KunstNet uses Cookies. Details.
  • Einsetzen der Keile in dem Keilrahmen

  • Michael Einsetzen der Keile in dem Keilrahmen
    Moin,

    Bin Anfänger und weiß nicht wie die Keile in dem Keilrahmen gesetzt werden ,weil diese offentsichtlich zu lang sind.

    Bitte helft mir
  • edalbrosar
    Hast Du die Dinger selbst geschnitzt...? Normalerweise passen die immer...LG
  • deirfgeisgnuj
    .... zu lang iss nich, die müssen noch ein Stück
    rausschauen ... versuch nicht die reinzuhauen bis nix mehr zu sehen ist !

    Ich hoffe Du weisst ansonsten wie man mit den Keilen umgeht und für was die gut sind ...
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • Mirko Frank
    Mirko Frank
    Das kann schon mal vorkommen - zumindest dann, wenn die Rahmen von Vera Medici sind. Hab´ da noch keinen gefunden der mir hier ´n Rat geben könnte, mal abgesehen davon, dass man andere Keile nimmt. Ansonsten kann ein Seitenschneider (Schere tut´s auch ; ) ) Abhilfe schaffen. Probier´s halt mal. Von wem sind die Rahmen? - würd´ mich interessieren. LG Mi

    P.S.: Preiswerte und gute Ware gibt´s bei Boesner oder artmaxx.... bekomme leider keine Provision.
  • El-Meky
  • Carmen
    Also mir ging das heut auch so mit den keile
    Ich wusste nicht wie die rein gehörten ich dachte auch die sind doch zu lange und wie sollen die denn auch halten.. jetzt hab ich sie einfach draußen gelassen..
    Ist das schlimm - die Wand war eigentlich recht gut gespannt - meiner "Anfänger" Meinung nach..

    Und außerdem wollte ich die erst nachdem ich das Bild gemalt habe einsetzten - ist das richtig??
  • Mirko Frank
    Mirko Frank
    Vollkommen richtig. Keile sind dazu da, das Bild zu spannen - ist die Leinwand straff, kann man getrost auf die Keile verzichten. Ich mache sie aber dennoch immer rein, denn bissel geht immer.
    Woher hast Du die Rahmen?? : ) Mi
  • Carmen
    Ich habe nen bespannten Rahmen gekauft - in nem Malergeschäft..
    warum?
  • Margit Gieszer
    Margit Gieszer
    Mir fällt immer wieder auf, dass fertig bespannte Keilrahmen selbst in Künstlerfachgeschäften falsch getackert sind, nämlich über das Eck, sodass der Keilrahmen gar nicht gespannt werden kann, wenn man die Klammer nicht entfernt. Man sollte doch von solchen Händlern erwarten können, dass sie ihre Arbeit richtig machen, oder ist das zuviel verlangt?
    Ich spanne sie mir gerne selber, aber es ist sehr viel Zeitaufwand und auch nicht billiger. So greife ich dann doch oft schnell zu den fertigen. Die meisten sind sehr straff gespannt, sodass ein Nachspannen erst nach Jahren vielleicht mal nötig ist. Dabei muss man aufpassen, dass man nicht zu viel des Guten macht und die Malerei, wenn Öl, Risse bekommt.
    Signature
  • Page 1 of 1 [ 9 Posts ]

  • Sign in to respond or to ask a question.

Related topics and pictures