KunstNet uses Cookies. Details.
  • Über das Verstehen der Kunst, Künstler und der Kunstwerke

  • xer Über das Verstehen der Kunst, Künstler und der Kunstwerke
    Na schön Leute ich fang mal an, damit was mir seit einiger Zeit unter den Nägeln brennt. Die erste Frage in diesem Zusammenhang ist:

    Was bedeutet das eigentlich Kunst/Bilder (in welcher Form auch immer) zu verstehen?

    Aber auch, sehr wichtig:

    Welche Auswirkungen hat das?

    Bedeutet das, dass ich mit Bildern "etwas anfangen kann", mit denen sonst niemand "zu Recht kommt", der nicht zumindest die Kenntnisse hat, die meinen entsprechen?
    Hat das zu Folge, dass ich das als Kunst zu sehen bereit bin (weil ich´s verstehe) was andere ohne zu zögern in den Mülleimer werfen würden?
    Ich erlaube mir als Beispiel ein Bild von Mebert, den ich wirklich sehr schätze und bewundere, hier mal zu zeigen:...
    Aufgrund eines Vorschlags wollen wir uns doch lieber ein anderes Bild (stellvertretend für viele) vor Augen führen:




    Was unterscheidet, dieses Bild von einem Bild meines Sohnes (9) und wie kann ich es als "Kenner", als Kunst erkennen? Wenn ich also über das nötige Wissen verfüge.
    Ich hatte das bereits an einigen Stellen angedeutet, dass ich es sehr schade finde, dass wir uns über die Bilder, die eingestellt werden und die wir vielleicht nicht verstehen überhaupt nicht austauschen. Wäre das nicht äußerst wertvoll?
    Um diesen Thread zu schonen und ihm den, aus meiner Sicht, gebührenden Platz zu lassen, werde ich hier kein weiteres Bild vorstellen, sondern mich auf die gestellten Fragen konzentrieren
  • _em_ton_sti_
    ...
  • xer
    Das mag schon sein, dass dieser Mebert viel zu leicht von einer Kinderzeichnung zu unterscheiden ist. Das reicht aber aus, dass diese seine Zeichnung die meisten Menschen, würden sie sie in einer Grundschule sehen, nicht die kleinste Beachtung schenken würden. Und käme diese dann nach Hause, würden auch die meisten Mamis, diese früher oder später "entsorgen".
    Insofern reicht dieser Mebert für mich völlig aus!!!
    Aber danke für dein Angebot

    Ach und noch was!
    Mit diesem Mebert haben wir 3 Dinge auf ein Mal:

    1. einen bekannten Künstler (den Mebert)
    2. eine Zeichnung, bei der gerne mal gesagt wird: Das kann ja jeder :-)
    3. ein wirklich schönes Bild.

    ;)
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • nietsnekloW
    Wieso eine so abfällige Meinung über Kinderzeichnungen. Kinder können sich unter jedem "gekrakel" noch etwas vorstellen. Sie leben noch in der Welt, in der auch die Kunst ihren Ursprung hat. Erwachsene haben das oft verlernt, in diese Welt einzutauchen.
    Wenn ich mit einem Bild "etwas anfangen" kann, dann spricht das Bild zu mir, erzählt mir eine Geschichte. Jemand, der nur in der Welt der Logik und des Verstandes lebt, dem kann ich wahrscheinlich vorsetzen, was ich will, vielleicht findet er es schön, aber die Bilder werden stumm bleiben.
    Ich brauche kein besonderes Wissen, um Kunst zu verstehen, Kunst ist nichts für den "Kopf", ich kann auch nicht lernen, wie verstehe ich ein Bild, sondern der Betrachter muss die Fähigkeit besitzen, sich mit der Welt der Fantasie, der Mystik oder wie man es nennen mag einzulassen, dann wird er auch Kunst verstehen.
    Meine Meinung
  • _em_ton_sti_
    ...
  • xer
    Wolkenstein die Meinungen über die Kinderzeichnungen sind nicht abfällig.
    Das ist aber auch gar nicht die Kernfrage!
    Es geht doch um etwas anderes, wie die zwei Fragen, die ich eingangs gestellt habe, deutlich machen
  • xer
    INM lass uns nicht polemisieren, sondern uns auf die Kernfragen konzentrieren
  • nietsnekloW
    @Rex
    Naj, irgendwie habe ich ja meine Meinung zu den Fragen auch geschrieben.:-)
  • xer
    Denke für deine Meinung Wolkenstein, ich denke aber, da gibt es noch etwas mehr, als sich allein auf sein Gefühl zu verlassen

