KunstNet uses Cookies. Details.
  • Bilder von den Fotos abmalen

  • Roderich
    Roderich

    stimmt, aber eine optisch korrekte abbildung mittels reflektiertem licht durch eine linse ist nicht möglich, fraglich ob dies auch sinnvoll wäre.


    Wir drehen uns im Kreis. Wie denn sonst? Ohne Linse? O.K. Lochkamera.

    Nehmen wir mal eine gerade, ja ein theoretisches konstrukt welches es in der realität geben könnte, es aber natürlich nicht gibt. die theoretisch perfekte linse, würde es sie geben, würde (auch) einen segmentbogen aus ihr machen. noch komischer wären zwei zueinander paralel verlaufende geraden, aber das scheitert ja schon an deren existenz, sie dann noch unendlich zu verlängern, das wäre schon grober unfug.
    gibt es dann überhaupt licht das objekte korrekt wiedergibt, frei von gravitativen ablenkungen und anderen faktoren?
    solange es keine korrekten objekte gibt, käme das ja einer verschwendung gleich, wie etwa vollbeschäftigung im marianengraben.


    Du redest jetzt etwas wirr :-)
    Ist alles ganz einfach.
    Die Realität existiert auch für Lebewesen ohne Augen.
    Die haben keine Ahnung von Abbildung, Fluchtlinien, etc..


    frechheit...wo ist da ein wirrer gedanke?
    ...und das die realität nicht an einer visuellen abbildung ihrer selbst gekoppelt ist, stand doch nie zur debatte, oder?
    Signature
  • daednU
    och ich mal viel mehr als ich zeichne
    musste nur weiter hinten gucken
    aber ich hab eh den eindruck
    du suchst nur nach weiteren belegen
    für deine komischen vorurteile
    na egal

    abmalen von fotos
    kann wirklich jeder früher oder später
    erlernen da hilfts auch nix wenn du
    + 120 brave hausfrauen
    einander grosses talent und originalität
    bescheinigen

    die welt wär nicht voll davon
    wenns anders wär :-))


    ps andere maler kopieren
    scheint leider auch nicht
    zu empfehlen zu sein

    wie viel hier klasssche moderne light ist---
    bisserl chagall..viel franz marc
    oft auch van gogh look
    surreale aklatsche sowieso

    alles nicht wirklich individuell
    null authentisch
    und null zeitgenössisch

    aber man freut sich auch bekanntes zu treffen :-(
  • siku
    PS: kreatives Zeugs, aus dem Bauch heraus entwickelt, ist eher mit Vorsicht zu genießen als Arbeiten von Malern, die sich auch mal mit der "künstlerischen Konkurrenz" beschäftigen.


    Warum?



    hey efwe, das mit dem bauch war siku, da will ich was von siku lesen :)


    schön, dass meine Antwort hier angemahnt wird: ich sitze nicht rund um die Uhr am PC

    einen Teil der Antwort habe ich gerade im vorhergehenden Beitrag an Reiser geschrieben:
    der zweite Teil sieht wie folgt aus:
    jetzt muss ich allerdings rhetorische Vorsicht walten lassen, sonst gibt es gleich einen Proteststurm.
    Kreative, reden sich gelegentlich ihre Arbeiten selbst schön, wenn sie behaupten "wahre Kunst kommt entsteht aus ihrer "inneren Stimme" - aus dem Bauch heraus - damit werden zwei Ziele bewusst oder unbewusst verfolgt:
    1 wenn ich etwas Kreatives aus mir herausbringe ist das Kunst
    2. dabei spielt es überhaupt keine Rolle, ob ich in der Lage bin Ideen technisch angemessen umzusetzen. Der Betrachter hat bitte schön nicht an der malerischen Umsetzung zu mäkeln: wenn es aus dem Kreativen heraussprudelt kann er sich doch nicht durch Technik in seiner Inspiration hemmen lassen.

    zusammengefasst meint das: alles was bildnerisch gestaltet ist, ist automatisch Kunst - und kann demzufolge auch als Kunst in der KN-Galerie möglichst zum Kauf angeboten werden, dazu kommen dann noch die angebotenen Kunstkurse.

    meine hier dargelegte Meinung kannst du ja mal über einen längeren Zeitpunkt anhand der Kommentare unter den Bildern in der KN-Galerie überprüfen.

    BerHWolf ich hoffe, ich habe deine Frage ausreichend beantwortet ;-)
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • siku

    abmalen von fotos
    kann wirklich jeder früher oder später
    erlernen da hilfts auch nix wenn du
    + 120 brave hausfrauen
    einander grosses talent und originalität
    bescheinigen

    die welt wär nicht voll davon
    wenns anders wär :-))




    voll von was? von Kunstwerken nehme ich an?
    nun muss die "brave Hausfrau" auch noch als Ab-Malerin von Fotos herhalten ;-).

