KunstNet uses Cookies. Details.
  • untermalung

  • Daxt3r
    Daxt3r untermalung
    ich hab' da mal'ne Frage ;)

    ...und zwar gehts um die Untermalung in der Ölmalerei, besonders in Bezug auf die Portraitmalerei. Ich versuche klassische Portraits zu malen (quasi wie die alten Meister). Ich hab mir dafür ein paar Lernvideos von einem Künstler aus Amerika besorgt. In einem Video macht er für ein Portrait eine Untermalung (und zwar eine ziemlich genaue) und in einem zweiten (anderen) Video malt er ein Portrait gleich direkt (ohne Untermalung) auf die Leinwand.

    Meine Frage lautet jetzt: Ist eine Untermalung bei der Portät-Ölmalerei (besonders wenn man in der klassischen Technik malen will) unbedingt notwendig, oder kann man die auch weglassen?

    Ich bitte um Hilfe!

    lg Dax
    Signature
  • lrekcanK
    Kommt auf die Technik an...wie bei alten Meistern in lasierender Malweise würde ich untermalen, bei pastosem Direktauftrag eher nicht.

    Beispiele: Pappe oder Leinwand mit grau getönter Kaseinfarbe flächig gleichmässig über die weisse Grundierung. Weisshöhungen während der Lasuren.

    http://www.douglasflynt.com/chambers_demo.html

    http://www.willemdolphyn.com/page_067.html

    http://www.douglasflynt.com/figurative.html

    Vorzeichnung oder Untermalung in kann in Tempera beginnen, später dann in dünnen Öllasuren.

    Grundlagen dazu auch Bücher von Kurt Wehlte und Max Doerner!
  • eirelagkrap
    Hallo,
    jeder " alte Meister" hat eine andere Technik, und, wenn man mit offenen Augen z.B durch die Gemäldegalerie in Berlin geht und sich z.B Rembrandt Bilder ansieht, stellt man fest, dass auch ein einzelner "alter Meister" ganz unterschiedlich gemalt hat.
    Selbstverständlich kann man sich Untermalungen auch sparen.
    Ich z.B bin ein "ganz schön alter Meister" und habe mich noch nie mit Untermalungen aufgehalten..
    Die Ambition "klassische Portraits" machen zu wollen halte ich für verschroben, schon weil man da nur echte Klassiker wie Goethe und Schiller portraitieren darf.
    Aer wahrscheinlich war nur der Malkurs so benannt und verkaufte sich so besser.
    Mein Tipp ist immer: malt keine klassischen Portraits sondern eure Freundin..
    wichtiger als die Untermalung ist ihr, dass du sie schön findest.

    Gruß Klaus
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • lrekcanK
    Daxt3r versucht klassische Portraits zu malen (quasi wie die alten Meister). Da würde ich schon versuchen, diesen Weg annähernd zu gehen. Ergebnisse solcher Bemühungen können so aussehen:

    Ausschnitt
  • eirelagkrap
    :-) Uiiii, das ging diesmal aber flott mit dem roten Punkt.
    So schnell kann man den Text ja gar nicht lesen.
    Ich würde hier ganz grundsätzlich zu Entspannungstechniken wie Autogenem Training raten.

    Klaus
  • eirelagkrap
    Ausschnitt

    Ganz der Opa!
    Super getroffen.
  • eirelagkrap
    Daxt3r versucht klassische Portraits zu malen (quasi wie die alten Meister).

    Welche den nun?
    Fra Angelico hat irgendwie anderst gemalt als Velasques, Rubens, Goya oder Picasso.

    Oder bist du einer der Übriggebliebenen, die lediglich zwischen "klassischer KKultur und "Negermusik" unterscheiden?

    Klaus
  • lrekcanK
    Weiter oben schrieb ich:

    Kommt auf die Technik an...wie bei alten Meistern in lasierender Malweise würde ich untermalen, bei pastosem Direktauftrag eher nicht.
  • eirelagkrap
    Ja, hatte ich gelesen.
  • lrekcanK
    Gelesen klar, verstanden auch?