    PS: >> irgendwie habe ich ja meine Meinung zu den Fragen auch geschrieben
    Sorry! Immer diese Überscheidungen :o(((
  • nietsnekloW
    was wäre das, nach deiner Meinung.
  • _em_ton_sti_
    ...
  • xer
    >> Ich zweifele nicht eine Sekunde daran, dass die Meisten den Mebert nicht so einordnen, wie du denkst

    Na schön, von mir aus können wir das Problem auch anhand deines Bildvorschlages erörtern. Wobei für mich, wie gesagt, der Mebert... na wie dem auch sei. Lass uns bei Twombly bleiben
  • osas
    "Was bedeutet das eigentlich Kunst/Bilder (in welcher Form auch immer) zu verstehen?"
    Integration!
    "Welche Auswirkungen hat das?"
    Es hat Auswirkungen! ;)
  • xer
    Danke Saso! Du meinst zu dieser Frage

    >> Was unterscheidet, dieses Bild von einem Bild meines eines Kindes und wie kann ich es als Kunst erkennen?

    fällt dir nicht mehr ein?
    Ich find´s Schade
  • El-Meky
    El-Meky
    Hallo Peter,

    also ich finde dein Beispiel Mebert absolut schlecht gewählt,
    weil seine Zeichnungen überhauptgarnicht mit Kindermalerei zu vergleichen sind !

    Die Proportionen seiner Figuren sind in jeder ihrer Haltungen perfekt, mit leichetem fast schon minimalen Strich dahingezaubert !das kann ein Kind zumbeispiel nicht.
    Guck dir mal an was viele Mitglieder hier zustande bringen, wenn sie Gesichter, geschweige denn auch noch inclusive Gesichtsausdruck, oder Figuren zeichnen (wollen).
    Da würde ich eher Beispiele für deinen Diskussionszweck finden.

    Mebert ist ein Könner. ein Künstler.
    jedenfalls durch und durch für mich !

    lg -heliopo-
    Signature
  • xer
    >> also ich finde dein Beispiel Mebert absolut schlecht gewählt,
    weil seine Zeichnungen überhauptgarnicht mit Kindermalerei zu vergleichen sind !

    Danke Heliopo, darauf hatte mich INM bereits aufmerksam gemacht und wie du siehst, habe ich das Bild von Mebert auch eingetauscht


    >> Mebert ist ein Könner. ein Künstler.
    jedenfalls durch und durch für mich !

    Für mich doch auch!
    Könnte es sein, dass du da etwas hineininterpretierst, was ich gar nicht meinte?
  • El-Meky
    El-Meky
    Ja ,kann sein Peter,
    hab nicht weiter über dein Anliegen nachgedacht,
    weil ich mich an deinem Beispiel Mebert gestossen hatte.
    bin grad erst online, und habe nicht mitbekommen, dass du etwas ausgetauscht hast, sondern nur gelesen was du hier geschrieben hattest.
    lg
    Signature
  • nietsnekloW
    @ Rex

    Anscheinend fällt Dir zu meiner Frage nichts ein, schade...oder kommt da noch was.
  • xer
    Oh Wolkenstein, entschuldige bitte! Ich mußte in ein anderes Zimmer "umziehen" und da ist mir das entgangen. Sorry!

    >> Wolkenstein, ich denke aber, da gibt es noch etwas mehr, als sich allein auf sein Gefühl zu verlassen
    >>was wäre das, nach deiner Meinung.

    Ich weiß es nicht! Ich kann´s mir einfach nur nicht vorstellen, dass das was du schreibst alles ist. Daher ja dieser Thread
  • osas
    wieso schade? ich hab zwei ernstgemeinte antworten auf zwei fragen von dir geschrieben. sicher das geht auch wortreicher, nur ob es dadurch besser wird...ich hab da echte zweifel.

    "Was unterscheidet, dieses Bild von einem Bild meines eines Kindes..."
    die art der wellen die es schlägt?

    "...und wie kann ich es als Kunst erkennen?"
    issn rahmen drum? hängt es in einem museeum?
    ;)
  • Page 1 of 17 [ 336 Posts ]

  • Sign in to respond or to ask a question.

Related topics and pictures