    Die künstlerische Qualität kann auch grottenschlecht sein, wenn nicht! vom Foto abgemalt wurde. Das "Abmalen" ist keine ausreichendes Kriterium, diese Arbeiten herabzuwürdigen, währende jeder abstrakte "Blödsinn" als Kunstwerk ernstgenommen werden muss.

    Zur Vorsicht vor Missverständnissen:
    ich bevorzuge keine illusionistisch gemalte Stilrichtung, ich lehne sie aber auch nicht deshalb ab. - Ich versuche aufzuzeigen, dass hier mit Vorurteilen hantiert wird, obwohl die meisten derjenigen, die abgemalte Bilder hier herabsetzen, möglicherweise/ wahrscheinlich gar nicht illusionistisch malen können!
  • Roderich
    Roderich
    um es mal auf den kleinsten nenner zu kürzen - es gibt schlechte und unschlechte bilder.
    vereint man beides - ist es keins von beidem.
    Signature
  • Xabu Iborian
    Xabu Iborian

    frechheit...wo ist da ein wirrer gedanke?
    ...und das die realität nicht an einer visuellen abbildung ihrer selbst gekoppelt ist, stand doch nie zur debatte, oder?


    Was ich meinte ist, mir schien, Du verhaspelst Dich da etwas zu sehr.
    Egal welche Optik, Auge oder Objektiv (erzähl mir jetzt keiner, ein Objektiv hätte ja aber mehrere Linsen), sie unterliegen alle den gleichen Gesetzmäßigkeiten.
    Ich weiß einfach nicht, warum Du mir beweisen willst, es gäbe keine optisch korrekte Abbildungsmöglichkeit.
    Dann gibt es sie eben meinetwegen nicht.
    Das ändert aber relativ gesehen nichts an dem, was ich geschrieben habe.
    Signature
  • Xabu Iborian
  • daednU
    wer hier voller vorurteile ist bist doch nur du!!!
    echt anstrengend
    als ob irgendwer abstrakte malerei per se gelobt hätte

    das web das kn ist voll von abgemalten fotos
    und das einzige was dir dazu einfällt
    ist denjenigen die das nicht ganz so toll finden
    zu unterstellen sie seien nur neidisch weil sie das nicht könnten
    einfach nur erbärmlich

    und wirklich putzig anzunehmen
    jemand der das abmalen von fotos
    beherrscht könne schon damit
    illusionistisch malen

    träumt weiter
  • eppap
    Die menschliche Wahrnehmung dessen, was Optik
    genannt wird, erfolgt mit dem Gehirn.

    Augen, Kameras usw. sind nur Mittel dazu.


    Ja, womit auch sonst.
    Die optische Abbildung entsteht jedoch auf der Netzhaut, auf dem Chip oder dem Film. Oder eben auf Papier etc..


    Egal mit was und auf was... es existiert nur durch
    den Einsatz eines Gehirns.
    Eine Kamera weiß nicht, daß sie abbildet, demnach
    auch nicht was, wie und schon gar nicht warum und
    wofür.

    Und die beste Netzhaut taugt Nichts ohne den
    Apparat der kodiert und dekodiert (naja.. bei
    fremden Bilder: es versucht).

    - - - - - - - -

    Zu etwas ganz Anderem: 120 Hausfrauenkameras,
    die nur abphotographieren und dann.....

    :-))))
  • Xabu Iborian
    Xabu Iborian
    Ja, genau. Habe ich irgendwo etwas anderes geschrieben?
    Signature
  • siku
    um es mal auf den kleinsten nenner zu kürzen - es gibt schlechte und unschlechte bilder.
    vereint man beides - ist es keins von beidem.


    ja

    das herabsetzen von naturalistisch gemalten Komposition ist polemisch gesagt ein Nachplappern und ein Resultat aus der Clement Greenberg - "Debatte" in den 50er Jahren, als man aufgrund der nationalsozialistischen Vorlieben für "realistische Malstile" die Chance nutze, illusionistische Malerei herabzusetzen und abstrakte zu etablieren.

    muss man denn heute noch, illusionistische Malerei gegen Formenfreiheit in der Malerei ausspielen?
  • Roderich
    Roderich

    frechheit...wo ist da ein wirrer gedanke?
    ...und das die realität nicht an einer visuellen abbildung ihrer selbst gekoppelt ist, stand doch nie zur debatte, oder?


