KunstNet uses Cookies. Details.
  • Fundstück

  • xer
    >> Achtung! Wenn Sie dieses Bild frei-legen, überkommt sie die Sintflut, ein goldener Berg wird auf Sie stürzen und Sie werden von einem Eisbären in rotem Bikini verspeist. Das war's dann. Auch mit der Freiheit. Welcher auch immer!

    Hm, ich meine das trifft es nicht wirklich.
    Aber irgendwie hast du ja doch Recht,
    bis wir hier alles "freilegen" überkommt uns eher die Sintflut
  • xer
    >> Rex, nur mal eben, ich spreche nicht von inneren Bildern, Worten, Erfahrungen, die ich mir im Laufe meines Lebens "von außen" angeeignet habe, verinnerlicht habe, sondern von dem, was "in mir ist", von Anbeginn an

    Na schön, nehmen wir mal an, dass die Wahrheit in uns selbst ist.. ohne die Bilder, Worte, Erfahrungen, die man im Laufe des Lebens sich angeeignet hat.
    Dann müßte sie in dem Augenblick da sein, in dem dein Körper mit einer Seele "ausgestattet" wird.
    Wie sollen wir aber so tief vordringen?

    Ich denke, für die Erkenntnis müssen wir alles in Betracht ziehen, nicht nur das was in uns ist
  • lisa
    lisa
    >>
    Wie sollen wir aber so tief vordringen?



    Na ja, da gibt es ja jede Menge Angebote, wie man "Selbstfindung" betreiben kann :)

    Ich frag mich eher, warum das überhaupt nötig wird, warum wir uns von uns entfernen, der eine mehr, der andere weniger.

    ...keine Zeit mehr ...
    Signature
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • xer
    >> Na ja, da gibt es ja jede Menge Angebote, wie man "Selbstfindung" betreiben kann :)

    Nein Lisa, ich fürchte wir missverstehen uns.
    Was ich meine ist nicht die Selbstfindung,
    sondern die Findung der Wahrheit, die Erkenntnis.
    Das nichts aus sich heraus existiert z.B.
    Das sagt sich so leicht, das aber zu begreifen, das ist Weisheit.

    .. was ich meine ist nicht die Selbstfindung,
    sondern die Befreiung von Illusionen.
    Es geht also nicht darum dass du dich selbst auf irgendeine Art und Weise findest.
    Sondern dass du die vollkommene Erkenntnis der Wahrheit erlangst.
    z.B. dass alle Menschen leiden.
    Das sagt sich so leicht, das aber zu begreifen, das ist Weisheit.

    PS: Das haben mich keine Bücher mehr oder weniger berühmter Philosophen gelehrt,
    sondern (ein oberflächliches) Studium des Buddhismus
  • odnaliW_ocsicnarF
    Nicht dass mir hier jetzt einer verrückt wird ... wär schade.

    Es geht nur um die Angst, meiner Meinung nach, sonst um gar nichts.

    Sein oder Nicht-Sein.
    Angst haben oder keine Angst haben.

    Ihr könnt euch 2 Dinge aussuchen.

    Viel Spass noch.

    Im übrigen finde ich es sehr schade, dass sich bisher relativ wenige an dieser Diskussion beteiligt haben.

    Nur Mut und keine Angst, es sind nur Worte. Hm.

    Ach ja, ich vergass, das ist ja das schlimme daran.

    Die Worte.

    Zur Entspannung hat per hier mal ein paar Bilder eingestellt, das fand ich sehr erfrischend für die Gedanken, zumal diese Bilder in dieser Form eigentlich nicht allzuviel aussagen.

    Danke.
  • rep
    Zur Entspannung hat per hier mal ein paar Bilder eingestellt, das fand ich sehr erfrischend für die Gedanken, zumal diese Bilder in dieser Form eigentlich nicht allzuviel aussagen.
    Danke.


    jetzt bist du mal wieder völlig blöde, almhirt

    ciao
  • odnaliW_ocsicnarF
    >>
    Wie sollen wir aber so tief vordringen?



    Na ja, da gibt es ja jede Menge Angebote, wie man "Selbstfindung" betreiben kann :)

    Ich frag mich eher, warum das überhaupt nötig wird, warum wir uns von uns entfernen, der eine mehr, der andere weniger.

    ...keine Zeit mehr ...




