KunstNet uses Cookies. Details.
  • Ist eine Zukunft als Künstlerin für mich möglich?

  • absurd-real
    wieso machst
    du eigentlich Absätze im
    Text an Stellen wo sie
    nicht dem Rede/Lese
    -Fluss dienlich
    sind sondern eher für Verwirrung
    sorgen
    ?
    Signature
  • eirelagkrap
    Seltsam.
    Ich kann in den letzten Beiträgen keinen einzigen Absatz erkennen.
  • Xabu Iborian
    Xabu Iborian
    Muhahaha, Du Gourmet Du.

    Da wo die Zeile bricht, setzt sie sich tatsächlich nicht zwangsläufig ab.

    Die ursprüngliche Frage bleibt bestehen, allerdings in Bezug auf die kunstvollen Zeilenumbrüche.

    Signature
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • Roderich
    Roderich
    ein ästhet in allen lagen eben.
    ich bevorzuge übrigens 3-lagig, wundert mich immer wieder wer 4-lagiges kauft und worin die motivation dafür wohl liegen mag.
    Signature
  • absurd-real
    ja ne, mein ich doch. seht her, so sehr verwirrte er mich damit ;)
    Signature
  • tsueBenibaS
    Liebe Angela,
    mit 17 Jahren stehen dir viele Türen offen und mir persönlich gefallen deine Bilder sehr gut.
    Rückblickend, nach langer Zeit künstlerischen Schaffens, kann ich dir folgendes raten:

    1.) Mache weiter, übe, zeichne, lerne neue Techniken, experimentiere und habe Spass, du wirst sehen, du wirst immer besser werden und deinen Stil entwickeln.
    2.) ein Studium ist in gewissem Umfang noch Voraussetzung, um im professionellen Kunstmarkt Anerkennung zu finden.
    Es wird dir die Mitgliedschaft in BBK und Künstlersozialkasse und die freiberufliche Tätigkeit ohne große Probleme ermöglichen.
    Die Techniken und das Handwerk sind natürlich auch nicht zu verachten.
    3.) Bleibe dir treu und entwickle Selbstbewußtsein
    Du bist Künstlerin, Du drückst Dich in Bildern aus, Du hast ein Talent und Du bist nicht vom Urteil anderer abhängig.
    Eine Abhängigkeit vom Urteil anderer entsteht in dem Moment wo du Anerkennung benötigst und von deiner Kunst leben willst/musst.

    Niemand, ob Kunstprofessor, Kritiker, Künstler oder normaler Mensch, sollte meiner Meinung nach ein Werk zu beurteilen. Es handelt sich um den Ausdruck eines Künstlers. Es kann lediglich Technik und Handwerk und Stil und Talent beurteilt werden.
    Natürlich spielt der Geschmack des jeweiligen Betrachters ebenfalls eine Rolle als auch das Verlangen nach Anerkennung als beeindruckende Persönlichkeit.
    Es wird auch vereinzelt Künstlerkollegen geben, die dich angreifen und negativ aburteilen. Die Mehrzahl der Kunstschaffenden wird dir jedoch meiner Erfahrung nach freundlich und wohlgesonnen entgegenkommen, so wie es sein sollte.

    Nimm die Kommentare hin wie sie kommen. Freue dich über die guten, ziehe dir aus den negativen Kommentaren was du willst, auch diese können durchaus inspirierend sein, aber lass dich nicht beeinflussen.

    Du weisst, das du am Anfang stehst, du übst um besser zu werden und du strebst ein Studium an. Sofern du einen Drang in dir spürst dich künstlerisch auszudrücken, wird es dich ein Leben lang begleiten und dir Freude bereiten. Ob du davon leben kannst wird sich zeigen. Ich wünsche es dir von Herzen.
    Eine alternative Möglichkeit Geld zu verdienen ist allerdings oft nötig um unabhängig und frei von Druck zu arbeiten.

    Selbst ohne Studium gibt es für Künstler in Zeiten des www einige Möglichkeiten Ihre Werke zu präsentieren und zu verkaufen.
    Hier zählt allein der Geschmack des Käufers, wenn deine Bilder gefallen werden sie gekauft. Aber wie schon oben erwähnt erleichtert ein Studium natürlich vieles.