    Was ich meinte ist, mir schien, Du verhaspelst Dich da etwas zu sehr.
    Egal welche Optik, Auge oder Objektiv (erzähl mir jetzt keiner, ein Objektiv hätte ja aber mehrere Linsen), sie unterliegen alle den gleichen Gesetzmäßigkeiten.
    Ich weiß einfach nicht, warum Du mir beweisen willst, es gäbe keine optisch korrekte Abbildungsmöglichkeit.
    Dann gibt es sie eben meinetwegen nicht.
    Das ändert aber relativ gesehen nichts an dem, was ich geschrieben habe.


    ich hatte mich lediglich an der aussage gestört, "Fotografien sind zwangsläufig immer optisch korrekt".
    dem ist natürlich nicht so.
    Signature
  • daednU
    DAS GESCHIEHT NUR IN DEINEM KOPF SIKU
    HAT HIER KEINER GETAN
  • Roderich
    Roderich
    um es mal auf den kleinsten nenner zu kürzen - es gibt schlechte und unschlechte bilder.
    vereint man beides - ist es keins von beidem.


    ja

    das herabsetzen von naturalistisch gemalten Komposition ist polemisch gesagt ein Nachplappern und ein Resultat aus der Clement Greenberg - "Debatte" in den 50er Jahren, als man aufgrund der nationalsozialistischen Vorlieben für "realistische Malstile" die Chance nutze, illusionistische Malerei herabzusetzen und abstrakte zu etablieren.

    muss man denn heute noch, illusionistische Malerei gegen Formenfreiheit in der Malerei ausspielen?


    war das unter "ja" an mich gerichtet?
    tue ich nicht, wertung ist unabhängig vom stil.
    Signature
  • Xabu Iborian
    Xabu Iborian
    ich hatte mich lediglich an der aussage gestört, "Fotografien sind zwangsläufig immer optisch korrekt".
    dem ist natürlich nicht so.


    In dem Sinne, in dem ich es meinte, und der hier für die Betrachtung des Themas ausreichend ist, sind sie es, im Vergleich zu allen anderen Abbildungen, die über den Umweg Auge - Gehirn - Extremität entstehen. Aber ich wiederhole mich :) Das Bild, das auf der Netzhaut erscheint, ist natürlich auch optisch korrekt.

    Ah, well, und mit Fotografie meinte ich, in diesem Zusammenhang, natürlich die Aktion vor irgendwelchen bearbeitenden Einflüssen, die unter Umständen nach dem eigentlichen Fotografieren erfolgen.
    Signature
  • efwe
    efwe
    ...
    welt aidstag
    plakat das wirklich ziemlich wurstig
    gemacht ist
    aber hier egal weil die aussage
    wirklich jeder kapiert
    und an der is nunmal
    gar nichts lustig

    auch wenn die aussage so banal ist sodass es wirklich "jeder kapiert" wie du fabulierst, so transportiert dein plakat gleichzeitig eine gewisse fahrlaessigkeit den unwillen zur gestaltung ((oder hast du auch nur (wie in der arte-tv-sendung) 10min. zeit deine idee umzusetzen¿)) oder unkenntniss in der handhabung der mittel zb. wie bei "death comes quick",mit dem PC.
    besser waere doch in so einem fall gewesen eine anzeige in einer zeitung zu schalten!
    liebe gruesse
    Signature
  • Roderich
    Roderich
    ich hatte mich lediglich an der aussage gestört, "Fotografien sind zwangsläufig immer optisch korrekt".
    dem ist natürlich nicht so.


    In dem Sinne, in dem ich es meinte, und der hier für die Betrachtung des Themas ausreichend ist, sind sie es, im Vergleich zu allen anderen Abbildungen, die über den Umweg Auge - Gehirn - Extremität entstehen. Aber ich wiederhole mich :) Das Bild, das auf der Netzhaut erscheint, ist natürlich auch optisch korrekt.


    dann widerhole ich mich auch, keine der beiden varianten ist korrekt.
    energisch die nase in den schneesturm streck!
    mit der formulierung "annähernd korrekt" könnte ich aber leben, auch wenn dies der realität nicht auch nur nahe kommt. ;)
    Signature
  • Xabu Iborian
    Xabu Iborian
    O.k., meinetwegen. Wenn es aber keine optisch korrekte Abbildung gibt, ist der ganze Begriff überflüssig. Und, wie geschrieben, ändert es nichts prinzipiell an dem, was ich in dem Zusammenhang schrieb.

    Und warum vermengst Du andauernd Realität und optische Abbildung?

    [edit]Falsch formuliert. Es sollte heißen: Warum stellst Du Realität andauernd in Gegensatz zu optischer Abbildung?[/edit]
    Signature
  • eppap
    Ja, genau. Habe ich irgendwo etwas anderes geschrieben?


    Nein - aber unnötige Dekos zugefügt.
    Es sind die Gehirne und die Hände -
    der Rest ist was sie machen.
  • Xabu Iborian
    Xabu Iborian
    Was für eine Deko?
    Ursprünglich schrieb ich nur, das Fotografie eigenständige Werke schafft, und das die einfache Gleichsetzung Fotografie abmalen versus alles andere was nicht Fotografie ist abmalen, nicht greift, meiner Auffassung nach.
    Und dann ging es los mit dem merkwürdigen Gegenwind :-)

    Es sind die Gehirne und die Hände -
    der Rest ist was sie machen.


    Ist das nicht auch überflüssige Deko, weil selbstverständlich und redundant?
    Signature
  • Page 8 of 13 [ 252 Posts ]

  • Sign in to respond or to ask a question.

Related topics and pictures