KunstNet uses Cookies. Details.
  • Mappe

  • Helen
    Helen Mappe
    Hallo ihr Lieben,

    Ich will mich für bildende Kunst bewerben und werde dieses Jahr schon mal eine Mappe mit abschicken. gesammelte Zeichnungen und gemalte Bilder habe ich schon in Massen. Ich gehe davon aus, dass ich nicht zwingend nächstes Jahr genommen werde aber ich befasse mich jetzt intensiv mit dem Thema Mappe.

    Hat denn jemand Erfahrung und einen guten Rat für mich auf was ich achten soll.

    Gruß Sophie-Helén
  • uzuzab
    Fragst Du den hier User „parkgalerie“ - der bietet Mappenbetreuung an.


    mfg
    Bazuzu
  • xylo
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • eirelagkrap
    Hallo ihr Lieben,



    Hat denn jemand Erfahrung und einen guten Rat für mich auf was ich achten soll.

    Gruß Sophie-Helén


    Hallo Helen,

    herzlich Willkommn im Kunstnet.

    Ja, ich hab da einiges an Erfahrung.
    Wo möchtest Du dich denn gene bewerben?

    Schreib mal ein bisschen was über Dich.
    Zeig deine vielen Bilder.

    Viele Grüße, Klaus
  • eppap
    Für die gute Mappe
    außen immer Pappe.
  • b-nimajneb
    Kann man schlecht einschätzen wenn du deine Sachen nicht zeigst...Geh zur Hochschule und mach da ne Mappenberatung. Kann doch nicht so schwer sein. Die Sachen die hier drin sind, reichen nie im Leben.
  • eirelagkrap
    Helen scheint es sich wohl anderst überlegt zu haben und jetzt lieber Bwl oder so zu studieren.

    Ist wahrscheinlich auch vernünftiger, was "Gescheites" zu studieren.

    Klaus
  • Helen
    Helen
    sooo tut mir leid das ich die tage nicht geschrieben habe .. aber das lag nicht daran dass ich mich umentschieden habe sondern dass ich bei einem Mappenkurs war und ein par Professoren angequatscht habe

    nein Bwl studiere ich nicht... ich gehören ja immerhin nicht zu der Masse die irgendwas studiert, weil sie nicht wissen was sie studieren wollen..

    ich werde jetzt erst einmal meine Bilder bearbeiten.. also die Tips der Professoren umsetzen und dann lege ich mal ein Album an und wenn ihr noch Interesse habt dann könnt ihr gerne mal los kommentieren kommen :)

    Gruß Helen
  • eirelagkrap
    Hallo Helen,

    sollte dich auch nur etwas anstupfen, hier zu schreiben.
    Prima, dass du die Profs "angequatscht hast".
    Wen denn ?
    Wie war die Resonanz?

    Gruß klaus
  • Helen
    Helen
    alles inordnung :)

    ich war in der HTW bei der Mappenberatung für Kommunikationsdesign ( ich habe vorher eine Ausbildung zu Gestaltungstechnischen Ausbildung gemacht ) und werde mich auch zusätzlich da bewerben ..

    die Professoren konnten mir auch Tips für die Bewerbung für bildende Kunst nennen und zwar man soll alles eher analytisch betrachten und zeigen wie etwas funktioniert .. verschieden Techniken nutzen um das deutlich zu machen und für bildende Kunst ein Schema deutlich machen .. zum Beispiel Adams Apfel und Adamsapfel


    keine Gemälde und hübsche Gestaltung sondern technisch rangehen :)
  • eirelagkrap
    Hm,
    ich möchte dem lieben Professor Huber oder anderen Profs von der Htw ja nicht zu nahe treten, aber unterstreichen kann ich das nicht.
    Ich denke, die sind da von Bildender Kunst doch ein bisschen arg weit weg.
    Wichtig ist zunächst mal gar keine bestimmte Richtung der Herangehensweise.
    Gerade die UdK hat eine Vielzahl Professoren, die ganz untershiedliche Mappen und Herangehensweisen schätzen.

