KunstNet uses Cookies. Details.
  • Über das Verstehen der Kunst, Künstler und der Kunstwerke

  • Horst Fischer
    Horst Fischer
    >Das bedeutet, nur weil es ein Twombly gezeichnet hatte, ist es Kunst. Hätte es meine Tochter...<
    Ich fürchte das es dies, am Ende, bedeutet.
    Darum haben es "Nobodys" so schwer und alles was ein anerkannter Künstler präsentiert wird zur Kunst. Ich habe den Verdacht das Erben verstorbener Künstler auch die Mappen ausschlachten die der Künstler zu Lebzeiten niemals gezeigt hätte, vielleicht weil sie seinen Ansprüchen nicht genügten.

    Ps. Ich wollte niemandem zu nahe treten.
  • odnaliW_ocsicnarF
    ein interessanter text zu diesem thema,
    man beachte die dort angegebenen Zitate:

    http://www.humanistische-aktion.homepage.t-online.de/kunst.htm

    gruß angy ;-))



    Danke angy für den interessanten link, am besten gefällt mir das Zitat von Picasso gleich am Anfang.

    Das was hier in diesem Thread gemacht wird ist alles nur BLA BLAAA BLAAAA.

    Viel intellektuelles Gerede um NICHTS.
  • Angelika Reeg
    Angelika Reeg
    mir gefällt das zitat von picasso am besten:

    Zitat Pablo Picasso:

    Sie erwarten von mir, daß ich Ihnen sage, daß ich Ihnen definiere:
    Was ist Kunst? Wenn ich es wüßte, würde ich es für mich behalten." (1926)

    ;-))
    Signature
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • odnaliW_ocsicnarF
    mir gefällt das zitat von picasso am besten:

    Zitat Pablo Picasso:

    Sie erwarten von mir, daß ich Ihnen sage, daß ich Ihnen definiere:
    Was ist Kunst? Wenn ich es wüßte, würde ich es für mich behalten." (1926)

    ;-))





    Ha ha, angy, genau..... Jetzt verstehe ich, warum Picasso eines meiner großen Vorbilder ist und eigentlich der Maler, den ich am meistwen verehre. Ich möchte mal sagen .. "Ich liebe Picasso" .

    Danke auch für dieses Zitat.


    Ich weiß nicht warum immer und immer wieder versucht wird, die Bedeutung von Kunst zu definieren.

    Sind es Menschen die für sich wissen möchten ob sie oder andere Kunstvoll sind???

    "Jeder Mensch ist ein Künstler" Ein Zitat das sicher jeder kennt.

    Ich kann es natürlich auch nicht lassen, bei jedem dieser Themen meinen Kommentar abzugeben.


    In irgend einen Thread habe ich mal geschrieben:

    "Jeder Scheißhaufen dieser Erde ist ein Kunstwerk, weil er aus einem Bedürfnis heraus entstanden ist".

    So ist es.
  • _em_ton_sti_
    ...
  • Angelika Reeg
    Angelika Reeg
    Muss man nicht auch Sehen lernen?


    ja damit hast du wohl recht, die die sehen können,
    sollten es auch lernen wirklich zu sehen, es gibt vieles zu entdecken, vieles zu erforschen;
    die Hintergründe eines anderen zu erforschen, sprich das, was dieser uns als seine Kunst darbietet zu verstehen, nur dazu sollte man auch den Mensch dahinter verstehen wollen.
    Einmal die technische Seite nicht berücksichtigt,
    die ein wirkliches Kunstwerk in "Fachkreisen" als solches auszeichnen wird;
    so möchte ich behaupten, die Interpretation erfordert vor allem viel Gefühl,
    viel von dem "sich-in-den-anderen" hineindenken,
    dazu bedarf es allerdings einer -
    meiner Meinung nach der höchsten Kunst -
    nämlich der, einfach ein Mensch zu werden.
    Um sich in die Gedanken anderer reinzudenken, muß man erstmal seine eigenen auch sortiert haben,und in seinem Kopf den Weg freischaffen, um es zu zu lassen, einen anderen so zu beachten, mit all seinem Sein und seinem Tun, dass man nicht mehr nur das sieht, was man sehen will, sondern wirklich das sieht, was der andere damit auch aussagen möchte.

    ........oops, kompliziert ausgedrückt, ich hoffe, es wird dennoch verstanden, was ich meine


    Zitat einer meiner Töchter:

    Der echte, wirkliche Weltenentdecker entdeckt zuerst einmal sein Innerstes bevor er losgeht.

    ich denke, sie hat da sehr recht

    lg angy ;-))
    Signature
  • Horst Fischer
    Horst Fischer
    Zitate sind schön, man braucht Ihnen einfach nur zustimmen. Diese, vordergründig, nutzlose Diskusion findet statt weil es Spaß macht über ein Thema selbst nachzudenken. Man kann damit, z.B. überprüfen ob Zitate für einen selbst auch stimmen.

