KunstNet uses Cookies. Details.
  • eigene Kunsthomepage?

  • DerPainter eigene Kunsthomepage?
    Hallo Maler und Malerinnen,

    ich bin vorkurzem auf den weg der Kunst Sprayer geraten.
    Zuhause habe ich mir schon eine große Holzwand gebaut wo ich Leinwände besprayen kann um zu üben.

    Ja nun zur eigentlichen frage, undzwar möchte ich gerne meine Werke auf einen eigenen Website vorstellen, habe aber so etwas noch nie gemacht.
    Also hab ich mal google gefragt und das spuckte mir diese Seite aus:
    https://www.homepage.eu/

    Was haltet ihr davon? Es ist ja kostenlos und hat viel Speicher, also kann ich die ja verwenden?
    Hat vielleicht schon jemand erfahrungen mit der Seite gemacht? Kann ich die auch individuell an meine Kunstrichtung anpassen?



    Ich freu mich schon auf eure Antworten ;)
    Kanns kaum noch erwarten so richtig loszulegen,
    bis dahin viele Grüße von DerPainter
  • b_anom Fang klein an
    wenn Du Dich noch nie damit beschaeftigt hast und eine Webseite moechtest, dann mache Dich erstmal ueber das Thema schlau. Bei Google findet man jede Menge dazu. Ich sehe an Deiner Frage dass Du gar nicht weisst, um was geht :-). Ansonsten kann ich Dir Wordpress (http:wordpress.de) empfehlen, da benoetigt man kein Grundwissen um zu starten. Es wird alles gut erklaert.
  • efwe
    efwe
    von dieser seite halte ich nix, wenn du sofort loslegen moechtest ist es wohl am gescheitesten mal bei tumblr oder blogger etc. vorbeizuschaun. wordpress verlangt auch einarbeitung. zum selberbasteln muesstest du dir etwas basiswissen aneignen , eine aeltere ausgabe online lesen: https://little-boxes.de/ od du kaufst dir das buch.
    Signature
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • eppap
    wordpress is bitch.
    s9y kicks in its face.

    Tja, Dilemma Dilemma... als Spray.Kreativer eine
    zu mainstreamige und nullachtfünfzehnige site
    zu zeigen, ist fast contraproduktiv. Von der digi-
    tal street cred ganz abgesehen.

    Ich empfehle: einarbeiten, entweder in s9y und/ oder
    html/ css. Und dann selbst auf einer eigenen, leeren
    domain (mit wenigstens einer database) Alles selbst
    aufsetzen, was es dort zu sehen geben soll.
  • fluW_flU
    kann man auch mit dreamweaver machen. html und css kenntnisse wären gut. das geht aber auch ohne. thoeretisch mit photoshop auch ( diese seite wäre aber stark eingeschrängt )
  • b_anom
    Ich finde Wordpress ganz gut, aber ihr habt schon recht teilweise. Ich habe mir die Software auf meiner Domainwebspace installiert und kenne ich mich CSS etc. gut genug aus, um damit alles anzupassen wie ich es will, das ist nochmal was anderes. Kurz, ohne html und CSS Einarbeitung geht eigentlich gar nichts. Dreamweaver ist viel zu teuer für den Hausgebrauch und außerdem braucht er dann eine Schulung für die Software an sich.

    Trotzdem, um was auf die Schnelle zu machen und ohne Webspace und Domain zu bezahlen, ist Wordpress schon ganz gut geeignet. Denn das lernt sich nicht alles von jetzt auf gleich.

    Hier sind ein paar Links:

    🔗
    http://archiv.jendryschik.de/einfuehrung/4.0.2/jendryschik.de/wsdev/einfuehrung/
    http://www.chip.de/downloads/HTML-Editor-Phase_12999519.html
  • eppap
    kann man auch mit dreamweaver machen. html und css kenntnisse wären gut. das geht aber auch ohne. thoeretisch mit photoshop auch ( diese seite wäre aber stark eingeschrängt )
    Das ist eine falsche Sicht auf die Dinge.
    Von dreamweaver kann ich sagen, daß
    dieses Gerät sehr seltsamen code pro-
    duziert. [Das war das vor einigen Jahren
    so. Und das hat sich nicht geändert.]
    dreamweaver und Konsorten wollen Geld
    haben für die Illusion, daß man ohne Kennt-
    nisse trotzdem gute sites basteln kann.
    Und das geht nicht... man erkennt nicht
    wo etwas schief läuft.