    Übrigens, den Mirko Tzotschew find ich mal nicht schlecht bei euch.
  • Daxt3r
    Daxt3r
    danke euch beiden. vl hab ich mich falsch ausgedrückt. mein hauptanliegen liegt beim malen eines fotorealistischen porträts in öl. wer dann von mir gemalt wird liegt jetzt noch in den sternen (meine freundin wird aber sicher die erste sein die dran kommt). meine frage bezieht sich nur auf die videos die ich gesehn hab. beim einen malt er wie gesagt "gleich drauf los" auf die weiße leinwand. da reicht ihm (dem amerik. portraitmaler) eine einfache imprimitur völlig aus.
    im nächsten video (die videos sind mehr oder weniger unabhängig voneinander) beginnt er mit einer imprimitur, dann macht er eine posterstudy im kleinformat (fast schon so gut wie das tatsächliche portrait) und beginnt erst dann mit dem eigentlichen bild. dort macht er dann auch erstmal eine untermalung (auch schon ziemlich detailliert) und gibt dem bild dann in einem letzten arbeitsschritt in einem " formpass" das letztendliche aussehen. sieht absolut fantastisch aus.


    mich wunderts nun warum er in beiden videos zu gleich guten ergebnissen kommt. is die posterstudy und die untermalung quasi "nur zu lernzwecken" für anfänger? und er als pro schafft das auch gleich "vollé"?

    was stillleben betrifft interessiert mich das jetzt in diesem zusammenhang nicht die bohne :-P
    Signature
  • Daxt3r
    Daxt3r
    die farbe wird bei jedem arbeitsschritt (außer bei der imprimitur) ziemlich deckend aufgetragen... soweit ich das in dem video beurteilen kann
    Signature
  • eirelagkrap
    Hallo,

    nun haben die "alten Meister" nunmal gewöhnlich nicht vom Photo abgemalt.
    Die Untermalungen dienen hier selbstverständlich in erster Lienie dazu,
    ein Gerüst für den Bildaufbau zu erstellen, die Situation von Licht und Schatten zu klären usw, auf dünnen, schnell trocknenden Farbschichten leicht Korrekturen vornehmen zu können, um dann im sogenannten Impasto letzte Korrekturen vornehmen zu können und die Farbe zu größter Leuchtkraft und Plastizität zu steigern.
    Wenn man sowieso nur eine Photovorlage kopieren möchte, sind hier viele Zwischenschritte natürlich unnötig.
    Ich würde allerdings dazu raten von der Photorealismusidee Abstnd zu nehmen und einfach so, "nach der Natur" Portraits zu malen beginnen.

    Klaus
  • Xabu Iborian
    Xabu Iborian
    Ein fotorealistisches Portrait, in klassischer Technik, wie die alten Meister.

    Find ick juut :)
    Signature
  • Ganglion
    Ganglion
    Parkgalerie schrieb :Oder bist du einer der Übriggebliebenen, die lediglich zwischen "klassischer KKultur und "Negermusik" unterscheiden?
    Das also sagt für Dich Klaus(Parkgalerie) aus wenn jemand nicht die moderne Kunst mag und alte Meister bevorzugt !
    Ich mag auch keine abstrakte Kunst; uuh bin ich jetzt gleich Nazi..."hiiilfe uups mag aber die Bluesgitarristen"(mochte als Kind Mark Twain)..huch sind ja Schwarze..freute mich über Obamas Wahlsieg damals,bin jetzt wohl schwarzer Nazi.Warum stigmatisiert Ihr Leute die keine moderne Kunst mögen als Nazis ? Nazis sind Leute die andere in Schubladen pressen weil es deren Weltbild,Auffassung usw nicht entspricht !
    Wenn ich sehe das solche dahingeklatschten Bilder 15 Mio-- 25 Mio kosten und gekauft werden und in Afrika hungern Leute dann frag ich mich wer die Nazis sind ! Das was solche Künstler oder Käufer tun,nach außen multi kulti aber in schicken pompösen Villen wohnen Hausangestellte in Niedriglöhnen halten usw, in Saus und Braus leben... naja und wenn zu Weihnachten mal bischen spenden oder ne' Charity-Party schmeißen Ihr Gewissen reinwaschen !
    Das sind für mich Heuchler !
    Kunst ist was gefällt,wenn jemand son abstraktes Werk mag ist doch okay ich mag es eben nicht, dahinklatschen kann ich auch,trotzdem tituliere ich niemanden ins negative oder beleidige jemanden oder bezichtige Ihn als dessen, ist alles Negermusik wie Parkgalerie es getan hat(also Daxtr unterschwellig als Nazi zu tituliren)!
    Manche Leute sind nicht weit entfernt Nazis zu sein in dem sie Leute vorverurteilen was Sie zu mögen haben und wenn man das nicht gut findet... schon peng bist Nazi-oder einer der Übriggebliebenen ewig Gestrigen usw weil Du das oder dies nicht magst !
    Kranke Welt !
  • Daxt3r
    Daxt3r
    @ Klaus: Danke für deine Antwort! Damit kann ich endlich mal was anfangen ;)