    >Muss man nicht auch Sehen lernen?<
    inm, als Maler oder als Betrachter?. Und wenn ja, wie unterscheidet es sich?
  • odnaliW_ocsicnarF
    Hat sehen lernen nicht auch wieder etwas mit Beeinflussung zu tun???

    Du musst das "so" sehen ... dann ist es richtig.

    Lass doch jeden so sehen wie er es sieht. Mach ihn höchstens auf etwas aufmerksam. Aber erkläre ihm nicht, rot als eine Farbe des was weiß nicht was zu sehen. Viele sehen in der Farbe Rot Blut .... Warum wohl. Wieviele Künstler lieben es blutige Bilder zu malen. Für wen soll das gut sein??? Die Natur ist nicht so grausam wie es der Mensch sein kann. Naturkatastrophen werden von den Menschen besser und schneller verarbeitet und vergessen als im Namen Gottes geführte Kriege. Hier werden dann noch blutige Bilder gemalt.

    Pfui Teufel.
  • _em_ton_sti_
    ...
  • _em_ton_sti_
    ...
  • odnaliW_ocsicnarF
    [quote="_its_not_me_"]Muss man nicht auch Sehen lernen?


    ja damit hast du wohl recht, die die sehen können,
    sollten es auch lernen wirklich zu sehen, es gibt vieles zu entdecken, vieles zu erforschen;



    genau angy, ich kann ihn auf dinge aufmerksam machen um sein Gefühl zu stärken.



    die Hintergründe eines anderen zu erforschen, sprich das, was dieser uns als seine Kunst darbietet zu verstehen, nur dazu sollte man auch den Mensch dahinter verstehen wollen.
    Einmal die technische Seite nicht berücksichtigt,
    die ein wirkliches Kunstwerk in "Fachkreisen" als solches auszeichnen wird;
    so möchte ich behaupten, die Interpretation erfordert vor allem viel Gefühl,
    viel von dem "sich-in-den-anderen" hineindenken,
    dazu bedarf es allerdings einer -
    meiner Meinung nach der höchsten Kunst -
    nämlich der, einfach ein Mensch zu werden.


    Kann ich auch nur noch zustimmen, lass den Menschen ein Mensch werden, beeinflusse ihn nicht in dem was er sieht, lass sein Gefühl sprechen. Dies kann doch der Gefühlsförderung nur dienlich sein.




    Um sich in die Gedanken anderer reinzudenken, muß man erstmal seine eigenen auch sortiert haben,und in seinem Kopf den Weg freischaffen, um es zu zu lassen, einen anderen so zu beachten, mit all seinem Sein und seinem Tun, dass man nicht mehr nur das sieht, was man sehen will, sondern wirklich das sieht, was der andere damit auch aussagen möchte.



    Sehr schön gesagt. Habe ich ihn nämlich vorher in meine oder in eine andere Richtung beeinflusst, wird er nicht mehr das wiedergeben können was er selbst fühlt.



    ........oops, kompliziert ausgedrückt, ich hoffe, es wird dennoch verstanden, was ich meine



    Überhaupt nicht kompliziert, gefühlsmäßig ausgedrückt und leicht verständlich. Danke.



    Zitat einer meiner Töchter:

    Der echte, wirkliche Weltenentdecker entdeckt zuerst einmal sein Innerstes bevor er losgeht.



    Ich denke, sie hat da sehr recht.



    Da hat sie wohl recht, doch wer ist heute noch in der Lage, sein eigenes innerste zu erforschen zu entdecken?????
  • odnaliW_ocsicnarF

    Lass doch jeden so sehen wie er es sieht.


    Pfui Teufel. Damit man da stehen bleibt, wo man ist? Damit man die eingeschliffenen Konventionen noch weiter einschleift? Warst du es nicht, Wilando, der erst letztens nach Veränderungen gefragt hat :-)

    Ich befürchte, dahinter ("Lass doch jeden so sehen wie er es sieht.") steckt so eine Vorstellung, dass es so etwas wie ein "natürliches" Sehen gibt. Aber da glaub ich keinen Moment dran. Sehen ist konventionell. Wir lernen zunächst zu sehen, wie "man" sieht. Warum sollte man darüber nicht hinaus wollen? Sehen muss gelernt werden, dass ist für mich keine Frage.

    Dass das geht, kann jeder an sich selbst beobachten, wenn er sich die eigene Entwicklung des Kunstverständnisses vor Augen hält.




    Das Zitat ist leider unvollständig itsnotme.


    Ich schrieb: Lass jeden so sehen wie er sieht, mach ihn höchsten auf Dinge aufmerksam.

    Ich glaube kaum, dass dies unsere Entwicklung stoppen würde. Mir geht es hier mehr um die Förderung des Gefühls und nicht um die Förderung der Beeinflussung.
  • _em_ton_sti_
    ...
  • _em_ton_sti_
    ...
  • odnaliW_ocsicnarF
    Werde später noch ein paar Dinge dazu schreiben... also um das Sehen lernen oder nicht lernen müssen. Ich mache mir meine eigenen Gedanken darüber, ohne Beeinflussung.

