KunstNet uses Cookies. Details.
  • Entweder oder?

  • lisa
    lisa Entweder oder ?
    Vielleicht reagiere ich zur Zeit etwas überreizt, aber mir scheint, manche Leute glauben, man könne entweder nur intuitiv oder nur intellektuell Kunst betreiben.

    Kann mir bitte mal jemand erklären, warum wir mit Bauch und mit Kopf herumlaufen?
    Signature
  • El-Meky
    El-Meky
    hallo Lisa,

    Ich kann immer nur eines gleichzeitig.
    Kopf oder Bauch.

    Am günstigsten ist es, wenn ich beides im Wechsel gleichmässig nutzen könnte,
    so wie Tag und Nacht oder Ebbe und Flut.
    Meist siegt aber mein Bauch.
    wahrscheinlich nur weil da mehr drin ist als im Kopf :o))
    lg Ella
    Signature
  • lisa
    lisa
    Ella, mir geht es im Moment nur um eines. Es gibt in beiden Fraktionen immer wieder Vertreter, die meinen, sie müßten spöttisch und grinsend über die andere reden.

    Oder seh ich das nur alleine so?
    Signature
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • El-Meky
    El-Meky
    Lisa,
    Ich habe, wenn du auf die Diskussion von Peter
    anspielst
    Über das Verstehen der Kunst, Künstler und der Kunstwerke

    eine ganz eigene Art damit umzugehen,
    dass Menschen nunmal verschieden sind.

    Ich lese sozusagen diagonal mit Filter im Kopf.
    Was mir zu trocken und intelektuell wird...
    lese ich flüchtiger und wo's interessant wird, also mein Bauch auch was von einer geistigen Aussage hat wie zb. geronimos Beiträge in diesem thread,
    dann lese ich aufmerksamer.

    Mit Spott kann ich ganz gut umgehen,
    denn gerade spöttisches Verhalten, so sagt mir mein Bauch,
    ist ein gutes Merkmal jemanden einzuschätzen und evtl. den Verdacht zu hegen,
    dass der Spottende persönlich private Probleme mit dem einfach menschlich verwurzelten Dingen hat .

    Ich sehe mich eher in der Position,
    von allem etwas wissenswertes herauszuziehen.
    Von den Klugsch.ei.ssern genauso wie von den Infantilen und denen dazwischen .

    lg -heliopo-
    Signature
  • ppeS
    lisa, das habe ich mich viele Jahre gefragt und mich immer gewundert, genervt, das ich wie 2 Seelen habe die sich in Widerspruch befinden. Nachdem ich auf die Erkenntnisse von Ned Herrmann gestossen bin, verstehe ich besser warum das so ist. Wir haben alle einen bevorzugten Denkstil. Dazu hier ein Link http://www.strategie-b.de/h-d-i/hdi-herrmann-dominanz-instrument.html
    der besser als ich zusammenfassen kann. So gibt es meist Zoff wenn Menschen mit extrem bevorzugten Denkstilen miteinander komunizieren. Bei einem guten Moderator, Teamleiter, Boss etc. sind die 4 Denkstile alle einigermassen stark und gleichmässig ausgeprägt.
    Das Buch "Kreativität und Kompetenz - Das einmalige Gehirn" von Ned Heermann zeigt die Zusammenhänge höchst anschaulich für den "Bauch-und Kopfdenker" verständlich auf.
    LG Sepp
  • lisa
    lisa
    @Ella..warum sollte ich gerade auf diese Diskussion anspielen?

    @Sepp..vielen Dank für den Link (ich bin übrigens auch so eine "Mischform" *g*).

    Aber wenn Menschen, die anders sind als man selbst, für einen entweder nur Klugscheißer oder nur Therapiebedürftige sind, hat das für mich weder mit Denken noch mit Fühlen zu tun, sondern nur mit Überheblichkeit.

    Aber egal, mein Bauch wollte diesen Thread aufmachen, und mein Kopf erkennt den Sinn darin, nämlich keinen.
    Signature
  • osas
    amen! :)
  • _em_ton_sti_
    Ich finde das Thema wichtig.
  • rep
    Ich finde das Thema wichtig.


    seit wann?
  • xer
    >> @Ella..warum sollte ich gerade auf diese Diskussion anspielen?

    Tust du´s?
    Hand auf´s Herz;)
  • fluwdom
    Ella, mir geht es im Moment nur um eines. Es gibt in beiden Fraktionen immer wieder Vertreter, die meinen, sie müßten spöttisch und grinsend über die andere reden.

