KunstNet uses Cookies. Details.
  • Was kann ich für Zeichnungen verlangen?

  • Miriam Bergner
    Miriam Bergner Was kann ich für Zeichnungen verlangen?
    Ich weiß, es gibt schon ein Forum mit dem Thema, jedoch habe ich einfach wirklich nicht die geringste Ahnung, was ich für meine Zeichnungen verlangen könnte. Es wäre sehr nett, wenn ihr mir vielleicht weiterhelfen könntet :)
  • paul gribov
    paul gribov
    Interessant, ich will auch Zeichnungen verkaufen, kommt nur auf den Arbeitsaufwand und subjektive Wirkung an.
    50 euro für ca 3 bis 4 stunden arbeit bei 6 bis 8 stunden ca 150 usw für ne 20 bis 30 stunden will ich schon locker 200 bis 250. Ich berechne es mit den Arbeitsaufwand!
  • paul gribov
    paul gribov
    Musst beachten was für Format das ist, auf großen Format sehr aufwändige Sachen,... würde ich über 100 euro und so verlangen! Für kleine einfache Zeichnungen net all zu viel!
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • Miriam Bergner
    Miriam Bergner
    Okay, vielen Dank ;)
  • absurd-real
    n´ Sack Kartoffeln :)
    Signature
  • eppap

    n´ Sack Kartoffeln :)

    Sag' wo und Morgen bin ich der Kartoffelkönig.


  • VBAL
    VBAL
    Paul Gribov, Hast du `ne Stoppuhr auf dem Tisch...?

    Was ist eigentlich aus dem guten alten Zitieren geworden?
  • eppap


    Was ist eigentlich aus dem guten alten Zitieren geworden?


    Das Zitieren geht jetzt so, wie ich heraus fand:
    du klickerst auf den button "Antworten". Dann siehst du unter
    dem Editorenfenster den Beitrag, den du zitieren willst. Den
    mußt du ganz einfügen und dann erst ggf die Teile entfernen,
    die du doch nicht zitieren willst.
    Awwei so wie isch das doo g'maach' hann... :-)))

  • VBAL
    VBAL
    Aha!
    Also, warum ähmfach wan`s ah kombliziert geht, odda was?
  • paul gribov
    paul gribov
    Absurd ich liebe dich, du bist manchmal so witzig!=D
  • Peter Preis
    Bei meiner Ausstellung am Hobby-Künstler Markt der nur 1 Tag dauerte setzte ich die Preise am Morgen etwas etwas höher an. Im Laufe des Tages lernte ich die Reaktionen der Besucher zu meiner Arbeit kennen. Der Markt verlief für alle Aussteller mit all den schönen Kunstweken echt schlecht. Ich war alleine der Bilder ausstellte. Die Worte der Besucher zu meiner Arbeit waren im Grossen und Ganzen zufriedestellened. Doch niemand wollte kaufen. Am späteren Nachmittag musste ich meine Preisvorstellung etwas tiefer ansetzen um doch noch etwas zu verkaufen.

    Den Preis mache ich unter folgenden Punkten:

    1. Wieviel kostet der Austellplatz
    2. Arbeitszeit fürs Gemälde sowie Sunden am Markttag
    3.Materialkosten ( Farbe, Pinsel, Rahmen usw.)
    4. Transport
    5. Abdeckung für Beschädigung
    6. Persöhnliche Einschätzung: Wie lange male ich schon? (Du kennst dich selbst am besten).
    7. Wieviel kosten die Kurse die ich besuchte
    8. Niemand arbeitet gratis!!

    Setze den Preis besser gut an habe Mut, doch bleib etwas realistisch. Die Besucher versuchen die Preise an der Austellung zu drücken. Dazu ist Markt! Lasse dich mit dem Vorstellugs- Preis nicht runter kriegen. Falls dem Käufer das Bild was wert ist soll er auch was bezahlen. Die Vorausstzung zum Kauf ist: ,,Der Platz die richtige Zeit sowie die richtige Person. Der Käufer weis zuvor ob er das Gemälde nach seinen Kriterien kaufen mag!

    Viel Spass und Mut, verkaufe deine Arbeit gut!!

  • simulacra
    simulacra
    Der Käufer weiß aber vielleicht auch, dass er sich gerade auf einem Hobby-Künstler-Markt bewegt...
    :)
    Die Sprache ist der Ursprung aller Missverständnisse.
  • Daniel Cool
    Gut ist, wenn für jede Brieftasche was im Angebot ist.
    Signature
  • nighthawk
    nighthawk
    peter, da hast du den ersten fehler gemacht, den man als kunstverkäufer machen kann - du hast die preise nach unten korrigiert. das darfst du nicht. die preise für kunst dürden nur steigen, deswegen sollte man sie am anfang nicht zu hoch ansetzen. na gut, hobbykünstlermarkt ist sowieso egal. da interessiert niemanden, was mit deinen preisen passiert. du wirst ja nicht von galeristen oder sammlern beobachtet, die dann ihre schlüsse ziehen, wenn deine preise plötzlich in den keller rutschen. mein tip wäre kleinere sachen für wenig geld anzubieten - was für 20-30, 50€. sowas nehmen die leute gerne mit, ohne sich viel gedanken um das liebe geld zu machen. und du hast wenigstens einen teil der unkosten raus. ausserdem ist es ja wohl nur ein hobby von dir. die meisten leute geben nur geld für ihre hobbies aus, und du verdienst sogar was damit. allein das ist doch schon was.
  • Daniel Cool

    Grundsätzlich gilt:

    Mit Kunst und Tieren handelt man nicht.

    P.S. ... Man kann aber auch mal ne Ausnahme machen.
  • AAA---------
    Auch ich habe Verlangen. Nach einem Zeichen.
  • schroedinger
    schroedinger zeich(N)en
    möglichst signifka(n)t.
    :)
  • simulacra
    simulacra
    Schroederikate Quintessenz. Nicht zu verwechseln mit der Quadrupelfuge!
    :)
    Signature
  • Page 1 of 1 [ 19 Posts ]

  • Sign in to respond or to ask a question.

Related topics and pictures