    Die Mappe soll
    1. DEINE INTERESSEN und DEINE HERANGEHENSWEISE zeigen,
    2. Deine intensive Beschäftigung und damit einen Prozess der Weiterentwicklung zeigen.

    Meiner Erfahrung nach wird ein konzeptionelles oder erzählerisches Herangehen an die Mappe in aller Regel weder erwartet, noch in den allermeisten Fällen in der Kürze der Zeit, in der die Mappen angeschaut werden, überhaupt verstanden.

    Aber man sollte dich eh nicht mit irgendwelchen allgemeinen Regeln bombardieren, sondern dir helfen, deine schon vorhandenen Ansätze weiter zu entwickeln.

    Gruß,
    Klaus
  • Helen
    Helen
    ok .. Ich werde mich jetzt demnächst von meinem Skizzenbuch abwenden und anfangen für die Mappe etwas fertig zu machen...

    Dann können Sie schon mal sehen wie ich arbeite und was ich mache.. dann kann man ja noch viel daran diskutieren und arbeiten


    Ganz lieben Dank für den Tip.. Das werde ich mir auf alles Fälle merken
  • Alle Beiträge anzeigen
  • Doktor Unbequem

    Ich finde, man muß nicht jedes erste Acrylbild, jedes gescheiterte Experiment, jede Fingerübung und jedes zutiefst private Portrait der Erbtante überall öffentlich machen.
    Ich kann nur zur strengen Auswahl raten, was und wo man etwas zeigt.
    Klaus



    Zeig deine vielen Bilder.
    Viele Grüße, Klaus


    ja wie denn nun?
  • VBAL
    VBAL
    ja wie denn nun?

    Da bin ich jetzt aber auch auf die Antwort gespannt!
  • eirelagkrap
    Hallo,
    ich weiß ja nun nicht, wo Euer Problem ist, aber da gibt es ja eine ganze Menge geschickterer Möglichkeiten, die einem mehr Kontrolle über seine Bilder und deren Betrachter belässt, als sie in die Kunstnet Ramschbox einzustellen. Z.B Facebookaccount, Homepage, persönlich vorbeibringen usw.
    Außerdem sprach ich von "ersten Acrylskizzen"
    Jemand, der Kunst studieren möchte ist Profi und muss sich langsam daran gewöhnen, mit seinen Arbeiten Öffentlich aufzutreten.
    Spätestens im Gespräch der Aufnahmeprüfung muß er seine Arbeiten vor erfahrenen Kollegen verteidigen können.

    Klaus
  • VBAL
    VBAL
    Ok, dass mit den geschickteren Möglichkeiten mag ja stimmen.
    Aber wieso muß man seine Arbeiten verteidigen können? Daran hab ich mich immer schon ein wenig gestoßen, heißt das doch, wenn man sich nur richtig zu verkaufen weiß, ist alles klar. Was du machst ist nebensächlich, hauptsache du kannst dich gut verkaufen. Von diesen aufgeblasenen Schwätzern, die mit tausend hochtrabenden Worten über ihr eigenes dürftiges "Werk" hinweg täuschen, gibt es doch wirklich mehr als genug.
    Sprachbegabung interessiert mich bei einem bildenden Künstler nicht die Bohne.
  • daednU
    verteidigen ist nicht identisch mit verkaufen :-)
  • uzuzab
    Kunstnet is keene Ramschbox - wer Reiser, TTranse und andere liest - schafft auch locker nen Aufnahme- oder Verkaufsgespräch.


    mfg
    Bazuzu
  • daednU
    jo öde mobber wie dich kann man auch gleich überlesen
    inhaltlich kam da noch nie was
    leider
  • uzuzab
    Gutes Beispiel - lesen und umsetzen.

    mfg
    Bazuzu
  • Page 1 of 2 [ 25 Posts ]

  • Sign in to respond or to ask a question.

Related topics and pictures