KunstNet uses Cookies. Details.
  • Digital- oder Analogmalerei? :-)

  • AleX
    AleX

    auffaellig erscheint mir der ehrgeiz vieler digitalbildner, ihre arbeiten 'wie analog' erscheinen zu lassen. das ist schade und die verpasste chance auf eine eigenstaendige digitalkultur.


    Das ist dann so wie die Vegetarier/Veganer, die sich aus Tofu Schnitzel, Steaks und Wurst nachbasteln.



  • redeorhcs_
    bon, nachtrag:
    ich scheitere schon am begriff digitale malerei. bei mir laeuft alles ueber stylo, maus und tastatur. zeichnen, (an)malen, schneiden, kleben, radieren, einkopieren, klonen (gaensefuesschen jeweils dazudenken). undo und redo, manchmal auch farbwerte nachtraeglich veraendern, texte einfuegen und wieder verwerfen - alles eins. ist es digitale malerei, wenn ich das pinselwerkzeug geklickt habe, ist es auch noch digitale malerei, wenn ich den digitalpinsel auf kreide, kohle, filzer oder sonstwas schalte. oder ist es digitale malerei, wenn es mal mehr und mal weniger wie gemalt wirkt, und falls: wer oder welcher wert entscheidet darueber. ich kann mir nicht helfen, mir taugt die uebernahme der alten ordnung hinten und vorne nicht.

    andrerseits:
    meine lieblingsgeschichte, nur ganz kurz, war vor knapp 11 jahren. ein (analog zeichnender) redakteur schickte mir meinen kruscht mit der naseruempfenden anmerkung 'das ist ja wohl am computer gemacht' zurueck. am computer gemacht, das ahnte ich umgehend, bedeutete
    ein kreatives wie gesellschaftliches no-go, ein fail auf allen nur denkbaren ebenen. die -zugegeben bloede- pointe: die bilder waren haus- und handgemacht, analog, traditionell, federn und tusche. er hatte das auf den fotokopien irgendwie uebersehen. so verwirrend. :)

    aber jetzt schlafen, gute nacht.
  • eppap

    hallo-
    original/unikat- das scheint mir das groesste hindernis fuer digikunst um auf gleiche hoehe bewertet zu werden wie zb ein einzelstueck von hand. bei traditionellen drucken hielt man es bisher so, dass nach einer bestimmten auflage der druckstock vernichtet wurde. (oder auch das foto-negativ). (hm wer weiss ;)) und auch ein "original"-datei koennte ins nirvana geschickt werden, wenn man nur wollte, so dass nur der analoge auswurf zurueckbleibt.
    vielleicht sollte man den besonderen sinn einens originals anfangen zu bezweifeln? mehr gewicht auf den in_halt legen und den wert eines werkes daran messen? ist der wert eines originals den nicht auch eine "kuenstlich" buergerliche erfindung? moeglicherweise aber taeusch ich mich! wollte das aber nur amal hier in den raum werfen--

    Das Original - die ganzen herausfindbaren Wahrheiten
    - ist sicher einige eigene threads wert.
    Wird es so gesehen, daß die Kunstperson das Original sein kann,
    die Quelle immer neuer Bilder zu sich entwickelnden Themen, statt
    der Produkte, die in ihrer (relativen) Unveränderlichkeit weit weniger
    brisant sind als eine Person, ist das Bild auf die Plätze gesetzt und
    auch der Bildner.
    Im 21. Jahrhundert - also 100 Jahre zu spät.
    Auf die Bürgerlichkeit, die Besitzqualität und Wertsteigerungsmanie
    von Werken kann ich gerade nicht eingehen - Schnee liegt, noch.

  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • Xabu Iborian
    Xabu Iborian
    Doch, AleX, das war ernst gemeint :)

    Passt schon alles so wie geschrieben.

    Ich denke, dass ich verstehe was Du schreibst, hoffe ich, vielleicht meinst Du ja aber auch etwas ganz anderes als das, was Du schreibst.
    Dann, Mea Culpa. ;-)

    Ich komme mit Deinen Vergleichen nicht wirklich zurecht.

    Habe ich behauptet, Du hättest geschrieben Massenproduktion sei schlecht?

    Schön, Massenproduktion ist also erst einmal wertfrei. :-)
    Das hast Du aber nicht geschrieben.

    Du hast geschrieben:
    Massenware wird durch neue Massenware immer wieder verdrängt und verlieren dadurch an Wert .

    Welchen Wert? Beurteilt nach welchen Kriterien? Nach dem Wert elitären Schaffens?