    @ Gagnlion: Bitte stoß hier in meinem Fragethread keine politische Diskussion. Sinn und Zweck meiner Frage war es eine gute Antwort zu bekommen und die hat Klaus mir geliefert. Wenn ich eine Admin wär, würde ich den Thread jetzt schließen ;)
    Signature
  • Daxt3r
    Daxt3r
    @ Parkgallerie: du hast mich eindeutig falsch verstanden. ich will nicht irgendeinen portraitmaler imitieren. Ich will einfach nur Portraits malen, die hinsichtlich plastizität und farbgebung realistisch wirken. (die alten meister ham uns das schließlich schon recht gut vorgemacht). Portraits mit Bleistift zeichnen ist gut und schön, aber portraits in öl zu malen, mit dem pinsel quasi "zu modellieren" is nochmal ne ganz andere herausforderung
    Signature
  • lrekcanK

    was stillleben betrifft interessiert mich das jetzt in diesem zusammenhang nicht die bohne :-P
    Schon klar, war ja nur wegen der Vorgehensweise. Aber nun scheint dir ja geholfen zu sein.

  • Ganglion
    Ganglion
    Ja Daxtr das würde ich auch gern in Öl. Bei mir eher Ölgemälde mit Landschaften und Stillleben und Genremalerei(Stillleben wie Willem van Aelst usw) ! Wünsche Dir viel Glück und Gelingen !
    Wollte was Parkgalerie meinte mal nicht so stehen lassen und sollte man auch nicht weil man nicht beleidigend sein sollte. Er hat Dich kurz vorverurteilt aber Dir etwas geholfen(obs die Sache revidiert ist eine andere Seite),aber man sollte nett und höflich zueinander sein ohne Voerurteile...das sollte man eben mal nicht außer Acht lassen auch wenns vielleicht hier nicht reingehört und damit möchte ich auch nicht weiter mich zu äußern ist eben alles gesagt !
    Es geht ja auch um das Helfen zu Deinen Fortschritten um die Kunst an sich und eben keine politsche Plattform.
    Einen Tipp kann ich Dir geben,da ich ja auch in Öl ab und zu male nimm mal hochglanzlackierte Spanplatten wenn in Öl malst und viel Malmittel..immer schön flüssig halten die Ölfarbe das glänzt schön und kannst tolle Effekte mit erzielen !
    Hinterher einen Firniss drauf !
    Mehr kann ich auch erst einmal nicht weiterhelfen außer Schwarz und Weiß brauchst Du am meisten bei der Ölfarbe !
    Bis dann und mach weiter so ;-)
    Vorzeichnen tun die meisten mit Holzkohle bei Ölbildern.
  • eirelagkrap
    Als ich kürzlich, in der Fitnessstudio-Sauna unbedarft auf eine Frage zu einem kaputten Wasserhahn antwortete, hatte ich wohl soviel Gesprächsbereitschaft signalisiert, dass ich nun vollständig informiert wurde: Über die geldgierigen Studiobetreiber, die Banker, die wissen, was gespielt wird, die gescheiterte Demokratie, die zunehmende Gottlosigkeit der Menschen, die französischen Truppen in Mali, die dort nur wegen des Goldes seien und über Allah, der schon immer zum Verzehr von Bio-Lebensmitteln afgefordert habe, letztendlich lassen sich offensichtlich jegliche Menschheitsprobleme lösen, wenn alle Menschen Allah folgen und Bio essen.

    Ich habe darauf keine Lust mehr.

    Lieber Ganglion,
    mit deiner beeindruckenden Themenvielfalt:
    -Bilder, die 25 Millionen kosten,
    -Hunger in Afrika
    -Nazis
    -Niedriglöhne
    - pompöse Villen
    -abstrakte Kunst
    -Multikulti

    wirst du ohne mich zurecht kommen müssen.

    Klaus
  • Page 1 of 2 [ 27 Posts ]

  • Sign in to respond or to ask a question.

Related topics and pictures