    Und: sich in html und css einmal reinschaffen,
    dann nicht lernbefreit rumgurken, bedeutet, daß
    man relativ unabhängig in sehr kurzer Zeit code
    schreiben kann. Man braucht einen Texteditor
    und einen browser zum Überprüfen.

    Wer es luxuriöser mag, hier für win, mac, lin
    und frei:
    http://bluefish.openoffice.nl/download.html

    Der Phaser ist keine wirkliche freeware mehr und
    Proton mag eine Alternative sein. Wer Ubuntu fährt,
    kann auch Quanta plus drauf tuen, das ist lecker.

    Aber egal wie: ohne daß du weißt, was du tust,
    sind die Chancen eher gering, daß du das krieǵst,
    was du willst.
  • El-Meky
    El-Meky

    Ich empfehle: einarbeiten, entweder in s9y und/ oder
    html/ css.
    Ja , danke, da werde ich wohl nicht drumrumkommen, ein paar basics zu lernen.... ;-)
    Signature
  • lrekcanK
    kann man auch mit dreamweaver machen. html und css kenntnisse wären gut. das geht aber auch ohne. thoeretisch mit photoshop auch ( diese seite wäre aber stark eingeschrängt )
    Dreamweaver, HTML und css geht aber nicht so auf die Schnelle...gesucht ist ein CMS für Beginner, denke ich mal.
  • fluW_flU


    Das ist eine falsche Sicht auf die Dinge.
    Von dreamweaver kann ich sagen, daß
    dieses Gerät sehr seltsamen code pro-
    duziert. [Das war das vor einigen Jahren
    so. Und das hat sich nicht geändert.]
    dreamweaver und Konsorten wollen Geld
    haben für die Illusion, daß man ohne Kennt-
    nisse trotzdem gute sites basteln kann.
    Und das geht nicht... man erkennt nicht
    wo etwas schief läuft.

    Und: sich in html und css einmal reinschaffen,
    dann nicht lernbefreit rumgurken, bedeutet, daß
    man relativ unabhängig in sehr kurzer Zeit code
    schreiben kann. Man braucht einen Texteditor
    und einen browser zum Überprüfen.

    Wer es luxuriöser mag, hier für win, mac, lin
    und frei:
    http://bluefish.openoffice.nl/download.html

    Der Phaser ist keine wirkliche freeware mehr und
    Proton mag eine Alternative sein. Wer Ubuntu fährt,
    kann auch Quanta plus drauf tuen, das ist lecker.

    Aber egal wie: ohne daß du weißt, was du tust,
    sind die Chancen eher gering, daß du das krieǵst,
    was du willst.
    wen interessieren den die codes ? die funktioniert aber
  • eppap
    Fast Niemanden interessieren die codes.
    Aber ohne die geht Nichts.
  • fluW_flU
    doch. ich weiß ja nicht in wie weit du dreamweaver benutzt hast: Die codes sehen scheiße aus das stimmt. Aber trotzdem funktioniert alles. Es funktioniert nach dem WYSIWYG Prinzip. Das ist ein gutes Programm und sehr leicht zugänglich. So teuer ist es auch nicht mehr und gute homepages kann man damit definitiv machen.
  • lrekcanK
    Fast Niemanden interessieren die codes.
    Aber ohne die geht Nichts.
    Genau, das ist es. Deshalb gibt es immer schlechtere Seiten. Sorry, aber heutzutage schustert jeder zwischen 2 Kaffe schnell seine HP und die soll dann auch noch hohe Anprüche erfüllen. Was ich da schon an Quellcode lesen durfte (speziell von Microschrott), ließ mir die Haare zu Berge stehen.
    Also Einarbeitung zuerst in HTML und CSS, später dann PHP und immer schön in verschiedenen Browsern und Auflösungen testen. ;)
  • fluW_flU
    Und? gibt genug die zwar mit HTML umgehen können ( was auch keine Kunst ist ) aber keine ordentliche Website zustande kriegen, weil denen Gestaltung nicht liegt....Will man Programmierer werden oder gestalten ? Geht hier nicht drum wer ein bisschen Zeichensprache kann und wer nicht. Es geht darum schnell ne homepage zu machen. Klar HTML und CSS wäre gut, ist wohl in der kurzen Zeit aber nicht drin. PHP interessiert wohl erstmal nicht
  • eppap
    doch. ich weiß ja nicht in wie weit du dreamweaver benutzt hast: Die codes sehen scheiße aus das stimmt. Aber trotzdem funktioniert alles. Es funktioniert nach dem WYSIWYG Prinzip. Das ist ein gutes Programm und sehr leicht zugänglich. So teuer ist es auch nicht mehr und gute homepages kann man damit definitiv machen.
    Und was glaubst du, was unter dieser Oberfläche, diesem
    what you see is wanking you gunt
    codiert wird ?? Kartoffeldruck ??