    Ferner hast Du geschrieben:
    Massenware befriedigt Bedürfnisse, Einzelstücke wecken den Ehrgeiz oder die Gier, sie zu besitzen, grundsätzlich, kommt dann auch auf das Einzelstück an. Damit bekommt es einen Wert und wird anders behandelt, als einb x-beliebiger Farbdruck

    Die hier vorgenommenen Wertungen sind sicherlich nicht in meinem Kopf. :)
    Warum diese mit Wert verbundene Gegenüberstellung, wenn Du es doch wertfrei siehst?
    Warum die Betonung, das eine würde Bedürfnisse befriedigen?
    Und, es bekommt erst und dadurch einen Wert, dass es besessen werden will?
    Dann haben Schweden Möbel und Ei Telefone, Massenware, einen sehr hohen Wert :)

    Keine Wortklauberei, sondern etwas differenzierteres Betrachten an Stelle von populistischen Vergleichen.

    Was haben Vegetarier mit digitaler oder analoger Malerei zu tun? ;D

    Was genau wolltest Du mit Deinem ersten Post ausdrücken?


    Signature
  • VBAL
    VBAL
    Ich bin Mensch.
    Ich erlebe die Welt über alle meine Sinne.
    Ich nehme sie war, visuell, olfaktorisch, haptisch, auditiv, gustatorisch...

    Ich will die Kunst mit all meinen Sinnen erleben:-)

    In diesem Sinne...
  • heinrich
    @VBAL

    "Ich bin Mensch.
    Ich erlebe die Welt über alle meine Sinne.
    Ich nehme sie war, visuell, olfaktorisch, haptisch, akustisch, gustatorisch...

    Ich will die Kunst mit all meinen Sinnen erleben:-)

    In diesem Sinne..."

    Was soll der Spruch?
    :-}
    Willst du hier alle Kuscheltiere noch mehr exsaltieren,
    als sie ohnehin schon sind?

    Die Sinne!

    Nach einer der Wahrnehmungstheorien,
    (die ich hier nicht ausbreiten möchte,)
    stehen unsere 5 Sinne an untersten sechsten Stelle der Wahrnehmung!

    Die Künstler bedienen sich davon,
    und freuen sich noch darüber!
    MEINE FÜNF SINNE!!!
    DER GIPFEL DER EXTASEEEEEE....
    :-}

    Zurück zum Thema:

    Analogisch oder digital...
    Die Frage ist nicht zu beantworten....

    Was wäre wenn, wir versuchen
    unsere Bilder nicht nach ihrer Machart zu klassifizieren,
    sondern nach dem Ort,
    wo sie ausgestellt werden?

    Ich kann analogisch digital arbeiten...
    oder digital analogisch...
    Alles ist möglich...

    Ich kann sogar das Bild nach bunten Kästchen sticken...
    Geht auch..
    Voll digital...

    :-}
    Signature
  • VBAL
    VBAL
    Exaltiertheit ist mir ein Gräuel.
  • daednU
    ich fürchte
    doch das es schon ne auswirkung
    auf den original franz marc besitzer
    hat wenns tausende reproduktionen
    + nachahmer gibt---
    und vivaldi kann man auch nicht
    mehr hören da in dauereinsatz
    bei werbung + im bahnhof...

    klar ein digitales kunstwerk
    ist beliebig 1 zu 1 kopierbar
    trotzem kann es sein dass
    der gleiche künstler
    sowas gutes nicht nochmal schafft
    weil eben auch hier der zufall
    mitspielt............
  • AleX
    AleX

    ich fürchte
    doch das es schon ne auswirkung
    auf den original franz marc besitzer
    hat wenns tausende reproduktionen
    + nachahmer gibt---
    und vivaldi kann man auch nicht
    mehr hören da in dauereinsatz
    bei werbung + im bahnhof...


    .


    Ich glaube nicht, dass einem ein Original Marc langweilig werden kann, wenn man weiss, dass z.B. die "weidenden Pferde III" bei einer Auktion 2008 für 24 Millionen Dollar verkauft wurden. Je mehr Drucke, desto mehr wird das Original wert.


  • AleX
    AleX
    Doch, AleX, das war ernst gemeint :)

    Passt schon alles so wie geschrieben.

    Ich denke, dass ich verstehe was Du schreibst, hoffe ich, vielleicht meinst Du ja aber auch etwas ganz anderes als das, was Du schreibst.
    Dann, Mea Culpa. ;-)

    Ich komme mit Deinen Vergleichen nicht wirklich zurecht.

    Habe ich behauptet, Du hättest geschrieben Massenproduktion sei schlecht?