    Hab jetzt Appetit bekommen.

    Mahlzeit.
  • xer
    >> Das was hier in diesem Thread gemacht wird ist alles nur BLA BLAAA BLAAAA.
    Viel intellektuelles Gerede um NICHTS

    Wenn dieses Thema für dich "NICHTS" bedeutet, dann ist es doch nur ein weiterer Beweis für deine engstirnige, an Vorurteile und Ammenmärchen angelehnte Sichtweise! Du bist wirklich sehr schlimm geworden. Ich lese inzwischen keinen einzigen Text mehr vollständig, den du geschrieben hast. Dies liegt einzig und allein an deiner widerlichen Art, wie du versuchst dir Gehör zu verschaffen.
    Übrigens, vielen Dank für das systematische und wirklich konsequente, das muss man dir lassen, zerreden eines Themas, von dem du selbst, wie du uns ja eindrucksvoll beweist, nicht den geringsten Schimmer hast. Statt zu versuchen etwas zu lernen und sich konstruktiv einzubringen, hältst du es offensichtlich für besser, die Frust, welche du dir womöglich bei deinen Kneipenpöbeleien angefressen hast, hier abzulassen. Bedauerlich

    Andererseits ist es doch immer wieder erstaunlich deinen Wandel zu beobachten. Von einem engstirnigen Hanswurst, zu einem Gesprächspartner. Woran liegt es wohl? Wäre es nicht besser sich das Gehör, auf etwas weniger spektakuläre Art und Weise zu verschaffen? Glaubst du, dass du nur dann ernst genommen wirst, wenn du zunächst ordentlich Dampf ablässt, der sich weiß Gott wieso in dir aufstaut und einen nach dem anderen so richtig schön beleidigst?
    Wenn du mitreden möchtest, bitte schön, hat sicher niemand etwas dagegen, lass aber deine Stammtischpöbeleien in deiner Kneipe. Ich habe jedenfalls keine Lust mir von dir irgendwelche Unverschämtheiten gefallen zu lassen, nur um kurz darauf mit dir zu diskutieren als wäre nichts gewesen. Nimm dich bitte gefälligst zusammen!
  • xer
    Es scheint mir als wären wir zu einer (der vielen?) Schlüsselfrage, was das Verstehen von Kunstwerken anbelangt, gekommen.
    Ich möchte an dieser Stelle nur kurz anmerken, dass dies (Kunstwerk) nur der letzte Begriff im Thema ist.
    Die Frage lautet also: Muss das sehen überhaupt erlernt werden, oder ist es jedem Menschen angeboren? Falls es aber erlernt werden muss, kann es das? Oder ist es wie beim Zeichnen? Ich kann´s, oder halt nicht?
  • odnaliW_ocsicnarF
    @rex

    1. kann ich von dir überhaupt nichts lernen, da bist du mir doch zu grün hinter den Ohren.

    2. Habe ich mir keine Kneipenpöbeleien angefressen, denn Stammtische oder Kneipen ist etwas das ich noch nie in meinem Leben besucht habe.

    3. Bin ich für dich kein Hanswurst, das merke dir bitte für alle Zeiten, geht das doch wieder unter die Gürtellinie.

    4. Beleidige ich niemanden, zumindestens mache ich nicht den Anfang. Habe keine Lust Texte und Wörter von dir zu kopieren die du sehr gerne gebrauchst.


    5. Deine Texte lese ich schon lange nicht mehr, weil ich merke dass du nicht über den Tellerrand hinauskommst. Da musst du noch an dir arbeiten.

    Du bist noch jung, das schaffst du schon.
  • xer
    Hast du auch etwas zu der (Thema betreffenden) Frage zu sagen?

    Falls nicht, dann belästige mich bitte nicht mehr persönlich. Falls doch, dann bring´s hinter dich und halte uns mit deinen ach so weisen Worten, die du so fein säuberlich an mich gerichtet hast nicht auf. Einverstanden? Ich habe ehrlich keine Lust mit dir zu streiten
  • odnaliW_ocsicnarF
    Hast du auch etwas zu der (Thema betreffenden) Frage zu sagen?

    Falls nicht, dann belästige mich bitte nicht mehr persönlich. Falls doch, dann bring´s hinter dich und halte uns mit deinen ach so weisen Worten, die du so fein säuberlich an mich gerichtet hast nicht auf. Einverstanden? Ich habe ehrlich keine Lust mit dir zu streiten




    Keine Lust zu streiten, diese Zeilen von dir zu lesen machen mich doch etwas verdutzt, scheinst du doch mit deinen Gefühlen nicht richtig fertig zu werden.

    Dass ich in diesen Thread Unsinn geschrieben habe tut mir leid. Werde es aber nicht editieren weil du samt brooklyn bereits mit Beleidigungen darauf reagiert hast.
  • Page 4 of 17 [ 336 Posts ]

  • Sign in to respond or to ask a question.

Related topics and pictures