    Solche Quätsche, wie dreamweaver, sind wie Handprothesen
    für Leute, die noch beide Hände haben - sie machen Mögliches
    ziemlich unmöglich.
    Wie code aussieht kannst u übrigens nur bewerten, wenn du
    weißt, was code ist, wie code aussehen kann, wenn er so oder
    so selbst geschrieben wurde . Kannst du das nicht, ist das ja
    eher wie ein Blick unter die Haube: chaotisch und nicht durch-
    schaubar.

    Anekdötchen gefällig ??
    Ich habe dreamweaver nicht benutzt, ich mußte mich damit
    während einer Ausbildung beschäftigen. Während der Prüf-
    ung zu diesem modul habe ich damit gekämpft nicht einfach
    eine page zu machen machen, wo groß drauf stand:
    creambeaver is bitch !!
    und habe ein paar Zeilen im Schnelldurchgang hingeschludert,
    fertig, gespeichert, Tschüß bis Montag, der Mist geht mr
    nicht ab.
  • Constantin
    Constantin
    Kann man Dreamweaver nicht mehr in der Code-Ansicht nutzen? ;)

    @DerPainter, ich würde für den Anfang auch https://wordpress.com/ empfehlen und wenn es später mit Domain sein sollte, dann https://wordpress.org/ und jemanden suchen, der dir das installiert. Ein Export der Daten wäre z.B. möglich: https://en.support.wordpress.com/export/
    Signature
  • lrekcanK
    Kann man Dreamweaver nicht mehr in der Code-Ansicht nutzen? ;)

    @DerPainter, ich würde für den Anfang auch https://wordpress.com/ empfehlen und wenn es später mit Domain sein sollte, dann https://wordpress.org/ und jemanden suchen, der dir das installiert. Ein Export der Daten wäre z.B. möglich: https://en.support.wordpress.com/export/
    Code-Ansicht von Dreamweaver ist ja nix anderes wie Codeansicht von z.B. Editor Phase 5 (den ich verwende). In der Code-Ansicht MUSST du Code können. Dreamweaver habe ich zwar auf dem Computer, aber selten benutzt. Nun, das Beste wird sein, ein CMS zu finden, das gestalterische Freiheiten zumindest ermöglicht, sprich Design von Code unabhängig ist. Und da geht nix ohne Erfahrung. Also eine Seite auswählen und Kompromisse müssen dann eben sein.
  • fluW_flU


    Und was glaubst du, was unter dieser Oberfläche, diesem
    what you see is wanking you gunt
    codiert wird ?? Kartoffeldruck ??

    Solche Quätsche, wie dreamweaver, sind wie Handprothesen
    für Leute, die noch beide Hände haben - sie machen Mögliches
    ziemlich unmöglich.
    Wie code aussieht kannst u übrigens nur bewerten, wenn du
    weißt, was code ist, wie code aussehen kann, wenn er so oder
    so selbst geschrieben wurde . Kannst du das nicht, ist das ja
    eher wie ein Blick unter die Haube: chaotisch und nicht durch-
    schaubar.

    Anekdötchen gefällig ??
    Ich habe dreamweaver nicht benutzt, ich mußte mich damit
    während einer Ausbildung beschäftigen. Während der Prüf-
    ung zu diesem modul habe ich damit gekämpft nicht einfach
    eine page zu machen machen, wo groß drauf stand:
    creambeaver is bitch !!
    und habe ein paar Zeilen im Schnelldurchgang hingeschludert,
    fertig, gespeichert, Tschüß bis Montag, der Mist geht mr
    nicht ab.
    Du verstehst es nicht oder ? Der Code kann einem doch am Arsch vorbei gehen solange die Seite funktioniert. Die funktioniert nunmal in Dreamweaver.
  • eppap

    Du verstehst es nicht oder ? Der Code kann einem doch am Arsch vorbei gehen solange die Seite funktioniert. Die funktioniert nunmal in Dreamweaver.
    Bist du Nuklearanlagen.Ingenieur oder was ??
    :-))))
  • fluW_flU
    Ja fällt dir nichts zu ein ne? Bin ich wieder mal siegreich davon gekommen. Ganz klar der Mann ( ich ) hat Recht
  • Page 1 of 4 [ 64 Posts ]

  • Sign in to respond or to ask a question.

Related topics and pictures