KunstNet uses Cookies. Details.
  • SPACE SPACE. STEFAN DEMMING

  • Galerie_im_Turm
    Galerie_im_Turm SPACE SPACE. STEFAN DEMMING
    Eine Choreographie audiovisueller Ereignisse

    Eröffnung: Donnerstag, 15. November 2012, ab 19 Uhr
    Begrüßung durch den Bezirksbürgermeister Herr Dr. Schulz

    Ausstellung: 16. November bis 29. Dezember 2012, dienstags – sonntags 12.00 - 19.00 Uhr
    Eintritt: frei

    Veranstaltung: 12.12.2012 20:12 AV-PERFORMANCE

    Ort: Galerie im Turm, Frankfurter Tor 1, 10243 Berlin

    Für sechs Wochen verwandelt sich die Galerie im Turm in ein begehbares Weltraumszenario. Bei der Installation SPACE SPACE des Künstlers Stefan Demming handelt es sich um eine mediale Landschaft basierend auf frühen Visionen der Raumfahrt. In Anlehnung an Setdesigns älterer Science-Fiction-Filme und Weltraumklischees entsteht eine Inszenierung, die die Besucher der Galerie auf eine galaktische Entdeckungsreise einlädt. Wie in der Skulptur „Endless Space“ kann so die Faszination der Unendlichkeit und damit die eigene Wahrnehmung erkundet werden.
    Der Zugang zum fremden Planeten erfolgt - wie könnte es anders sein - über eine Art begehbares Raumschiff, das regelmäßig aber erfolglos versucht zu starten. Ein Sternenhimmel mit geheimnisvollen Sternzeichen und ein leuchtender Planet verbinden sich zu einem Weltraumpanorama dahinter. Zur imaginären Besatzung gehören unter anderem die Spezialeffekte von mitterweile altmodisch erscheinenden Sci-Fi-Filmen. Sie kreieren eine nostalgische Vision der Zukunft, des sogenannten Goldenen Zeitalters der Raumfahrt. Dieses Gefühl wird „nachgebaut“, erkennbare Kulissen und magisches Moment verschmelzen.

    Stefan Demming, 1973 in Südlohn/Westfalen geboren, lebt und arbeitet seit 2005 in Berlin. Er studierte Freie Kunst mit dem Schwerpunkt audiovisuelle Komposition im Atelier für Zeitmedien bei Prof. Jean-François Guiton an der HfK Bremen. Studienaufenthalten bei V2 in Rotterdam und der ESBAM in Marseille folgten Diplom und die Ernennung zum Meisterschüler 2006. Seither arbeitet er freischaffend im Bereich Video und Installation. Stefan Demming entwirft installative Bühnen- und Ereignisräume, deren Dramaturgie er mit audiovisuellen Mitteln, Skulptur und Licht entwickelt.
    Demmings Arbeit wurde international gezeigt und u.a. mit dem Deutschen Videoinstallationspreis, dem Bremer Förderpreis für Bildende Kunst und einem DAAD-Stipendium ausgezeichnet.

    Mehr Informationen unter http://www.stefandemming.de und http://galerie-im-turm.net/
  • Page 1 of 1 [ 1 Post ]

  • Sign in to respond or to ask a question.

Related topics and pictures