    Ein Tip von mir zur Selbstfindung:


    Fotografiert Euch selbst oder lasst es machen. Fotografiert eure Haare, Eure Augen, den Mund, die Hände, die Füße.

    Bearbeitet dies an eurem PC mit verschiedenen Filterprogrammen und ihr werdet überrascht sein was in euch steckt, was ihr darstellt und was ihr mitteilen möchtet.

    Machts gut.
  • odnaliW_ocsicnarF
    Zur Entspannung hat per hier mal ein paar Bilder eingestellt, das fand ich sehr erfrischend für die Gedanken, zumal diese Bilder in dieser Form eigentlich nicht allzuviel aussagen.
    Danke.


    jetzt bist du mal wieder völlig blöde, almhirt

    ciao



    Tja tut mir leid per aber so isser halt manchmal..... der Wilando.


    Danke.
  • xer
    >> Nicht dass mir hier jetzt einer verrückt wird ... wär schade.
    >> Es geht nur um die Angst, meiner Meinung nach, sonst um gar nichts

    Natürlich! Warum haben wir das nur nicht gleich erkannt?

    Aber danke Wilando, wenn man will ist dein Beitrag sehr hilfreich!
    Ich meine das mit der Erkenntnis und so..
    .. was wir wissen und was nicht.
    Na ja, du weißt schon, Tellerrand, Illusionen und lauter so verrücktes Zeug;)
  • odnaliW_ocsicnarF
    Mein lieber rex (Peter) hier scheinen einige nur in ihre Suppe zu sehen, lassen sie aber von anderen stark oder weniger stark würzen. Dem einen schmeckt es dem anderen nicht.

    Ich lasse mir von niemandem die Suppe würzen und vor allen Dingen nicht versalzen.

    Über dem Tellerrand hinaus findet man seine eigene Würze, die man allerdings nur dann findet, wenn man das richtige Gefühl einsetzt.

    Die Gefühle scheinen mir bei vielen hier (dich eingeschlossen) nicht vorhanden zu sein, wenn dann nur manchmal. Aber manchmal ist ja schon ein guter Anfang.


    Bla bla bla bla.


    Danke.
  • xer
    Wilando: 🔗
  • lisa
    lisa
    Rex, die Antwort mit den "Selbstfindungs-Angeboten" war schalkhaft gemeint. Meinen nicht Deine Worte und meine letzten Endes das gleiche?

    Sich selbst genug sein, annehmen, was man ist, ob man nun eine Illusion ist oder nicht. Wenn es keine Rolle mehr spielt, wenn man aufhört, nach etwas zu suchen, dann ist man frei. Wenn man nicht mehr sucht, sondern findet. Oder?

    Sich auf diesen Thread einzulassen, hieß für mich, mir Ketten anzulegen. Aber so sollte es sein.
    Aber nun kommen von mir keine Worte mehr, sondern wieder Bilder.
    Signature
  • xer
    Weißt du Lisa, es kommt mir so ein Bisschen vor, als würden zwei Katzen (bei einem Tierarzt) über das korrekte Setzen von Spritzen unterhalten :o/
    Aber na ja, was soll´s! Wenn die Katzen es dürfen... :o)))


    >> Sich selbst genug sein, annehmen, was man ist, ob man nun eine Illusion ist oder nicht
    Nein, wir meinen ganz offensichtlich nicht das Gleiche... du beziehst deine Beiträge immer auf dich, immer hat es etwas mit dir zu tun.
    Darum geht es mir aber überhaupt nicht!
    Ich erzähl dir mal eine kleine Geschichte:
    Eine Fliege, setzte sich auf ein Stück Sch.eisse. Sie dachte: "Wie herrlich ist mein Leben! Ich muss nicht lange nach Futter suchen und dann habe ich davon auch gleich in Übermaß"
    Ein Frosch kam vorbei und dachte: "Diese kleine dumme Fliege, sie könnte mir Leid tun. Sie frisst diese stinkende Sch.eisse und lebt in einem Mülleimer. Ich dagegen lebe in einem Teich und nun fresse ich dieses armselige Wesen"
    Später kam ein Storch vorbei und sah den Frosch, er dachte sich: "Dieser kleine dumme Frosch, er könnte mir Leid tun. Er frisst kleine ekelhafte Fliegen und lebt in einem stinkenden Teich. Ich dagegen lebe ganz oben auf einem Baum und kann die Welt von oben sehen und nun fresse ich dieses armselige Wesen"
    Als der Storch fertig war, kam ein Wolf angeschlichen und dachte: "Dieser dumme Stroch, er könnte mir Leid tun. Er frisst diese ekelhaften Frösche und ist zudem zu dumm um mich zu bemerken. Ich dagegen bin gerissen und kann mich gut anschleichen und nun fresse ich dieses armselige Wesen"
    Als ein Mensch, der in der Nähe ein Paar Kühe auf der Heide hatte, das sah erschoss er den Wolf.

