde ich klasse das er zeichnet und malt
    manchmal gehen seine kommentare oder bilder voll daneben..
    is mir aber lieber als ein besserwisser der sich einen schei.. drum schert
    welcher mensch hinter den bildern steckt.

    Glaubst schon es ist was faul, wenn hier einer Dein Posting ernst nimmt?[/

    was soll ich mit so einem satz anfangen?
    den kannste dir selbst an die wand schreiben
  • daednU
    solange ichs nicht belegen kann
    unterstell ich keinem kopieren :-)
  • eppap
    Du schaffst es gerade mal ein
    Brot zu belegen - scheint mir
    bisweilen. Aber ich kann mich
    täuschen...
  • daednU
    unlustig
    wie fast
    immer

    wo bleibt nur euer tt?
  • retsinimsutluk
    Wahnsinn,wie dieser Thread hier abgekackt ist. Das sind ja hier von Indyfrank nicht einmal zusammenhängende Sätze!
    Man versteht gar nicht was er meint.

    Wieso glaubt hier im KN nahezu jeder er müsste den Esprit einer toten Katze versprühen? Und wer da keinen Bock zu hat, wird gesperrt oder wie?
  • Constantin
    Constantin
    Steht da gesperrt? ;)
    Signature
  • xylo
    xylo so wird aus "Kunst" Krempel
    Das Sofa wechselt, die Farbe der Einrichtung ebenfalls und schwupps, wird ein Bild zur E-Bay-Ware ;-)

    https://www.ricardo.ch/kaufen/antiquitaeten-und-kunst/malerei-und-grafiken/zeitgenoessische-malerei/originalbild-von-rolf-ziegler/v/an699916346/
    Signature
  • Page 9 of 10 [ 184 Posts ]

  • Sign in to respond or to ask a question.

Related topics and pictures