    In diesem Sinne, mach weiter und viel Spaß :D
  • daednU
    Niemand, ob Kunstprofessor, Kritiker, Künstler oder normaler Mensch, sollte meiner Meinung nach ein Werk zu beurteilen. Es handelt sich um den Ausdruck eines Künstlers. Es kann lediglich Technik und Handwerk und Stil und Talent beurteilt werden

    schönes eigentor :-)
  • eirelagkrap

    Liebe Angela,
    mit 17 Jahren stehen dir viele Türen offen und mir persönlich gefallen deine Bilder sehr gut.
    Rückblickend, nach langer Zeit künstlerischen Schaffens, kann ich dir folgendes raten:



    Hallo Sabine,
    da ist ja schön, dass sich hier auch erfahrene Kollegen zu Wort melden und mit Rat und Tat zur Seite stehen.
    Da ich hier im Forum noch nie etwas von dir gelesen habe und jetzt auf die Schnelle auch über Google nichts gefunden habe, wäre es schön, wenn du dich kurz mit deinem künstlerischen Lebenslauf vorstellen könntest.
    Es könnte Angela sicher helfen, deine Rat besser einzuordnen.

    Viele Grüße,
    Klaus
  • xylo
    xylo
    Ich verstehe folgenden Satz von Sabine Beust nicht:

    "Niemand, ob Kunstprofessor, Kritiker, Künstler oder normaler Mensch, sollte meiner Meinung nach ein Werk zu beurteilen"

    Wenn dieser Satz stimmt, dann ist das Künstlerleben ein Streichelzoo.


    Signature
  • Gris 030
    Gris 030
    eben nicht ,.deshalb gibt es ja noch raubtiergehege
    .
    Signature
  • daednU
    ähm das ist gutes altes künstlerpathos
    etwas hippie.esk
    aber sie schreibt ja im satz darauf das gerade gegenteil :-)
  • efwe
    efwe
    ...Niemand, ob Kunstprofessor, Kritiker, Künstler oder normaler Mensch, sollte meiner Meinung nach ein Werk zu beurteilen. Es handelt sich um den Ausdruck eines Künstlers. Es kann lediglich Technik und Handwerk und Stil und Talent beurteilt werden. [...] Es wird auch vereinzelt Künstlerkollegen geben, die dich angreifen und negativ aburteilen. Die Mehrzahl der Kunstschaffenden wird dir jedoch meiner Erfahrung nach freundlich und wohlgesonnen entgegenkommen, so wie es sein sollte.

    abgesehen davon dass auch kritiker etc. normale menschen sind, beurteilt man sowieso nur was du als beurteilenswerte punkte "freigegeben" hast also "wie es sein sollte" :D
    Nimm die Kommentare hin wie sie kommen. Freue dich über die guten, ziehe dir aus den negativen Kommentaren was du willst, auch diese können durchaus inspirierend sein, aber lass dich nicht beeinflussen. ..
    ein schlag ins gesicht fuer jeden der sich die nach deiner meinung unnoetige muehe macht seine zeit fuer ein paar saetze zu opfern! btw. wiedersprichst du dich da ja staendig selbst- und beeinflussen laesst sich zumindest hier im kn eh niemand- normalerweise wird entweder geschwiegen oder geschimpft usw. so konstruktiv (dam. meine ich aber nicht "schoen, gefaellt mir") die meinung auch sein mag...

    Signature
  • redeorhcs_ sag ich auch immer
    das sind keine fehler, das ist mein stil.
  • kceierdsednur
    .
  • Ganglion
    Ganglion
    Voll und ganz zu Recht rundesdreieck was du schreibst...nur Heuchler,Speichellecker,Arschkriecher,Provokanten das den Herren dort gefällt,Honig ums Maul schmieren,Schmierenkomödien abziehen nur so kann man versklavt...äh verkauft und angenommen werden...arbeiten für die Hirarchie !
  • daednU
    völliger bullshit den das arme flachwerk da brabbelt
    so ist es seit dem 2o.Jhrd nicht mehr
    zum glück :-)
  • Ganglion
    Ganglion
    Glaub Reiser da irrst du Dich.
    Nur wer sich verkaufen kann und auf deren Welle mitschwimmt wird Ruhm ernten ansonsten gehst Du unter.
    Das war so ist so wird immer so sein !
    Nur wenige werden es mit Ehrlichkeit und Fleiß schaffen.
    Derer geringen Prozentsatz wird kaum ins Gewicht fallen.
  • kceierdsednur
    .
  • Ganglion
    Ganglion
    eisgekühlter Pommerlunder dazu Schinken
  • eirelagkrap
    :-)
    Obwohl, wenn ich mir die ganzen hier bald herumwimmelnden Kunsthuren vorstelle, ich glaub ich will das doch nicht.

    Klaus
  • Page 6 of 7 [ 131 Posts ]

  • Sign in to respond or to ask a question.

Related topics and pictures