    All diese Wesen konnten über ihren eigenen Tellerrand nicht schauen, können wir´s???
    Um das zu erkennen braucht man sich selbst nicht dazu!
    Na ja, bis auf das Gehirn vielleicht ;o)

    Das ist aber nur ein Beispiel, um zu veranschaulichen was ich meine.
    Sonst gar nichts
  • geronimo
    geronimo
    hi, es ist schon recht interessant welch absonderlichen vorstellungen hier über erkenntnistheorie und der suche nach wahrheit bestehen...aber amüsant. ich halt's da eher mit heinz von foerster, der zutreffend sagte: wer meint die wahrheit zu besitzen, der ist ein lügner. ich finde diesen satz nach wie vor vortrefflich, er führt die pseudo-wisser und gurus immer wieder auf's neue vor.

    als lektüre empfehle ich den heiteren dialog foerster zu all diesen so wichtigen fragen. der titel des buches "der anfang von himmel und erde hat keinen namen" eine selbsterschaffung in 7 tagen. es kommt keine langeweile auf...wenn nicht rate ich zu einer gruppentherapie...
    Signature
  • odnaliW_ocsicnarF
    Wilando: 🔗



    Was mir in diesem Thread aufgefallen ist:

    isnotme stellt ein Fundstück zur Verfügung und zunächst weiß niemand, was er damit anfangen soll.

    Erst in diesem Moment wird recherchiert und gesucht, gelesen und das gelesene wiedergegegeben. Das wiedergegebene diskutiert, zerredet, gegenseitig verrückt gemacht, beeinflusst.

    Das find ich komisch.

    Mich bestätigt das nur was ich lese, es beeinflusst mich nicht.

    Aus diesem Grunde lese ich sehr wenig. Jetzt. Früher habe ich sehr viel gelesen.

    Was haben die Menschen bewegt, die nur geschrieben haben? NICHTS oder nur sehr wenig.

    Warum???

    Weil bei uns alles zerredet wird und kaum einer nach seinem Gefühl geht.


    Könnt ihr oder du, Peter Euch vorstellen, dass es überhaupt keine negativen Eigenschaften gäbe???

    Würdet ihr oder du Peter, ohne diese negativen Eigenschaften überleben können?

    Eigenschaften wie: Neid, Hass, Wut, Selsbstsucht, Herrschsucht, Egoismus, Rachsüchtigkeit, Pedanterie, Machtsucht, Habgier???

    Wie wäre das für Euch oder dir Peter, wenn es nur positive Eigenschaften gäbe?


    Eigenschaften wie: Ausgeglichenheit, Großzügigkeit, Nachgiebigkeit, Uneigennützigkeit, Hilfsbereitschaft usw. ???

    Hm.

    Wehe es ist jemand anderer Meinung, der vielleicht nur und die betonung liegt auf dem NUR, nach seinem Gefühl geht und versucht sich mitzuteilen und seine Meinung kundtut. Jemand der ganz aufmerksam das Zeitgeschehen beobachtet,die Menschen in Stadt und Land, die Tierwelt, das Weltgeschehen -nur fühlt.



    Habt ihr oder du Peter, kein Gefühl???


    Sein oder Nichtsein.....




    Jeder ist bei uns nicht mehr das eigene Sein, weil er sich zu stark beeinflussen lässt.

    Für mich kann jemand studiert haben was er möchte und vor vielen ziehe ich den Hut. Gibt es aber Menschen die sich während ihres Studiums zu sehr beeinflussen lassen und das meine ich im negativen Sinne, hier kann man ohne weiteres behaupten dass sie nicht mehr ihres Seins sind. Sie haben sich verändern lassen.

    Sie verkünden Meinungen die im Hirn anderst denkender entstanden sind.