    Schön, Massenproduktion ist also erst einmal wertfrei. :-)
    Das hast Du aber nicht geschrieben.

    Du hast geschrieben:
    Massenware wird durch neue Massenware immer wieder verdrängt und verlieren dadurch an Wert .

    Welchen Wert? Beurteilt nach welchen Kriterien? Nach dem Wert elitären Schaffens?

    Ferner hast Du geschrieben:
    Massenware befriedigt Bedürfnisse, Einzelstücke wecken den Ehrgeiz oder die Gier, sie zu besitzen, grundsätzlich, kommt dann auch auf das Einzelstück an. Damit bekommt es einen Wert und wird anders behandelt, als einb x-beliebiger Farbdruck

    Die hier vorgenommenen Wertungen sind sicherlich nicht in meinem Kopf. :)
    Warum diese mit Wert verbundene Gegenüberstellung, wenn Du es doch wertfrei siehst?
    Warum die Betonung, das eine würde Bedürfnisse befriedigen?
    Und, es bekommt erst und dadurch einen Wert, dass es besessen werden will?
    Dann haben Schweden Möbel und Ei Telefone, Massenware, einen sehr hohen Wert :)

    Keine Wortklauberei, sondern etwas differenzierteres Betrachten an Stelle von populistischen Vergleichen.

    Was haben Vegetarier mit digitaler oder analoger Malerei zu tun? ;D

    Was genau wolltest Du mit Deinem ersten Post ausdrücken?




    Vergiss es, ich habe keine Lust auf Wortklaubereien. Geh raus und laufe eine Runde um den Block, wenn Du frustig drauf bist.
    Trage Deine Meinung zum Thema bei, dann reden wir weiter, aber auf solche Kindereien habe ich keinen Bock.
    Dich interessieren meine Antworten doch nur soweit, dass Du neue Fragen draus basteln kannst...das mach mal ohne mich.

    Einen schönen Tag noch
  • Xabu Iborian
    Xabu Iborian
    Auch noch einen schönen Tag :-)
    Signature
  • eppap
    Wie ich an dem schon erwähnten Rangierbahnhof für Bilder
    sehen konnte, ist es nicht immer eindeutig und auch nicht
    einfach zu sehen: analog gemacht und zum Zeigen ein di-
    gitales Abbild gezogen oder digital gemacht.

    Ohne diese Typen, die versuchen vorzutäuschen, sie
    hätten Etwas gemalt, was aber nur der Anwendung von
    Filtern (die diese nicht mal selbst geschrieben haben)
    zu verdanken ist, da wäre es jetzt einfach gütig und
    lässefähr zu sein.
  • daednU
    jo der künstler soll
    sich richtig anstrengen
    einfach aufm filterbutton
    drücken das geht nicht in dtl. :-)
  • eppap
    Leider doch und in Dtlnd ist es dann
    so, daß der Idiot schreit: "Kunst !!! "
  • daednU
    ich befürchte
    auch wenn ich
    GENAU weis
    das nur ein paar
    knöpfe gedrückt
    wurden
    kanns mir
    immer noch gefallen :-)
  • eppap
    Klar.
    Aber du schreist sicher nicht:
    "Kuuunst !! Gefällt mir !!
  • daednU
    ok
    interesante frage
    es gibt zb comix mit weniger
    kunst drinnen die ich gelungener finde
    als andere,...

    ok wenn der der knöpfchendrücker
    ne IDEE umgesetzt hat
    darf ich dann KUNST
    schreien ??
  • eppap
    Klar.
    Jetzt muß ich aber den Boden machen....
  • daednU
    bist du
    fliesenleger?
  • redeorhcs_
    vielleicht nochmal zur verdeutlichung: die funktion pinselwerkzeug heisst so, weil der hersteller sie willkuerlich so genannt hat. sie koennte auch ganz beliebig anders heissen, oder nur eine nummer haben, oder ein icon. der 'pinsel' veraendert pixelwerte, wie alle anderen funktionen auch.

    allgemein scheint die digitalbildnerei in den letzten paar jahren forsch in die vergangenheit zu schreiten statt in eine moegliche zukunft. ich las mal, dass es heutzutage filter gibt mit klangvollen namen wie 'monet' oder auch 'van gogh'. in meinem uraltkasten heissen die filter noch schnoede emboss, enhance, dilute, oder hoechstens noch -schnalz!- 'neon glow'. am eigentlichen prinzip, naemlich dem simplen verschieben der eigenschaften ausgewaehlter pixel, hat sich aber glaube ich nichts veraendert.
  • Page 5 of 6 [ 111 Posts ]

  • Sign in to respond or to ask a question.

Related topics and pictures