    Oder seh ich das nur alleine so?


    das ist ein altes spiel! jemand der viel zeit investiert hat etwas zu erlernen wird den laien immer etwas argwöhnisch, ob seiner versuche das selbe aus dem "handgelenk zu schütteln" betrachten.

    Das muss man über sich ergehen lassen
  • rep
    Ella, mir geht es im Moment nur um eines. Es gibt in beiden Fraktionen immer wieder Vertreter, die meinen, sie müßten spöttisch und grinsend über die andere reden.

    Oder seh ich das nur alleine so?


    das ist ein altes spiel! jemand der viel zeit investiert hat etwas zu erlernen wird den laien immer etwas argwöhnisch, ob seiner versuche das selbe aus dem "handgelenk zu schütteln" betrachten.

    Das muss man über sich ergehen lassen



    hier stimmt lediglich das wort -laie- nicht.
    :)))
  • geronimo
    geronimo
    hi, sorry aber man kann immer nur gleichzeitig kopf und bauch; denk mal drüber nach....
    Signature
  • geronimo
    geronimo
    hi, der mensch ist letztendlich immer autodidakt, deshalb habe ich auch ein problem mit dem laien...
    Signature
  • fluwdom

    hier stimmt lediglich das wort -laie- nicht.
    :)))


    warum nicht? :)
  • rep
    weil es nicht treffend ist, wenn man an wahrheit aufrichtig interessiert ist.
    wofür ich mich nicht interessiere, sind wesen, die solche begiffe mit einem bestimmten geschmack versehen, um nicht (noch mehr) in schwierigkeiten zu geraten.
  • fluwdom
    *blub*? verzeihung aber ich weiss nicht was du meinst.
    ich habe den begriff im sinne des wortes verwendet. nicht anders.
  • lisa
    lisa
    Rex..Hand aufs Herz, ich spielte nicht auf diese Diskussion an.

    Seit ich im Internet so viele unterschiedliche Menschen aufeinanderprallen sehe, treffe ich immer wieder auf * einzelne * Fälle der Art:

    Unter denen, die das emotionale besonders wichtig finden, gibt es welche, die alles lächerlich machen, was nach kopflastig aussieht.
    Unter denen, für die das Denken sehr wichtig ist, gibt es welche, die alles lächerlich machen, was nach gefühlgesteuert aussieht.

    In der Kunst muß sich ja wirklich nicht jeder mit allem befassen, aber die Art und Weise, wie verächtlich "Andersgeartete" auch hier teilweise angesehen werden, finde ich .. traurig.

    Modwulf..um gelernt oder nicht gelernt drehten sich meine Gedanken gar nicht.
    Aber das paßt schon auch dazu. Da mögen manchmal auch die Einen die Anderen nicht, auf beiden Seiten.
    Signature
  • rep
    *blub*? verzeihung aber ich weiss nicht was du meinst.
    ich habe den begriff im sinne des wortes verwendet. nicht anders.

    ja, ich weiss es.

    oben schriebst du allerdings (der wahrheit nahe) schon selbst folgendes:

    "das ist ein altes spiel! jemand der viel zeit investiert hat etwas zu erlernen wird den laien immer etwas argwöhnisch, ob seiner versuche das selbe aus dem "handgelenk zu schütteln" betrachten."

    hier werden bestimmte, vermeintliche domänen in arrogantester weise (darum auch offensichtliche beschränktheit der sender) und daraus resultierende klassifizierungen verwendet und verteidigt.
  • Margit Gieszer
    Margit Gieszer
    Für mich sieht die Sache folgendermassen aus:
    Wenn ich es mal mit Autofahren vergleiche: wenn ich es erst lerne und noch nicht kann, dann muss ich erst jedesmal nachdenken, wann soll ich kuppeln und wo ist Gas geben angesagt, wann bremsen, dass ich dorthin komme, wohin ich will.
    Habe ich das aber genug geübt und verinnerlicht, dann brauche ich darüber keine Sekunde mehr nachzudenken und fahre einfach dorthin wohin ich will.
    Umgelegt heisst das für mich: habe ich die wichtigsten Maltechniken mal intus, so brauche ich darüber nicht mehr nachzudenken und kann voll aus dem Bauch raus malen, weil ich sozusagen alle Möglichkeiten haben, meine Techniken und Kenntnisse meinen Ideen dienstlich zu machen. Ein Nachdenken erübrigt sich dann, ich mache es einfach.
    Signature
  • Page 1 of 2 [ 27 Posts ]

  • Sign in to respond or to ask a question.

Related topics and pictures