    Als ich klein war wollte ich immer mit den Erwachsenen mitreden. Mein Vater machte hier "wahrscheinlich" den Fehler, dass er immer zu mir sagte, was verstehst denn du schon davon. Jahrelang litt ich darunter und habe im Gespräch immer jedem Recht gegeben, auch wenn er Unrecht hatte.

    Irgendwann kamm ich zu der Erkenntniss, dasss eigentlich das meiste im Leben so abläuft. Ich sage dir etwas und so ist es.

    Heute weiß ich, dass es eben so nicht ist.

    Ich fühle heute mehr.

    Ich fühle die steigende Unruhe in unserem Land.

    Ich fühle die Habgier anderer Länder, die uns am Boden sehen möchten.

    Ich fühle die Machtgier der Unternehmer und der Regierungsoberhäupter.

    Man kann es riechen, da brauche ich keinen Fernseher.

    Für mich alles nur Bestätigung und die habe ich im Leben genug erfahren.

    Ich bin es Leid, mich auf Streit einzulassen, weil es nichts bringt.

    Wer meine Meinung nicht akzepziert, ich akzeptiere es.

    Jeder so wie er denkt oder dazu gemacht wurde.


    Ich zerrede nichts.

    Bei isnotme merke ich, dass er etwas bewegen möchte.

    Ich weiß nur noch nicht was. Aber das was er macht ist fantastisch und das meine ich bemerkt hier kaum einer.

    Alle sind sie nur verwundert. OOOOOOOOH


    Waahn-sinn. Da muss ich mich erst mal reinlesen, damit ich da mitreden und dann meine angelesene Meinung kundtun kann.


    DAS MEIN ICH DAMIT.

    Für mich ist es nur noch interessant, auch wenn ich als jemand gesehen werde, der nicht über seinen Tellerrand hinaussieht.


    Danke
  • xer
    >> wer meint die wahrheit zu besitzen, der ist ein lügner
    Du meinst also, dass kein Mensch die ganze Wahrheit erkennen kann?
    Mag sein, aber das Ziel ist doch, dieser möglichst nahe zu kommen, oder?


    >> ich finde diesen satz nach wie vor vortrefflich, er führt die pseudo-wisser
    und gurus immer wieder auf's neue vor
    Wenn der Autor des Satzes die (pseudo oder nicht) "Wisser" vorführen kann,
    sollte er zuvor nicht mehr Wissen erlangt haben, als die, die er vorführen will?
    Ansonsten wäre er doch eher eine Henne, die zufällig ein Korn fand.
    Folglich ist er aber doch selbst ein Wisser, oder nicht???
    Hm, irgendwie beißt sich da die Katze in den Schwanz
  • Sabine Minten
    Sabine Minten
    Ich fühle die Habgier anderer Länder, die uns am Boden sehen möchten.
    Ich fühle die Machtgier der Unternehmer und der Regierungsoberhäupter.
    Man kann es riechen, da brauche ich keinen Fernseher.


    Diese Texte sind wirklich kaum zu toppen :-)))))))))))))
    Von wegen blindes Huhn ein Korn... da waren schon ein paar Doppelkorn im Spiel! Mindestens!
    Signature
  • lisa
    lisa
    du beziehst deine Beiträge immer auf dich, immer hat es etwas mit dir zu tun.


    richtig, was meine beiden letzten Sätze angeht.
    Signature
  • geronimo
    geronimo
    hi, lese ein paar arbeiten von foerster dann wirst du mich verstehen. es geht nicht um recht haben, sondern ums verstehen, es geht nicht um wahrheit, sondern um die theorie der erkenntnis und darum wie wir "wahrheit konstruieren"

    http://www.univie.ac.at/heinz-von-foerster-archive/

    foerster ist einer der grössten noch lebenden denker, der sich wie popper mit erkenntnistheorie auseinandersetzte wie nur ganz wenige vor ihm.
    Signature
  • geronimo
    geronimo
    hi wilando, schlechten tag heute? was erzählst du uns da? ich mach's ganz kurz und einfach: wenn man uns alles wegnimmt (auch fernseher, die länder die uns ferig machen wollen, unsere unternehmer, bücher , erkenntnis, wissenschaft etc. etc.) dann bleibt uns nur eines, man nennt es die liebe. ist das nicht wunderbar?
    Signature
  • Page 7 of 13 [ 250 Posts ]

  • Sign in to respond or to ask a question.

Related topics and pictures